eToro Trading Academy: Schulungsbereich für Trader

By | 24. April 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro


Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Beliebter Social-Trading-Broker
  • Faire Handelskonditionen

Jetzt Depot bei eToro eröffnen

Seit 2007 zählt eToro zu den führenden Anbietern im Bereich Social Trading. Für den Handel stehen mehr als 1.000 verschiedene Märkte zur Verfügung. Im Jahr 2017 wurde das Angebot um Kryptowährungen erweitert. Seit 2018 ist es nicht mehr nur möglich, CFDs auf Aktien zu handeln, sondern die Wertpapiere auch direkt zu kaufen. Das Unternehmen, das hinter der Marke Marke eToro steht, möchte sich von anderen Anbietern abgrenzen. So sollen die Kunden auch die Möglichkeit erhalten, ihre Trading-Kenntnisse zu erweitern, und zwar in der eToro Trading Academy. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Schulungsangebote Sie bei eToro in Anspruch nehmen können.

  • Die eToro Trading Academy umfasst das umfangreiche Schulungsangebot des Brokers.
  • Trader können sich regelmäßig zu kostenlosen Webinaren anmelden.
  • Die interaktiven Videokurse sollen den Tradern dabei helfen, den Finanzhandel entsprechend ihres Wissensstandes zu bewältigen.
  • Im Hilfe-Center werden viele Fragen rund um das Thema Trading beantwortet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Was ist die eToro Trading Academy?

Der Broker eToro bietet seinen Kunden vielfältige Möglichkeiten, um in die verschiedenen Märkte zu investieren. Als Trader können Sie zum Beispiel andere Trader kopieren oder selbst zu einem Signalgeber werden. Ferner ist es möglich, in größere CopyFunds zu investieren. Insbesondere Einsteigern sind diese Handelsmöglichkeiten jedoch oft noch fremd. Umso wichtiger ist es, dass sie sich im Vorfeld darüber informieren können. Möglich ist das in der Trading Academy von eToro. Im Wesentlichen setzt diese sich aus zwei großen Bereichen zusammen:

  1. Die eToro Trading Videos und eKurse.
  2. Die eToro Webinare.

Hier lernen die Nutzer alles, was sie über das Trading bei eToro wissen müssen. Die Videos und Webinare richten sich sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Trader. Sie liefern hilfreiche Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Trading. Die Lernmaterialien sollen den Tradern die Vorteile der Finanzwelt, aber auch das Thema Social Trading veranschaulichen.

Der Broker eToro ist mehrfach lizenziert und reguliert. Er wird in Europa von der FCA und der CySEC, in den USA von FinCEN und in Australien von der ASIC reguliert. Die Kundengelder werden getrennt vom Unternehmenskapital verwahrt. Im Falle einer eintretenden Insolvenz des Unternehmens wären die Gelder pro Kunde bis zu 20.000 Euro (EU) über eine Einlagensicherung geschützt.

1. Die eToro Trading Videos und eKurse

Um sich mit dem Thema Trading und der eToro Handelsplattform zunächst vertraut zu machen, empfiehlt es sich, die kostenlosen Videos anzusehen, die der Broker in der eToro Trading Academy bereitstellt. Unter den beiden Menüpunkten „Trading Videos“ und „eKurs“ kombiniert eToro exklusive eKurse, die die Trader dabei unterstützen sollen, ihre Kenntnisse und Erfahrungen zu erweitern. Sie erhalten progressive Schulungen mit wissenswerten Lektionen und einem interaktiven Quiz.

Kurs für Händler

Die Handelsinstrumente, die in diesem Kurs erläutert werden, decken sämtliche Aspekte des Tradings ab. Im Einzelnen werden folgende Lektionen in diesem Kurs angeboten:

  • Forex-Vorteil
  • Forex Grundbegriffe
  • Effektive Strategien
  • Auftragsarten
  • Glossar der Konzepte

In den einzelnen Lektionen wird den Tradern das notwendige Wissen vermittelt, das sie benötigen, um mit dem Handel zu beginnen. Sie lernen die Vorteile beim Trading kennen und erfahren, wie sie selbst davon profitieren können. Im Video „Auftragsarten“ werden die Unterschiede der diversen Auftragsarten erklärt. Besonders wichtig sind auch die „effektiven Strategien“, um zu verstehen, wie professionelle Trader arbeiten.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Erweiterte Handelstools

In diesem eKurs wird zunächst ein fundierter Überblick über die internationalen Handelsplätze gegeben. Es folgt eine Beschreibung der wichtigsten Marktfaktoren und eine Erläuterung der diversen Finanzinstrumente. Folgende Videos können sich Trader ansehen:

  • Die Welt des globalen Tradings
  • Kapitalmanagement
  • Handelspsychologie
  • Technische Basisanalyse
  • Erweiterte technische Analyse
  • Marktanalyse

Wissen Sie, wodurch sich die Fundamentalanalyse von der Technischen Analyse unterscheidet? Im Video „Marktanalyse“ gibt es die Antwort darauf sowie eine Erläuterung der Analysemethoden und Diagrammtypen.

2. Die eToro Webinare

Ein Webinar ist eine online durchgeführte, interaktive Präsentation, an der interessierte Personen von zu Hause aus teilnehmen können. Alles, was Sie dafür benötigen, sind ein Internetzugang, ein PC sowie ein Lautsprecher bzw. ein Headset. Webinare ermöglichen es, vielen Teilnehmern gleichzeitig direkt Informationen zukommen zu lassen. Um an einem Live-Webinar bei eToro teilzunehmen, genügt es, sich frühzeitig auf der Webseite anzumelden.

Nutzen und Vorteile von Webinaren

Webinare machen es möglich, Informationen über das Internet direkt und schnell zu vermitteln. Häufig ist es einfacher, sich auf diese Weise weiterzubilden, als mit Hilfe von Texten. Denn das Thema Trading ist sehr komplex und vor allem für Einsteiger am Anfang in allen Einzelheiten schwer zu verstehen. Der Broker kann seinen Kunden standortunabhängig nützliche Tipps und Informationen übermitteln, ohne dass den Teilnehmern Zeitverluste und Reisekosten entstehen würden.

 

Regelmäßig informieren und anmelden

Der Broker bietet in unregelmäßigen Abständen Live-Online-Webinare auf seiner Webseite an, für die sich die eToro-Kunden anmelden können. Die Webinare bieten den Tradern unter anderem einen Einblick in die Welt des Tradings, wie sie das weltgrößte Finanzhandelsnetzwerk nutzen können oder wie sie gute Händler erkennen und am Erfolg der Top-Händler teilhaben können, indem sie deren Positionen kopieren.

Tipp

Wer sich für ein eToro Webinar registriert hat, erhält im Anschluss eine Bestätigungsmail der Anmeldung, die weitere Informationen zur Anmeldung enthält.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

3. Das eToro Hilfe-Center: Antworten auf häufige Fragen

In der eToro Trading Academy werden Sie gut auf das folgende Trading vorbereitet. Doch möglicherweise werden hier noch nicht alle Fragen beantwortet. Der Broker hat für seine Kunden zusätzlich das Hilfe-Center eingerichtet. In diesem sind Antworten auf oft gestellte Fragen zu finden. Der Hilfebereich ist in mehrere Kategorien unterteilt, damit die Nutzer schnell zur gewünschten Frage/Antwort gelangen.

Wichtige Kategorien sind:

  • eToro-Partner
  • Ausbildung
  • Community
  • Einzahlung und Abhebung
  • Traden und Investieren

In weiteren Kategorien werden Fragen zur Verifizierung, zur Fehlerbehebung, zur eToro Wallet und zum Konto beantwortet.

eToro CopyPortfolio

Handeln Sie wie ein Profi, indem Sie sie kopieren.

Copy Trading

Der Bereich Copy Trading ist bei dem Broker hervorzuheben. Da dies ein großer Schwerpunkt bei eToro ist, kommen entsprechend viele Fragen auf. Kunden fragen unter anderem, wie der Wert ihrer Kopie berechnet wird oder ob sie mehrere Investoren kopieren können. Andere möchten mehr über die Kosten erfahren oder bitten um eine Erklärung, was der Risiko-Score ist. Wer sich mit Social Trading und Copy Trading bislang noch gar nicht beschäftigt hat, findet ebenfalls zahlreiche erklärende Informationen.

Aktuelle Artikel im Hilfe-Center

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, ist auch ein Blick auf die aktuellen Artikel im Hilfe-Bereich lohnenswert. Der Broker beantwortet in diesen weitere Fragen, die die Trader regelmäßig beschäftigen, wie zum Beispiel: „Was ist ein Marktauftrag?“ oder „Welche Risiken sind mit Echtzeit-Aktien verbunden?“.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

4. Das eToro Demokonto: Neue Erfahrungen sammeln

Sowohl für Trading-Anfänger als auch für erfahrene Händler ist ein Demokonto interessant. Während Einsteiger die Handelsplattform des Brokers sowie die handelbaren Märkte kennenlernen können, haben Profis die Chance, neue Strategien zu testen.

Demokonto bei eToro eröffnen

Wer bei einem Broker ein Demokonto eröffnen möchte, findet dafür zumeist auf der jeweiligen Webseite einen entsprechenden Anmeldebutton. Bei eToro ist dies nicht der Fall. Der Broker stellt seinen Kunden aber durchaus ein virtuelles Konto zur Verfügung. Um dieses nutzen zu können, ist es erforderlich, sich auf der Webseite über „Anmelden“ zu registrieren. Der Broker fragt hier zunächst den vollständigen Namen, den Nutzernamen, die E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer ab. Nach der Bestätigung der Datenschutzrichtlinie wird das Konto für den Kunden angelegt und über den Link in der Bestätigungsmail aktiviert. Der neue Kunde kann sich sodann mit seinen Anmeldedaten (Nutzername, gewähltes Passwort) einloggen. Anschließend befindet er sich in der „realen“ Variante (reales Portfolio) seines Kontos, kann aber auch die Option „virtuelles Portfolio“ wählen. Dabei handelt es sich um das eToro Demokonto, das mit einem virtuellen Handelsguthaben von 100.000 US-Dollar bestückt ist.

Wechsel zwischen Demokonto und Livekonto

Bei eToro können Sie jederzeit zwischen Realkonto und Demokonto wechseln, indem Sie die gewünschte Option (wie soeben beschrieben) wählen. Möchten Sie etwas Neues ausprobieren, ohne hierfür echtes Geld einzusetzen, wechseln Sie in die Demoversion. Möchten Sie einen „echten“ Trade umsetzen, wählen Sie das reale Portfolio. Natürlich müssen Sie das Echtgeldkonto zuvor kapitalisieren, bevor Sie es nutzen können.

eToro Unternehmen

eToro transformiert immer wieder die Branche durch neue Innovationen.

5. Hilfe und Ausbildung: Was ist ein Hebel?

Unter dem Menü „Hilfe und Ausbildung“, unter dem die Kunden auch die eToro Trading Academy finden, widmet der Broker den beiden Begriffen Hebel und Marge besondere Aufmerksamkeit.

Was heißt „Hebel“?

„Hebel“ heißt, dass ein Trader bei der Eröffnung einer Position vom Broker geliehenes Kapital einsetzt. In einigen Fällen wollen die Trader Hebel nutzen, um für die Umsetzung ihrer Handelsstrategie mehr Exposition mit weniger Geld zu bekommen. Ein Hebel wird als Vielfaches des von dem Händler investierten Geldes angewendet (z. B. 2x, 5x oder mehr), und der Broker leiht den Händlern die entsprechende Geldsumme. Hebel können sowohl bei Verkauf-Positionen (Short) als auch bei Kauf-Positionen (Long) angewendet werden. Hierbei ist stets zu beachten, dass neben den Gewinnen auch Verluste multipliziert werden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Was heißt „Marge“?

Bei der Marge handelt es sich um eine relative Summe, die notwendig ist, um eine Transaktion mit Hebelwirkung ausführen zu können, jeweils unter Berücksichtigung von Hebelwirkung, Währungsumrechnungen und Aufschlägen (Spreads). Ein Beispiel: Sie möchten 1.000 Euro in die Aktien eines bestimmten Unternehmens investieren, mit einem Hebel von 1:10. Die Marge würde sich auf zehn Prozent belaufen. Das heißt, dass Sie 100 Euro investieren müssten. Die Höhe der Marge wird auf der Webseite bei den jeweils handelbaren Produkten angegeben.

6. Auf welche Instrumente können Hebel angewendet werden?

Hebel können beim Traden von ETFs, Devisen, Rohstoffen, Aktien und möglicherweise auch Kryptowährungen angewendet werden. Hierbei hat jedes Finanzinstrument eigene Hebelbeschränkungen, die sich an Regulierungen und Branchen sowie den Anstrengungen des Brokers orientieren, das Risiko des Handels mit hohen Hebel zu mindern und verantwortliches Traden zu fördern. Darüber hinaus ist die maximale Exposition von der Kontoart abhängig. So können Trader, die das „Professionelle Konto“ von eToro eröffnet haben, zu einem höheren Hebel handeln und zahlreiche weitere Vorteile nutzen.

eToro Starteite

Nutzen Sie eToro und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

Was können Trader tun, um die Risiken zu minimieren?

Während das Handeln mit Hebel bei erfolgreichen Trades zu höheren Gewinnen führen kann, ist gleichermaßen das Risiko höherer Verluste gegeben. Der Broker eToro stellt aber verschiedene Risikomanagement-Tools zur Verfügung, die den Nutzern dabei helfen sollen, mögliche Verluste zu verringern. Dazu zählen:

  • Stop Loss: Dieser wird angewendet, um einen Trade zu schließen, falls sich der Markt gegen die eigene Position bewegt. Der Stop Loss kann auf einen bestimmten Kurs (Marktpreis) oder als Geldbetrag eingestellt werden, der auch als Prozentsatz der ursprünglichen Investition im Handelsfenster aufgezeigt wird.
  • Take-Profit: Eine Take-Profit-Order wird festgelegt, um die Position automatisch zu schließen, wenn der Gewinn des Trades den vom Trader gewählten Betrag erreicht.

Ein weiteres Tool ist der Schutz vor einem negativen Kontostand. Zwar ist dies gesetzlich nicht vorgeschrieben. In dem Fall, dass die Marktbedingungen zu einem negativen Kontostand beim Kunden führen, wird der Broker eToro den Verlust aber absorbieren und das Konto des Traders auf null zurückbringen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

7. eToro Trading Academy: Das umfangreiche Schulungsangebot des Brokers

Grundsätzlich setzt Trading sehr viel Erfahrung voraus. Dies gilt insbesondere dann, wenn mit gehebelten Instrumenten agiert wird. Denn in diesem Fall sind nicht nur hohe Erträge möglich, sondern auch entsprechende Verluste. Aber wie können Trader erste Erfahrungen sammeln und sich Fähigkeiten aneignen, ohne dafür echtes Kapital einzusetzen? Seminare und Literatur genügen wahrscheinlich nicht, um ein erfolgreicher Trader zu werden. Effektiver ist das praxisorientierte Lernen. Eine Möglichkeit ist die Nutzung eines Demokontos. Der Broker eToro stellt seinen Kunden eine kostenlose Demoversion zur Verfügung. Besonders interessant hierbei ist, dass die Nutzer jederzeit bei Bedarf zwischen dem Demokonto und ihrem Echtgeldkonto wechseln können.

Gleichermaßen haben sowohl Trading-Einsteiger als auch fortgeschrittene Trader bei dem Broker die Möglichkeit, die eToro Trading Academy zu besuchen und dort kostenlose Lernvideos anzusehen. Die eKurse enthalten allgemeine Informationen zum Thema Trading. Darüber hinaus werden auch spezifische Lerninhalte vermittelt, um die Trader bestmöglich auf das Trading bei eToro vorzubereiten. Darüber hinaus ist es möglich, sich für die online stattfindenden Webinare anzumelden. Das hierüber erworbene Wissen kann anschließend zum Beispiel im Demokonto getestet werden. Weitere nützliche Informationen zum Thema Trading finden sich überdies im Hilfe-Center auf der Webseite des Brokers. Besonders interessant ist die Wissenssammlung nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Trader, die sich für Copy Trading und die eToro CopyFunds interessieren. In diesem Zusammenhang kommen häufig Fragen zum Ablauf, zu den Kosten und den Verdienstmöglichkeiten auf. Fazit: Bei eToro starten die Nutzer gut informiert in ihr Trading.

 

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.