Pläne zur Übernahme bringen Aktie von MorphoSys ins Wanken

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 04.06.2021


Das pharmazeutische Unternehmen MorphoSys verkündete kürzlich, dass Pläne zur Übernahme des Unternehmens Constellation Pharmaceuticals bestehen. Diese sollen bereits so konkrete Formen angenommen haben, dass die Gremien beider Unternehmen bereits eine Zustimmung für die Übernahme erteilt haben. Bei der Übernahme soll es um eine Summe von 1,7 Milliarden Dollar gehen, was viele Anleger kritisch zu sehen scheinen. Kurz nach der Verkündung dieser Pläne kam es zu gravierenden Einbrüchen bei dem Aktienkurs von MorphoSys, die im zweistelligen Bereich lagen. Ob diese Einbrüche berechtigt waren, dazu melden sich nun erstmals Analysten mit einer Einschätzung der Lage und der Übernahme zu Wort.

Die Experten der Deutschen Bank bleiben dabei derzeit bei ihrer Einschätzung. Die Experten des Hauses Bryan Garnier stuften die Aktie MorphoSys dagegen herab. Anleger, die die Aktie von MorphoSys über CFDs handeln, können auch Einbrüche von so großem Ausmaß gewinnbringend handeln. Möglich macht dies zum Beispiel der bereits mehrfach ausgezeichnete Online-Broker XTB. Dieser bietet den Handel, laut unseren XTB Erfahrungen, mit CFDs auf Aktien zu herausragenden Bedingungen an und bietet Kunden zudem bestechende Service- und Zusatzleistungen wie zum Beispiel eine Trading Academy.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Übernahme soll eine Summe von 1,7 Milliarden Dollar umfassen

Das 1992 gegründete pharmazeutische Unternehmen MorphoSys verkündete kürzlich, dass eine Übernahme des biopharmazeutischen Unternehmens Constellation Pharmaceuticals geplant sei. Das Unternehmen mit Sitz in Planegg, bei München, soll Constellation Pharmaceuticals dabei ein Angebot über eine Summe von 1,7 Milliarden Dollar gemacht haben. Die Summe entspricht dabei einer aktuellen Marktkapitalisierung des Unternehmens MorphoSys von etwa 70 Prozent, was nicht nur Anleger kritisch zu sehen scheinen. Noch am Tag der Verkündung brach der Aktienkurs von MorphoSys in einem zweistelligen Bereich ein. Trotz diesem offensichtlichen Misstrauen, der Anleger gegenüber der Übernahme, scheint die Übernahme gesichert zu sein. Die Gremien beider Konzerne sollen bereits die Übernahme genehmigt haben und eine Umsetzung soll innerhalb des dritten Quartals geplant sein. Der kürzliche Einbruch bei der Aktie des Unternehmens sorgt für weitreichende Verunsicherung bei den Anlegern und auch Experten zeigen sich uneinig, wie erste Einschätzungen renommierter Analysten zeigen.

 Aktie von MorphoSys

Für das US-amerikanische Unternehmen Constellation Pharmaceuticals soll MorphoSys je Aktie 34 Dollar geboten haben. Nach den kürzlichen Einbrüchen erzielt der Wert je Aktie in den USA jedoch nur noch eine Summe von 20,34 Dollar. Doch die Finanzierung der Übernahme soll trotz dessen gesichert sein. MorphoSys soll für die Finanzierung die Unterstützung des Unternehmens Royalty Pharma erhalten und damit eine gewisse Abhängigkeit geschaffen haben. Auch dies könnte ein Grund für das derzeitige Misstrauen der Anleger sein, wie einige Beobachter mutmaßen. Doch auch die Tatsache, dass Constellation Pharmaceuticals kein Produkt am Markt führt, welches eine Zulassung vorweisen kann, dürfte für viele Anleger ein Kritikpunkt bei der Übernahme darstellen. Es darf jedoch nicht vergessen werden, dass Constellation Pharmaceuticals sich auf die klinische Entwicklung von soliden Tumoren sowie Myelofibrose konzentriert und in diesem Bereich seinen Schwerpunkt sieht. Einige Experten sehen in der Übernahme so auch neue Chancen für MorphoSys die Pipeline zu stärken.

Trotz dessen ist die Summe von 1,7 Milliarden Dollar für das pharmazeutische Unternehmen keine Kleinigkeit, sondern könnte das Unternehmen unter Umständen massiv belasten, liegt der derzeitige Börsenwert von MorphoSys selbst doch im Verhältnis zur Übernahmesumme lediglich bei zwei Milliarden Euro. Langfristig könnte die Übernahme jedoch positive Entwicklungen für den Konzern bringen und auf diese hoffen Anleger und Experten. Inzwischen liegen der Öffentlichkeit erste Einschätzungen von Analysten vor, welche durchwachsen ausfallen. Die Deutsche Bank behält dabei den optimistischen Blick bei, die Experten des Hauses Bryan Garnier schätzen die Lage dagegen kritischer ein. Die Börsenwelt scheint so derzeit verunsichert zu sein und dies wirkt sich sichtlich auf die Kursbewegungen aus. Für Anleger ist es so wichtiger den je die Aktie flexibel zu handeln und schnell auf jede mögliche Entwicklung reagieren zu können. Dies lässt der Kauf der Werte oftmals nicht zu, weshalb Anleger die Aktien gerne bei XTB über CFDs handeln, was nicht nur flexibel, sondern auch kurzfristig möglich ist.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Experten überdenken ihre Einschätzung der Aktie von MorphoSys

Die ersten Einschätzungen der Analysten wurden mit großer Spannung erwartet und fallen durchwachsener aus, als Anleger gehofft hatten. Die Experten des Hauses Bryan Garnier, ein Investmentunternehmen, stuften die Aktie von MorphoSys aufgrund der neusten Ereignisse zum Beispiel herunter und änderten den Status von „Buy“ zu „Neutral“. Ein neues Kursziel haben die Experten von Bryan Garnier dabei jedoch nicht vorgesehen. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass die Übernahme bahnbrechend sei und die Erwartungen für die Zukunft von MorphoSys am Markt übertroffen würden, so Victor Floc’h, Analyst bei Bryan Garnier, am Donnerstag. Zudem äußerte Victor Floc’h, dass Constellation Pharmaceuticals ein „Pionier in der Epigenetik“ sei, was MorphoSys in Zukunft zugutekommen könnte. Doch zu beachten ist, dass die Unterstützung bei der Finanzierung der Übernahme durch Royalty Pharma Nachteile für MorphoSys birgt.

 MorphoSys Aktien News

Durch die Partnerschaft bei der Finanzierung verliert das Unternehmen die Lizenzgebühren einer wichtigen Einnahmequelle. Dabei handelt es sich um die Lizenzgebühren von Tremfya, eines Schuppenflechten-Antikörpers. Die Deutsche Bank sieht die Unterstützung bei der Finanzierung positiver und kommt aufgrund des Deals zu der Einschätzung, dass der Status auf „Buy“ gelassen werden kann. Das Kursziel von MorphoSys belässt die Deutsche Bank dabei ebenfalls bei den zuvor bereits angegebenen 116 Euro. Hierzu schrieb Rajan Sharma, Analyst des Hauses, dass der Zeitpunkt der Übernahme strategisch gut gewählt sei, was unter anderem an den zuletzt schlechteren Bewertungen für den Biotechnologie-Sektor liegt. Raja Sharma sieht den Schritt so als nachvollziehbar an und verweist dabei auch auf die Überschneidungen im Portfolio von MorphoSys.

Das aus Großbritannien stammende Finanzunternehmen Barclays veröffentlichte kürzlich ebenfalls seine Einschätzung. Die Experten von Barclays kamen dabei zu dem Schluss, dass der Status „Equal Weight“ nach wie vor berechtigt sei und auch das Kurziel von 90 Euro. Rosie Turner äußerte hierzu, dass für MorphoSys in Zukunft viel von den Produktkandidaten von Constellation Pharmaceuticals abhänge. Dem entsprechend verständlich sei es, dass Anleger die kommunizierten Vorteile der Übernahme hinterfragen. Aktuell scheint es so wenig richtungsweisende Indizien zu geben, die Anlegern neue Sicherheit geben können, zu viel scheint derzeit noch unklar zu sein. Umso wichtiger ist es für Anleger flexibel zu handeln und auch bei fallenden Kursen und Seitwärtsbewegungen Gewinne erwirtschaften zu können, was der Handel von CFDs auf Aktien möglich macht.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Die hervorragenden Konditionen von XTB entdecken

Der Handel von CFDs auf Aktien ist unter anderem bei dem Online-Broker XTB möglich. Dieser bietet den Handel von Aktien-CFDs dabei zu besonders guten Konditionen an. Anleger können bereits mit einer Summe von nur 8 Euro in den Handel einsteigen und müssen dabei lediglich eine Gebühr von 0,08 Prozent je Order beachten. Besonders positiv fällt XTB dabei auch durch die vielen zusätzlichen Leistungen und das gute Serviceangebot auf. Trader können zum Beispiel eine Trading Academy nutzen, die Tradern dabei hilft ihre Fähigkeiten auszubauen oder auch Grundlagenwissen zu erlagen. Das erlernte Wissen können Anleger dann in einem kostenlosen Demokonto trainieren, bevor dies in einem echten Handel erprobt wird. Dadurch kann das Risiko vor einem echten finanziellen Verlust gesenkt werden. Besonders hervorzuheben ist zudem der kompetente und freundliche Kundenservice von XTB sowie die zahlreichen Auszeichnungen, die der Online-Broker gewinnen konnte.

MorphoSys News Juni

Fazit: Auswirkungen der Übernahme sind noch unklar

Anfang diesen Monats kündigte das pharmazeutische Unternehmen MorphoSys an, dass eine Übernahme des Unternehmens Constellation Pharmaceuticals zu 1,7 Milliarden Dollar geplant sei. Die Gremien beider Unternehmen sollen der Übernahme bereits zugestimmt haben, was ein Umsetzen dieser innerhalb des dritten Quartals beinhaltet. Die Nachricht der geplanten Übernahme sorgte noch am selben Tag für gravierende Einbrüche bei dem Aktienkurs von MorphoSys. Die Einbrüche erreichten dabei einen zweistelligen Bereich und verstärkte das Misstrauen der Anleger.

Experten gaben nun erste Einschätzungen der Lage ab und beließen die bisherigen Einschätzungen und Kursziele weitgehend bei. Gehandelt werden kann die Aktie gut über CFDs, was der Broker XTB zu guten Konditionen anbietet. Nutzen auch Sie Ihre Chance und starten Sie mithilfe unseres kostenfreien Brokervergleichs noch heute Ihren ersten CFD-Handel.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com