Robinhood unter der Lupe: Erleichtert die App das Finanz-Zocken?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 09.07.2021


Mit dem Hype um die GameStop Aktie und ähnliche Werte bis zur Auslösung eines Short Squeeze durch einen Kleinanleger-Flashmob konnten Beobachter feststellen, dass praktisch zeitgleich auf Google das Suchvolumen zu bestimmten Fragen anstieg. Besonders gesucht: „Optionshandel auf Robinhood“. Das Finanzstartup hatte ohnehin aufgrund der Corona-Pandemie stetig mehr Zulauf verzeichnet, viele Einsteiger sahen in der App offenbar eine Möglichkeit, auch während eines Lockdowns Geld zu verdienen.

Insgesamt dreimal so viele Optionen wie zuvor wurden über Robinhood in 2020 gehandelt, nur beim Traditions-Broker Charles Schwab gehen mehr Optionen über den virtuellen Tisch. Für Robinhood klingeln die Kassen, der Optionshandel beschert dem Broker rund zwei Drittel seiner Einnahmen. Der No-Cost Broker muss sich jedoch nach dem Hype um GameStop einen näheren Blick auf sein Geschäftsmodell gefallen lassen – und dabei auch die Frage beantworten, wie gut Einsteiger beim Optionshandel überprüft werden.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Rasanter Aufstieg des FinTech-Unternehmens

Forexhandel.org Icon TippsBei Robinhood Markets, Inc. handelt es sich um ein 2015 gegründetes, durch die FINRA reguliertes Unternehmen. Aktuell steht der Broker Robinhood auch vor dem Börsengang. Kunden des Brokers können über eine mobile App für iOS oder Android mit Aktien, ETFs, Optionen und Kryptowährungen handeln. Da der Broker gänzlich auf Handelsprovisionen verzichtet, soll der Wertpapierhandel so allgemein zugänglich gemacht, gewissermaßen demokratisiert werden. Aber wie sicher ist der einfache Zugang zu den Märkten mit Robinhood?

Einsteiger können kostenlos und bar jeder Mindesteinzahlung ein Handelskonto einrichten und schon mit überschaubaren Beträgen das Trading aufnehmen. Handelbar sind unter anderem ETFs und Aktienanteile. Die App von Robinhood gilt als ausgesprochen intuitiv bedienbar, suggeriert dem Nutzer so jedoch auch, schnell alles begriffen zu haben, worauf es ankommt. Der Ansatz des provisionsfreien Tradings hat seinen Charme – besonders, da es dank anhaltender Niedrigzinsen an soliden Alternativen zur Vermögensbildung fehlt. Besonders junge Menschen fühlen sich durch das mobile Trading per App angesprochen.

Robinhood News

Breit aufgestelltes Portfolio – kostenlos

Das Handelsangebot bei Robinhood ist ausgesprochen divers und kommt damit auch einer breiten Zielgruppe entgegen. Handelbar sind bei denm Broker US-amerikanische und internationale Aktien, ETFs, Optionen auf steigende und fallende Kurse, Aktienbruchstücke und Kryptowährungen, wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin und weitere. Für Trader mit einem Premium-Konto ist der Marginhandel möglich.

Nach dem Herunterladen der App können Neukunden innerhalb von Minuten mit dem Handel beginnen. Das Standard-Handelskonto gewährt Zugang zum Handel mit Aktien, Optionen und ETFs, über Robinhood Crypto aber auch zum Handel mit Kryptowährungen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Gamifizierung des Handels

Forexhandel.org Icon HandelsangebotIm Dezember 2020 wurden erste Vorwürfe gegen den Broker erhoben – dahingehend, dass Robinhood bei der Eignungsprüfung für den Optionshandel nicht sorgfältig genug vorginge. Robinhood soll Neukunden den Zugriff auf Optionen gewährt haben, obwohl diese die in den Unternehmensrichtlinien geforderten Anforderungen keinesfalls erfüllten und keine Anlageerfahrung vorweisen konnten, so die Beschwerde der Finanzwächter aus Massachusetts.

Dass Robinhood sich unlängst die Zeit nahm, eine rund 50 Seiten umfassende Antwort auf die Vorwürfe zu verfassen, zeigt, wie ernsthaft sich das Unternehmen bedroht sieht. Nach Angaben des Brokers könnten Neukunden Zugang zum Optionshandel erhalten, wenn sie nach eigenem Bekunden die notwendigen Erfahrungen hätten.

Neo Broker News

Robinhood Kritik kein neues Phänomen

Robinhood gerät nicht erst seit dem GameStop Hype unter Beschuss. Schon im Juni 2020 machte der Broker Schlagzeilen durch den Selbstmord eines 20jährigen Nutzers, der sich mit mehr als 700.000 US Dollar verschuldet glaubte – fälschlicherweise, besonders tragisch war, dass die Orders des jungen Mannes sehr gewinnträchtig liefen. Angesichts des Vorfalls kam die Frage auf, ob die Kunden von Robinhood die Risiken des Handels tatsächlich in vollem Umfang verstehen.

Nun kommen erneut bedenken hinsichtlich der Optionsplattform auf, da im vergangenen Jahr unglaubliche Neukundenzahlen bei Robinhood zu verzeichnen waren – Menschen, die während der Lockdowns oder aufgrund von Arbeitslosigkeit hier eine Möglichkeit sahen, ein Nebeneinkommen zu generieren. Allein in Massachusetts soll der Broker über 48.000 Kunden den Zugang zum Optionshandel eingeräumt haben – und das bei wenig oder gar keiner Anlageerfahrung.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Optionsbroker geraten unter Beschuss

Forexhandel.org Icon StrategieZweifellos ist die Kritik an Robinhood zum Teil auch gesteuert von den Vertretern der finanziellen Schwergewichte – angesichts des Hypes um GameStop zeigte sich eindrücklich, wie empfindlich ein abgesprochenes Vorgehen zahlreicher Kleinanleger die Hedgefonds mit ihren Leerverkaufs-Strategien treffen kann. Der Vorwurf, Robinhood mache es gewöhnlichen Menschen leicht, komplexe Finanzprodukte zu handeln, muss auch vor diesem Hintergrund gesehen werden.

Noch liegen keine Daten vor, welche Broker besonders an Optionsgeschäften auf GameStop beteiligt waren. Dass jedoch gerade Robinhood-Nutzer hier eine wesentliche Rolle gespielt haben, ist bekannt. Robinhood schränkte nicht ohne Grund den Handel mit den volatilen Werten tagelang ein, nachdem die Handelsplattform am 27. Januar zeitweise vollständig zusammengebrochen war. Trotzdem möchte Robinhood auch mit Defiziten an den NASDAQ gehen und so den Börsengang wagen.

Experten bescheinigen dem FinTech eine wahrhaft brillante, intuitive Software – und daher eine erhebliche Reichweite bei der Ansprache von Nutzern, die aus dem Glücksspielsegment kommen. Der Vorwurf, hoch spekulative und sehr riskante Investitionsstrategien zu „gamifizieren“, steht im Raum und wird von Börsen und Politikern näher zu betrachten sein. Bei den geplanten Anhörungen im US-Senat will die neue Finanzministerin Yellen dem Thema die gebührende Aufmerksamkeit widmen.

Robinhood unter der Lupe

CFD-Handel als Alternative zu Optionen

Die Problematik von Optionen ist bekannt. Die Finanzinstrumente gelten als sehr komplex und verlangen dem informierten Trader gute Vorkenntnisse ab. Der Schaden, wenn der Markt gegen den Investor läuft, ist nicht von vornherein abzusehen. Aufgrund der niedrigen Hürden bei Robinhood ist die App in Europa Nutzern noch nicht zugänglich, geplante Vorstöße in die EU in 2020 wurden zunächst verschoben. Einsteigern ist der Optionshandel ohnehin nicht empfohlen. Wer eine Alternative sucht, die mit geringeren Risiken gehandelt werden kann, greift hierzulande zu CFDs.

Die in Großbritannien entwickelten Differenzkontrakte bilden die Kursentwicklung eines beliebigen Basiswerts exakt ab. Mit dem Kontrakt hat der Trader Anteil an der Wertentwicklung, allerdings ohne komplizierte Berechnungen wie im Fall von Optionen. Der Einstieg und Ausstieg ist dem Trader überlassen, überdies können CFDs auf steigende und fallende Kurse gehandelt und damit sehr flexibel genutzt werden. Das dynamische außerbörsliche Trading läuft in begrenztem Zeitrahmen ab, meist werden Positionen nur über wenige Stunden maximal gehalten.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Gute Renditen dank Handel mit Hebel

Forexhandel.org Icon HebelMan muss für den Zugang zum CFD-Handel nicht zu einer App wie Robinhood greifen. Private Anleger erhalten Zugriff auf die Märkte durch ein Handelskonto bei einem Forex- und CFD-Broker. Innerhalb der EU unterliegen seriöse Broker gewissenhafter Aufsicht, um den Schutz der Kunden und ihrer Einlagen zu gewährleisten.

Bereits mit geringem Startkapital ist der Handel möglich, denn der Broker gibt seinen Tradern Kredit – den sogenannten Hebel. Für Privatanleger ist die Höhe des Hebels bei Brokern in der EU zwar limitiert, dennoch sind Faktoren von bis zu 1:30, abhängig von der Anlageklasse des Basiswerts, möglich. Das erhöht im Erfolgsfall auch die Renditen. Beliebt sind Differenzkontrakte auch deshalb, weil nicht nur konventionelle Wertpapiere wie Aktien, Anleihen und Fonds handelbar sind – die Kontrakte geben auch Zugang zum Handel mit Anlageklassen, die im Direkthandel nicht ohne weiteres für private Anleger verfügbar wären, wie Rohstoffe und Kryptowährungen.

Für den Einlegerschutz sorgt eine verlässliche Regulierung und der „Schutz vor negativen Kontoständen“. Denn die Broker beginnen damit, Positionen zu schließen, wenn das Guthaben auf dem Handelskonto unter Null zu rutschen droht. Damit werden Anleger davor bewahrt, sich beim Broker zu verschulden – man verliert maximal das eingesetzte Kapital, wenn sich eine Order nicht so entwickelt wie gedacht. Die Risiken, die zweifellos auch beim CFD-Trading bestehen, werden von den besten Brokern schon im Vorfeld deutlich gemacht. Und bei vielen von ihnen erhalten Einsteiger wertvolle Hilfen, um den Handel mit Erfolg aufnehmen zu können.

Robinhood unter der Lupe

Forex und CFD bei XTB handeln: Unser Testsieger

Im Brokertest besteht der internationale Forex- und CFD-Broker XTB, laut unseren XTB Erfahrungen, immer wieder jeden Vergleich mit fliegenden Fahnen. Unser Testsieger wurde in den vergangenen Jahren wiederholt und für verschiedene Leistungen und Produkte ausgezeichnet. Zu Recht erhielt XTB gute Bewertungen für das Bildungsangebot, die XTB Trading Akademie.

Hier finden Anfänger und Fortgeschrittene gestufte Inhalte, aufbereitet in verschiedenen Formen, die die Grundlagen der notwendigen Kenntnisse vermitteln und darauf aufbauend weiterführende Themen. Erklärt wird der Umgang mit der Handelsplattform, die Besonderheiten von CFDs, aber auch die Technische Analyse und das Risikomanagement. Praktisch anwenden lässt sich das Erlernte mit einem kostenfreien Demokonto, das echtes Handelsfeeling vermittelt, aber mit „Spielgeld“ und damit ohne das Risiko von Verlusten.

Neben den Bildungsressourcen kann XTB mit günstigen Handelskonditionen und Kontomodellen für jeden Trader-Typ überzeugen. Wer nur gelegentlich handelt, kommt ebenso auf seine Kosten wie Trader mit hohem Volumen. Mit ihren Fragen können sich Nutzer an den Kundendienst über die deutsche Niederlassung von XTB wenden. Die Software für den Handel ist der populäre MetaTrader 4 und die hauseigene, ebenso funktionale xStation 5. Gehandelt werden bei XTB CFDs auf sämtliche Anlageklassen, aber auch echte Aktien – das erlaubt Tradern so gut wie jede gewünschte Strategie, einschließlich der Direktinvestition.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

XTB: Ausgezeichneter Broker statt riskanter Optionsplattform

Forexhandel.org Icon OptionsscheineXTB besteht den Brokertest mühelos – der bekannte Anbieter ist den meisten Tradern bereits ein Begriff und sei an dieser Stelle besonders empfohlen. Wie die Ereignisse im Januar zeigen, ist der Handel über vermeintlich kostenlose Neobroker wie Robinhood besonders für unerfahrene Anleger mit Risiken verbunden – das schlanke Geschäftsmodell schließt einen direkten Support ebenso aus wie umfangreiche Bildungsressourcen.

Sicherer und angenehmer gestaltet sich der Einstieg in den Handel mit einem Broker, der nicht nur hinsichtlich der gängigen Bewertungskriterien überzeugen kann, sondern Tradern auch mit seinem Schulungs- und Informationsangebot und dem Support hilfreich zur Seite steht.

Diese News könnten Sie auch interessieren: Deutsche Bank: Taiwan geht gegen Forex-Spekulation vor

Bilderquelle:

  • shutterstock.com