AvaTrade Tools und Schulungsangebote – wie hilfreich sind die Tools des Brokers für das Trading?

By | 6. Januar 2019

AvaTrade Tools und SchulungsangeboteAvaTrade ist vor allem dafür bekannt, relativ niedrige Gebühren beim Trading mit CFD anzubieten. Ein guter Broker sollte aber seinen Kunden neben geringen Gebühren auch Tools und Schulungsangebote zur Verfügung stellen. Denn gerade für Anfänger ist es wichtig, sich möglichst viel Wissen in Bezug auf das Trading anzueignen. Besonders effektiv ist dies unserer Erfahrung nach, wenn einem ein Broker dazu Webinare oder Trading Videos zur Verfügung stellt. Daher werden wir uns im folgenden Artikel ausführlich mit den AvaTrade Tools und Schulungsangeboten beschäftigen. Dabei werden wir unter anderem auf die folgenden Punkte eingehen:

  • Überblick über die verschiedenen Tools und Schulungsangebote des Brokers
  • Bewertung des Wirtschaftskalenders von AvaTrade: Welche Ereignisse führen unserer Erfahrung nach häufig zu starken Kursschwankungen an den Märkten?
  • Welche Video Seminare sollte man sich bei AvaTrade auf jeden Fall ansehen (Grundlagen, Strategien, Fortgeschrittene Strategien und die AvaTrade Trading Plattform)?
  • AvaTrade Tools: Wie kann man sein Wissen in Bezug auf das CFD Trading erweitern?

Inhaltsverzeichnis

  • AvaTrade CFD Tools: Überblick über die verschiedenen Tools und Schulungsangebote des Brokers
  • AvaTrade Tools: Der Wirtschaftskalender
  • AvaTrade Tools und Schulungsangebote: Sehr nützliche Video Seminare
  • AvaTrade CFD Tools und Schulungsangebote mit einem kostenlosen Demokonto kennenlernen
  • Fazit: Die AvaTrade Tools und Schulungsangebote haben uns in unserem Test überzeugt

Jetzt beim Broker anmelden: www.avatrade.de

AvaTrade CFD Tools: Überblick über die verschiedenen Tools und Schulungsangebote des Brokers

Bei unserem Test hat sich gezeigt, dass AvaTrade für seine Kunden verschiedene Tools und Schulungsangebote zur Verfügung stellt. Man hat dabei unter anderem Zugriff auf die folgenden Hilfsmittel, welche einem beim Trading unterstützen können:

  • Wirtschaftskalender
  • Autochartist Tool für den MetaTrader
  • Video Seminare
  • Forex eBook

Um zu den Tools bei AvaTrade zu gelangen, muss man auf der Website im Navigationsmenü auf „Trading Info“ klicken. Beim Autochartist Tool handelt es sich dabei um eine Erweiterung des MetaTraders. Der MetaTrader wird bei AvaTrade als Handelsplattform verwendet. Mit Hilfe der Autochartist Erweiterung kann man sich dabei zum Beispiel bestimmte Formationen im Chart suchen und anzeigen lassen. Dies ist gerade für Anfänger hilfreich, denn diese haben in der Regel Schwierigkeiten damit, den Chart zu analysieren. Für den Trading Alltag sehr hilfreich ist auch der AvaTrade Wirtschaftskalender. Auf dieses Tool werden wir im weiteren Verlauf des Artikels noch detaillierter eingehen.

Die Schulungsangebote von AvaTrade findet man hingegen auf der Website unter dem Punkt „Trading lernen“. Dort wird zum Beispiel ein eBook über den Forex Handel angeboten. Dies ist aber auch durchaus für diejenigen Trader interessant, die zum Beispiel primär den Dax oder den Dow Jones Index mit Hilfe von CFD handeln möchten. Denn in dem Buch werden auch allgemeine Hinweise gegeben, die man auf allen Märkten beim Trading anwenden kann. So wird man zum Beispiel auf jedem Markt Trends erkennen, welche man sich bei seinem täglichen Trading zu Nutze machen sollte. Wie sich im weiteren Verlauf des Artikels noch zeigen wird, sind auch die angebotenen Video Seminare für das Erlernen des Tradings sehr hilfreich.

AvaTrade Bildungsangebot

Das Schulungsangebot bei AvaTrade

AvaTrade Tools: Der Wirtschaftskalender

Nunmehr werden wir genauer auf unserer Erfahrungen mit dem AvaTrade Wirtschaftskalender zu sprechen kommen. In diesem Zusammenhang werden wir auch aufzeigen, auf welche wichtigen Termine und Ereignisse man als Trader vor allem achten sollte.

AvaTrade CFD Tools: Erfahrungen mit dem Wirtschaftskalender von AvaTrade

In unserem Test haben wir uns unter anderem auch den AvaTrade Wirtschaftskalender genauer angesehen. Wer bisher noch nicht getradet hat, wird den Begriff „Wirtschaftskalender“ vielleicht etwas ungewöhnlich finden. Dahinter verbirgt sich aber im Prinzip ein ganz normaler Kalender, bei welchem allerdings vor allem diejenigen Ereignisse eingetragen sind, die wahrscheinlich einen Einfluss auf die Kurse an den Börsen haben werden. Ein solcher Kalender ist für einen Trader sehr wichtig, denn ansonsten wundert man sich, warum die Kurse auf einmal „verrückt spielen“. Wir empfehlen daher, vor dem Beginn des Tradings auf die AvaTrade Website zu gehen und sich den aktuellen Wirtschaftskalender anzusehen. Beim AvaTrade Wirtschaftskalender hat uns dabei gut gefallen, dass einem die einzelnen Ereignisse bei Bedarf auch erklärt werden. Sehr hilfreich ist zudem, dass angegeben wird, wie wichtig das jeweilige Ereignis ist. Denn man wird feststellen, dass es insgesamt sehr viele Ereignisse und Termine gibt, welche im Kalender eingetragen sind. Allerdings sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass die Börse teilweise unberechenbar ist und es daher zum Beispiel keine Garantie dafür gibt, dass ein bestimmtes Ereignis wirklich die vorhergesagte Wirkung auf die Kurse haben wird. Im Folgenden werden wir dennoch eine Übersicht über diejenigen Ereignisse geben, die für das Trading erfahrungsgemäß relevant sind. Bereits an dieser Stelle erkennt man, dass es sich bei dem AvaTrade Wirtschaftskalender um ein sehr sinnvolles und wichtiges Tool für den Trading Alltag handelt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.avatrade.de

Welche Ereignisse und Termine sind für den Trader unserer Erfahrung nach relevant?

Häufig kann man größere Kursausschläge bei den folgenden Ereignissen beobachten:

  • Statements der verschiedenen Notenbanken (vor allem der amerikanischen Fed und der Europäischen Zentralbank)
  • Veröffentlichung von Zahlen, welche Rückschlüsse auf die Lage der Wirtschaft und der Konjunktur geben (zum Beispiel Arbeitsmarktdaten oder Geschäftsklima Indizes)
  • Veröffentlichung der Quartals- und Jahresberichte von Unternehmen
  • Politische Ereignisse wie zum Beispiel Wahlen

Für fast alle Märkte haben dabei die Statements der verschiedenen Notenbanken eine große Bedeutung. Denn wenn zum Beispiel die Zinsen angehoben werden, so hat dies in der Regel einen großen Einfluss auf die Aktien Indizes. Dies liegt daran, dass höhere Zinsen dazu führen, dass Anlagen in Aktien unattraktiver werden. Folglich muss mit sinkenden Kursen an den Aktienmärkten gerechnet werden. Besonders wichtig sind dabei die Entscheidungen der amerikanischen Federal Reserve (Fed) und der Europäischen Zentralbank (EZB). Ebenfalls sehr wichtig ist die Veröffentlichung von Zahlen, welche Rückschlüsse auf die aktuelle Lage der Wirtschaft und der Konjunktur zulassen. So schaut zum Beispiel die gesamte Finanzwelt immer gebannt auf den Moment, in dem die amerikansichen Arbeitsmarktdaten veröffentlicht werden. Wer dagegen mit Aktien eines bestimmten Unternehmens handelt, sollte darauf achten, wann die entsprechende Firma ihre Quartals- und Jahresberichte veröffentlicht. Denn darin wird zumeist auch ein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung des Geschäfts gegeben, was sich dann meistens auch im Kurs der Aktie niederschlagen wird. Generell empfehlen wir daher, bei der Veröffentlichung wichtiger Daten sehr vorsichtig zu traden. Denn häufig verhalten sich die Kurse in solchen Phasen sehr unberechenbar. Dies gilt im Übrigen auch bei politischen Ereignissen wie zum Beispiel Wahlen.

AvaTrade Tools und Schulungsangebote: Sehr nützliche Video Seminare

Im Folgenden werden wir von unseren Erfahrungen mit den Video Seminaren bei AvaTrade berichten. Als Video Seminar bezeichnet der Broker dabei Videos, welche sich mit dem Trading beschäftigen. Es handelt sich daher nicht um ein Webinar, bei welchem man teilnehmen kann. Trotzdem sind die Videos unseren Erfahrungen nach sehr nützlich, da sie von erfahrenen Tradern gehalten werden.

AvaTrade Bildungsangebot

AvaTrade bietet ein umfangreiches Bildungsangebot - auch im Video-Format

Warum sind die AvaTrade Video Seminare eine gute Möglichkeit, um das Trading zu erlernen?

Im folgenden Absatz werden wir zunächst darauf eingehen, warum die AvaTrade Video Seminare aus unserer Sicht eine gute Möglichkeit darstellen, um das Trading zu erlernen. Prinzipiell hat man als Trading Einsteiger folgende Möglichkeiten, um sich das erforderliche Wissen für das CFD Trading anzueignen:

  • Lesen und Durcharbeiten von Trading Literatur
  • Lernen von einem erfahrenen Trader
  • An Seminaren und Webinaren teilnehmen
  • Trading Videos ansehen
  • Ein Demokonto nutzen, um den Handel zu trainieren

Nach wie vor ist es empfehlenswert, die zahlriech vorhandene Trading Literatur zu verwenden, um sich Wissen über das Trading anzulesen. Allerdings gibt es unserer Ansicht nach auch besser Möglichkeiten, um das Trading zu erlernen. So kann man zum Beispiel einen Trading Coach engagieren. Leider ist dies aber in der Regel sehr teuer. Für die meisten Trader wird daher eher der Besuch eines Seminars oder eines Webinars in Betracht kommen. Auch dort kann man von erfahrenen Tradern lernen. Dies gilt auch für die von AvaTrade angebotenen Video Seminare. Der Vorteil im Vergleich zu einem Buch besteht darin, dass man das theoretische Wissen in einem Video sehr schön veranschaulichen kann. Es ist dabei auch sehr lehrreich, zu beobachten, wie man einen Chart richtig analysiert und gewinnträchtige Formationen und Muster findet. Im Folgenden werden wir darauf eingehen, welche Videos man sich bei AvaTrade auf jeden Fall ansehen sollte.

Jetzt beim Broker anmelden: www.avatrade.de

AvaTrade Tools: Welche Video Seminare sollte man sich bei AvaTrade unseren Erfahrungen nach ansehen?

Die Video Seminare findet man auf der AvaTrade Website unter dem Menüpunkt „Trading lernen“. Die verfügbaren Videos hat der Broker dabei in verschiedene Kategorien eingeteilt:

  • „Schulungsmaterial für Anfänger Videos“
  • „Forex Handelsstrategien Videos“
  • „MetaTrader 4 Videos“
  • „Fortgeschrittene Handelswerkzeuge Videos“

Beginnen sollte man am besten mit den „Schulungsmaterial für Anfänger Videos“. Darin wird einem die Funktionsweise des Tradings erklärt und man lernt die unterschiedlichen Märkte kennen. Sehr gut gelungen sind auch die Videos, die sich mit den „Fortgeschrittene Handelswerkzeugen“ beschäftigen. Dabei lernt man verschiedene Tools kennen, mit deren Hilfe man den Chart analysieren kann. Dies sind zum einen die zahlreichen Zeichenwerkzeuge, mit deren Hilfe man zum Beispiel Trends gut erkennen kann. Zum anderen bieten auch Indikatoren eine sehr gut Möglichkeit, um den Chart zu analysieren. In den Videos bei AvaTrade wird einem zum Beispiel erklärt, was der Unterschied zwischen Trendfolgenden Indikatoren und sogenannten Oszillatoren ist. Auch Indikatoren können einem dabei anzeigen, ob ein Aufwärts-, Abwärts- oder Seitwärtstrend vorliegt. Des Weiteren sollte man sich unbedingt die „MetaTrader 4 Videos“ ansehen. Denn mit Hilfe von 25 Videos lernt man die Trading Plattform von AvaTrade sehr gut erkennen. Ebenfalls sind diejenigen Videos sehr sehenswert, welche sich mit den verschiedenen Strategien beim CFD Trading auseinandersetzen. Denn gerade als Anfänger steht man vor der Aufgabe, eine für sich gut funktionierende Strategie zu finden. Eine gute Möglichkeit ist es dabei, die profitablen Strategien von erfahreneren Tradern zu „kopieren“. Im Laufe der Zeit wird man dann unserer Erfahrung nach die Strategie immer weiter auf sich und seine individuellen Ziele anpassen.

AvaTrade CFD Tools und Schulungsangebote mit einem kostenlosen Demokonto kennenlernen

Wie gezeigt, kann man mit Hilfe der AvaTrade Video Seminare das Trading sehr gut erlernen. Steigern kann man den Lernerfolg unserer Erfahrung nach dadurch, dass man sich bei AvaTrade ein Demokonto eröffnet. Denn auf diese Weise kann man sein neu erworbenes Wissen gleich in der Praxis auf der MetaTrader Plattform anwenden. Überhaupt erhält man durch das Demokonto die Möglichkeit, den Broker über mehrere Wochen hinweg zu testen und kennen zu lernen. Diese Zeit kann man auch nutzen, um verschiedene Strategien für das CFD Trading auszuprobieren. Auch kann man sich verschiedene Märkte ansehen und versuchen, darauf zu traden. So gibt es unserer Erfahrung nach zum Beispiel Trader, die sehr gut mit Aktien Indices wie dem Dax handeln können. Dagegen haben sie Probleme, wenn es darum geht, Währungen profitabel zu handeln. Zu welcher Gruppe man dabei selbst gehört, wird sich meist nach einiger Zeit herausstellen. Wer möchte, kann auch bei einem anderen Broker parallel dazu ein Demokonto eröffnen. Auf diese Weise kann man dann einen direkten Vergleich der beiden Broker durchführen. Dabei wird einem auch schnell auffallen, was die Stärken und Schwächen der jeweiligen Anbieter sind. Achten sollte man dabei zum Beispiel auch darauf, wie hoch die jeweiligen Kosten und Gebühren sind, welche beim Trading entstehen können. Es ist daher erfreulich, dass AvaTrade für seine Kunden relativ niedrige Gebühren anbietet. Bei einem Broker sollte man zudem darauf achten, dass dieser einen guten Kundensupport anbietet. So ist es zum Beispiel gut, dass man AvaTrade auch per Telefon erreichen kann. Denn dies stellt unserer Erfahrung nach immer noch die beste Möglichkeit dar, um eventuelle Probleme gut und vor allem auch schnell zu lösen.

AvaTrade Demokonto

Das Gelernte ganz einfach mit dem AvaTrade Demokonto risikofrei testen

Fazit: Die AvaTrade Tools und Schulungsangebote haben uns in unserem Test überzeugt

In unserem Test hat sich gezeigt, dass AvaTrade viel Wert darauf legt, seinen Kunden sowohl hilfreiche Tools, als auch gute Schulungsangebote zur Verfügung zu stellen. So hat uns zum Beispiel der Wirtschaftskalender gut gefallen. Wir empfehlen dabei, sich jeden Tag zuhöchst die aktuellen Ereignisse im Kalender anzusehen, bevor man mit dem Trading beginnt. Denn auf diese Weise kann man sich vor „bösen Überraschungen“ schützen. Sehr gut gefallen haben uns auch die zahlreichen Videos, welche AvaTrade im Rahmen seiner Schulungsangebote für seine Kunden zur Verfügung stellt. Denn gerade als Anfänger sieht man sich mit der Situation konfrontiert, dass man sich möglichst schnell möglichst viel Wissen über das CFD Trading aneignen muss. Dafür eignen sich Videos unserer Erfahrung nach sehr gut, da man auf diese Weise das theoretische Wissen sehr gut anhand der Charts erklären und veranschaulichen kann. Insgesamt ist es sehr lehrreich, erfahrene Trader dabei zu beobachten, wie diese den Chart analysieren. Denn als Einsteiger wird man es zunächst relativ schwer haben, die zahlreichen Muster und Formationen in den Charts zu erkennen. Insgesamt empfehlen wir, auch ein Demokonto bei AvaTrade zu eröffnen. Denn auf diese Weise kann man das Wissen, welches man aus den Videos erhält, selbst auf der AvaTrade Handelsplattform ausprobieren. Außerdem erhält man auf diese Weise die Möglichkeit, den Broker über mehrere Wochen zu testen und auch verschiedene Strategien für das Trading mit CFD auszuprobieren.

Jetzt beim Broker anmelden: www.avatrade.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.