OnVista Bank Depotübertrag mit Prämie – OnVista Depotwechsel mit Bonus unter der Lupe!

Beim OnVista Bank Depotübertrag mit Prämien noch mehr Rendite sichern – dieses Ziel verlockt. Aus Sicht eines Traders ist der Depotwechsel in den letzten Jahren dabei sehr viel einfacher geworden. Wesentlichen Anteil daran hat dabei das Internet. Dank dessen Hilfe ziehen die Wertpapiere heute ohne größere Hürden um. Wie teuer wird das OnVista Depot wechseln? Diese Frage stellen sich Beginner, die zum ersten Mal einen neuen Broker testen wollen. Eines vorweg: Der eigentliche Übertrag ist dabei selten teuer. Allerdings gibt es tatsächlich einige Aspekte, an die gedacht werden muss. Der Wechselratgeber zeigt, wie unsere OnVista Erfahrungen mit dem Wertpapierübertrag aussehen.

Jetzt direkt bei OnVista anmeldenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten
  • OnVista Group 1998 entstanden
  • Direktbank auf Brokerage spezialisiert
  • mehr als ein Dutzend Auslandshandelsplätze
  • keine Depotführungsgebühr
  • CFD Handel für Trader
  • Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken
  • OnVista Bank Depotwechsel zudem über Formularcenter

Angebotsumfang des OnVista Bank Depot

ErfahrungsberichtÜberall erreichbar, günstig und mit vielen Handelsmöglichkeiten ausgestattet – genau diese Ansprüche erwarten Anleger vom Depot. Was hat der Online Broker OnVista Bank zu bieten? Im Rahmen vom Depotwechsel Vergleich stehen nicht nur die Leistungen im Mittelpunkt. Trader haben zudem ein Auge auf die OnVista Bank Depot Kosten.

Wer das Angebot beobachtet, erlebt eine Überraschung: Die OnVista Bank bietet mittlerweile nur noch ein Depotmodell an. Das Festpreis-Depot. Hinweis: Das FreeBuy-Depot ist für Neukunden dabei nicht mehr verfügbar. Wir sprechen in diesem Beitrag aber noch von beiden Depots. Beide richten sich an jeweils unterschiedliche Zielgruppen. Beide Depot sind hinsichtlich der Verwaltungsgebühren dabei identisch.

Kostenfrei sind beispielsweise:

  • Depotführung
  • Dividendenzahlungen
  • Depotüberträge
  • Vormerkung eines Zeichnungsauftrags.

Im Fall einer Duplikatserstellung oder beim Dokumentenversand per Post fallen in beiden Depots Gebühren an.

Die Unterschiede betreffen den Handel. Das Festpreis-Depot beruht auf volumenunabhängigen Orderentgelten. Deren Höhe richtet sich einzig nach dem Handelsplatz. Im günstigsten Fall kostet ein Trade 5 Euro (Wertpapierhandel Deutschland), die teuerste Order kostet 25 Euro. Aufgeschlagen werden zusätzlich pauschalierte Handelsplatzgebühren.

Im Freebuy-Depot (für Neukunden nicht mehr im Angebot!) werden Kunden Freitrades gutgeschrieben. Deren Anzahl kann sich dabei nach dem durchschnittlichen Depotguthaben (Freebuy Cash) oder den Transaktionen (Freebuy Trade) des Vormonats richten. Nach Ausschöpfung der Freetrades gelten zudem für alle weiteren Transaktionen Ordergebühren auf dem Provisionsmodell.

OnVista Bank Depotübertrag mit Prämie

OnVista Trading – Das Freebuy Depot des Brokers im Überblick

Das können Anleger bei onvista handeln

Gehandelt werden beim Broker neben Aktien und Fonds:

  • Optionsscheine
  • Zertifikate
  • ETFs
  • CFDs
  • Futures und Optionen.

Anleger haben zudem die Chance, Kapital in Sparpläne – unter anderem über Fonds und Zertifikate – ab 50 Euro jeden Monat anzulegen. Eine Besonderheit ist neben dem Wertpapierkredit der Intraday-Kredit. Letzterer erlaubt die Anhebung der Liquidität untertägig. Beleihungen sind hier bis 100 Prozent möglich.

OnVista Bank Handelsarten – Von Aktien bis Zertifikaten ist alles dabei

Parallel zum börslichen Handel an 21 Handelsplätzen bietet OnVista Kunden zudem den außerbörslichen Handel über eine Vielzahl an Handelspartnern an. Bezüglich der Handelsplattformen präsentiert sich OnVista als moderner Broker. Gesetzt wird auf:

  • Webtrading
  • mobile Trading
  • das professionelle Tool GTS

Im Vergleich zum Online Aktiendepot  muss jeder Broker heute mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. OnVista setzt dabei an dieser Stelle auf Produkte, die sich an verschiedene Zielgruppen richten. Auf diese Weise ist zudem kostenoptimiertes Handeln möglich. Parallel hat der Broker dabei ein umfassendes Serviceportfolio – in welches sich auch der Kundendienst einfügt – entwickelt. Entscheidend ist dabei letztlich das Gesamtpaket aus Kosten, Handelsplätzen, Handelsarten und Co.

Jetzt direkt bei OnVista anmeldenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Depoteröffnung bei der OnVista Bank

Dank Internet ist der Handel mit Wertpapieren, Optionen oder CFDs in den letzten Jahren deutlich einfacher geworden. Dies betrifft auf der einen Seite den Zugang zum Markt. Privatanleger können dabei mit den richtigen Depot eine sehr gute Performance erreichen. Auf der anderen Seite ist die Depoteröffnung mittlerweile einfach. Mit dem Depotgebühren Vergleich findet man zudem den richtigen Broker. Wie kompliziert ist die Eröffnung bei OnVista?

onvista bank Depoteröffnung

Die OnVista Bank ist eine auf Brokerageleistungen spezialisierte Direktbank. Insofern steht das Internet als Kommunikationsmedium dabei natürlich an erster Stelle. Ein Grundsatz, von dem auch bei der Depoteröffnung nicht abgewichen wird. Schließlich entsteht dabei erst so die Grundvoraussetzung für das OnVista Bank Depot übertragen.

  • OnVista Bank Depot eröffnen – Schritt 1: Hier geht es ums Vergleichen. Dabei treten die Depotgebühren und Orderkosten gegeneinander an. Anleger sind zudem gut beraten, auch dem Musterdepot Vergleich Aufmerksamkeit zu schenken.
  • OnVista Bank Depot eröffnen – Schritt 2: Entscheiden, welches Depot beim Broker OnVista Bank Potenzial hat. Die Freebuy-Variante (für Neukunden nicht mehr verfügbar) ist dabei für aktive Trader interessant. Hier sind bis zu 80 Freebuys möglich. Mittlerweile gibt es nur noch das Festpreis-Depot.
  • OnVista Bank Depot eröffnen – Schritt 3: Vom favorisierten Depotmodell aus führt der nächste Schritt über die Schaltfläche „Jetzt Depot eröffnen“. Es öffnet sich die Maske zur Eingabe aller persönlicher Daten. Hierzu gehören unter anderem die Depotart, Name, Alter, Adressdaten und Kontaktmöglichkeiten. Auf Seite 2 geht es zudem um nähere Kontoinformationen, wie das Referenzkonto der Hausbank, Angaben zur Steuerpflicht in den USA
  • OnVista Bank Depot eröffnen – Schritt 4: Abschließend wird der Antrag zusammengefasst und kann ausgedruckt werden. OnVista unterliegt dabei als Broker den Vorgaben zu Identifikation seiner Neukunden. Hierfür setzt der Anbieter auf das Post- oder Video-Ident-Verfahren.

Zwischen-Fazit zur onvista bank Depoteröffnung

Das OnVista Bank Wertpapierdepot ist die Voraussetzung, um überhaupt den Übertrag in Erwägung ziehen zu können. Bezüglich der Eröffnung setzt der Broker dabei voll auf die Einfachheit des Online Antrags. Insgesamt übersichtlich ist zudem das Ausfüllen des Formulars binnen weniger Minuten erledigt. Das VideoIdent Verfahren bietet an dieser Stelle sicher den meisten Komfort.

1

eToro_160x80
eToro
  • Order Inter­national: 0,00% Spread
  • Order Inland: 0,00% Spread
  • Depotgebühr: 0 €
75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Sie wollen mehr erfahren?

2

XTB_160x80
XTB
  • Order Inter­national: min 4,99 €
  • Order Inland: min 3,99 €
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 77% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

3

AdmiralMarkets_160x80
Admiral Markets
  • Order Inter­national: Spread
  • Order Inland: Spread
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 81% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

4

Flatex_160x80
flatex
  • Order Inter­national: 9,90 €
  • Order Inland: 5,90 €
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 76,27% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

5

AvaTrade_160x80
AvaTrade
  • Order Inter­national: Spread
  • Order Inland: keine Angaben
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service – 71% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

6

OnVista_Bank_160x80
OnVista Bank
  • Order Inter­national: 12,50 €
  • Order Inland: 6,50 €
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 77,8% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

7

Tickmill_160x80
Tickmill
  • Order Inter­national: Spread
  • Order Inland: Spread
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service – 73% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

8

IG_160x80
IG
  • Order Inter­national: 10 USD
  • Order Inland: 5,00 €
  • Depotgebühr: 0 €
Ihr Kapital ist gefährdet. 68 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Sie wollen mehr erfahren?

9

Trade.com_160x80
TRADE.com
  • Order Inter­national: Spread
  • Order Inland: Spread
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 73,84% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

10

Consorsbank_160x80
Consorsbank
  • Order Inter­national: 24,95 €
  • Order Inland: 3,95 €
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 76,7% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

11

ING_160x80
ING
  • Order Inter­national: 12,50 €
  • Order Inland: 2,90 €
  • Depotgebühr: 0 €

Sie wollen mehr erfahren?

12

FXCM_160x80
FXCM
  • Order Inter­national: Spread
  • Order Inland: Spread
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 73,05% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

13

CapTrader_160x80
CapTrader
  • Order Inter­national: 2 USD
  • Order Inland: 4,00 €
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 65% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

14

SBroker_160x80
sBroker
  • Order Inter­national: 24,47 €
  • Order Inland: 9,97 €
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 82,1% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

15

Comdirect_160x80
comdirect
  • Order Inter­national: 12,90 €
  • Order Inland: 9,90 €
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 77% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

16

LYNX_160x80
LYNX
  • Order Inter­national: 5 USD
  • Order Inland: 5,80 €
  • Depotgebühr: 0 €
CFD Service - 69% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

17

DKB_160x80
DKB
  • Order Inter­national: 75,00 €
  • Order Inland: 10,00 €
  • Depotgebühr: 0 €

Sie wollen mehr erfahren?

18

TargoBank_160x80
TARGOBANK
  • Order Inter­national: -
  • Order Inland: 8,90 €
  • Depotgebühr: 30,00 €

Sie wollen mehr erfahren?

Wie beantrage ich den Depotübertrag?

OptionsscheineMit der Eröffnung des Wertpapierdepots bei der OnVista Bank steht einem Übertrag aus dem abgebenden Depot eigentlich nichts mehr im Weg. Dennoch muss jeder Anleger zuerst etwas Geduld mitbringen. Der Grund: Solange die Unterlagen zum OnVista Depot nicht vorliegen, fehlen die für den Übertrag wichtigen Informationen zum empfangenden Depot.

Die Bearbeitungszeit beim Broker lässt sich dabei sinnvoll nutzen. Mitunter nutzen Trader den Übertrag, um ihr Portfolio zu bereinigen. Während des Übertrags besteht dabei keine Verfügungsmöglichkeit über die Wertpapiere. Sofern einige Positionen veräußert werden, bietet sich zudem der Verkauf über den bisherigen Broker an. In einigen Fällen – etwa im Zusammenhang mit Anteilsbruchstücken – ist ein Übertrag zudem in der Regel nicht möglich.

Es bietet sich an, die Wartezeit mit den Vorbereitungen zum OnVista Depot übertragen zu nutzen. Der Broker greift Neukunden dabei in diesem Zusammenhang übrigens umfassend unter die Arme. Hintergrund: Über Service > Formulare > Auftragsformulare > Depot bietet der Broker OnVista Bank einen fertigen Vordruck für den Übertrag an.

Anzugeben sind:

  • Daten zum abgebenden Depot
  • Daten zum Auftraggeber
  • Informationen zum Depotempfänger
  • die Art des Übertrags (Inhabergleichheit, Übertrag an Dritte, Schenkung usw.)
  • Umfang des Übertrags (vollständig oder Teilübertrag)
  • Informationen zur Übertragung von Guthaben.

Warum sind Angaben zur Art des Übertrags für den Depotwechsel an dieser Stelle erforderlich? Dabei sind steuerrechtliche Aspekte relevant. Ein Übertrag auf das Depot eines Dritten wird im Einkommenssteuerrecht allgemein als Veräußerungsgeschäft behandelt. Hier steht dabei der Abgeltungssteuerabzug im Raum.

onvista bank Depotübertrag Anleitung

OnVista Bank Depotübertrag – Wertpapierbroker mit umfangreichem Formularcenter

onvista bank Depotübertrag Schritt für Schritt Anleitung

Die eigentliche Antragstellung ist in der Praxis unkompliziert, das Ganze lässt sich dabei in wenigen Schritten zusammenfassen.

  • OnVista Bank Depot übertragen – Schritt 1: Vordruck im Formularcenter herunterladen und alle benötigten Unterlagen vorbereiten.
  • OnVista Bank Depot übertragen – Schritt 2: Antrag ausdrucken und zudem ausfüllen. Das Formular ist dabei so aufgebaut, dass die einzelnen Schritte keine Hürde darstellen. Beim Teilübertrag sind zudem die Positionen mit Bezeichnung, ISIN und Stückzahl anzugeben.
  • OnVista Bank Depot übertragen – Schritt 3: Einreichen des Antrags zum Depotwechsel. Letzteres ist dabei bei der OnVista Bank möglich. Anleger können den Antrag zudem auch direkt dem abgebenden Broker zugehen lassen.

In jedem Fall ist anzuraten, sich den Empfang des Antrags beim Wertpapierbroker bestätigen zu lassen. Ein Versand per Einschreiben mit Rückschein bietet an dieser Stelle dabei zusätzliche Sicherheit.

Tipp: Bis alle Wertpapiere übertragen sind, können dabei mehrere Wochen vergehen. Über das OnVista Bank Musterdepot nutzen Anleger dieses Zeitfenster und machen sich dabei mit dem Broker und der Handelsplattform vertraut.

Das OnVista Bank Depot wechseln wird durch die Unterstützung des Brokers deutlich vereinfacht. In zwei Punkten sticht der Anbieter dabei heraus. Das Deckblatt des Antrags auf den Depotübertrag enthält Hinweise und Tipps. Zudem gibt OnVista Anlegern an dieser Stelle die Möglichkeit, das abgebende Depot mit dem Antrag direkt schließen zu lassen.

Was passiert mit meinem alten Depot?

TippsAus den Augen – aus dem Sinn. Nach diesem Motto könnten Anleger nach dem OnVista Depotübertrag verfahren. Letzteres ist dabei aus mehreren Gründen nicht anzuraten. Obwohl durch Trader Broker ohne Depotführungsgebühr klar bevorzugt werden, verzichten die Anbieter dabei nicht per se darauf. In einigen Fällen gibt es zudem kein Weg um das Entgelt herum. Diverse Wertpapierbroker bieten ein Hintertürchen. Durch einen gewissen Vermögensbestand oder eine vorgeschriebene Zahl an Trades entfällt dabei die Gebühr.

Beim Depotwechsel reißen Anleger diese Regel – und werden Monat für Monat zur Kasse gebeten. Ein zweiter Grund, warum brachliegende Depots Geld kosten, ist dabei die Abgeltungssteuer. In Höhe von 25 Prozent pauschal auf Kapitalerträge erhoben, behält der Broker diese automatisch ein. Aber: Durch den Sparer-Pauschbetrag wird der Steuerabzug verhindert – zumindest bis 801 Euro (1.602 Euro bei gemeinsamer Veranlagung).

Verteilt durch den Freistellungsauftrag auf die Depotbanken, bleibt dabei ein Teil des Sparer-Pauschbetrags ungenutzt. Am Ende fehlt genau dieser Betrag, um die Erträge voll an der Abgeltungssteuer vorbei zu vereinnahmen.

Beide Punkte machen eines klar: Jeder Trader sollte prüfen, wie es mit dem abgebenden Depot weitergeht. Im Depotwechsel Vergleich hat man Depotführungsgebühren vielleicht einen Riegel vorgeschoben. Dennoch ist dabei anzuraten, über dessen Schließung nachzudenken. Dieser Schritt kommt in Frage, wenn der Wertpapierbestand nach dem Übertrag auf Null sinkt. Wichtig: Da Anteilsbruchstücke in aller Regel nicht mitgenommen werden können, empfiehlt sich deren Verkauf.

Dann wäre eine Depotschließung nicht empfehlenswert

Aber: Es sind Situationen denkbar, in denen die Schließung des abgebenden Aktiendepots keine Option ist. Denkbar wäre dies unter anderem bei:

  • einer Trennung von Gemeinschaftsdepots
  • Schenkungen innerhalb der Familie
  • Teilauflösungen (z. B. Erbengemeinschaft)
  • anderweitig geartetem Übertrag mit Inhaberwechsel.

In diesen Szenarien liegt es allgemein im Interesse des Depotinhabers, dieses weiter zu führen.

Für eine Löschung des alten Wertpapierdepots sprechen mehrere Gründe. Die Kosten in der Depotverwaltung sind nur ein Aspekt. Aus Sicht des Anlegers sind die einzelnen Aspekte abzuwägen. Vor der Schließung muss klar sein, inwiefern Verluste im Übertrag behandelt werden – und wie mit Sparplänen o. Ä. verfahren wird. Unter Umständen ist es im Hinblick auf den Ertrag empfehlenswert, noch etwas zu warten.

onvista bank Aktionen

Auch beim Festpreis-Depot gibt es wechselnde Aktionen, wie die FreeBuy Aktion auf US-Aktien.

Depotwechsel mit Prämie: Lohnt sich das alles?

PraemienAls Trader nimmt man Bonusprogramme wie Startguthaben, einen Aufschlag beim Guthabenzins oder Freitrades gern mit. Wie sehen unsere Erfahrungen beim OnVista Bank Depotübertrag mit Prämie aus?

Beim Broker werden verschiedene Sonderaktionen für Depotwechsler angeboten. Auf den ersten Blick wirkt der OnVista Bank Depotwechsel mit Prämie vor deren Hintergrund verlockend. Einmal können Anleger mit neuem Freebuy Cash Depot sich über ein Apple iPad freuen. OnVista bietet in einer zweiten Aktion bis zu 150 Euro Wechselprämie an.

Hierbei handelt es sich um Aktionen, deren Bedingungen Trader im Auge behalten müssen. Für die iPad-Prämie sind bis zum Ende des übernächsten Kalendermonats mindestens 50 Transaktionen abzuwickeln (gewertet werden Order ab 1.000 Euro). Im Rahmen der Fondsaktion müssen mindestens 8.000 Euro übertragen und das abgebende Depot geschlossen werden.

Bei Broker ist ein OnVista Bank Depotwechsel mit Prämie möglich. Aktuell laufen verschiedene Angebote, welche Anlegern das Depot schmackhaft machen sollen. Inwiefern sich das Ganze rechnet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einerseits sind die Prämienbedingungen zu berücksichtigen. Andererseits spielt das Gesamtpaket – und hier besonders die Leistungen – klar die Hauptrolle.

Gebühren des OnVista Bank Depotwechsel

EinzahlungAn diesem Punkt wird es für Trader interessant. Wie viel kostet der Wechsel mit den Wertpapieren zu OnVista. Diese Frage steht immer im Raum. Der Grund liegt auf der Hand: Jeder Euro, den Anleger in Depotverwaltung oder Ähnliches stecken müssen, fehlt am Ende der Rendite.

Generell sind es Inhaber eines Wertpapierdepots gewohnt, dass der Prozess kostenlos ist. Die OnVista macht im Prinzip an diesem Punkt keine Ausnahme. Die Eröffnung des Depots ist natürlich nicht mit einer Gebühr belegt. Und auch der Depotübertrag gehört laut Preisverzeichnis zu den kostenfreien Leistungen.

Aber: Es rechnet sich, an dieser Stelle genau hinzuschauen. Ob der Wechsel tatsächlich kostenfrei bleibt, hängt von den Rahmenbedingungen. Beispiel: Sparpläne sind ein beliebtes Instrument, um vom Cost Average Effekt zu profitieren. Der Verkauf kann mit einer Gebühr belegt sein – etwa bei der OnVista Bank. Und im Zuge des Depotwechsels gehört dieser Schritt in der Regel dazu.

Parallel steht an diesem Punkt der Lagerstellenwechsel im Raum. Für in Deutschland gehandelte Wertpapiere stellt das Ganze heute kein so großes Problem mehr dar. Schwieriger die Situation für im Ausland verwahrte Wertpapiere. Seitens OnVista werden hierfür 50 Euro je Gattung erhoben.

Auf den ersten Blick ist der OnVista Depotwechsel – mit Prämie oder ohne – kostenlos. Diese Tatsache kommt dem Anleger in jedem Fall entgegen. Allerdings ist empfehlenswert, sich einen Überblick über das Ganze zu verschaffen. Letztlich ist an der einen oder anderen Stelle doch mit Ausgaben zu rechnen, was aber sehr stark von den individuellen Rahmenbedingungen abhängt.

onvista bank depotwechsel prämie

Fazit: Bei der OnVista Bank gibt’s Prämien für den Depotwechsel

Prämien machen so manches Depot für Einsteiger interessant. OnVista bietet verschiedene Boni – vom Tablet bis zur Barprämie. Im Vordergrund muss aber immer das Produkt stehen. Letzteres ist das OnVista Bank Wertpapierdepot, welches hinsichtlich Preis und Leistung zu überzeugen hat. Ins Auge fällt, dass der Broker sich an unterschiedliche Zielgruppen richtet. Und über die Depotführungsgebühr müssen wir an dieser Stelle gar nicht erst reden. Erst wenn alles passt, spielt die Prämie eine Rolle.

Jetzt direkt bei OnVista anmeldenInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten