Zcash – Internetwährung mit echten Zuschusschancen handeln

By | 16. Mai 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER

Zcash ist ähnlich wie Bitcoin, da beide die gleiche Codebasis verwenden. Sowohl Bitcoin als auch Zcash sind Peer-to-Peer-, dezentrale Kryptowährungen mit einem Hard Cap von 21 Millionen Münzen. Im Gegensatz zu Bitcoin aber haben die Nutzer bei Zcash die Möglichkeit, ihre Privatsphäre zu genießen. Das Ziel von Zcash ist es, den Usern ein höchstmögliches Maß an Datenschutz zu gewährleisten. Dafür nutzt die Internetwährung Zero-Knowledge-Kryptografie. Wer in die Kryptowährung investieren möchte, kann beispielsweise direkt in die Coins investieren oder mit CFDs vom Zcash Kurs partizipieren. Wir zeigen, wie sich Zcash für die Investments nutzen lässt und was sich dahinter verbirgt.

  • Zcash hat viele Einsamkeit mit Bitcoin
  • Trader können Volatilität des Zcash Kurses beispielsweise mit CFD-Investment nutzen
  • Kryptowährung bietet höhere Datensicherheit als Bitcoin
  • Direkter Kauf der Coins bei Krypto-Börse oder auf Krypto-Marktplatz möglich (Wallet erforderlich)

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Zcash – wer steht hinter der Internetwährung?

Wir kennen es bereits von vielen Internetwährungen: Die Entwicklung wird häufig durch die Community selbst oder durch besonders ambitionierte User vorangetrieben. Da Zcash im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen vor allem auf Sicherheit setzt, ist auch das Entwicklerteam etwas anders aufgebaut. Es besteht aus Ingenieuren, Wissenschaftlern sowie Beratern aus dem Technologiebereich, die ständig an der Weiterentwicklung des Zcash-Protokolls arbeiten. Der Gründer und Geschäftsführer, Zooko Wilcox, verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen offene und dezentrale Systeme, Informationssicherheit und Kryptografie sowie Start-ups.
Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Kryptowährung mit wissenschaftlichem Hintergrund

Zu den Wissenschaftlern gehören ein Professor der Fakultät für Informatik am Technion-Israel Institute of Technology, eine Fakultät für Informatik an der UC Berkley, ein Doktorand für Kryptografie und Informatik an der John Hopkins University, ein Assistenzprofessor am John Hopkins Information Security Institute mit zahlreichen Forschungspreisen, ein Doktorand für Computersicherheit an derselben Universität, ein Mitglied der Fakultät der Tel Aviv University's School of Computer Science und ein Doktorand für Informatik am MIT. Außerdem unterstützen Berater, darunter auch bereits für Bitcoin sowie Ethereum tätige Personen, das Team.
Zcash Mining

Zcash Foundation für stetige Weiterentwicklung

Es gibt zudem eine Zcash Foundation, eine gemeinnützige Einrichtung, die das Zcash-Protokoll verbessert und pflegt. Über vier Jahre hinweg erhält die Stiftung 1,44 Prozent der Geldbasis, um diese Arbeiten abzuschließen. Gegründet wurde die Foundation im März 2017. Seitdem können die Anleger die Coins direkt kaufen oder in die Kursentwicklungen der Internetwährung investieren. Vor allem CFDs machen es leichter, die Volatilität chancenreich zu nutzen.

Welche Problemstellung will Zcash lösen?

Bitcoin-Transaktionen sind nicht privat. Die Bitcoin Blockchain speichert eine permanente öffentliche Aufzeichnung aller Transaktionen, die für jedermann sichtbar sind. Viele User im Netzwerk wünschen sich mehr Anonymität und Sicherheit bei der Verarbeitung ihrer Daten. Genau deshalb gibt es Zcash. Die Internetwährung verwendet eine kryptografische Technik namens Zero-Knowledge Proofs, um die Genauigkeit der Transaktionen auf der Blockchain zu gewährleisten und gleichzeitig Absender, Empfänger und Wert privat zu halten. Genauer gesagt, verwendet Zcash einen „Null-Wissens-Nachweis“ namens zk-Snarks. Zk-SNARKs (Zero-Knowledge Succinct Non-Interactive Argument of Knowledge) ist der Mechanismus, der es ermöglicht, Zcash-Transaktionen auf der Blockchain vollständig zu verschlüsseln, aber dennoch als gültig zu verifizieren.
Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Nutzung von Zcash in der Praxis

Hinsichtlich der Verwendung von Zcash ist das System sehr ähnlich wie bei Bitcoin. Der Hauptunterschied besteht darin, dass Benutzer wählen können, ob sie ihre Informationen verschlüsseln oder schützen möchten. Zahlungen können sogar von einer geschützten Adresse zu einer transparenten Adresse oder umgekehrt gesendet werden.

Die Besonderheit der Zcash Wallet Adressen

Anhand der Zcash Wallet Adresse ist leicht zu erkennen, ob die Adresse transparent ist. Wenn die Adresse mit "t" beginnt, ist diese transparent und funktioniert wie Bitcoin. Wenn es mit "z" beginnt, hat es die Verbesserungen der Privatsphäre und ist eine abgeschirmte Adresse.

Tipp: Da Zcash die gleiche Codebasis wie Bitcoin verwendet, werden alle Transaktionen, die auf Bitcoin durchgeführt werden können, wird auch von Zcash unterstützt.

Zcash Mining – so werden die Coins generiert

Zcash basiert auf einem speicherorientierten Proof-of-Work-Algorithmus namens Equihash. Dies ist die einzige Kryptowährung auf dem Markt, die den Equihash-Algorithmus verwendet, der von Alex Biryukov und Dmitry Khovratovich aufgrund seiner ASIC-Resistenz, Sicherheit und Privatsphäre entwickelt wurde. Wer Zcash Mining durchführen möchte, benötigt mehr Speicher als viele andere Kryptowährungen.

Features beim Mining

Zcash geht nicht nur in puncto Datensicherheit neue Wege, sondern auch bei der Dezentralisierung des Minings. Entscheidend dafür ist das ASIC-Resist-Feature. Dieses verhindert, dass der Mining-Prozess in den Händen weniger zentralisiert wird, was ein aktuelles Problem bei Kryptowährungen ist, die mit ASICs abgebaut werden können. Zcash hat eine Blockzeit von 2,5 Minuten und eine Blockbelohnung von 10 Zcash-Münzen. Die Gesamtgröße der Blockchain beträgt 11,72 GB.
Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Was benötigen User für das Mining?

Der Equihash-Algorithmus ist sehr speicherintensiv, sodass gilt: Je höher Ihr dediziertes VRAM, desto profitabler ist es, Zcash zu gewinnen. Die leistungsstarke Hardware spielt deshalb beim Zcash Mining eine wesentliche Rolle. Hinzu kommt die Software. Die Miner sollten dabei beachten, dass AMD- und Nvidia-Grafikkarten nicht dieselbe Software verwenden.

Mining Pools als Alternative

Für alle User, die zu Hause nicht den Aufwand für das private Mining betreiben möchten, gibt‘s eine Alternative: die Zcash Mining Pools. Es existieren, wie füür andere Internetwährungen auch, verschiedene Pools, in denen sich die User mit ihrer Rechenleistung zusammenschließen und auf diese Weise effizienter die Coins generieren möchten. Unterschiede bestehen allerdings bei den Kosten und Zugangsvoraussetzungen.

Zcash Wallet

Um die Coins verwalten zu können, benötigen die User ein Wallet. Es gibt gerade bei Zcash verschiedene Wallet-Optionen. Gleiches gilt für die Adressen: transparent und privat. Die Besonderheit: Nutzer bestimmen selbst, welche Art der Adressen sie für ihr Sicherheitsbedürfnis wählen möchten.
Zcash Wallet

Zcash Wallet-Arten: Internet Wallet

Internet Wallets sind der schnellste Weg, die Coins verwalten zu können. Die meisten virtuellen Geldbörsen haben zusätzlich eine mobile Anwendung, sodass die Wallet-Inhaber diese komfortabel auf dem Smartphone oder Tablet ebenfalls nutzen können. Allerdings haben die Internet Wallets gegenüber einem Hardware Wallet ein erhöhtes Risiko. Grund hierfür ist die Verbindung mit dem Internet. Deshalb sollten die User nach Möglichkeit auf ein möglichst sicheres Passwort achten sowie die 2-Faktor-Authentifizierung aktivieren, wenn sie verfügbar ist.
Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Hardware Wallets

Hardware-Wallets sind der sicherste Weg, um Zcash und andere Kryptowährungen aufzubewahren. Der größte Nachteil (vorerst) ist, dass sie nur transparente Zcash-Adressen unterstützen und Anschaffungskosten (einmalig) verursachen. Dennoch sind sie für alle User empfehlenswert, die eine möglichst sichere Verwaltung der Coins bevorzugen.

Lokale Wallets

Diese Wallets führen den Zcash-Client und einen vollständigen Netzwerkknoten auf dem PC aus. Bevor die User dieses Wallet nutzen können, muss der Download (gratis) erfolgen und die Einrichtung des Wallets. Die Erfahrungen zeigen allerdings, dass die Installation nahezu selbsterklärend ist und lediglich wenige Minuten erfordert.

Exchange Wallets

Exchange Wallets sind eine der am einfachsten einzurichtenden Wallets, da User lediglich ein Konto bei einer der vielen Börsen erstellen müssen, die Zcash unterstützen. Im Anschluss wird eine Adresse generiert, um Zcash zu erhalten/ausgeben oder zu handeln.

Zcash handeln – so kaufen User die Coins

Bevor die User überhaupt Zcash erwerben können, ist das Wallet erforderlich. Wahlweise kann das Wallet direkt bei der ausgewählten Börse oder durch einen Drittanbieter eröffnet werden. Für die besonders sichere Verwaltung der Coins empfiehlt sich ein Hardware Wallet, wie beispielsweise von Ledger.

Geeignete Börse finden

Es gibt mittlerweile immer mehr Krypto-Börsen, die auch den Handel mit Zcash zur Verfügung stellen. Jede Börse hat ihre eigenen Preise für Zcash-Trading, da das Verhalten der registrierten User den Preis bestimmt. Deshalb ist der Vergleich verschiedener Börsen durchaus empfehlenswert. Auch hinsichtlich der Trading-Kosten bestehen Unterschiede, wie die Praxis zeigt. Um möglichst effizient Zcash handeln zu können, sind geringe Trading-Kosten von Vorteil.
Zcash Kurs

Auszahlen von Zcash

Wer Zcash erworben hat, muss die Coins noch in sein Wallet übertragen. Dafür gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten: die transparente oder die private Adresse. Wer sich für die Privatadresse entscheidet, hat den anonymen Versand der Coins. Die transparente Adresse hingegen funktioniert ähnlich wie Bitcoin, wobei alles auf der Krypto-Blockchain ersichtlich ist. Die Verarbeitung der Transaktionen kann je nach Nutzeraufkommen ganz schnell gehen oder auch mehrere Stunden dauern. Solange die Coins nach dem Kauf an der Börse noch nicht in das Wallet übertragen worden sind, können die User damit noch nicht arbeiten und sie beispielsweise weiterverkaufen.
Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Zcash Kurs beim CFD-Broker traden

Es existiert noch eine Alternative zum direkten Kauf, bei der die User deutlich flexibler sind. Bei einem Broker können Anleger beispielsweise den Zcash Kurs handeln und damit von fallenden und steigenden Kursen partizipieren. Im Gegensatz zum direkten Kauf müssen die Investoren nicht erst darauf warten, bis ein geeigneter Zeitpunkt eintritt. Stattdessen können sie je nach Marktlage den Kurs mit der entsprechenden Position handeln und Gewinne mitnehmen.

CFD-Trading in der Praxis

Internetwährungen wie Zcash können Anleger mittlerweile auch bei immer mehr Brokern handeln. Zusätzlich stehen weitere Finanzinstrumente, wie beispielsweise Wertpapiere, Devisen oder Rohstoffe, zur Verfügung. Damit die Anleger bei so vielen Möglichkeiten möglichst chancenreich und mit wenig Risiko investieren, sollte die eröffnete Position zu Strategie sowie Risikobereitschaft passen.

Entscheiden, ob Kauf (Go Long) oder Verkauf (Go Short)

Haben sich die Anleger auf Zcash festgelegt, ist es wichtig, den aktuellen Marktpreis zu kennen. Bei Brokern steht die Kursentwicklung meist als Live-Daten zur Verfügung, sodass die Anleger tatsächlich auf Basis der aktuellen Informationen handeln können. CFD-Märkte haben zwei Preise. Der erste Preis, der angeboten wird, ist der Verkaufspreis (das Angebot), und der zweite Preis ist der Kaufpreis (das Angebot). Der Unterschied zwischen den beiden wird als Spread bezeichnet. Der Preis des CFDs basiert auf dem Preis des Basiswertes. Glauben die Anleger, dass ein Marktpreis steigen wird, kaufen sie diesen Markt (long). Wenn sie glauben, dass es fallen wird, verkaufen sie den Markt (short).
Zcash Kurs

Handelsgröße bestimmen

Um den Zcash Kurs richtig zu traden, ist die Handelsgröße ebenfalls wichtig. Beim Handel mit Indizes, Devisen, Rohstoffen, Anleihen oder Zinssätzen variiert der Wert von 1 CFD je nach Instrument. Wer in Wertpapiere investieren möchte, hat ein CFD/Aktie. Der CFD-Handel ist ein Hebelprodukt, was bedeutet, dass Trader nur einen kleinen Prozentsatz des gesamten Handelswertes, die sogenannte Marge, auf ihrem Konto haben müssen, um den Handel zu eröffnen. Bei Krypto-CFDs liegt der maximale Hebel für private Anleger bei 1:2, professionelle Trader können mit einem höheren Hebel agieren.
Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Hinzufügen von Stop- und Limit-Orders

Damit der Handel mit Krypto-CFDs möglichst wenig Risiko mit sich bringt, ist eine geeignete Risikomanagementstrategie von Vorteil. Gewinne mitnehmen und Verluste absichern, lautet die Devise. Deshalb ist es für die Umsetzung des Risikomanagements wichtig, eine Order zur Absicherung (beispielsweise Stop-Loss) zu platzieren. Diese schließt den Handel automatisch, wenn der Markt ein bestimmtes Niveau erreicht. Ausgelöst wird die Schließung der Position bei Verlust von Trades, wenn der Preis unterhalb des aktuellen Marktniveaus sinkt. Als weitere Möglichkeit bieten sich Limit-Order an. Dann schließt der Handel zu einem Preis, der besser ist als das aktuelle Marktniveau und dazu dient, Gewinnziele zu fixieren.

Tipp: Nachdem Trader ihren Handel und alle Stopps oder Limits platziert haben, heißt es abwarten. Der Marktpreis ist vor allem bei Internetwährungen in enormer Bewegung. Häufig lassen sich die Entwicklungen auf Basis von Echtzeitdaten komfortabel über die mobile Anwendung der Broker mit dem Smartphone oder Tablet verfolgen.

Fazit: Zcash Trading für Gewinnmitnahme nutzen

zählt zu den zahlreichen Internetwährungen, die aus BTC hervorgingen. Allerdings macht Zcash etwas anders, denn die User haben die Chance, anonym Transaktionen vorzunehmen. Dafür wird ein abgewandelter Algorithmus angewandt, wenngleich die Codebasis identisch ist. Der Kurs der Kryptowährung zeigte sich vor allem 2018 als äußerst volatil, bewegt sich seit Jahresbeginn 2019 allerdings weniger sprunghaft. Trader können dennoch genau diese Kursschwankungen ausnutzen und beispielsweise in Krypto-CFDs bei zahlreichen Brokern investieren. Wer die Coins selbst physisch besitzen möchte, muss sie erwerben oder kann sie durch Mining verdienen. Beide Möglichkeiten erfordern ein Wallet, um die Coins zu verwalten. Beim Investment in CFDs ist das Wallet nicht notwendig, stattdessen handeln die Trader flexibel fallende und/oder steigende Kurse. Möchten auch Sie von der Zcash Kursentwicklung partizipieren? Eine Krypto Broker Auswahl hilft dabei, geeignete Anbieter zu finden. Melden Sie sich kostenfrei mit einem Trading-Account an und sichern Sie sich die Gewinne durch die Volatilität des Marktes.Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER