nextmarkets Forex Kosten – Spreads ab 0,3 Pips & Experten-Analysen gratis

By | 1. Februar 2020

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Die nextmarkets Forex Kosten lassen sich vergleichsweise einfach kalkulieren. Es gibt keine versteckten Zusatzkosten, sondern lediglich die nextmarkets Forex Spreads sowie die Margin. nextmarkets Forex Gebühren für die Kontoführung oder die erstklassigen Weiterbildungsangebote werden nicht berechnet. Damit können die Anleger ihre Kosten beim Devisenhandel noch einfacher kalkulieren, denn sie sind so transparent wie bei kaum einem anderen Forex Broker. Zusätzlich überzeugt nextmarkets mit einer Besonderheit: Die Anleger erhalten bis zu 200 Analysen von 14 Börsenexperten monatlich und müssen dafür nichts zahlen. Wir zeigen, was hinter der nextmarkets-Idee steckt.

  • Forex Kosten berechnen sich aus Spreads + Margin
  • Keine Zusatzkosten für Kontoführung oder Weiterbildung
  • Bis zu 200 Analysen monatlich gratis durch Börsenexperten
  • Demokonto steht für Tests zur Verfügung

Jetzt zum Broker Plus500 - Unsere Empfehlung für Neueinsteiger

nextmarkets Forex Kosten sind attraktiv, denn Experten unterstützen gratis

Anleger können bei nextmarkets in ausgewählte Devisenpaare investieren. Was sofort bei der Auswahl auffällt: Im Gegensatz zu konkurrierenden Anbietern haben Anleger mit unter 30 Devisen deutlich weniger Auswahl.

nextmarkets Forex Spreads höher, da bis zu 200 Analysen monatlich gratis

Die nextmarkets Forex Gebühren werden über die Spreads abgerechnet, wobei keine weiteren Kosten hinzukommen. Die Anleger können nicht nur das Handelskonto beim Broker gratis führen, sondern auch die bis zu 200 Analysen der Experten kostenfrei erhalten. Dafür hat der Broker allerdings die nextmarkets Forex Spreads angepasst. Im Vergleich zu anderen Brokern erscheinen sie etwas höher, was allerdings unter Berücksichtigung der Experten-Unterstützung nicht stimmt. Schauen wird die nextmarkets Forex Kosten für die einzelnen Devisenpaare näher an.

Mindeststückzahl immer 1.000

Die nextmarkets Forex Kosten werden stets basierend auf einer Mindeststückzahl beim Handel von 1.000 berechnet. Die Margin ist allerdings variabel und beträgt zwischen 3,4 Prozent sowie fünf Prozent. Für den Handel stehen vor allem die Majors, aber auch ausgewählte Minors zur Verfügung. Möchten Anleger EUR/USD handeln, betragen die nextmarkets Forex Spreads 0,6 Pips und die Margin 3,4 Prozent. Weitere Majors (z. B. EUR/JPY, EUR/GBP, GBP/USD) lassen sich ebenfalls mit 0,6 Pips handeln. Bei den Minors herrschen deutliche Abweichungen. Möchten die Anleger beispielsweise AUD/CAD handeln, werden die nextmarkets Forex Spreads mit 0,9 Pips und einer Margin von 5 Prozent berechnet.

nextmarkets Forex Kosten

nextmarkets Forex Kosten für die übrigen Minors

Natürlich wollen wir im Test auch die übrigen Minors nicht vergessen, denn sie können für die Anleger äußerst interessant sein. Es zeigte sich, dass die nextmarkets Forex Spreads mit 1,6 Pips berechnet werden. Sie gelten für die Devisenpaare:

  • EUR/NOK
  • EUR/NZD
  • GBP/CAD
  • GBP/JPY

Zu deutlich günstigeren nextmarkets Forex Kosten können die Trader allerdings auch investieren. Für AUD/CHF oder AUD/JPY werden beispielsweise 0,9 Pips berechnet. Noch weniger sind es mit nextmarkets Forex Spreads von 0,7 Pips für die Devisen: AUD/USD, USD/CAD oder USD/CHF. Wollen die Trader GBP gegen eine andere Währung handeln, sind die nextmarkets Forex Kosten dafür etwas höher. GBP/AUD sowie GBP/CHF werden mit 1,4 Pips berechnet.

Hinweis: Die Margin beträgt bei nahezu allen Majors und ausgewählten Minors stets 3,4 Prozent. Die übrigen Minors werden mit einer Margin von 5 Prozent berechnet. Eine noch deutlichere Diversifikation bei den Margin-Sätzen, wie diese vielen andere Forex Brokern kennen, gibt es nicht. Die Trader müssen nur mit den beiden Margin-Sätzen bei ihrem Devisenhandel über nextmarkets kalkulieren.

Keine weiteren Kosten für Devisenhandel

Die Erfahrungen zeigen, dass es für Anleger bei nextmarkets deutlich einfacher möglich ist, die Kosten den Devisenhandel zu kalkulieren. Da für die Kontoführung oder beispielsweise Weiterbildungsangebote keine zusätzlichen nextmarkets Forex Kosten berechnet werden, sind die Spreads sowie die Margin die einzigen Aufwendungen. Vor allem für erfahrene Anleger wird es damit deutlich einfacher, in Devisen zu investieren sowie den Kostenaufwand zu überschauen.

Jetzt zum Broker Plus500 - Unsere Empfehlung für Neueinsteiger

Was steckt hinter den höheren nextmarkets Forex Spreads? – Das nextmarkets-Prinzip vorgestellt

Im Test und Forex Broker Vergleich haben wir bereits gesehen, dass die Kosten im Gegensatz zu anderen Brokern höher ausfallen können. Warum ist es dennoch empfehlenswert, bei nextmarkets zu traden?

Das bekommen Anleger für ihr Geld

Bei der Beurteilung der nextmarkets Forex Kosten sollten die Trader nicht nur auf das bloße Zahlenwerk schauen, sondern auch dessen Ursprung berücksichtigen. Weitere Kosten fallen zu den nextmarkets Forex Spreads nicht an. Auf diese Weise haben die Anleger eine feste kalkulatorische Größe und können den Handel mit Devisen noch besser kontrollieren. Außerdem kann der Broker mit etwas überzeugen, was so keine anderen Forex Broker bieten: das kostenlose Expertenwissen, welches sich in Form von bis zu 200 kostenfreien Analysen monatlich darstellt. Für Trader bedeutet das: Sie können sich das Expertenwissen aus dem 14-köpfigen Team kostenfrei in Form von Analysemeldungen nahezu täglich ansehen und auf Basis dieser Einschätzung agieren. Wer möchte, kann die Analysen der Trading-Experten für seine Investments und Lage nutzen oder Ideen entsprechend anpassen. Diesen Service müssen Anleger normalerweise bei Brokern teuer bezahlen. Hier gibt es diese Leistungen inkludiert, was aber die vermeintlich höheren nextmarkets Forex Spreads erklärt.

Enge Spreads sorgen für noch mehr Kontrolle

Die nextmarkets Forex Spreads sind besonders eng gehalten und die Anleger müssen keine Kommission zahlen. Außerdem gibt es auch die Realtime-Kurse kostenfrei. Auf diese Weise haben die Trader stets die aktuellen Marktgeschehnisse ohne Zeitverzögerung im Blick.

nextmarkets Spreads

Umfangreiche Analysen & Tools ohne zusätzlichen Kostenaufwand

nextmarkets stellt seinen Anlegern eine eigene, hoch innovative Plattform zur Verfügung. Sie wird aber nicht nur für den PC, sondern auch für das Smartphone oder Tablet angeboten. Über die Handelsplattform können die Trader nicht nur die Devisen handeln, sondern auch sämtliche Serviceleistungen des Brokers nutzen. Die bis zu 200 kostenfreien Analysen pro Monat lassen sich direkt im Chart empfangen. Damit ist die noch schnellere Verfolgung der Analysen am gegenwärtigen Markt möglich. Da die Trader direkt aus dem Chart investieren können, geht es noch komfortabler. Außerdem gibt es über die Handelsplattform den direkten Überblick zu allen Coaches.

Zahlreiche Tools kostenfrei nutzbar

Die Handelsplattform verfügt auch über zahlreiche Werkzeuge und Diktaturen, um die eigene Chartanalyse noch einfacher zu gestalten. Die Anleger können beispielsweise auf über 20 Indikatoren, unzählige Werkzeuge, verschiedene Chart-Typen sowie variable Timeframes zugreifen. Als Ergänzung oder Grundlage für die Betrachtung können die Trader beispielsweise die Analysen der Profis nutzen.

Plattform mit dem gratis Demokonto testen

Wer möchte, kann die Handelsplattform zunächst kostenfrei testen. Dafür stellt der Broker ein Demokonto zur Verfügung. Ausgestattet mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 Euro, können die Trader selbst mit dem Devisenhandel beginnen, ohne dabei eigenes Kapital investieren zu müssen. Mithilfe vom Demokonto gibt es bereits die Analysen der 14 Börsenexperten völlig kostenfrei. Wer möchte, kann sich auch mittels Push-Benachrichtigung über Rückmeldungen informieren lassen und noch schneller am Markt reagieren.

Jetzt zum Broker Plus500 - Unsere Empfehlung für Neueinsteiger

Trading School kostenlos mit Echtgeld-Konto nutzbar

Haben Trader Fragen zu den nextmarkets Forex Kosten, gibt es die passenden Antworten wahlweise im FAQ-Bereich oder beim Support. Doch der Broker hat noch viel mehr zu bieten, denn die Anleger können auch auf über 15 Stunden Schulungsmaterial mit den Trading-Experten zurückgreifen. Dabei werden verschiedene Themengebiete behandelt:

  • Mittel- bis langfristige CFD-Aktienstrategien
  • Ein- und Ausstiege einfach finden
  • Risiko- und Moneymanagement
  • Einfache Daytrading-Strategien
  • Indikatorenanalyse MACD, SMA & Co.

Natürlich bieten auch andere Broker kostenlose Schulungsmaterial, aber die Trading School von nextmarkets ist etwas Besonderes. Die Börsenexperten stellen in einzelnen Videos anschaulich verschiedene Themen vor, sodass die Trader Schritt für Schritt alles nachvollziehen und sogar mit dem eigenen Demokonto selbst ausprobieren können. Wer die einzelnen Videos der Trading School nutzen möchte, benötigt dafür jedoch ein Konto mit eigenem Kapital. Die Weiterbildungsangebote selbst sind allerdings kostenfrei.

Trading Konto mit Echtgeld wird gratis geführt

Das Trading Konto, welches die Anleger für den Zugriff auf das Schulungsmaterial benötigen, wird völlig kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das bedeutet für die Anleger, dass eine monatliche Gebühr für die Kontoführung oder Transaktionen nicht anfällt. Ein weiterer Punkt, der für den Forex Broker spricht, denn durch die reduzierten Fixkosten bleibt letztlich mehr vom Gewinn durch den Devisenhandel.

Hinweis: Wussten Sie, dass es auch die kostenlose App des Brokers gibt? Das Schulungsmaterial lässt sich damit auch bequem unterwegs abrufen. Anleger können damit überall auf der Welt lernen und ihren Devisenhandel verbessern.

nextmarkets Konto eröffnen

Welcher Coach ist Spezialist für Devisenhandel?

nextmarkets stellt seinen Anlegern die Unterstützung von insgesamt 14 Börsencoaches zur Verfügung. Sie zusammen stellen monatlich bis zu 200 Analysen kostenlos zur Verfügung, welche die Anleger für ihre Entscheidungen nutzen können. Einige Trading-Experten haben sich auf Forex spezialisiert, andere hingegen handeln alle Anlageklassen. Andreas Mueller beispielsweise gehört zu den Coaches, welche sich auf Devisen fokussieren. Er agiert als Daytrader und ist Experte für Charttechnik. Auch Martin Goersch ist einer der Experten für den Devisenhandel, allerdings ist er vor allem als Swing- und Positions-Trader aktiv sowie der Experte für Trendfolger. Er zählt außerdem zu den Mentoren, welche ihr Wissen in dem über 15-stündigen Schulungsmaterial an die Anleger kostenlos weitergeben.

Weitere Trading-Experten für den Devisenhandel

Christian Kühn ist ebenfalls (neu) im Team der Börsenexperten des Brokers. Er hat sich auf die Devisen, aber auch auf Rohstoffe fokussiert. Als Daytrader gibt er sein Wissen in Form der Analysen an die Anleger weiter und spezialisiert sich auf die Chartanalyse sowie die Mustererkennung. Rüdiger Maaß ist auch einer der Handelsexperten, wenn es um Devisen geht. Für alle, die sich für Day- und Swing-Trading interessieren, ist er der richtige Mann. Außerdem bezieht er in seinen analytischen Ausführungen vor allem die Elliott-Wellen mit ein. Tome Neske gehört auch zum Expertenteam und handelt neben Devisen auch Wertpapiere Rohstoffe oder Indizes. Als Experte für technische Analysen agiert er als Day- und Swing-Trader und gibt sein Wissen dazu auch im Schulungsbereich des Brokers weiter.

Jetzt zum Broker Plus500 - Unsere Empfehlung für Neueinsteiger

Bei nextmarkets mit dem Devisenhandel beginnen: So einfach funktioniert es

Wer von der nextmarkets-Idee bereits überzeugt ist oder mehr davon erfahren möchte, kann den Broker ganz einfach selbst testen. Zur Verfügung steht ein Demokonto, welches problemlos online eröffnet werden kann und mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 ausgestattet ist. Die Trader können damit ohne Risiko agieren, allerdings die Weiterbildungsangebote nicht nutzen und auch keine echten Gewinne erzielen. Deshalb empfehlen wir auch die Nutzung von einem Konto mit echtem Guthaben.

Online innerhalb weniger Minuten melden

Die Anmeldung mit einem Handelskonto erfolgt ganz einfach online. Im Test haben wir gesehen, dass für das Formular kaum mehr als fünf Minuten Zeit zum Ausfüllen notwendig ist. Handeln die Anleger mit eigenem Geld, muss das Konto zunächst kapitalisiert werden. Da hierfür renommierte Zahlungsdienstleister zur Verfügung stehen, werden die Transaktionen sicher und werden innerhalb ausgeführt. Anleger können die Einzahlung beispielsweise mit Visa, MasterCard oder SEPA-Überweisung durchführen. Mit der Kontokapitalisierung öffnen sich auch die Pforten zur Trading School. Ab jetzt können die Anleger nicht nur echte Gewinne erzielen, sondern auch vom umfangreichen Wissen der Experten partizipieren. Die bis zu 200 Analysen gratis gibt es allerdings auch mit dem Demokonto.

Hinweis: Handeln die Trader CFDs auf Forex, gibt es nicht nur die Aussicht auf Gewinne. Zwar sind CFDs besonders lukrativ, aber sie bergen auch ein enormes Verlustrisiko. Deshalb sollten Anleger die Chance nutzen und von dem umfangreichen Expertenwissen partizipieren, um gängige Fehler beim Devisenhandel zu vermeiden sowie das Risiko weiter zu minimieren.

nextmarkets Demokonto

Fazit: nextmarkets Forex Kosten sind überschaubar & transparent

Die nextmarkets Forex Kosten sind äußerst überschaubar und transparent. Die Trader müssen beim Handel mit Devisen nicht auf komplizierte Berechnungen zurückgreifen, sondern man braucht dafür nur die nextmarkets Forex Spreads mit der entsprechenden Margin. Letztere wird nicht wie bei vielen Brokern diversifiziert, sondern es gibt nur zwei Margin-Sätze: fünf Prozent und 3,4 Prozent. Die Spreads hingegen sind variabel. Allerdings ist zu erkennen, dass die Majors deutlich niedrigere Kosten aufweisen. Im Vergleich zu anderen Brokern sind die Handelskosten allerdings etwas höher. Anleger sollten sich nicht irritieren lassen, denn sie bekommen einiges völlig kostenlos geboten. Mit dem Investment bei nextmarkets erhalten die Anleger auch bis zu 200 Analysen von 14 Börsenexperten kostenlos. Diese Angebote gibt es bei anderen Brokern auf diese Weise nicht. Außerdem stehen mit der Anmeldung über das Echtgeld-Konto mehr als 15 Stunden erstklassiges Schulungsmaterial zur Verfügung. Vor allem für Trading-Anfänger ist dies eine gute Möglichkeit, um Schritt für Schritt den Forexhandel mit den Experten zu erlernen. Doch auch für besonders ambitionierte Trader steht zahlreiches Wissen zur Verfügung. Sie können sich beispielsweise mit ambitionierteren Trading-Strategien oder mit einem umfangreicheren Risikomanagement befassen. Gefällt Ihnen die nextmarkets-Idee? Sie können mit dem kostenlosen Demokonto starten und den Broker unverbindlich kennenlernen.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER