Zum Jahresanfang: Bitcoin Allzeithoch – und dramatische Kurskorrektur

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 12.01.2021


Der immer wieder totgesagte Bitcoin erweist sich zum Jahreswechsel als sehr vital – und volatil. Innerhalb eines Monats konnte die Kryptowährung einen neuen Kursrekord bei 41.400 US Dollar einstellen, allerdings nur für kurze Zeit. Nachdem die neue Rekordmarke erreicht war, fiel der Kurs praktisch über Nacht und liegt am Wochenbeginn zum 11. Januar 2021 um rund 7.000 US Dollar niedriger. Der Beginn einer neuen Talfahrt – oder eine überfällige Korrektur?

  • BTC Allzeithoch und drastische Korrektur
  • Bitcoin knackt die Marke von 41.000 US Dollar
  • Rücksetzer von mehr als 7.000 US Dollar über Nacht
  • Unterstützungen werden zunächst gehalten
Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investoren Schutz

Turbulente Nacht zum Wochenbeginn für den Bitcoin

Forexhandel.org Icon TippsIn der Nacht zum 11. Januar fiel der Bitcoin-Kurs zeitweise auf 32.500 US Dollar, und das nach einer über Wochen ausgesprochen starken Aufwärtstendenz. Inzwischen haben sich die Kurse bei rund 35.000 US Dollar wieder eingependelt. Vorausgegangen war eine Welle von Verkäufen. Wie Analysten rasch herausfanden, trennten sich vor allem Anleger, die ihre BTC-Guthaben nur kurze Zeit gehalten hatten, von der Kryptowährung. Offenbar Strategien der Gewinnmitnahme, wie der Überblick über die Kontobewegungen auf der Bitcoin-Blockchain zeigt.

Rund die Hälfte der Kurzzeit-Anleger stieß zwischen dem 8. und 10. Januar ihre Coins ab. Und wie immer, wenn der Bitcoin „Wellen schlägt“, werden alle anderen Kryptowährungen in Mitleidenschaft gezogen. Dennoch erreicht in diesen Tagen die Anzahl der Großanleger, der sogenannten „Wale“ mit Guthaben von mehr als 1.000 Einheiten Bitcoin, neue Höchststände, und die unbeirrbaren Langzeit-Anleger, für die Bitcoin als digitales Gold gilt, lassen sich ebenfalls nicht beirren.

dramatische Bitcoin Kurskorrektur

Bitcoin-Verkäufe in Millionenhöhe praktisch über Nacht

Die gegenwärtige Volatilität ist Anlegern der ersten Stunde, die dem Bitcoin seit Jahren folgen, nichts neues, eine ähnliche Rallye mit noch stärkeren Kurskorrekturen machte die Kryptowährung auch 2017 während des Bitcoin-Hypes mit. Erstaunlich ist derzeit allerdings der Umsatz mit Derivaten. In der Nacht zum 11. Januar wurden Bitcoin-Long-Positionen in dreistelliger Millionenhöhe bewegt. Die Aktivität auf Kryptobörsen und im außerbörslichen Derivatehandel ist zur Zeit so hoch wie nie, wie beispielsweise die bekannte Exchange Binance verlauten ließ.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investoren Schutz

Prognosen für den Bitcoin Kurs

Forexhandel.org Icon StrategieSicher ist, dass die Woche für Krypto-Anleger und Analysten äußerst interessant zu werden verspricht. Die Kurskorrektur zum Wochenbeginn wird von den meisten Experten als hinnehmbar betrachtet, gemessen an den enormen Zugewinnen allein im letzten Monat. In der Intraday-Ansicht scheint sich bereits eine Erholung abzuzeichnen, deshalb hoffen Anleger darauf, dass die Unterstützung bei 33.376 US Dollar unangetastet bleibt. Der nächste Widerstand liegt bei 35.075 US Dollar, ein Wert, denn die Kryptowährung am 11. Januar nicht überwinden konnte – gelingt es, über diese Marke hinwegzukommen, ist ein erneuter Anstieg auf über 40.000 US Dollar wieder im Bereich des Möglichen, fällt die Unterstützung, könnten die Kurse unter 30.000 US Dollar absinken.

Jahresanfang Bitcoin Allzeithoch

Bitcoin bleibt wichtig

Trotz der erwiesenen Volatilität bleibt BTC der Marktführer unter den Kryptowährungen –  aufgrund seines langjährigen Bestehens, aber auch dank der hohen Marktkapitalisierung. Bitcoin beansprucht für sich allein mehr als drei Viertel der Marktkapitalisierung in Kryptowährungen insgesamt – die verbleibenden Coins, darunter Erfolgsmodelle wie Ethereum, müssen sich zusammen mit dem Rest begnügen.

Gelauncht wurde die erste digitale Währung 2009 im Kielwasser der internationalen Finanzkrise.  Der bis heute anonyme Entwickler Satoshi Nakamoto wollte mit der blockchain-basierten Coin eine dezentrale, nutzerverwaltete und vor allem nicht manipulierbare Alternative zu Fiatwährungen anbieten. Zunächst wurde das Konzept nur zögerlich und sozusagen in kleinem Kreis aufgegriffen. Inzwischen hat die Blockchain jedoch deutliche Relevanz für verschiedene Industrien und Bereiche erlangt.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investoren Schutz

Blockchain: Grundlage für die digitale Transformation

Forexhandel.org Icon Managed AccountsDas „Gerüst“ des Bitcoin ist die Blockchain. Über die Client-Software des BTC werden Transaktionen zwischen den teilnehmenden Computern ausgeführt, aber auch verwaltet. Die Daten zu sämtlichen Zahlungen in Bitcoin werden in Datenblöcken niedergelegt, die verarbeitet, komprimiert und dann an die immer weiter wachsende Kette von Blöcken angehängt werden. Nachträgliche Änderungen oder Eingriffe sind nicht möglich – die Daten können beliebig eingesehen werden, die Nutzer bleiben jedoch anonym. Blockchains werden daher gern mit gläsernen Tresoren verglichen, die Zugriffsrechte hat nur der Inhaber des privaten Schlüssels, der Zahlungen autorisiert.

Zu den Coins der ersten Stunde, wie Bitcoin, sind längst Kryptowährungen der zweiten und dritten Generation hinzugekommen. Sie bieten einen Mehrwert, ein Geschäftsmodell, wie Ether, das auf der Ethereum-Blockchain die automatisierte Ausführung „intelligenter Verträge“ ermöglicht. Das Konzept wurde bereits aufgegriffen und wird von Versicherern oder im Immobiliensektor benutzt, hilft aber auch Gaming-Entwicklern beim Vertrieb ihrer Erzeugnisse. Für die Umsetzung der Industrie 4.0 und die selbsttätige Wartung intelligenter Maschinen ist das Prinzip grundlegend wichtig.

Bitcoin & Co.: Einzug in die Finanzindustrie

Doch auch die konventionelle Finanzindustrie beginnt sich für Kryptowährungen zu öffnen. Dazu trägt die lockere Geldpolitik der Notenbanken nicht wenig bei. Fondsmanager empfehlen inzwischen die Anlage in Bitcoin zum Schutz vor Inflation, wenn auch nur für einen Teil des investierten Kapitals. Die Anlagen erfolgen bislang zurückhaltend und keinesfalls in großem Stil, der Richtungswechsel ist jedoch spürbar. Die Kursgewinne des Bitcoin geben Anlegern recht, die schon 2016 Potenziale von bis zu 100.000 US Dollar gesehen haben, Prognosen, die das dritte Halving der Kryptowährung im Mai 2020 noch bestätigt hat. Mit der Halbierung der Vergütung für die Miner, die Bearbeiter der Datenblöcke auf der Blockchain, verringert sich das Angebot an neuen BTC-Einheiten bei gleichbleibender Nachfrage – mit vorhersehbaren Ergebnissen.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investoren Schutz

Bitcoin-Kurs ausnutzen mit Derivaten

Forexhandel.org Icon StrategieDie Handelsaktivitäten von Sonntagnacht zeigen eindrücklich, dass das Interesse an Bitcoin längst nicht nur den Direktinvestitionen gilt. Die Finanzbranche begann schon angesichts der Kursrally von 2017 damit, Derivate auf den Bitcoin aufzulegen, die inzwischen große Popularität genießen. Vor allem Differenzkontrakte auf den Kurs des BTC gegen den US Dollar, aber auch den Euro, werden zunehmend gehandelt. Mit CFDs werden digitale Währungen leichter zugänglich, sie lassen sich ohne spezielle Blockchain-Software oder ein elektronisches Wallet handeln, und die inzwischen teuren Bitcoin-Einheiten können auch mit begrenztem Budget über CFDs getradet werden.

Neben den beliebten „contracts for difference“ werden auch Futures und Zertifikate außerbörslich und börslich gehandelt, außerdem die sogenannten ETN oder exchange traded notes auf den Bitcoin oder Indexfonds auf Zusammenfassungen von blockchain-relevanten Unternehmen.

Bitcoin Allzeithoch

Krypto-CFDs auf den Bitcoin handeln

Die einfach konstruierten CFDs sind die bei weitem am häufigsten gehandelten Finanzinstrumente, mit denen Trader an der Kursentwicklung des Bitcoin partizipieren können. Dank des starken Interesses bieten immer mehr Forex- und CFD-Broker Differenzkontrakte auf die Kurse der wichtigsten Kryptowährungen gegen starke Fiatwährungen an, aber auch reine Krypto-Paare eignen sich für die Spekulation.

Mit Krypto-CFDs können die Halter der Kontrakte long oder short gehen, also auf steigende oder fallende Kursverläufe spekulieren, und auf diese Weise auch dann Renditen erzielen, wenn der Bitcoin wie nun wieder Kurskorrekturen hinnehmen muss. Dabei werden Positionen nicht langfristig, sondern meist nur über einige Stunden gehalten. Hinzu kommt der Vorzug, dass das eingesetzte Kapital durch die Kreditlinie des CFD-Broker gehebelt werden kann, wenn auch nur um das Doppelte bei Krypto-CFDs.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investoren Schutz

Bitcoin handeln mit Hebel

Forexhandel.org Icon HebelDie Beschränkungen der Hebel sollen das Risiko für private Anleger beim CFD-Trading beschränken, können aber immer noch Faktoren von bis zu 1:30 für sehr liquide Forex-Hauptwerte erreichen. Dank der Hebel können Trader schon mit überschaubarem Grundkapital lohnende Renditen erzielen. Dazu ist allerdings eine eingehende Vorbereitung auf den Handel, ein gutes Risikomanagement und ein behutsamer Einstieg empfehlenswert, denn Differenzkontrakte bringen durchaus eigene Risiken mit sich.

Wer sich den durchaus lohnenden Handel mit den interessanten Finanzinstrumenten erschließen will, ist gut beraten mit der Entscheidung für einen seriösen Forex- und CFD-Broker wie XTB. Die besten Anbieter, zu denen der Broker gehört, weisen nicht nur auf die Risiken beim Handel hin, sondern unterstützen mit Schulungsmaterialien und einem Demokonto. Die Trading-Akademie des Testsiegers XTB ist vor allem auf die Bedürfnisse von Einsteigern ausgelegt und vermittelt die Grundkenntnisse des Finanzwissens nicht nur theoretisch, sondern dank des kostenlosen Demokontos auch praktisch.

Bitcoin Allzeithoch

XTB: Testsieger im Brokervergleich

Wie der Brokertest zeigt, sind die vielschichtigen, hochwertigen Schulungsangebote nur ein Teil der Leistungen des bekannten, international tätigen Brokers. XTB überzeugt durch Regulierungen vertrauenswürdiger Finanzaufsichtsbehörden, darunter die BaFin für die Niederlassung in Deutschland. Das Produktportfolio des Brokers bietet neben Krypto-CFDs auch Forexpaare, weitere Basiswerte und echte Aktien, so dass Anleger die Mittel für sämtliche Finanzstrategien hier aus einer Hand erhalten.

Die Kontotypen kommen Einsteigern und Fortgeschrittenen, Tradern und Investoren mit günstigen und transparenten Konditionen entgegen. Mit der xStation 5 und dem beliebten MetaTrader 4 haben Kunden des Brokers die Wahl zwischen zwei funktionsstarken, zuverlässigen Handelsplattformen, eine wichtige Voraussetzung für die effektive Ausführung von Orders. Hinzu kommt ein deutscher Support, so dass Trader für ihre Fragen keine Sprachbarriere überwinden müssen und kompetente Unterstützung erhalten, sollten technische Schwierigkeiten auftauchen.

Jetzt zum Testsieger eToro!71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investoren Schutz

Einstieg in den Bitcoin-Handel mit XTB

Forexhandel.org Icon OptionsscheineDie Kursgewinne – und Verluste – des Bitcoin belegen eindrücklich das große Interesse an Kryptowährungen. Für sich spricht die noch immer steigende Zahl der Großinvestoren. Wer nicht zu den Krypto-Walen gehört, kann dennoch von den Kursverläufen des Bitcoin und anderer starker digitaler Währungen profitieren. Über XTB ist der Zugang zum Handel mit Krypto-CFDs möglich, unterstützt durch einen erfahrenen, seriösen Broker mit günstigen Handelskonditionen.

XTB belegt seit Jahren aufgrund seines erstklassigen Bildungsangebots, des kostenfreien Demokontos für risikolose erste Schritte und den guten Kundendienst immer wieder den ersten Platz im Broker-Ranking. Testberichte beleuchten die Stärken des internationalen CFD-Brokers, der seine Trader mit tatkräftiger Unterstützung bei ihrem Einsteig in den Handel begleitet.

Dank der umfassende Services des Qualitäts-Brokers verkürzt sich nicht nur die Auswahl des geeigneten Anbieters und die Vorbereitung des Tradings, sondern auch der Weg zum profitablen Handel mit Kryptowährungen und anderen Basiswerten.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com