Unsere FP Markets Erfahrungen 2019: Gutes Handelsangebot mit top Hebel

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Bei FP Markets handelt es sich um einen Forex- und CFD-Broker, der seit mehr als 14 Jahren am Markt tätig ist. Der Sitz des Brokers ist in Sydney (Australien). Zweigstellen finden sich in Peking und Shanghai. Das Angebot besticht durch die Auswahl an unterschiedlichen Kontomodellen, die für den Handel mit CFDs, Forex und Aktien bereitgestellt werden. Die Kontovarianten weisen unterschiedliche Konditionen auf und sind daher für Einsteiger und Profis interessant. Wir haben das gesamte Angebot des Brokers in unseren FP Markets Erfahrungen beleuchtet und unsere Ergebnisse im nachfolgenden Testbericht zusammengefasst.

Jetzt beim Broker anmelden: www.fpmarkets.com/de/

1. Pro und Contra unserer FP Markets Erfahrungen

  • 3 unterschiedliche Kontotypen für den CFD-Handel
  • Professional-Konto mit Ersteinlage von 1.000 AUD
  • Aktienhandel über Standard-Konto oder Non Leverage CFD Konto
  • Mindesteinlage Forex 100 AUD
  • maximaler Hebel 500
  • rund 50 Währungspaare handelbar
  • mehrsprachiger Support
  • bei Ein- und Auszahlungen können Kosten anfallen
FP Markets ist mehrfach ausgezeichnet worden

FP Markets ist mehrfach ausgezeichnet worden

2. Fakten im Überblick

  • Brokername: FP Markets
  • Website: fpmarkets.com
  • Sitz: Sydney
  • Regulierung: ASIC
  • Kontomodelle: verschiedene
  • Anlageprodukte: Aktien, Forex und CFDs
  • Produkte: mehr als 10.000 handelbar
  • Ersteinlage: abhängig vom Kontomodell
  • Zahlungsmethoden: Überweisung, Kreditkarte, Neteller und weitere
  • Demokonto: ja
  • Support: Telefon, E-Mail und Live-Chat

Jetzt beim Broker anmelden: www.fpmarkets.com/de/

3. Handelskonditionen: Abhängig vom Kontomodell

Die Konditionen sind ein wichtiges Kriterium bei der Brokerwahl, daher befassen wir uns gleich zu Beginn mit diesem Aspekt. Über den Broker können unterschiedliche Anlageprodukte gehandelt werden. Allein für den CFD-Handel stellt FP Markets drei unterschiedliche Kontomodelle bereit. Für kapitalstarke Trader kann sich dabei das Premier-Konto mit einer Mindesteinlage von 50.000 AUD und einer Handelsgebühr von 0,08 % des Ordervolumens interessant erweisen. Eine niedrige Einstiegshürde in den CFD-Handel zeigt das Professional-Konto mit einer Ersteinlage von 1.000 AUD. Bei dieser Kontovariante gibt es eine Mindestgebühr von 10 AUD pro Trade. Sonst wird die Gebühr durch 0,1 % berechnet.

Für den Handel mit Forex können Trader zwischen den Kontomodellen Standard und ECN Raw wählen. Darüber hinaus kann das Konto auch als islamisches Konto geführt werden. Das ECN-Konto bietet Spreads ab 0.0 Pips. Es wird eine Kommission pro Lot berechnet, die bei 3,5 AUD je 100.000 Einheiten liegt. Die Ersteinlage für dieses Konto liegt bei 1.000 AUD. Eine niedrigere Mindesteinlage von 100 AUD hat das Standard-Konto, über das ab Spreads von 1.0 Pips gehandelt werden kann.

Zwei weitere Kontomodelle sind für den Aktienhandel ausgelegt. Ein Hebel kann bei diesen Konten nicht verwendet werden. Über das Aktien Standard-Konto wird eine Mindestgebühr von 14,95 Euro pro Trade fällig. Die Gebühren werden sonst durch 0,11 % des Ordervolumens berechnet. Das Non Leverage CFD Konto zeigt eine Kommission von 0,08 % auf.

  • Mindesteinlage für CFD-Handel 1.000 AUD
  • Aktienhandel ab einer Mindestgebühr von 14,95 AUD
  • Forex-Handel auch über islamisches Konto

0.0 pip spreads bei FP Markets

4. Handelsangebot: CFDs auf unterschiedliche Anlageklassen handelbar

Neben den Gebühren ist es für Trader wichtig, das Handelsangebot unter die Lupe zu nehmen. Unser FP Markets Test ergab, dass über den Broker rund 50 Währungspaare handelbar sind. Unter den handelbaren Instrumenten sind nicht nur Major-Paare wie EUR/USD und USD/CHF, sondern auch exotische Währungspaare wie USD/TRY. Die Major-Paare weisen im Vergleich mit den Exoten eine höhere Liquidität auf und in der Regel kleinere Spreads. Für Einsteiger kann sich der Handel mit Majors geeigneter zeigen als der Handel mit Exoten. Im Handelsangebot von FP Markets findet sich auch Krypto-Paar. Trader können über die Plattform den Bitcoin gegen den US-Dollar handeln.

Der CFD-Handel ist auch beim australischen Broker ein großes Thema. Der Handel mit CFDs ermöglicht es, dass mit kleineren Einsätzen größere Volumina am Markt bewegt werden können. Es wird dabei auf die Wertentwicklung des zugrundeliegenden Basiswerts spekuliert. Trader können beim CFD-Handel nicht nur an steigenden Kursen, sondern auch fallenden Kursen partizipieren. Das Handelsangebot ist global aufgestellt, sodass nicht nur australische Börsenplätze für den Handel bereitstehen. Zu den Handelsplätzen in den USA gehören NASDAQ und NYSE. Über FP Markets können CFDs auf Instrumente aus den folgenden Anlageklassen gehandelt werden:

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Aktien

Nicht nur für den Aktienhandel können sich Kurse in Echtzeit von Interesse zeigen. Wer wissen möchte, wie der aktuelle Wechselkurs von Euro gegen US-Dollar aussieht, kann dies über die bereitgestellten Informationen des Brokers in Erfahrung bringen. Natürlich finden sich Realtime-Kurse auch zu weiteren Finanzinstrumenten.

  • BTC/USD
  • rund 50 Währungspaare
  • CFDs auf wichtige Anlageklassen

Jetzt beim Broker anmelden: www.fpmarkets.com/de/

5. Kontoeröffnung: Ohne großen Zeitaufwand

Die Kontoeröffnung kann über die Website des Brokers in Angriff genommen werden. Über die Schaltfläche „Live Konto eröffnen“ gelangt man zum Online-Formular. Zunächst sind einige persönliche Daten einzugeben. Darüber hinaus ist ein Kontotyp zu wählen. Private Trader können sich zwischen einem Einzel- und Gemeinschaftskonto entscheiden. Für Unternehmen stellt der Broker ein Firmenkonto bereit. Daneben gibt es noch die Option, ein Treuhänder-Konto zu eröffnen. Die Eröffnung des Kontos kann grob in vier Schritte unterteilt werden. Nachdem weitere Angaben zur Person getätigt und ein Kontomodell ausgewählt wurde, muss noch ein Fragenkatalog beantwortet werden.

Der Ablauf zeigt sich insgesamt unkompliziert und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Wenn das Konto kapitalisiert wurde, kann der Handel beginnen. Bei der Kapitalisierung des Kontos ist die geforderte Ersteinlage zu beachten. Lediglich für die Kontovarianten Non Leverage CFD Konto und Standard (Aktien) wird keine Mindesteinlage aufgeführt.

Die FP Markets CFD Erfahrungen ergaben weiter, dass eine Verifizierung durchzuführen ist. Um die Identität zu prüfen, verlangt der Broker sowohl Identitätsnachweis als auch den Nachweis der Adresse. Um die Identität nachzuweisen, kann ein gütiges Ausweisdokument dienen. Die Adresse kann über eine aktuelle Versorgerrechnung bestätigt werden. Im Rahmen der Sicherheit ist die Verifizierung auch für den Trader relevant.

  • Kontoeröffnungsunterlagen sind schnell ausgefüllt
  • Einzel- und Gemeinschaftskonto, Firmenkonto und Treuhänder-Konto
  • Nachweis der Identität erforderlich
Eröffnen Sie in wenigen Minuten ein Konto bei FP Markets

Eröffnen Sie in wenigen Minuten ein Konto bei FP Markets

6. Ein- und Auszahlungen: VISA, MasterCard und mehr

Wer sein Handelskonto mit Guthaben bestücken möchte, sollte zuvor einen Blick auf die akzeptierten Zahlungsmethoden werfen. In unserem FP Markets Test haben wir uns damit befasst, welche der Zahlungsoptionen für Einzahlungen in Euro genutzt werden können. Einzahlungen in Euro können per Kreditkarte realisiert werden. Zu den akzeptierten Kreditkarten gehören VISA und MasterCard. Wer in Euro mit Kreditkarte einzahlt, muss eine Gebühr von 3,18 % zahlen. Hingegen wird für Einzahlungen in AUD nur eine Gebühr von 1,6 % fällig. Bei den Handelsplattformen MT 4 und MT 5 wird keine Transaction-Fee berechnet.

Unter den wählbaren Zahlungsmethoden befinden sich auch die Zahlungsdienstleister Skrill und Neteller. Einzahlungen in Euro oder einer anderen Währung sind über Neteller möglich. Über Skrill kann nur in US-Dollar eingezahlt werden. Darüber hinaus können Kunden des Brokers in Euro per Banküberweisung einzahlen. Auch FP Markets zählt zu den Anbietern, bei denen Einzahlungen über ein Konto bei einem anderen Broker getätigt werden können. Dass Einzahlungen in Bitcoin umgesetzt werden können, konnten wir bei unseren Erfahrungen nicht feststellen.

Bevor die erste Auszahlung in die Wege geleitet werden kann, ist es erforderlich das zugehörige Formular auszufüllen. Das Formular wird in Englisch und Chinesisch angeboten. Über das Formular ist ein Bankkonto zu nennen, auf das die Auszahlung erfolgen soll. Wenn das Formular dem Broker bereits vorliegt, kann der Auszahlungswunsch unter Angabe der geforderten Daten an den entsprechenden E-Mail-Kontakt von FP Markets gesendet werden.

  • VISA und MasterCard
  • Neteller
  • Gebühren richten sich nach der Zahlungsmethode

Jetzt beim Broker anmelden: www.fpmarkets.com/de/

7. Handelsplattformen: MT 4, MT 5 und IRESS

Eine benutzerfreundliche Handelsoberfläche, die eine schnelle Orderausführung ermöglicht, stellt die Grundlage für den Handel dar. Damit Trader die Kursentwicklung analysieren können, sollten über die Handelsplattform diverse Indikatoren, Zeichenwerkzeuge und Charttypen zur Verfügung stehen. Kunden von FP Markets können über die bekannte Handelsplattform MetaTrader 4 handeln. Der MT 4 präsentiert einen überzeugenden Funktionsumfang. Um MT 4 über den Desktop zu verwenden, ist ein Download erforderlich. Kompatibel ist der MetaTrader 4 für die Betriebssysteme Windows und Mac.

Für den Forex- und CFD-Handel kann auch der MetaTrader 5 verwendet werden. Mit dem MT 5 erhalten Trader den Zugriff auf eine Multi-Asset-Plattform, die noch vieles mehr als nur technische Analysewerkzeuge bereithält. Der Online-Handel kann über den WebTrader realisiert werden. Wie die FP Markets Erfahrungen zeigen, ermöglicht der Broker seinen Kunden auch den mobilen Handel über eine App. Erhältlich ist die App für mobile Endgeräte mit iOS- und Android-Betriebssystem.

Die IRESS Plattform stellt eine weitere Möglichkeit dar. Beim IRESS Trader handelt es sich um eine webbasierte Plattform, die kompatibel mit Windows und Mac ist. Die Benutzeroberfläche kann individuell angepasst werden. Wer den IRESS Trader für den Handel nutzen möchte und über ein Professional- oder Platinum-Konto verfügt, muss dafür eine monatliche Gebühr von 55 AUD zahlen. Es kommt zur Erstattung der monatlichen Gebühren, wenn die Handelsgebühr über 150 AUD beträgt.

  • MT 4 für Windows und Mac
  • über WebTrader auf MT 4 und MT 4 zugreifen
  • App für mobile iOS- und Android-Geräte
FP Markets bietet die Metatrader Suite an

FP Markets bietet die Metatrader Suite an

8. Support: Mehrsprachiger Kundenservice

Damit Kunden und interessierte Trader offene Fragen zum Angebot zeitnah klären können, ist ein kundenorientiertes Serviceangebot wichtig. Der Kundenservice von FP Markets ist mehrsprachig. Dass ein deutschsprachiger Kundensupport vom Broker bereitgestellt wird, konnten wir in unseren FP Markets CFD Erfahrungen nicht feststellen. Der Kundenservice kann über verschiedene Kanäle kontaktiert werden. Neben der telefonischen Kontaktaufnahme gehören ebenso E-Mail, Fax und Live-Chat zu den wählbaren Kontaktmöglichkeiten. Eine Hotline mit deutscher Rufnummer findet.

Die Website des Brokers ist modern gestaltet und mit einer Sprachenauswahl versehen. Diese listet auch Deutsch auf. Jedoch zeigt die vermeintlich deutschsprachige Website immer noch sehr viele Informationen in Englisch an. So verhält es sich zum Beispiel mit dem FAQ-Bereich. Die Menüführung ist übersichtlich aufgebaut, sodass die gesuchten Informationen schnell aufzufinden sind. Die wichtigsten Konditionen zu den Kontomodellen werden über eine Tabelle dargestellt. Der Broker unterstützt Trader durch ein Weiterbildungsangebot und weitere Hilfsmittel, dazu gehören:

  • EBooks
  • Wirtschaftskalender
  • Video-Tutorials
  • täglicher Marktbericht

Jetzt beim Broker anmelden: www.fpmarkets.com/de/

Wer die Handelsplattformen MT 4, MT 5 und IRESS zunächst ohne Risiko testen möchte, kann ein Demokonto eröffnen. Um die Handelsumgebung über das Demokonto ausprobieren zu können, muss man sich registrieren. Der Vorgang bedarf nur weniger Angaben und ist daher auch schnell abgeschlossen. Je nach Handelsplattform kann ein Download erforderlich sein, wie dies zum Beispiel beim Demokonto für MT 4 der Fall ist. Bei einem Demokonto wird der Handel mit virtuellen Einsätzen realisiert und nicht mit echtem Geld. Daher können Strategien risikolos ausprobiert werden.

  • Telefon, Live-Chat und E-Mail
  • mehrsprachiger Support
  • Demokonto verfügbar
FP Markets bietet einen Guten Kundensupport

FP Markets bietet einen Guten Kundensupport

9. Regulierung: Durch die ASIC beaufsichtigt

In unseren FP Markets Erfahrungen darf ein Blick auf das Sicherungsumfeld natürlich nicht fehlen. Der Broker hat seinen Hauptsitz in Sydney und führt daneben noch Zweigstellen in Shanghai und Peking. Niederlassungen in EU-Ländern hat der Broker nicht. Eine EU-Regulierung liegt nicht vor. Jedoch unterliegt auch FP Markets Kontrollen, die durch die Australian Securities & Investments Commission (ASIC) umgesetzt werden. Neben der Regulierung durch eine zuständige Aufsichtsbehörde stellt auch der Schutz der Kundengelder einen wichtigen Aspekt dar. Die Gelder werden von der National Australien Bank verwahrt. Somit liegen die Kundegelder bei einer der vier größten Banken Australiens.

Jetzt beim Broker anmelden: www.fpmarkets.com/de/

Hinsichtlich der Kundengelder ist noch anzumerken, dass diese getrennt von den Firmengelder geführt werden. Der Broker FP Markets verfügt über eine AFSL Lizenz mit der Nummer 286354. Das Sicherungsumfeld kann Aufschluss über die Seriosität eines Brokers liefern. Wer sich näher mit der Qualität des Angebots befassen möchte, kann dazu auch einen Blick in unabhängige Testberichte und Auszeichnungen werfen. FP Markets ist schon über 14 Jahre am Markt tätig und konnte sein Angebot seitdem ausbauen und optimieren.

Bislang konnte der Broker rund 35 Auszeichnungen für sich entscheiden. Es finden sich Auszeichnungen in unterschiedlichen Kategorien, was darauf hindeutet, dass FP Markets durchaus im Gesamten gute Leistungen bringen kann. Die Entscheidung für einen Broker, obliegt jedem Trader selbst. Die unterschiedlichen Kontomodelle richten sich an eine breite Zielgruppe, die sowohl Einsteiger als auch erfahrene Trader beinhaltet.

  • ASIC reguliert
  • Kundengelder getrennt von Firmengelder
  • Lizenz AFSL
FP Markets bietet auch ein Demokonto an

FP Markets bietet auch ein Demokonto an

10. Fragen und Antworten zu FP Markets

Welche Konditionen haben die CFD-Konten?

Eine Mindesteinlage wird bei allen drei Kontovarianten gefordert. Dabei liegt die Ersteinlage beim Professional-Konto bei 1.000 AUD und beim Platinum-Konto bei 25.000 AUD. Beim Premier-Konto liegt die Mindesteinlage bei 50.000 AUD. Die Handelsgebühren fallen beim Premier-Konto günstiger aus und eine Mindestgebühr wird hier nicht veranschlagt.

Automatisierter Handel über Forex-Account möglich?

Über die angebotenen Forex-Accounts können Trader Expert Advisors (EA’s) für den Handel nutzen. Damit der automatisierte Handel ohne Ausfallzeiten verläuft, kann zusätzlich ein Virtual Private Server (VPS) verwendet werden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.fpmarkets.com/de/

Gibt es eine Mindesthandelsgröße?

Die Positionsgröße im Forex-Handel wird Lot genannt. Dabei entspricht ein Standard-Lot 100.000 Einheiten der Basiswährung. Die Basiswährung findet sich an erster Stelle eines Währungspaares. Damit auch Kleinanleger am Devisenhandel teilnehmen können, bieten viele Broker den Handel mit Micro-Lots an. Bei FP Markets kann Forex mit einer Mindesthandelsgröße von 0,01 Lots gehandelt werden.

Wie hoch sind die Ordergebühren im Forex-Handel?

Wer über das Forex Standard-Konto handelt, kann dies ab einem Spread von 1.0 Pips realisieren. Die Höhe des Spreads richtet sich unter anderem nach dem gehandelten Währungspaar. Die Spreads beim ECN-Konto betragen ab 0.0 Pips. Jedoch gibt es hier eine Kommission pro Lot von 3,50 AUD je 100.000 Einheiten.

Wie fallen die Ordergebühren im CFD-Handel aus?

Die Gebühren im CFD-Handel richten sich nach den Konditionen des gewählten Kontomodells. Dabei fallen die Gebühren beim Premier-Konto mit 0,08 % am günstigsten aus. Beim Professional-Konto liegt die Gebühr bei 0,1 % und beim Platinum-Konto bei 0,09 %.

FP Markets bietet mehr als 10.00 Produkte zum handeln an

FP Markets bietet mehr als 10.00 Produkte zum handeln an

Jetzt beim Broker anmelden: www.fpmarkets.com/de/

Fazit: Gebühren werden transparent dargestellt

Zusammenfassend können wir in unseren FP Markets CFD Erfahrungen festhalten, dass der Broker eine breite Zielgruppe anspricht. Jeder Trader verfolgt unterschiedliche Strategien und Anlageziele. Um den Anforderungen von verschiedenen Trader-Typen entsprechen zu können, bietet der Broker unterschiedliche Kontovarianten an. Dabei unterscheiden sich die Konten nicht nur in der Höhe der Ersteinlage, sondern auch in den Handelsgebühren. Damit Trader die eigene Trading-Strategie gut umsetzen können, kann der Handel nicht nur über MT 4 oder MT 5 realisiert werden. Darüber hinaus findet sich die IRESS Plattform unter den wählbaren Möglichkeiten.

So besteht für Kunden auch in diesem Bereich eine gute Auswahl. Zum Leistungsumfang zählt auch ein Demokonto. Wer den Handel über das Demokonto testen möchte, muss sich zunächst dafür registrieren. Bei Fragen kann der mehrsprachige Kundensupport kontaktiert werden. Dazu stehen Kontaktwege wie Telefon, Live-Chat und E-Mail bereit. Wer sein Konto mit Guthaben bestücken möchte, kann Einzahlungen in Euro über VISA, MasterCard, Neteller oder Banküberweisung tätigen. Bevor die erste Auszahlung durchgeführt werden kann, müssen Kunden noch das entsprechende Formular ausfüllen.

Im Zuge der Kontoeröffnung ist eine Angabe bezüglich des Kontotyps erforderlich. Trader können sich für ein Einzel- oder Gemeinschaftskonto entscheiden. Das Kontomodell kann entsprechend der eigenen Bedürfnisse gewählt werden. Für den CFD-Handel wird auch ein Konto zur Verfügung gestellt, das eine Ersteinlage von lediglich 1.000 AUD fordert. Für die beiden anderen CFD-Konten wird eine höhere Mindesteinlage aufgeführt. Das Professional-Konto kann sich für Trader interessant zeigen, die gerade in den CFD-Handel einsteigen.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER