Argus FX Forex Handel – der Forex-Broker im Test

Unser Forexhandel.org Broker des Monats: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Neue 50% schnellere App
  • Krypto, Forex & CFDs handeln
  • Jetzt auch reale Aktien handeln!
  • Profesionelle Trading Plattform
  • Faire Handelskonditionen

WEITER ZUM BROKER DES MONATS

ArgusFX ist kein reiner Forexbroker, sondern ermöglicht auch den CFD-Handel. Der Anbieter ist Teil der Argus Stockbrokers Ltd. Die 2003 gegründete Gesellschaft hat ihr Hauptbüro auf Zypern und unterhält eine Niederlassung in Deutschland, dementsprechend ist Argus nicht nur durch die zypriotische CySEC, sondern auch durch die deutsche BaFin reguliert und kann damit auch hohen Sicherheitsansprüchen genügen. Der STP-Broker möchte seinen Tradern die bestmöglichen Konditionen in Verbindung mit guten Services bieten. Der Verzicht auf eine Mindesteinlage beim Standardkonto und die variablen Spreads sprechen nicht nur Einsteiger, sondern auch erfahrene Trader an, die hier davon profitieren, über Argus auf einen großen Liquiditätspool zugreifen zu können. Gehandelt werden kann entweder über den populären MetaTrader 4 oder die proprietäre Plattform Argonaut. Einzelheiten über die Argus FX Forex Erfahrungen nun in unserem Testbericht.

  • Regulierung durch CySEC und BaFin
  • STP-Marktmodell
  • 60 Forexpaare
  • Keine Mindesteinlage
  • Deutschsprachiger Kundendienst
  • MetaTrader 4 und proprietäre Plattform

Zum Broker des Monats eToro - Reale Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln

Argus FX: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab:keine Mindesteinzahlung
Max Hebel: bis zu 1:30, abhängig vom Risikoprofil
Spread EUR/USD:variable Spreads ab 0,7 Pips
Handelsgüter:bis zu 60 Forexpaare
Bonus:Wechselnde Promotions verfügbar / in der Regel kein Einzahlungsbonus, sondern Free Trades oder Zusatzleistungen
Demokonto:kostenlos und unbefristet
Plattformen:MetaTrader 4, eigene Handelsplattform
Zur Webseite:https://www.argusfx.com/de/
Das erwartet Sie bei Argus FX

Das erwartet Sie bei Argus FX

1. Handelsangebot: rund 60 Devisenpaare bei Argus FX

Ein breit genug aufgestelltes Handelsangebot ist ein Kriterium, das bei der Entscheidung für einen Forexbroker einen prominenten Platz einnimmt. Daher haben wir im Argus FX Forex Test zunächst das Portfolio des STP-Brokers betrachtet. Trader finden bei Argus FX 60 Forexpaare vor, die Majors und Minors ebenso wie eine nicht geringe Anzahl an Exoten. Abgerundet wird das Handelsangebot von Argus durch Aktien, Futures und Rohstoffe, die bei dem Broker am Spot-Markt gehandelt werden können, ebenso wie Differenzkontrakte auf Indizes, Anleihen und Rohstoffe. Wer also später seine Argus FX Forex Erfahrungen um den Handel mit anderen Finanzprodukten ergänzen möchte, kommt bei diesem Broker auf seine Kosten.

Zum Broker des Monats eToro - Reale Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln

Mit 60 Forexpaaren ist das Handelsangebot von Argus FX gut und differenziert aufgestellt. Die variablen Spreads sind recht eng, alle Konditionen können in einer tabellarischen Übersicht eingesehen werden. Neben Devisenpaaren können CFDs, Aktien, Futures und Rohstoffe bei dem Broker mit STP-Marktmodell gehandelt werden.

Argus FX

2. Handelskonditionen – variable Spreads bei Argus

Der Broker Argus FX verzichtet für das Basiskonto auf eine Mindesteinlage und kann daher als kundenfreundlich bezeichnet werden. So können Einsteiger mit geringen Beträgen bei diesem Anbieter ihre ersten Erfahrungen im Forexhandel machen. Bei Argus FX sind die Spreads variabel und beginnen beim Standardkonto durchschnittlich bei 0,7 Pips, während sie beim Pro-Konto bei 0 Pips beginnen. Für das Währungspaar EURUSD betragen die durchschnittlichen Spreads auf dem Standardkonto derzeit ca. 1,8 Pips.

Beim Pro-Konto ist eine Mindesteinzahlung von 200 US Dollar erforderlich, um von den günstigeren Spreads zu profitieren, dafür fällt bei diesem Kontotyp eine Provision für den Broker an, die 0,50 US Dollar pro Halfturn bzw. Mini-Lot beträgt. Darüber hinaus ist Argus FX bereit, besonders aktiven Tradern mit großem Handelsvolumen individuelle Angebote zu unterbreiten, hierzu kann man den Kundenservice kontaktieren, am besten bevor das Handelskonto zum ersten Mal kapitalisiert wird.

Für private Trader liegt der maximale Hebel im Forexhandel bei 1:30, damit entspricht Argus FX den Vorgaben der europäischen MiFID Richtlinie, die den Schutz der Kunden vorsieht. Auch auf eine Nachschusspflicht verzichtet der Broker. Professionelle Trader können sich entsprechend einstufen lassen und dann Hebel von bis zu 1:500 nutzen.

Zum Broker des Monats eToro - Reale Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln

Argus FX erhebt beim Standardkonto keine, beim Pro-Konto nur eine vergleichsweise geringe Mindesteinlage von 200 US Dollar. Darüber hinaus unterscheiden sich die Konten im Wesentlichen bei den Spreads bzw. Provisionen, beide Kontotypen sehen ein STP-Marktmodell vor, Hedging und Scalping sind ebenso erlaubt wie E/As.

Diese Vorzüge sprechen für Argus FX

Diese Vorzüge sprechen für Argus FX

3. Demokonto bei Argus FX: kostenlos und dauerhaft

Der STP-Broker Argus FX gibt interessierten Tradern die beste Möglichkeit, den Leistungsumfang, das Handelsangebot und auch die Plattform(en) zu prüfen, ohne dazu echtes Geld einsetzen zu müssen – nämlich ein kostenfreies Demokonto. Die Demo kann zeitlich unbegrenzt und mit dem vollen Funktionsumfang der Handelsplattform genutzt werden, auch die Auswahl der Kontowährung, des Hebels und des virtuellen Guthabens liegt bei den Tradern selbst. Bis zu  500.000 Euro „Spielgeld“ lassen sich für erste Argus FX Forex Erfahrungen nutzen.

So können Einsteiger in einer realistischen Handelsumgebung und mit Echtzeitkursen den Forexhandel kennenlernen, ohne Eigenkapital zu riskieren. Aber auch erfahrene Trader nutzen gern ein Demokonto, denn es erlaubt das Austesten und Verbessern neuer Strategien ohne Risiko. Ein Demokonto bei Argus FX lässt sich mit nur wenige Angaben und in kurzer Zeit einrichten.

Das bei Argus FX verfügbare kostenfreie und zeitlich nicht limitierte Demokonto ermöglicht Tradern das Testen von Handelsplattform, Finanzprodukten und Brokerservice, und zwar sowohl auf dem PC als auch mobil. Das Demokonto kann auch später neben dem Handel mit dem Live-Konto als Testumgebung genutzt werden.

Zum Broker des Monats eToro - Reale Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln

4. Zwei Konten für Argus FX Forex Erfahrungen

Der zypriotische Broker mit Niederlassung in Frankfurt beschränkt sich bei den Konten auf zwei Modelle. Die Unterschiede sind nicht groß – Kontowährungen, Handelsangebot und mögliche Strategien sind dieselben, auch die Nutzung der Handelsplattform MT 4 bzw. Argonaut ist bei beiden Modellen möglich. In jedem Fall sind auch die Spreads variabel. Einsteiger, die sich für das Standardkonto entscheiden, müssen keine Mindesteinlage tätigen, während das Pro-Konto eine Mindesteinzahlung von 200 US Dollar oder dem entsprechenden Betrag in Euro voraussetzt. Bei beiden Kontomodellen agiert Argus FX als STP-Broker, die Unterschiede beschränken sich auf die Höhe der Spreads. Eine Vorstellung lässt sich anhand des Forexpaars EURUSD vermitteln, bei dem die Spreads mit einem Standardkonto durchschnittlich 1,6 Pips betragen, mit einem Pro-Konto mit 0,3 Pips viel niedriger ausfallen, dafür werden bei diesem Kontotyp jedoch Provisionen gezahlt.

Ein Handelskonto kann in einem überschaubaren Prozess online eingerichtet werden. Der Broker erfragt Angaben zur Person, zur finanziellen Situation des Kunden und zur Handelserfahrung. Die Zugangsdaten werden nach der Prüfung der Angaben per E-Mail vermittelt, für ein Pro-Konto ist anschließend eine Mindesteinzahlung erforderlich. Eine Legitimierung durch das Einsenden gültiger Ausweisdokumente gehört zu den Voraussetzungen, um später Auszahlungen tätigen zu können.

Bei Argus FX haben Trader die Wahl zwischen zwei Kontotypen, die sich in der Auswahl der handelbaren Güter, der Software und Strategien gleichen. Unterschiede gibt es bei den (variablen) Spreads, die beim Pro-Konto deutlich günstiger sind, allerdings fällt dann auch eine Provision an. Überdies ist beim Pro-Konto eine niedrige Mindesteinzahlung von 200 US Dollar vorausgesetzt.

Argus FX ist ein reiner STP-Broker

Argus FX ist ein reiner STP-Broker

5. Der Kundenservice bei Argus FX

Wenn Fragen auftauchen oder Probleme geklärt werden müssen, schätzen es nicht nur Anfänger, wenn sie sich an einen kompetenten Support wenden können – am besten jederzeit und auch auf Deutsch. Auf dem Gebiet des Kundenservice fallen die Argus FX Erfahrungen positiv aus. Der Broker unterhält eine deutsche Niederlassung in Frankfurt, so dass der Kundenservice telefonisch über eine deutsche Rufnummer erreichbar ist. Hinzu kommt die Möglichkeit, sich schriftlich per E-Mail, Kontaktformular oder Fax an den Broker zu wenden. Überdies steht auf der Website von Argus FX ein Live-Chat Modul zur Verfügung.

Auch im Bildungsbereich kann Argus FX überzeugen, denn auf der Website findet sich eine umfassende FAQ als Erstanlaufstelle für zahlreiche Fragen. Darüber hinaus bietet der Broker seinen Tradern auch Webinare an, wenn auch nicht regelmäßig, dafür aber sogar auf Deutsch. Außerdem stehen Tools für den Handel zur Verfügung, darunter ein Wirtschaftskalender, ein Margin-Rechner und ein Swap-Calculator. Ein wöchentlicher Marktreport und laufende Markt-Nachrichten sowie Tools zur Technischen Analyse gehören ebenfalls zum Serviceangebot, manches davon jedoch nur auf Englisch. Schätzenswert ist ebenfalls, dass Kunden bei Argus einen VPS-Service nutzen können und so von beschleunigter Orderausführung und einer Verkürzung der Latenzzeiten profitieren.

Trader können sich bei Argus FX sogar auf Deutsch und über eine deutsche Rufnummer an den Kundenservice wenden, denn der Broker unterhält eine Niederlassung in Frankfurt. Weitere Kontaktmöglichkeiten, darunter ein Live-Chat, sind ebenfalls vorhanden. Auch das Informations- und Bildungsangebot kann als gut bezeichnet werden, leider liegt nicht alles in vollem Umfang auf Deutsch vor. Gleiches gilt für die Trading- und Analysetools.

Zum Broker des Monats eToro - Reale Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln

6. Handelsplattform: MetaTrader 4 oder Argonaut

Die Qualität der Handelsplattform trägt maßgeblich zur zufriedenstellenden Ausführung erfolgreicher Trades bei. Daher gehört ein Blick auf die Plattform zu unserem Argus FX Forex Test. Wie viele andere Broker setzt Argus FX auf Bewährtes und bietet seinen Tradern die Nutzung des MetaTrader 4 an. Trader weltweit kennen und schätzen den MT 4 – und zwar sowohl wegen der komfortablen Bedienbarkeit als auch wegen des großen Funktionsumfangs. Zahlreiche voreingestellte Indikatoren erleichtern den Forexhandel, überdies kann der MT 4 dank zahlreicher Erweiterungen ganz individuell konfiguriert werden. Auch das Erstellen und Anwenden sogenannter Expert Advisors ist möglich und erlaubt den automatisierten Handel.

Als wir uns bei unserem ArgusFX Test über die verfügbaren Handelsplattformen informiert haben, konnten wir feststellen, dass bei diesem Broker der beliebte MetaTrader 4 kostenlos genutzt werden kann. Die Handelsplattform ist bei Einsteigern vor allem wegen ihrer guten Strukturierung und leichten Bedienbarkeit beliebt. Professionelle Trader schätzen MetaTrader 4 vor allem wegen der vielen Funktionen und zusätzlichen Analyse-Tools. Hier können die Nutzer das Beste aus den Kurs-Charts herausholen und sogar der automatisierte Handel ist möglich. Der MetaTrader kann nicht nur webbasiert oder stationär genutzt werden, sondern auch über mobile Apps.

Neben dem beliebten MT 4 bietet Argus FX eine proprietäre Handelsplattform an. Der „Argonaut“ lässt sich praktischerweise mit dem MetaTrader 4 synchronisieren, so dass Trader beide Plattformen parallel nutzen können. Außerdem kann mit dem Argonaut auch Social Trading betrieben werden. Argus FX erleichtert über die Möglichkeit, die Trades und Strategien erfahrener Signalgeber zu kopieren, Einsteigern den Zugang zum Forexhandel. Auch der Austausch innerhalb der Social Trading Community unterstützt und beschleunigt den Lernprozess. Für aktive, erfolgreiche Trader ist Social Trading eine Möglichkeit, als Signalgeber Zusatzeinkommen zu generieren.

Argus FX kommt Tradern mit dem Angebot zweier Handelsplattformen entgegen, die überdies synchron verwendet werden können. Der intuitiv bedienbare, sehr funktionale MT 4 und der Argonaut mit dem eingebundenen Social Trading ergänzen sich zum Vorteil der Nutzer.

Der MT4 für verschiedene Geräte

Der MT4 für verschiedene Geräte

7. Mobiler Handel: Welche Apps finden sich bei Argus FX?

Da Trader zunehmend über ihre Tablets oder Smartphones auf das Handelskonto zugreifen, sind mobile Lösungen längst nicht mehr nur ein „nice to have“, sondern wichtiger Bestandteil des Services bei einem Broker. Daher bietet auch Argus FX nicht nur die stationäre bzw. browserbasierte Version der Plattformen an. Den populären MetaTrader 4 gibt es ohnehin längst nicht nur als downloadbare Software für das Desktop, sondern auch mit einer webbasierten Version. Diese ist in den Browsern von Tablets gut aufzurufen. Daneben können Trader im Apple Store bzw. über Google Play echte mobile Apps für iOS- und Android-basierte Endgeräte kostenlos herunterladen. Dank der Synchronisationsmöglichkeit der hauseigenen Plattform Argonaut müssen sich Trader auch hier mobil nicht einschränken.

Bei Argus FX stehen Tradern alle Versionen des MetaTrader 4 zur Verfügung, also auch mobile Apps für iOS und Android. Die Plattform Argonaut kann mit dem MT 4 synchronisiert werden.

Zum Broker des Monats eToro - Reale Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln

8. Argus FX in der Fachpresse

Trotz einer deutschen Niederlassung läuft Argus FX bislang unter dem Radar der deutschsprachigen Fachpresse hindurch. Ein wenig anders sieht es aus im englischsprachigen Bereich, hier gibt es bereits einige Reviews, die die Seriosität des Brokers unterstreichen. Die meisten Rezensenten schätzen die transparente Darstellung der Kosten und Konditionen, die verhältnismäßig engen Spreads und die hohe Sicherheit aufgrund solider zypriotischer bzw. deutscher Regulierungen.

Einige Auszeichnungen konnte der STP-Broker schon heimholen. Neben dem „Trading Star 2016“ unlängst den Award „Most Reliable Forex Broker“, der Argus bei den UK Forex Awards von 2018 verliehen wurde. Die aktuellen Nachrichten und Auszeichnungen können auf einer Unterseite der Website eingesehen werden.

Obwohl der Broker noch keine Fülle von Presseberichten vorweisen kann, wurde Argus FX bereits ausgezeichnet, unlängst für die Zuverlässigkeit. Wie die transparente Darstellung der Konditionen und die Regulierungen zeigen, handelt es sich hier um einen durchaus seriösen Anbieter.

Starten Sie Ihren eigenen Argonaut

Starten Sie Ihren eigenen Argonaut

9. Die Zahlungsmethoden des Brokers

Bei manchen Forexbrokern können Trader Ein- und Auszahlungen vollständig ohne Gebühren seitens des Anbieters ausführen. Dies ist bei Argus FX nicht der Fall. Als Zahlungsmöglichkeiten können deutsche Trader die Kreditkarte, die Banküberweisung, aber auch Neteller oder Skrill nutzen. Bei Einzahlungen per Kreditkarte fällt seitens des Brokers eine Gebühr i1,35 Euro an, bei Auszahlungen immerhin 1,8 % des Auszahlungsbetrags. Banküberweisungen hingegen sind seitens Argus FX nicht mit Kosten verbunden. Wer Skrill nutzt, zahlt bei Auszahlungen ebenfalls 1,8 % des Auszahlungsbetrags. Bei Neteller wird eine Einzahlungsgebühr von 0,60 Euro erhoben, die Auszahlungsgebühr beträgt hier 1,5 % des Auszahlungsbetrags. Auch die beliebte Sofort-Überweisung kann genutzt werden, hier fallen 2 % bei Einzahlungen an und 0,15 Euro Auszahlungsgebühren. Die Wertstellung der angewiesenen Summen unterscheidet sich je nach Methode. Wer eWallets oder die Kreditkarte nutzt, hat das Geld fast sofort zur Verfügung, während eine Banküberweisung 1 – 3 Werktage in Anspruch nehmen kann.

Ein- und Auszahlungen bei Argus FX können per Kreditkarte, durch Banküberweisung oder Sofort-Überweisung, aber auch mithilfe von Neteller oder Skrill vorgenommen werden. Abgesehen von der Banküberweisung erhebt der Broker Ein- und Auszahlungsgebühren, die allerdings nicht hoch sind.

Zum Broker des Monats eToro - Reale Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln

10. Wie seriös ist Argus FX?

Die Seriosität eines Forexbrokers ist wohl das allerwichtigste Kriterium – denn was nutzen die besten Konditionen, wenn sich die Gewinne später in Schall und Rauch auflösen? Deshalb gilt der Blick um Argus FX Test auch der Sicherheit. Bei der Regulierung kann dieser Broker punkten, denn Argus FX kann nicht nur die Regulierung des Hauptbüros durch die zypriotische CySEC vorweisen – da der Broker eine Niederlassung in Frankfurt am Main betreibt, ist er damit auch durch die deutsche Finanzaufsichtsbehörde BaFin reguliert.

Wie es den Vorgaben der MiFID Richtlinie entspricht, verwahrt Argus FX die Gelder seiner Kunden auf separate Konten, getrennt vom Firmenvermögen. Auf diese Weise sind die Einlagen im Falle einer Insolvenz nicht Teil der Konkursmasse und der Broker hat keinen Zugriff auf die Kundengelder.

Argus FX ist nicht nur durch die CySEC reguliert. Deutsche Trader handeln über die Frankfurter Niederlassung des Brokers und genießen so die Sicherheit, die eine Regulierung durch die deutsche BaFin bietet. Das macht Argus FX zu einem seriösen Broker.

Handeln Sie auf einer regulierten Anlageplattform - Argonaut

Handeln Sie auf einer regulierten Anlageplattform - Argonaut

Zum Broker des Monats eToro - Reale Aktien, CFDs, Forex & Kryptos handeln

Fazit: Kaum Mängel im Argus FX Test

Wie die Argus FX Forex Erfahrungen in unserem Test zeigen, kann dieser STP-Broker mit zahlreichen Pluspunkten aufwarten. Neben der soeben besprochenen umfassenden und seriösen Regulierung sei hier erwähnt, dass der Broker die Orders seiner Kunden als STP-Broker direkt weitergibt und keinen Einfluss auf die Kurse nimmt. Die Zugangsbedingungen sind dank des Verzichts auf eine Mindesteinzahlung und die engen Spreads günstig. Da die Hebel für private Trader bei maximal 1:30 liegen, der Broker ausdrücklich auf die Risiken des Forexhandels hinweist und auf eine Nachschusspflicht verzichtet, ist auch der Sicherheit beim Trading Genüge getan. So können Kunden dieses Brokers das Handelskonto auch im Fall eines Margin Call nicht überziehen. Informations- und Bildungsmaterialien können teils in deutscher Sprache genutzt und das Erlernte im kostenlosen, unbefristeten Demokonto geübt werden, bevor die Entscheidung für ein Echtgeld-Handelskonto bei Argus FX fällt. Bei den Handelsplattformen ist besonders überzeugend die Synchronisation der hauseigenen Plattform mit dem MetaTrader 4, so dass auch Social Trading bei Argus FX genutzt werden kann. Für aktive bzw. professionelle Trader sind besondere Konditionen und im Einzelfall auch höhere Hebel möglich, und zwar in Absprache mit dem Kundenservice. Letzterer wird bei Argus dank der Niederlassung in Frankfurt auch auf Deutsch und unter einer deutschen Rufnummer angeboten. So bleiben bei diesem seriösen, wenn auch noch vergleichsweise wenig bekannten Broker kaum Wünsche offen, wenn man mit Argus FX Forex Erfahrungen machen will.

Unser Forexhandel.org Broker des Monats: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Neue 50% schnellere App
  • Krypto, Forex & CFDs handeln
  • Jetzt auch reale Aktien handeln!
  • Profesionelle Trading Plattform
  • Faire Handelskonditionen

WEITER ZUM BROKER DES MONATS