FXCM verbessert Trading Station Web 2.0

By | 18. März 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Der Onlinebroker FXCM hat seine Handelsplattform Trading Station Web 2.0 nochmals verbessert. So sollt die Handelserfahrung für Trader optimiert werden. FXCM hat hier insbesondere Target Levels von Trading Central integriert. Auf diesem Weg sollen Trader von nun an mit nur einem Klick Trade-Setups auf der Basis fachspezifischer technischer Analysen erhalten. Hierzu wurde im Chart ein Symbol eingefügt. Mit nur einem Klick können Trader ein empfohlenes Trading-Level im Chart darstellen lassen.

Jetzt direkt bei FXCM anmelden

Trading-Central-Widget integriert

Neu ist auch das Trading-Central-Widget. Hierüber erhalten Trader aktuelle Trading-Setups. Darüber hinaus zeigt ein direktes Overlay Widerstände, Unterstützungen, Pivots und wichtige Targets für Ein- und Ausstiege direkt im Chart an. Realisierbare Trading-Levels sind rund um die Uhr verfügbar und werden regelmäßig aktualisiert. Zudem wurden die Chart-Tools verbessert, damit Trader ihre Charts noch individueller gestalten können und beispielsweise Flaggen oder Pfeile einfügen können. Die Handelsplattform bietet des Weiteren neue vorinstallierte Layouts, die Trader entsprechend ihres Tradingstils auswählen können.

Tools von Analyse-Anbieter

Trading Central gehört zu den führenden Anbietern von Analysen und Nachrichten aus der Wirtschaft. Auch FXFlat arbeitet mit dem internationalen Research-Team zusammen. Die Angebote von Trading Central helfen Tradern dabei, sich auf dem Finanzmarkt zurechtzufinden. Das Unternehmen bietet technische Analysen auf der Basis einer individuellen Methodik. Die Chartanalysen von Trading Central basieren auf eigens entwickelten mathematischen Indikatoren und Algorithmen. Die Analysen von Trading Central umfassen auch die meist gehandelten Währungspaare wie EUR/USD oder USD/JPY.

FXCM Trading Station Web 2.0

Moderne Handelsplattform von FXCM

Die Trading Station Web 2.0 von FXCM ist als Web-Version sowie als mobile Handelsplattform nutzbar und wurde von FXCM selbst entwickelt. Dazu wurde unter anderem Feedback und Daten von Tradern einbezogen. Über die Plattform können Trader Währungen, Indizes und Rohstoffe über nur eine Plattform handeln sowie Echtzeitkurse verfolgen. Darüber hinaus stehen zahlreiche voreingestellte Indikatoren zur Verfügung. Trader erhalten regelmäßig E-Mail-Benachrichtigungen über den Stand ihrer Trades.

Die Trading Station Web 2.0 bietet zudem exklusive Tools wie den Ordertyp Good Till Date. Darüber kann man die Gültigkeit einer Order auf eine genaue Zeit einstellen. Dazu kommen Streaming News und Real Volume Indikatoren. Die Handelsplattform kann über ein Demokonto mit „Spielgeld“ von 50.000 Euro getestet werden.

 

Jetzt direkt bei FXCM anmelden

Umfangreiches Charting-Paket

FXFlat stellt seinen Tradern über Marketscope ein umfangreiches und kostenloses Charting-Paket zur Seite. Hierüber könnten Trader direkt aus dem Chart heraus handeln sowie Alarmsignale für Kurse erkennen. Dazu kommen Chart-Tools, die beispielsweise das Einzeichnen von Trendlinien erlauben. Trader können über die Trading Station zudem automatisierte Strategien umsetzen. Hierbei helfen Tools zum Strategie-Backtesting. So können Trader eine Strategie zunächst testen, bevor sie diese im Handel einsetzen. Dazu kommen Einstellungen, die bei der Optimierung von Strategien helfen.

Handelsplattform mit guter Tradingerfahrung

Eine gute Handelsplattform unterstützt Trader im Handel und ermöglicht eine gute Tradingerfahrung. Über die Handelsplattform von Brokern erhalten auch private Trader Zugang zu internationalen Finanzmärkten. Heute erlauben es die technischen Möglichkeiten, dass über eine solche Plattform nicht nur Orders platziert werden, sondern auch zahlreiche weitere Funktionen zur Chartanalyse oder für automatisierte Strategien vorhanden sind. Oft sind auch Wirtschaftsnachrichten, Kurse in Echtzeit oder Wirtschaftskalender integriert. Diese sollten im besten Fall kostenlos sein. Letztendlich übermitteln Trader über die Handelsplattform eine Order an ihren Broker. Dieser leitet den Auftrag dann an die Börse weiter.

FXCM Handelsplattform Trading Station Web 2.0

Mehrere Orderarten nutzbar

Viele Broker stellen mehrere Orderarten zur Verfügung, darunter auch Stop-Orders. Diese können ins Risikomanagement eingebaut werden, um Verluste zu vermeiden. Unter den Charting-Tools sind in der Regel in Indikatoren und Zeichenwerkzeuge zu finden. Darüber hinaus sollten Handelsplattformen, die auch auf automatisierte Strategien ausgelegt sind, über Backtesting-Systeme zum Test einer Strategie verfügen.

Jetzt direkt bei FXCM anmelden

Handelsplattform für unterwegs

Heute bieten die meisten Broker ihre Handelsplattform zudem als mobile Anwendung an. So können Trader zumindest einen Teil der Funktionen auch über ihr Smartphone nutzen und von unterwegs handeln.

FXFlat bietet mehrere mobile Handelsplattformen an. Diese können kostenlos neben der Web-Plattform genutzt werden. Diese Option nutzen viele Trader, um sowohl von unterwegs wie auch am heimischen PC handeln zu können. Die mobile Variante wird stetig mit der Web-Variante synchronisiert. Trader können daher über beider Versionen auf ihre Trades und Informationen zugreifen.

Über die mobile Plattform können Trader rasch und unkompliziert auf ihr Konto zugreifen. Regelmäßig werden Updates durchgeführt, damit die mobile Tradingplattform immer auf dem neuesten Stand der Technik ist. FXFlat bietet mobile Handelsplattformen für iOS und Android an. Auch auf technische Indikatoren haben Trader hier Zugriff.

FXCM Handelsplattformen

 

Vor Brokerwahl Tradingplattformen vergleichen

Bevor man sich für einen neuen Broker entscheidet, sollten Trader insbesondere die Handelsplattform des Brokers testen. Nicht jeder Broker bietet die gleichen Plattformen an. So setzt FXCM mit der Trading Station Web 2.0 auf eine individuell aufgebaute Plattform. Beim Test der Plattform und ihrer Funktionen hilft ein kostenloses Demokonto, über das Trader die Plattform unter realen Bedingungen testen können. FXFlat bietet hier ein Demokonto an, auf dem ein virtuelles Guthaben von 50.000 Euro nutzbar ist.

Jetzt direkt bei FXCM anmelden

Handelsplattform sollte zu persönlichen Anforderungen passen

Beim Vergleich unterschiedlicher Plattformen sollte man darauf achten, dass man auf alle gewünschten Märkte und Handelsinstrumente sowie passende Orderarten zugreifen kann. Auch die möglicherweise anfallenden Kosten sollten geprüft werden. Darüber hinaus sollte man sich über das Demokonto mit den Charting-Tools vertraut machen. Wichtig ist zudem, dass bei Fragen zur Tradingplattform ein Kundensupport erreichbar ist. Idealerweise bietet der Broker auch Schulungsmaterialien oder Webinare zur Einführung in die Handelsplattform an. Vor allem im Forexhandel ist es sehr wichtig, dass die Handelsplattform eine sehr schnelle Orderabwicklung erlaubt. Bei der Entscheidung für einen Broker spielt somit immer auch die Handelsplattform eine Roll, die zu den persönlichen Anforderungen passen sollte.

Broker auf Forexhandel spezialisiert

FXCM hat sich auf den Handel mit Forex und CDFs spezialisiert und wurde 1999 gegründet. Trader erhalten hier Zugang zum Forexmarkt, dem größten und liquidesten Markt der Welt. Der Broker bietet immer wieder innovative Trading-Tools und Schulungen. Bei FXCM können Trader im Forexhandel mehr als 39 Währungspaare an fünf Tagen in der Woche rund um die Uhr handeln. Diese können über den bekannten MetaTrader 4, aber auch über die gerade erweiterte Trading Station gehandelt werden. Im Forexhandel bei FXCM ist die erste Währung stets die sogenannte Basiswährung, die zweite die Gegenwährung. Trader handeln bei FXCM Währungen also stets in Paaren.

Jetzt direkt bei FXCM anmelden

Hauptwährungspaare im Angebot

FXCM bietet im Forexhandel selbstverständlich viele Hauptwährungspaare an. Der Handel kann über ein kostenloses Demokonto getestet werden. Der Broker bietet enge Spreads, die je nach Währungspaar variieren. Aktive Trader mit hohem Handelsvolumen können hier das Handelskonto „Active Trader“ wählen und so zu günstigen Konditionen handeln. Wer sein Portfolio mit CFDs auf Aktienindizes oder Rohstoffe diversifizieren will, kann alle Märkte über nur eine Plattform handeln. Hier stehen verschiedene Orderarten zur Verfügung. Immer wieder nimmt FXFlat auch neue Orderarten in sein Angebot auf.

FXCM Demokonto

Das Eröffnungsformular für ein Demokonto

Mindesteinlage von 200 Euro

Ein Voraussetzung zur Kontoeröffnung bei FXFlat ist eine Mindesteinlage von 200 Euro. Das Konto kann mit wenigen Klicks direkt online eröffnet werden. Neben den Spreads und den Finanzierungskosten fallen bei FXFlat keine weiteren Kosten an. Lediglich bei Aktien-CFDs werden Transaktionsgebühren bzw. Bearbeitungsgebühren fällig.

Unterstützung durch Analysen und Schulungen

Der Broker bietet zudem zahlreiche Finanzanalysen zu Devisen, Aktien und Indizes an. Dieser richten sich insbesondere an Trader, die auf der Suche nach Tradingideen sind. Auch Studien, Anlageempfehlungen und ein Wirtschaftskalender sind vorhanden. Zudem stehen auf der Tradingplattform des Brokers Kurse in Echtzeit zur Verfügung. Charts können in verschiedenen Zeitintervallen und Darstellungsformen wie Linienchart oder Kerzenchart angezeigt werden. Zur Technischen Analyse finden zudem immer wieder Schulungen statt.

Jetzt direkt bei FXCM anmelden

Fazit: FXCM verbessert Handelsplattform

Der Forexbroker FXCM stellte kürzlich Optimierungen an seiner Handelsplattform Trading Stateion Web 2.0 vor, die die Handelserfahrung von Trader nochmals verbessern sollen. Neu sind Target Levels von Trading Central. Mit nur einem Klick erhalten Trader Trade-Setups, die auf fachspezifischen technischen Analysen basieren. Trader können zudem ein individuelles Trading-Level wählen und direkt im Chart anzeigen lassen.

FXFlat verbessert sein Angebot stetig und nimmt beispielsweise immer wieder neue Orderarten in sein Sortiment auf. Die Handelsplattform Trading Station Web 2.0 wurde individuell entwickelt. Dabei wurde auch Feedback von Tradern einbezogen. Der Broker bietet mehrere Tradingplattformen an, die auch als mobile Anwendung nutzbar sind.

Eine weitere neue Funktion ist das Trading-Central-Widget mit aktuellen Trading-Setups. So sehen Trader unter anderem wichtige Targets für Ein- und Ausstiege direkt im Chart. Darüber hinaus hat FXCM die Chart-Tools seiner Plattform nochmals verbessert. Charts lassen sich nun mit Flaggen oder Pfeilen noch individueller gestalten. Zudem sind weitere Layouts verfügbar, die sich an den Handelsstil des Traders anpassen lassen.

FXCM bietet die Trading Station schon lange als Alternative zum MetaTrader 4 im Forexhandel an. Hierüber können Trader unter anderem 39 Währungspaare, aber auch CFDs, handeln. Die Plattform ist auch mobil verfügbar und wurde von FXCM selbst entwickelt. Die Plattform bietet viele Funktionen wie innovative Orderarten, Indikatoren und ein kostenloses Charting-Paket. Trader werden per E-Mail regelmäßig über den Stand ihrer Trades benachrichtigt. Auch automatisierte Strategien lassen sich über die Trading Station umsetzen.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER