Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung – So geht BCH kaufen mit Banküberweisung

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 28.02.2020


Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung ist die Zahlungsmethode mit der Anleger am weitesten kommen. Denn eine Überweisung wird wohl von allen Anbietern akzeptiert. Bei einigen Portalen bzw. virtuellen Marktplätzen ist das BCH kaufen mit Banküberweisung sogar die einzige Möglichkeit, um überhaupt an Coins zu gelangen. In diesem Artikel wollen wir aufklären, was beim Kauf von Bitcoin Cash mit Banküberweisung alles zu beachten ist und ob es ggf. bessere Alternativen gibt.

Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung – Der Klassiker

Das Bezahlen per Banküberweisung ist der Klassiker schlechthin. Seitdem es Girokonten gibt, gibt es auch die Möglichkeit von Überweisungen auf andere Konten. Auch heute im digitalen Zeitalter ist die Banküberweisung nicht ausgestorben, lediglich die Art und Weise wie Kunden diese aufgeben, hat sich geändert. Früher gingen Verbraucher zum Bankschalter und gaben dort per Hand eine Überweisung auf. Heute gibt es sicherlich noch den einen oder anderen, der das so handhabt (im wahrsten Sinne des Wortes), doch die allermeisten Überweisungen werden per Online Banking abgewickelt. Auch das Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung ist daher üblich, auch wenn es neben den Überweisungen alternative Zahlungsmethoden gibt.

Vorteile beim BCH kaufen mit Banküberweisung

Was sind denn die Vorteile beim BCH kaufen mit Banküberweisung? Vor allem ist es die sehr große Akzeptanz dieser Zahlungsmethode. So gut wie jeder Anbieter, sprich Krypto-Börse, CFD Broker oder virtueller Marktplatz, akzeptiert Zahlungseingänge per Überweisung. Teilweise ist es sogar die einzige Zahlungsmöglichkeit, mit der Kunden Ein- und Auszahlungen vornehmen können. So können Anleger bei Europas größter Bitcoin Börse bitcoin.de nur SEPA Überweisungen vornehmen, abgesehen davon, dass sie natürlich auch Kryptowährungen an sich transferieren können. Man kann daher zurecht sagen, dass BCH kaufen mit Banküberweisung die am weitesten verbreitetste Zahlungsmethode ist. Hinzukommt, dass wahrscheinlich jeder Leser hier ein eigenes Girokonto besitzt. Eine Kreditkarte, ein PayPal Konto oder Skrill bzw. Neteller hat dagegen nicht jeder.

Abgesehen davon, dass Banküberweisungen wohl von jeder Krypto-Börse und jedem virtuellen Marktplatz akzeptiert werden, ist sie oftmals auch die einzige Variante für Auszahlungen. Es gibt sogar Broker, die mehrere Einzahlmethoden akzeptieren, aber nur per Banküberweisung Auszahlungen vornehmen.

eToro CopyPortfolio

Handeln Sie wie ein Profi, indem Sie sie kopieren.

Nachteile beim BCC kaufen mit Banküberweisung

BCC kaufen mit Banküberweisung (teilweise wird Bitcoin Cash mit BCH, manchmal auch mit BCC abgekürzt), hat auch einige Nachteile. Im Prinzip gibt es nur einen wesentlichen Nachteil: Die Dauer der Transaktion. Auch wenn Überweisungen heute bedeutend schneller verarbeitet werden wie noch vor einigen Jahren, so dauern sie dennoch einige Tage oder zumindest einige Stunden. Wer bereits am frühen Vormittag eine Überweisung tätigt, könnte Glück haben und das Geld ist am Nachmittag bereits beim Empfänger gutgeschrieben. Aber das geschieht nur, wenn die Banken im gleichen Verbund sind. Ansonsten dauert die Gutschrift einen Werktag.

Einzig wer bei bitcoin.de Bitocin Cash kaufen will und gleichzeitig ein Fidor Bank Girokonto hat, kann in Echtzeit Banküberweisungen aufgeben. Das liegt daran, dass die Fidor Bank ebenfalls auf den Prinzipien der Kryptotechnologie arbeitet und eine direkte Schnittstelle zum Anbieter bitcoin.de hat. Das funktioniert übrigens nicht nur beim Kauf, sondern auch beim Verkauf von Bitcoin Cash. Doch die meisten Nutzer werden sicherlich kein Fidor Bank Girokonto haben und so dauert es im Schnitt einen Werktag, bis das Geld für den Bitcoin Cash Kauf zur Verfügung steht.
Von der Dauer der Transaktion abgesehen, gibt es kaum Nachteile einer Banküberweisung. Der Anleger kann nur das Geld überweisen, welches vorhanden ist, das heißt er kann sich nicht verschulden (vom Dispokredit einmal abgesehen). Außerdem fallen meist auch keine Gebühren dafür an. Und falls doch, dann liegt das jedoch selten am Anbieter, sondern in der Regel am eigenen Kontomodell, wobei die Hausbank Gebühren erhebt.

Doch gerade der Punkt, dass eine Überweisung einen Tag dauert, ist wesentlich. Das liegt daran, dass sich der Bitcoin Cash Kurs permanent ändert. Wenn das Kapital erst einen Tag später da ist, kann der Preis schon deutlich höher stehen und eine Investition macht dann entweder gar keinen Sinn mehr oder der erhoffte Erfolg fällt geringer aus. Zwar arbeitet das SEPA System an Echtzeitüberweisungen, aber bis es soweit ist, dürfte es wohl noch Jahre dauern.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitcoin Cash – Warum so beliebt?

Teilweise liest man davon, dass aufgrund der Niedrigzinspolitik der EZB die Nachfrage nach Kryptowährungen, in dem Falle Bitcoin Cash, steigt. Das ist natürlich so nicht ganz richtig. Das eine hat mit dem anderen relativ wenig zu tun. Selbst wenn die Notenbank den Zinssatz um mehrere Prozent nach oben schrauben würde, wären Kryptowährungen genauso gefragt wie vorher. Warum? Wer Geld in digitale Währungen investiert, setzt auf steigende Kurse. Short-Positionen sind keine Investitionen. Und falls doch, dann können diese ja nicht mit einer Zinsgeldanlage verglichen werden.
Bitcoin Cash und die meisten anderen Kryptowährungen werfen jedoch keine laufenden Erträge, zum Beispiel in Form von Zinsen ab.

Investoren hoffen vielmehr, dass sich der Kurs innerhalb kürzester Zeit vervielfacht, was er in der Vergangenheit ja auch gemacht hat. Sie setzen ganz klar auf schnelle Gewinne. Da kann der Leitzins der EZB bei 0 oder bei 5 Prozent stehen, Sparprodukte sind keine Alternative zu solchen Investmentaussichten. Dann müsste man schon eher das Argument anführen, dass die „Konkurrenz“ von Kryptowährungen aussichtsreiche Wachstumswerte sind. Als weiteres Argument könnte man auch gelten lassen, dass sich einige Investoren aufgrund der niedrigen Zinsen eher für ein Krypto-Investment verschulden.

Doch der Hauptgrund, warum Trader und Anleger Bitcoins Cash online kaufen mit Überweisung bzw. mit anderen Zahlungsmethoden, sind die Aussichten auf schnelle und hohe Gewinne. Nur ein geringer Prozentsatz möchte Bitcoin Cash besitzen, um von den technischen Vorteilen zu profitieren, zumindest nicht im privaten Sektor. Klar, auf institutioneller Ebene mag das schon ein wenig anders aussehen. Schließlich bietet Bitcoin Cash einige Vorteile, die die Cyberwährung Bitcoin nicht hat. BCC entstand im August 2017 aus einem Hard Fork von Bitcoin. BCH ist in der Lage wesentlich mehr Transaktionen pro Sekunde abzuwickeln. Gleichzeitig ist der Energieverbrauch deutlich geringer und insgesamt weist Bitcoin Cash ein stabileres Netzwerk auf. Gemein mit Bitcoin ist, dass beide Kryptowährungen auf denselben Prinzipien beruhen: Der Blockchain Technologie.

eToro Starteite

Nutzen Sie eToro und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

Alternativen zur klassischen Banküberweisung: Es muss schneller gehen

Wir haben bereits erläutert, worin der größte Nachteil im Bitcoins Cash kaufen mit Banküberweisung liegt, nämlich die Dauer der Transaktion. Dass das so wichtig ist, haben wir ebenfalls begründet, da der Bitcoin Cash Preis einer hohen Volatilität unterliegt und der Anleger nicht erst einen oder mehrere Tage warten kann bzw. will, bis er eine Investition tätigen kann. Daher wollen wir an dieser Stelle einige gängige Alternativen zur klassischen Banküberweisung aufzeigen, wobei der Fokus eben auf der sofortigen Gutschrift des Kapitals liegt.

Kryptowährungen kaufen mit Kreditkarte

Beginnen wir mit der vielleicht besten Alternative, dem Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte. Die Kreditkarte ist deshalb eine hervorragende Alternative, da die meisten Anleger, sofern sie weitere Zahlungsdienstleister nutzen, eine Kreditkarte von Visa oder Mastercard besitzen. Bei Direktbanken ist eine kostenlose Kreditkarte sogar häufig im Kontomodell inkludiert. Des Weiteren bieten sich diese Zahlungsmethode an, da sie neben der Banküberweisung die höchste Akzeptanzrate bei den Anbietern findet. Wahrscheinlich können Anleger bei jedem Forex und CFD Broker mit Kreditkarte einzahlen und zum Teil auch auszahlen. Das Geld steht nach der Einzahlung unmittelbar für den BCC Kauf zur Verfügung.
Hinzukommt, dass mittlerweile auch die meisten Anbieter keine Gebühren mehr bei Einzahlungen mit Kreditkarte verlangen. So ist es den Anlegern möglich, Bitcoin Cash kostenlos zu kaufen (abgesehen von möglichen Handelsgebühren und Kommissionen). Gleichzeitig wird das Geld unmittelbar dem Kundenkonto gutgeschrieben. Lediglich bei einer Auszahlung auf die Kreditkarte, kann es einige Werktage dauern.

BCC kaufen mit Sofortüberweisung

Also es gibt sie doch: Die Sofortüberweisung. Was hier so toll klingt, ist lediglich eine Firma, die quasi dem Anbieter bei Inanspruchnahme ihrer Dienstleistung eine Zahlungsgarantie gibt. SOFORT ist eine Zahlungsmethode, bei der Anleger dem Unternehmen einmaligen Zugriff auf ihr Girokonto geben und dieser den Betrag abbucht. Gleichzeitig erhält der Broker eine Bestätigung von SOFORT, dass die Zahlung erfolgreich war. Damit erhält der Trader ebenfalls sein Geld umgehend gutgeschrieben und er kann Bitcoin Cash kaufen.

Voraussetzung ist, dass der Anleger Online Banking nutzt sowie seine PIN/TAN zur Hand hat. Selbstverständlich muss auch der Anbieter, also der Broker oder die Krypto-Börse, Sofortüberweisung akzeptieren. Und das ist die Herausforderung. Nicht viele Anbieter akzeptieren diese Zahlungsmethode. Das liegt in erster Linie daran, dass sie relativ hohe Gebühren an SOFORT entrichten müssen. Gleichzeitig wollen sie jedoch die Kosten nicht auf den Kunden abwälzen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitcoin Cash kaufen mit PayPal, Skrill oder Neteller

Eine letzte Alternative zum Bitcoins Cash online kaufen mit Überweisung wollen wir abschließend anführen. Es handelt sich um Zahlungsdienstleister und E-Wallets wie PayPal, Skrill oder Neteller. Bei all diesen Dienstleistern hat der Kunde quasi eine Art elektronisches Portemonnaie. Dieses wiederum kann er über verschiedene Wege füllen, wie Banküberweisung, Kreditkarte usw. Mit dem „gefüllten“ Portemonnaie kann er dann im Online Shop bezahlen oder eben Bitcoin Cash kaufen. Ob dafür Gebühren anfallen, erfahren Kunden beim jeweiligen Anbieter, sprich PayPal, Skrill etc. Als vorteilhaft erweist sich auch hier, dass das Kapital sofort dem Kundenkonto gutgeschrieben wird und es sofort für den BCC Kauf verwendet werden kann. Nachteil ist, dass PayPal keine große Akzeptanz findet. Plus500 ist zum Beispiel ein Broker, bei dem Trader Bitcoin Cash handeln können, und der gleichzeitig PayPal Zahlungen möglich macht. Etwas größere Akzeptanz finden dagegen Skrill und Neteller. Die meisten Krypto Broker akzeptieren Zahlungen über diese E-Wallet Anbieter.

eToro Kryptowährungen

Von Bitcoin bis Ripple können sie zahlreiche Kryptowährungen bei eToro traden.

Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung: Besser als ihr Ruf?

Im Zeitalter der Kryptowährungen, bei denen Transaktionen in Sekundenschnelle möglich sind, kommen einem Banküberweisungen wie aus dem Mittelalter vor. Ein Werktag dauert heutzutage eine Überweisung, viel zu lange für viele Anleger. Da muss es schnell gehen, schließlich könnte der BCH Preis in den nächsten Minuten schon deutlich höher stehen. Doch BCH kaufen mit Banküberweisung hat durchaus auch Vorteile. So gibt es wahrscheinlich keinen Anbieter, der keine Überweisungen akzeptiert. Da gleichzeitig wohl auch jeder Anleger ein Girokonto besitzt, hat quasi jeder die Voraussetzungen, um Bitcoin Cash online zu kaufen.

Manchmal ist sogar die Banküberweisung bzw. SEPA Überweisung, die einzige Methode um Geld einzuzahlen, so beispielsweise bei bitcoin.de. Gleichzeitig fallen in den meisten Fällen auch keine Gebühren an. Zudem gibt es keine Betragsgrenze für Überweisungen, mal vom eigenen Kontostand abgesehen. Nachteilig ist natürlich, dass eine Überweisung einige Zeit, im Schnitt einen Werktag, in Anspruch nimmt. Wer sofort Bitcoin Cash kaufen will, muss daher auf eine Alternative umsteigen. Empfehlenswerte Alternativen sind unserer Erfahrung nach Kreditkarten (da aber nur Visa und Mastercard), Sofortüberweisung sowie Skrill, Neteller und PayPal. Von den genannten Alternativen werden Kreditkarten am ehesten bei den Anbietern akzeptiert. Das Geld, welches per Kreditkarte eingezahlt wird, steht auch unmittelbar für den BCH Kauf zur Verfügung.