Ripple kaufen mit Kreditkarte

By | 19. März 2018

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro


Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Beliebter Social-Trading-Broker
  • Faire Handelskonditionen

Jetzt Depot bei eToro eröffnen

Kryptowährungen liegen seit einiger Zeit im absoluten Trend und auch die Nachfrage nimmt stetig zu. Zwar ist in den Medien zumeist nur von Bitcoins die Rede, es gibt jedoch noch weitere Kryptowährungen, die es sich verdient hätten näher im Fokus zu stehen. Eine dieser Kryptowährungen hört auf den Namen Ripple. Ripple kaufen mit Kreditkarte ist dabei eine der beliebtesten Möglichkeiten für potenzielle Anleger. Allerdings sei hier festgehalten, dass das XRP kaufen mit Kreditkarte über einen Umweg funktioniert. Zunächst ist nämlich ein Zugang bei einem Marktplatz oder einem CFD-Broker notwendig. Dort wird das gewünschte Guthaben via Kreditkarte hochgeladen und anschließend besteht die Möglichkeit Ripple zu kaufen.

Ripple kaufen mit VISA Kreditkarte ist dabei ebenso möglich wie die Nutzung der Mastercard. Normalerweise ist es bei jedem Anbieter Standard, dass diese beiden Kreditkarten problemlos akzeptiert werden. Wer eine andere Kreditkarte wie beispielsweise American Express oder Diners Club besitzt, der sollte sich vor der Registrierung erstmal über die Einzahlungsoptionen informieren. Denn andere Kreditkarten werden von den Instituten nur bedingt angenommen. Wenn der favorisierte Anbieter also die gewünschte Kreditkarte nicht akzeptiert, wäre es eine Überlegung wert eine VISA oder Mastercard anzuschaffen oder alternativ Ripple kaufen mit Banküberweisung.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Ripple s kaufen mit Kreditkarte - das spricht dafür

Als Anleger gilt vermutlich die erste Überlegungen immer den Gründen, die für die einzelne Anlagemöglichkeit sprechen. Die Vorteile von Ripples liegen dabei an folgenden Faktoren:

  • Zugang
  • Sicherheit
  • Kurs
  • Flexibilität

Nun aber noch etwas detaillierter zu den einzelnen Faktoren. Im Gegensatz zu manch anderen Anlagemöglichkeiten müssen Sie sich beim Ripple kaufen mit Mastercard Kreditkarte an keinerlei Schließungen von Börsen oder Öffnungszeiten von Instituten halten. Es spielt dabei also keine Rolle, ob die Ripples Mittwoch Nachmittag oder Sonntag Nacht gekauft werden möchten. Diese Option steht den Anlegern 24/7 zur Verfügung.

Gerade in Zeiten, wo Cyberkriminalität aktueller denn je ist, spielt bei jeglichen Transaktionen, die mit Geld zu tun haben, die Sicherheit eine sehr große Rolle. Bei jedem seriösen Broker herrscht nämlich eine ausreichende Verschlüsselung zwischen Kunden und Server, wodurch das Risiko von Cyberkriminalität nahezu gänzlich ausgeschlossen werden kann.

eToro Unternehmen

eToro transformiert immer wieder die Branche durch neue Innovationen.

Kommen wir nun zum Kurs. Zum aktuellen Zeitpunkt kostet ein Ripple noch deutlich weniger als einen Euro. Daher ist kein allzu großes Budget notwendig, um eine größere Anzahl an Ripples zu kaufen. Wenn hier vergleichsweise der aktuellen Wert der Bitcoins daneben gestellt wird , ist zumindest ein großes Potenzial für Anleger vorhanden, die aktuell XRP kaufen mit Kreditkarte. Selbst wenn der Kurs also nicht wie andere Kryptowährungen steigen sollte, hält sich das Risiko für Anleger bei den Ripples im Moment noch absolut in Grenzen.

Wer in der Vergangenheit schon mal im Trading aktiv war, wird wissen, dass es in vielen Bereichen eher darum geht auf Steigerungen des Kurses zu hoffen. Bei den Ripples sieht das hingegen ein wenig anders aus. Selbst wenn irgendwann Kursverluste auftauchen, bedeutet das für den Anleger noch nicht zwingend Verluste. Denn es besteht in Kombination mit einem CFD Broker die Möglichkeit auch auf erwartete Kursverluste zu setzen und eine Rendite zu erwirtschaften, obwohl der tatsächliche Kurs fällt.

Anleitung zum Ripple s kaufen mit Kreditkarte

Abwicklungen mittels Kreditkarte sind in der Online-Welt keine Seltenheit und gestalten sich zumeist im Vergleich mit anderen Varianten einfach. Dies trifft auch zu, wenn Sie als Anleger Ripples kaufen möchten. Bevor Ripple kaufen mit VISA Kreditkarteüberhaupt möglich ist, gilt es sich für einen Marktplatz oder einen Broker zu entscheiden. Gerade wenn das Trading über einen CFD Broker erfolgen soll, ist es sinnvoll zunächst einmal mittels Demokonten ein Gefühl für die Plattform zu bekommen. Sofern dann die richtige Plattform gefunden wurde, hat jeder der Anbieter einen eigenen Bereich, der zumeist mit dem Namen "Einzahlungen" oder "Transaktionen" gekennzeichnet ist. Ab diesem Zeitpunkt kann dann der Prozess des Ripple kaufen mit Kreditkarte starten.

Zunächst wird die Höhe der gewünschten Einzahlung ausgewählt und im Anschluss die Daten der Kreditkarte eingegeben. Damit in diesem Bereich kein Fehler unterläuft, erfolgt nochmal eine neuerliche Überprüfung, wo man selbst alle Angaben ein zweites Mal checkt, bevor die eigentliche Transaktion abgeschlossen wird. Was die Dauer dieser Transaktion betrifft, so kann dies von Broker zu Broker geringfügig variieren. Mittlerweile sind aber so ziemlich alle CFD-Broker und Portale dazu übergegangen, dass das eingezahlte Guthaben quasi sofort zur freien Verfügung steht. Wer also Ripple kaufen mit Mastercard Kreditkarte wählt, kann in den meisten Fällen bei Bedarf direkt im Anschluss mit dem Kauf bzw. Handeln beginnen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Ripple kaufen - Marktplatz oder Broker?

Bevor das XRP kaufen mit Kreditkarte über die Bühne gebracht wird, stellt sich die Frage, auf welchem Handelsplatz die Transaktionen durchgeführt werden. Neben den klassischen CFD-Brokern, die dem einen oder anderen Anleger sicherlich schon von anderen Investitionen bekannt sein dürften, haben sich in den letzten Jahren auch eigene Marktplätze gebildet, die explizit darauf abzielen den Währungshandel von Ripple und anderen Kryptowährungen zu ermöglichen. Direkt nach dem Kauf erfolgt die Sicherung der gekauften Ripples in einem E-Wallet, was es Hackern nahezu unmöglich macht diese Kryptowährungen zu stehlen. Dennoch hinken diese Marktplätze im Interesse zurzeit noch gegenüber den CFD-Brokern deutlich nach. Dies lässt sich mit mehreren Faktoren untermauern:

Einer der wesentlichsten Unterschiede dieser beiden Systeme liegt dabei in der Flexibilität. Denn während es bei den Ripple Marktplätzen ausschließlich um das Kaufen und Verkaufen der Kryptowährungen geht, bieten die meisten CFD Broker noch eine zusätzliche Möglichkeit, die für Anleger von Interesse sein dürften. Diese Portale ermöglichen es Interessierten zudem darauf zu setzen, dass sich der Ripple Kurs in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten nach unten entwickeln wird.

Bitcoin.de Marktplatz

Bitcoin.de - Ein Blick auf den Krypto Marktplatz

Ein anderer Punkt, der für das Handeln über CFD Broker spricht, sind dabei die anfallenden Kosten. Ein Gros der Marktplätze baut nämlich seine Existenz auf Gebühren und Entgelte aus. Sprich bei jedem Kauf oder Verkauf geht ein geringer Prozentsatz als Bearbeitungsgebühr direkt an den Marktplatz. Diese Kosten fallen hingegen bei einem Broker für Ripple nicht an. Wer sich also für das Ripple kaufen mit VISA Kreditkarte entscheidet, zahlt nur den Spread. Hierbei handelt es sich um einen Begriff aus dem Finanzwesen, der die Differenz zwischen dem An- und dem Verkaufskurs beschreibt. Dennoch macht es Sinn sich vor dem Trading in den AGBS und Rahmenbedingungen der einzelnen Anbieter zu informieren, da es vereinzelt doch Broker gibt, die diese auf Marktplätzen üblichen Gebühren ebenso verrechnen.

Weiters erwähnenswert ist hier sicherlich die Tatsache, dass die Anleger beim Handeln mit einem CFD-Broker an keinerlei fixe Laufzeiten gebunden sind. Sollte also der Kurs innerhalb eines Tages einen ordentlichen Anstieg erleben, lassen sich die Ripple noch am gleichen Tag wieder verkaufen und dabei eine nette Rendite erzielen. Genauso gibt es dann aber auch die Möglichkeit die Investition in Ripple als langfristige Anlage zu sehen und darauf zu hoffen, dass die Entwicklungen ähnlich positiv wie bei anderen Kryptowährungen verlaufen. Deshalb müssen Anleger auch nicht direkt in Panik verfallen, wenn der Kurs mal für einen gewissen Zeitraum den Weg nach unten beschreitet.

Ist Ripple s kaufen mit Kreditkarte sicher?

Eine wichtige Thematik beim Ripple kaufen ist jene der Sicherheit. Als Anleger sind Sicherheitsbedenken oder Sorgen, dass das investierte Geld durch den unbefugten Zugriff Dritter abhanden kommen könnte, unbegründet. Bei der Wahl des Brokers bzw. Marktplatzes ist darauf zu achten, dass dieser einerseits eine umfangreiche Verschlüsselung bietet und zudem seinen Sitz in der EU hat. Sofern diese beiden Komponenten auch tatsächlich zutreffen, ist das Risiko eines virtuellen Diebstahls beinahe ausgeschlossen. Auch Lizenzen von Regulierungsbehörden sind ein deutliches Indiz dafür, dass die gekauften Ripples in sicheren Händen sind. Durch die Regulierungsbehörde wird nämlich entsprechend geregelt, dass keine dubiosen Transaktionen getätigt oder das Geld auf eine andere Weise abhanden kommt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Kann ich mit allen Kreditkarten Ripples kaufen?

Diese Frage muss mit einem Nein beantwortet werden. Zwar ist das Ripple kaufen mit Mastercard Kreditkarte oder VISA kein Problem, da diese von praktisch allen Brokern und Marktplätzen ohne Probleme akzeptiert werden. Weniger verbreitete Kreditkarten wie etwa American Express, Diners Club oder noch "kleinere" Kreditkartenunternehmen werden hingegen nicht von allen Plattformen unterstützt. Das ist aber wie gesagt kein Grund davon abzusehen, denn die meisten Broker bieten neben der Kreditkarte mit Sofortüberweisung oder Banküberweisung noch einige andere Methoden, wie man online einzahlen und damit dann Ripple kaufen kann. Am besten wäre es sich im Vorfeld mal einen Überblick zu verschaffen welche Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Was es beim Ripple Trading zu beachten gibt

Bevor Sie sich an das Ripple kaufen mit Kreditkarte wagen, wäre es hilfreich, wenn Sie zuvor eine ausgiebige Testphase mit einem Demokonto. durchführen. Dabei unterscheidet sich dieses von einem "realen" Konto eben auch dadurch, dass zunächst kein eigenes Geld investiert werden muss, sondern mit Spielgeld die Plattform getestet werden kann. Dies ist gerade für unerfahrene Trader und Neulinge auf einer Plattform nahezu obligatorisch, um sich an die Gepflogenheiten und Eigenheiten der jeweiligen Software zu gewöhnen und zudem ein Gefühl für das Traden zu bekommen.

Einhergehend mit dem Einüben in das Ripple Trading ist dann auch der nächste Tipp. Auch wenn Sie möglicherweise vorhaben größere Summen zu spekulieren und investieren, so sollten Sie die ersten Schritte mit realem Geld auch erstmal mit kleineren Summen vornehmen. Womit wohl auch klar sein dürfte, dass es sinnvoller wäre CFD-Broker anstelle von klassischen Marktplätzen zu nutzen. Denn gerade bei kleineren Investitionen wären die zusätzlichen Gebühren zu hoch, um durch die Kursentwicklungen dann auch tatsächlich entsprechende Renditen einzufahren.

eToro seriös

eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

Niemals All-In

Auch wenn Ripple eine verlockende und spannende Form der Anlage darstellt, ist generell so wie bei allen anderen Finanzanlagen auch stets davon abzuraten, dass das komplette verfügbare Guthaben direkt in Ripples investiert wird. Denn sollte wider Erwarten der Kurs total zusammenbrechen oder sonst etwas Unvorhersehbares geschehen, ist der Anleger nicht sein komplettes Kapital los. Als ungefähren Wert gilt nicht mehr als 10 Prozent des gesamten Vermögens in ein und dieselbe Position einzusetzen. Wenn Sie also rund 10.000 Euro für die Anlage zur Verfügung haben, sollten Sie pro Transaktion maximal 1.000 Euro in Ripples investieren.

Das restliche Vermögen lässt sich daher am besten mit anderen Kryptowährungen oder auch alternativen Anlageformen kombinieren, um eine ordentliche "Streuung" zu haben. Für den Fall, dass es eben zu einem totalen Kursverlust bei einem der Komponenten kommt, ist nicht direkt das komplette Vermögen weg, sondern es besteht die Chance, dass durch Renditen bei anderen Anlageformen der Verlust wieder ausgeglichen werden kann.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

XRP kaufen mit Kreditkarte bis zu einem bestimmten Limit

Bei der einen oder anderen Transaktion mit der Kreditkarte passiert es möglicherweise, dass diese fehlschlägt. In den meisten Fällen liegt die Ursache dann nämlich darin, dass eines der Limits überschritten wurde, welches grundsätzlich zur Sicherheit der Kunden aufgestellt wurde. So haben sowohl VISA wie auch Mastercard zumeist Limits pro Tag, Woche oder Monat. Wenn Sie also an dem gleichen Tag oder in diesem Monat bereits viel mit der Kreditkarte bezahlt haben, kann es eben passieren, dass das Limit aufgebraucht ist. Dieses Problem lässt sich in den meisten Fällen durch ein Gespräch mit der Bank bzw. dem Kreditinstitut klären. Sofern keinerlei Verbindlichkeiten oder andere Probleme bestehen, sollte eine Erhöhung des Limits auch kein Problem darstellen. Allerdings macht es möglicherweise Sinn im Anschluss danach wieder das Limit zurücksetzen zu lassen, um im Falle eines Diebstahls der Kreditkarte keinen allzu großen Schaden zu erleiden.

Hinzu kommen auch noch Limits der einzelnen Broker. Diese variieren ziemlich stark, bewegen sich aber in den meisten Fällen im Bereich zwischen 5.000 und 10.000 Euro. Einzahlungen per Kreditkarte mit höheren Summen schlagen dann ganz automatisch fehl. Es macht daher Sinn sich zunächst einmal darüber Gedanken zu machen wie viel Geld Sie denn in Ripple investieren möchten und danach auch den entsprechenden Broker auszuwählen.

eToro professioneller Kunde

seien Sie Professioneller Kunde von eToro

Fazit: Ripple kaufen mit Kreditkarte schnell und einfach möglich

Wer Ripple kaufen möchte, findet dazu mit der Kreditkarte ein probates Mittel. Die Einzahlungen erfolgen binnen weniger Augenblicke auf einen Marktplatz oder das Konto eines CFD-Brokers. Mittlerweile bieten bereits so gut wie alle CFD-Broker auf dem Markt die Möglichkeit an via VISA Kreditkarte oder Mastercard einzuzahlen. Bei anderen Kreditkarten hängt es vom jeweiligen Broker ab, kann aber in einigen Fällen zu Komplikationen führen. Das Prozedere bei der Einzahlung ist denkbar einfach. Lediglich die Eingabe der gewünschten Einzahlungssumme sowie die Kreditkartennummer ist dazu erforderlich. Für Neulinge auf diesem Gebiet eignet sich das Ripple Trading vor allem über CFD Broker, da es dort die Möglichkeit gibt mit einem Demokonto zu "üben" und keine zusätzlichen Gebühren für die Transaktionen anfallen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com