RoboMarkets Einzahlung und Auszahlung – kundenfreundlicher Broker mit vielen Möglichkeiten

By | 17. Dezember 2018

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Trader, die auf der Suche nach einem seriösen Broker sind, legen auf zahlreiche Kriterien Wert. Die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten sind eins davon. Denn wenn Zahlungen nur über eingeschränkte Kanäle und zu hohen Kosten möglich sind, löst sich die schönste Rendite in Wohlgefallen auf. Der CFD- und Forexbroker RoboMarkets kann auf diesem Gebiet überzeugen, denn Kunden können bei RoboMarkets Einzahlungen und Auszahlungen über 16 verschiedene Wege vornehmen. Und was noch besser ist: RoboMarkets stellt anfallende Kosten glatt, sofern es welche gibt.

  • Vielseitige Möglichkeiten für Einzahlungen und Auszahlungen
  • Kostenlose Zahlungsmethoden
  • eWallets im Angebot
  • RoboMarkets Einzahlungen ohne Gebühren

Jetzt beim Broker anmelden: www.robomarkets.de

Vor- und Nachteile von RoboMarkets:

  • Zypriotische Regulierung durch die CySEC
  • Vielzahl von Zahlungsmethoden
  • 3 Kontotypen, Premiumkonto und mehrere Demokonten
  • 36 Devisenpaare
  • CFDs auf wichtige Indizes, Edelmetalle und Energien
  • Über 8.400 CFDs auf Aktien und ETFs
  • 7 Krypto-CFDs
  • Hebel maximal 1:30
  • STP- oder ECN-Marktmodell
  • Mindesteinzahlung 100 US$
  • Variable Spreads
  • Handeln ab 0,01 Lots
  • Keine Nachschusspflicht
  • Limitiertes Angebot an Forexpaaren

RoboMarkets Einzahlungen und Auszahlungen im Überblick

Bei den Zahlungsmethoden zeigt sich RoboMarkets entgegenkommend, vielseitig und äußerst kulant. Kunden können bei dem Broker auf mehr als ein Dutzend Zahlungsmethoden zurückgreifen. Dabei steht nicht alles in allen Ländern zur Verfügung, Trader in Deutschland können aber von der Sofortüberweisung ebenso Gebrauch machen wie von Giropay. Auch die Zahlungen per Kreditkarte über Visa- und Mastercard sind möglich und ebenso die gängige SEPA-Überweisung.

Besonders attraktiv ist die große Auswahl der elektronischen Zahlungsdienste, die genutzt werden können. Hier finden sich neben Skrill und Neteller auch FasaPay, WebMoney und ePayments. Fast alle elektronischen Zahlungsmethoden außer FasaPay können für Zahlungen sowohl in Euro als auch in US$ verwendet werden. Nutzer in Österreich haben mit EPS/Netpay eine eigene Zahlungsmethode, und chinesische Kunden können über China UnionPay in chinesischen Yuan zahlen.

Eine Übersicht auf der Website von RoboMarkets gibt Auskunft nicht nur über die verfügbaren Optionen, sondern auch die mit den jeweiligen Zahlungsmethoden verbundene Transaktionsdauer. So können konventionelle Banküberweisungen bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen, während mit der Kreditkarte, aber auch über Giropay und Sofort und natürlich über die eWallets die Wertstellung umgehend erfolgt.

  • Große Vielfalt an Zahlungsmethoden
  • Oft nahezu umgehende Wertstellung
  • Fünf eWallets verfügbar
RoboMarkets E-Wallet Zahlungsmöglichkeiten

Die eWallet Zahlungsmöglichkeiten im Überblick

RoboMarkets Einzahlungen

Sowohl bei den Einzahlungen als auch bei RoboMarkets Auszahlungen gibt es Mindestbeträge. Bei den meisten Einzahlungsmethoden genügt es, 10 Euro oder US$ einzuzahlen. Wer hingegen Banküberweisungen über die Barclays Bank oder BlueOrange tätigt, muss schon 450 bzw. 500 Euro einzahlen. Ähnliches gilt bei Auszahlungen über die genannten Banken. Alle anderen Methoden sind bei Auszahlungen nicht oder nur auf sehr kleine Beträge wie 1 Euro/US$ oder weniger festgelegt. Das lästige Sammeln von Kapital, um endlich eine Auszahlung einleiten zu können, entfällt bei RoboMarkets Auszahlungen also völlig.

Bei Giropay ist die maximale Höhe der Einzahlungen bei 5.000 Euro gedeckelt, bei Visa- oder Mastercard kann höchstens 10.000 US$ ausgezahlt werden.

Für unsere Kunden beträgt die Gebühr bei Einzahlungen auf ihre Konten mittels beliebiger Einzahlungsmethode immer 0%.

Jetzt beim Broker anmelden: www.robomarkets.de

Fast Bank Überweisungen bei RoboMarkets

Zu den Besonderheiten bei den RoboMarkets Zahlungsmethoden gehört auch die Fast Bank Überweisung. SafeCharge Ltd., in Zypern reguliert und lizenziert, ist der Dienstleister für diese Zahlungsmethode. Das Zahlungssystem erlaubt die gebührenfreie Überweisung innerhalb von 2-3 Werktagen für Beträge zwischen 10 und 10.000 Euro, allerdings nur für Kunden als den folgenden Ländern: Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Malta, Neuseeland, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Singapur, Slowakei, Südafrika, Spanien, Schweden, Schweiz, Großbritannien.

  • Währung: EUR
  • Einzahlungsgebühr: 0%
  • Bearbeitungszeit: 2-3 Banktage
  • Einzahlungsbetrag: ab 10 EUR bis 10.000 EUR

RoboMarkets übernimmt die Gebühren

Bei einigen der verfügbaren Zahlungsdienstleister fallen Gebühren an, die bei Einzahlungen berechnet werden. RoboMarkets kommt seinen Kunden hier in beispielloser Weise entgegen, denn während der Einzahlungsvorgang noch bearbeitet wird, kompensiert der Broker die Gebühr. So kommt auf dem Handelskonto des Traders der eingezahlte Betrag an – ohne Abstriche. Verzögerungen oder Behinderungen bemerkt der Trader dabei nicht, denn mit der Zahlung geht die Gebührengutschrift ein, alle Kompensationszahlungen können außerdem in der Zahlungshistorie im persönlichen Kundenbereich eingesehen werden. Auf diese Weise möchte der Broker seinen Kunden es ermöglichen, ihre gewünschte Zahlungsmethode nach den eigenen Vorlieben und nach der Bequemlichkeit zu wählen, ohne dabei auf die Kosten schauen zu müssen.

RoboMarkets Auszahlungen sind bei allen Zahlungsmethoden zweimal im Monat seitens des Brokers kostenfrei, bei SEPA-Überweisungen sogar dreimal im Monat. Zusätzliche Auszahlungen ziehen eine Gebühr von 15 Euro nach sich.

RoboMarkets Einzahlung Gebühr

Für die Einzahlung wird bei RoboMarkets keine Gebühr verlangt

Zahlungsmethoden flexibel kombinieren bei der Kontoeinrichtung

Eine Besonderheit des Brokers, die nicht unerwähnt bleiben soll, ist die Flexibilität bei der Kombination von Zahlungsmethoden. Wie bei anderen Anbietern wird im Zuge der Registrierung und Kontoeröffnung natürlich die gewünschte Zahlungsmethode erfragt. Allerdings können Nutzer bei RoboMarkets Einzahlungen und Auszahlungen auf verschiedenen Wegen vornehmen. Kunden, die per Kreditkarte ihr Handelskonto kapitalisieren wollen, können die Auszahlungen beispielsweise über ein eWallet vornehmen.

Großes Handelsangebot bei RoboMarkets

RoboMarkets legt einen deutlichen Schwerpunkt auf den CFD- und Devisenhandel, auch wenn bei den Forexpaaren das vorhandene Angebot auf 36 der wichtigsten Devisenpaare beschränkt ist. Dafür ist das Handelsangebot mit über 11.000 Instrumenten insgesamt sehr groß, neben CFDs auf Aktien, Indizes und ETFs finden sich Differenzkontrakte auf Digitalwährungen, Edelmetalle und Energie – alles in einem übersichtlichen Verzeichnis auf der Website zum Download verfügbar.

  • 36 Devisenpaare
  • Index- und Aktien-CFDs
  • CFDs auf Edelmetalle, Digitalwährungen und Energie
  • CFDs auf Aktien und ETFs

Jetzt beim Broker anmelden: www.robomarkets.de

Kontotypen: Drei Kontotypen, ein Premium-Angebot

RoboMarkets stellt seinen Tradern die Kontotypen Robo.Cent, Robo.Pro und Robo.ECN zur Wahl. Darüber hinaus gibt es ein Prime-Konto, das für professionelle oder hoch aktive Trader konzipiert ist. Die Konten weichen in den Spreads, im Marktmodell, bei der Verfügbarkeit der Basiswerte und der Mindestordergröße voneinander ab. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 US$ bzw. 5.000 US$ für das Prime-Konto. Bei allen Konten stehen die drei Handelsplattformen zur Verfügung, die der Broker anbietet.

  • Cent STP-Konto ohne Provision und mit Spreads ab 1,3 Pips
  • Pro STP-Konto, ebenfalls provisionsfrei, Spreads ab 1,3 Pips
  • ECN Spreads ab 0,1 Pips und Kommissionen von 2 US$/Lot
  • Prime-Konto ab 0,0 Pips und mit Interbankenspreads ab 5.000 und Kommissionen 1,5 von US$/Lot

RoboMarkets: Die Handelsplattformen

Auch bei der Zusammenstellung der Handelsplattformen kann RoboMarkets überzeugen, denn der Broker bietet mehrere Handelsplattformen zur Wahl an. Seriöse Broker ermöglichen ihren Kunden, die Plattformen in allen Variationen zu testen, also browserbasiert, stationär und mobil. Ist ein Demokonto ebenfalls verfügbar, können alle Softwarelösungen kostenfrei geprüft werden. Das erlaubt Tradern, die Funktionalität kennenzulernen, gleichzeitig aber auch den Service des Brokers zu testen, und sich auf dieser Basis schließlich zu entscheiden. Bei RoboMarkets haben Trader die Wahl zwischen dem beliebten MetaTrader 4 und dem neueren MetaTrader 5 sowie der proprietären webbasierten Handelsplattform des Brokers, dem R Trader.

R Trader Plattform

Die R Trader Plattform ist auch mobil nutzbar

Mehrere Demokonten nutzen bei RoboMarkets

Ein Demokonto ist einfach die beste Möglichkeit, eine Handelssoftware oder einen neuen Broker kennenzulernen, ohne gleich Geld investieren zu müssen. Durch die Nutzung einer Demo kann ein Trader zunächst die verfügbaren Tools und Funktionen ausprobieren, mit virtuellem Kapital erste Orders zu tätigen und so ein Gefühl dafür bekommen, ob ihm eine Plattform – oder ein Anbieter – wirklich zusagt. Ebenso kann man natürlich in der Demo testen, wie weit die Software es zulässt, Prozesse zu automatisieren, und eigene Konfigurationen vorzunehmen. Ein weiterer Vorteil besonders für Einsteiger: der Handel findet zwar in einer echten Handelsumgebung statt, aber lediglich mit „Spielgeld“ - so kann man erste Schritte in sicherem Umfeld machen, bevor wirklich Geld fließt. Aber auch erfahrene Trader nutzen gern Demokonten, um ihre Strategien zu testen und zu optimieren, bevor sie sie mit Echtgeld in die Praxis umsetzen. Auch hier ist RoboMarkets gut aufgestellt, denn die Demo ist zwar auf 90 Tage limitiert – auch nicht wenig – aber gleichzeitig können die Nutzer sogar mehrere Demokonten eröffnen, auch gleichzeitig. Demos gibt es in den Varianten Demo Pro, Demo ECN-Pro und Demo R Trader, alle Handelsplattformen können kostenfrei getestet werden.

  • Meta Trader 4/5 und R Trader
  • Demo ist stationär und mobil nutzbar
  • Social Trading integrierbar
  • Umfassende Funktionalität sowohl beim R Trader als auch beim MetaTrader

Social Trading bei RoboMarkets

Das Konzept des Social Trading verbindet das Trading mit den Funktionen sozialer Netzwerke. Trader können den erfahreneren Signalgebern folgen und von deren Trades lernen. Beim Social Trading können einzelne Transaktionen, Strategien und oft sogar komplette Portfolios kopiert werden. Auch bei RoboMarkets ist dies mit eigenen Social Trading Konten möglich. So lassen sich mit dem CopyFX-Konto nur einzelne Transaktionen kopieren, mit dem RAMM Konto hingegen ganze Strategien. Dabei fallen nur dann Provisionen an, wenn durch die kopierte Transaktion tatsächlich ein Gewinn erzielt werden konnte. Um die Entscheidung für einen Signalgeber zu erleichtern, stellt der Broker umfassende Informationen in Form von Statistiken zur Verfügung, hinzu kommen die Bewertungen anderer Nutzer.

Jetzt beim Broker anmelden: www.robomarkets.de

Regulierung und Einlagensicherung

Der 2012 gegründete Broker RoboMarkets Ltd ist seit 2013 in Zypern lizenziert und wird durch die zypriotische CySEC reguliert. Hinzu kommen Niederlassungen in insgesamt 29 europäischen Ländern. Das deutsche Büro ist als legale Investmentgesellschaft registriert unterliegt damit zusätzlich der Aufsicht der BaFin. Die seriöse Regulierung stellt sicher, dass die Einlagen der Kunden in separaten Konten verwahrt werden. Daher sind sie selbst wenn der Broker Insolvenz anmelden müsste, sicher vor den Ansprüchen eventueller Gläubiger. Dank der Mitgliedschaft des Brokers im zypriotischen Investment-Entschädigungsfonds können Anleger überdies mit Entschädigungszahlungen von bis zu 20.000 Euro pro Kunde im Schadensfall rechnen, und zwar unabhängig von der Anzahl der Handelskonten, die ein Kunde unterhält, oder deren Referenzwährungen. Sehr vorteilhaft für Trader ist überdies der Schutz vor negativem Kontostand bei RoboMarkets – sollte die Volatilität eines Marktes dem Trader nicht erlauben, seinen Kontostand positiv zu halten, setzt der Broker ihn eigenständig zurück auf Null.

Kundensupport und Informationsangebot

Die Qualität des Kundenservice gehört zu den wichtigsten Kriterien für die Beurteilung der Leistungen eines Anbieters. Natürlich schätzt jeder Besucher eine übersichtliche Website mit einer gut strukturierten und klar verständlichen FAQ – wenn aber darüber hinaus Fragen anfallen, sollte der Support gut erreichbar sein und kompetent reagieren. Hier kann RoboMarkets punkten, denn der Kundendienst kann über verschiedene Kanäle 24/7 erreicht werden. Telefonisch ist der deutschsprachige Support unter einer Frankfurter Telefonnummer erreichbar. Alternativ kann – nach kurzer Anmeldung – ein LiveChat Modul auf der Website genutzt werden, aber auch der Kontakt per Fax, E-Mail und Kontaktformular ist möglich. Pluspunkte gibt es für die Möglichkeit, telefonisch einen Rückrufservice in Anspruch nehmen zu können. Wie die Bewertung der Kunden zeigt, reagiert der Support zeitnah und setzt sich in kompetenter Weise dafür ein, die Anliegen des Kunden zu klären. Auch bei den Informationen ist ein zumindest ausreichendes Angebot gegeben – neben Einführungen, die bei der Einrichtung des Kontos und der Nutzung der Handelsplattformen helfen finden sich Schulungsvideos und auch wöchentlich abgehaltene Webinare. Letztere sind allerdings registrierten Kunden des Brokers vorbehalten. Forex- und CFD-Analysen runden das Angebot ab.

RoboMarkets Kundenservice

Der RoboMarkets Kundenservice ist 24/7 erreichbar

Jetzt beim Broker anmelden: www.robomarkets.de

Fazit: RoboMarkets Einzahlungen und Auszahlungen sind besonders komfortabel und günstig

Der zypriotische Anbieter RoboMarkets ist seit 2015 aktiv und seitdem beständig gewachsen. Inzwischen ist der Broker in ganz Europa aktiv, seine Beliebtheit erklärt sich aus den transparent vermittelten Informationen, der recht günstigen Kostenstruktur und der Möglichkeit, von ECN-Marktmodellen Gebrauch zu machen. Das Handelsangebot ist umfangreich und vielfältig, drei Handelsplattformen stehen zur Auswahl und der Kundendienst kann rund um die Uhr leicht kontaktiert werden. Besonders kulant werden bei RoboMarkets Einzahlungen und Auszahlungen gehandhabt. Trader können unter 16 verschiedenen Zahlungsmethoden wählen und – und hier fällt der Anbieter aus dem Rahmen – sogar bei Ein- und Auszahlungen verschiedene Methoden wählen. Besonders erfreulich sind die niedrigen Ein- und Auszahlungslimits bei den meisten Optionen und die Verfügbarkeit von nicht weniger als fünf eWallets, darunter Neteller und Skrill. Deutsche Kunden können außerdem Giropay und SOFORT für Zahlungen nutzen. Ein dickes Plus gibt es dafür, dass der Broker etwaige Gebühren bei Einzahlungen glattstellt – RoboMarkets erstattet den Kunden noch während des Zahlungsvorgangs Kosten, die durch den Zahlungsdienstleister anfallen. So sollen Trader die Möglichkeit haben, ihre Zahlungsmethoden nach eigenen Wünschen und unabhängig von den Kosten zu wählen. Ebenso sind bei RoboMarkets Auszahlungen zweimal im Monat kostenfrei. Der Broker überzeugt mit seiner Kundenorientierung und der Vielseitigkeit bei den Zahlungsmethoden voll und ganz.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER