STO Erfahrungen – mehr als 30 Devisenpaare & enge Spreads

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

STO ist eine Broker-Marke von AFX Markets Ltd sowie AFX Capital Markets Ltd. AFX Markets Ltd hat seinen Sitz in der 33 Sun Street, London, UK und der Hauptsitz von AFX Capital Markets Ltd befindet sich in Limassol, Zypern. Anleger können bei STO zahlreiche Finanzinstrumente handeln, darunter auch über 30 Devisenpaare. Durchgeführt wird das Trading auf der bekannten Plattform, die sich bereits seit Längerem für den Devisenhandel bewährt hat: auf dem MT4. Zusätzlich haben Anleger Zugriff auf EA und können technische und fundamentale Analysen nutzen. Wer selbst STO Erfahrungen hat, kann sich selbst mit einem der fünf Konten registrieren.

  • Enge Spreads & innovative Trading-Plattform
  • Fünf Kontomodelle + Demokonto zur Wahl
  • Über 300 Finanzinstrumente; davon mehr als 30 Devisenpaare
  • Umfangreicher Weiterbildungsbereich kostenlos nutzbar; eBook als gratis Download

Weiter zu STO: www.stofs.com/en

STO Erfahrungen: über 30 Devisenpaare zur Wahl

Im STO Test lag der Fokus vor allem auf dem umfangreichen Handelsangebot, denn der Broker stellt mehr als 300 Finanzinstrumente zur Verfügung. Anleger können nicht nur STO Forex Trading, sondern in insgesamt sieben Anlageklassen investieren. Angeboten werden die Finanzinstrumente auf CFDs, die Differenzkontrakte. Wie die STO Erfahrungen im Test zeigen, können Trader sogar ab 0.0 Pips die über 30 Devisenpaare handeln. Neben den Hauptwährungen stehen die Nebenwährungen und exotischen Paare zur Auswahl.

STO Erfahrungen

STO Test: diese Devisenpaare erwarten Trader

Das Angebot für den Devisenhandel variiert natürlich von Broker zu Broker. Deshalb ist es für alle Anleger, die sich auf den Handel mit Währungen fokussieren möchten, wichtig, eine möglichst große Vielfalt zu attraktiven Konditionen nutzen zu können. Die angebotenen Majors bei STO sind laut unseren Erfahrungen aus dem Test unter anderem:

  • CAD/JPY
  • CHF/JPY
  • EUR/CAD
  • EUR/CHF
  • EUR/GBP
  • EUR/JPY

Dazu zählen aber auch EUR/USD, GBP/CAD GBP/CHF, GBP/JPY, GBP/USD, USD/CAD, USD/CHF sowie USD/JPY. Nicht zu vergessen sind die Nebenwährungen oder exotischen Devisenpaare. Die Auswahl ist ebenfalls umfangreich, sodass Anleger beispielsweise EUR/PLN, AUD/JPY oder EUR/TRY handeln können. Die Konditionen variieren je nach Devisenpaar, wobei der maximale Hebel für private Anleger bei den Hauptwährungen stets bei 1:30 liegt.

Mehr als 300 Finanzinstrumente zur Auswahl

Die STO Bewertung des Trading-Angebotes fällt positiv aus, denn insgesamt stehen mehr als 300 Finanzinstrumente zur Wahl. Neben dem Forex-Trading können Anleger auch in Indizes, Metalle, Öl oder Wertpapiere sowie Anleihen investieren. Für jeden Anlagehorizont sowie für nahezu jede Kapitalmenge lässt sich damit theoretisch ein passendes Investment finden.

STO Test: 5 Kontomodelle + Demokonto

Der STO Test zeigt, dass Anleger aus insgesamt fünf verschiedenen Kontomodellen auswählen und sogar ein gratis Demokonto eröffnen können. Die Konditionen variieren laut unseren STO Erfahrungen; die engen Spreads und die schnelle Ausführung sowie eine niedrige oder gar keine Provision sind hingegen überall gleich. Anleger können aus den folgenden Kontomodellen wählen:

  • STO Classic
  • STO Premium
  • Pro
  • AFX Fast
  • VIP

Hinzu kommt das kostenlose Demokonto, welches mit einem Guthaben von 50.000 USD ausgestattet ist. Die STO Erfahrungen mit den einzelnen Kontoangeboten waren positiv, da tatsächlich jeder Trading-Typ sein geeignetes Konto für die Handelsaktivitäten finden kann.

Weiter zu STO: www.stofs.com/en

STO Bewertung vom Demokonto

Das Demokonto kann wahlweise mit der Regulierung der FCA oder CySEC genutzt werden. Zu den Vorzügen gehören nicht nur über 300 Handelsinstrumente und sieben CFD-Anlageklassen, sondern auch die engen Spreads ab 0.0 Pips sowie das virtuelle Guthaben von 50.000 USD. Private Anleger haben beispielsweise einen maximalen Hebel von 1:30 für die Hauptwährungen; ein höherer Hebel für professionelle Trader ist mit bis zu 1:500 möglich.

STO Trading

5 Kontomodelle in der Übersicht

Das STO Classic Konto ist das Standard-Konto beim Broker und erfordert eine Mindesteinzahlung von 100 USD. Die Minimum Positionsgröße beträgt 0.01 Lot. Anleger haben fixe Spreads und können beispielsweise EUR/USD ab 1.8 Pips handeln. Der maximale Hebel für Devisen und andere Finanzinstrumente beträgt für private Anleger 1:30. Mit dem STO Classic Konto können die Anleger nicht nur den mobilen Handel, sondern auch automatisiertes Trading oder den 1-Klick-Handel nutzen.

STO Premium Konto

Auch das Premium Konto erhielt eine positive STO Bewertung. Es ist vor allem für ambitionierte Trader geeignet, denn die Mindesteinzahlung liegt bei 2.000 USD. Die minimale Positionsgröße ist gleich dem Classic Konto mit 0.01 Lots. Die Spreads sind ebenfalls fix und die Konditionen für den Handel von EUR/USD betragen beispielsweise 0.3 Pips. Auch der anwendbare Hebel ist mit jenem des Classic Kontos identisch.

STO Bewertung vom Pro Konto

Das Pro Konto ist, wie es der Name schon vermuten lässt, für besonders ambitionierte Anleger konzipiert. Das zeigt sich auch bei der Mindesteinzahlung, denn diese liegt bei 10.000 USD. Die minimale Positionsgröße und der Spread-Typus entsprechen dem des Classic Kontos, aber die Konditionen für den Devisenhandel variieren. Wer beispielsweise EUR/USD mit dem Pro Konto handeln möchte, investiert dafür einen Spread von beispielsweise 0.4 Pips.

AFX Fast Konto

Im STO Test haben wir eine Besonderheit festgestellt: das AFX Fast Konto. Es hat eine Mindesteinzahlung von 2.000 USD und ist für den Handel der Devisen oder Metalle nutzbar. Die Besonderheit: Trader können via API investieren sowie OCO-Orders ausführen. Als beispielhaften Spread haben wir im Test wieder nach den Konditionen für EUR/USD geschaut: Trader können das Devisenpaar mit 0.4 Pips handeln.

VIP-Konto ab 50.000 USD

Für besonders ambitionierte Trader gibt es das VIP-Konto. Die Mindesteinzahlung liegt bei 50.000 USD, dafür können Trader bereits ab 0.01 Lots und EUR/USD sogar mit 0.0 Pips handeln. Eine weitere Besonderheit: Hedging ist bei diesem Kontomodelle erlaubt.

Weiter zu STO: www.stofs.com/en

STO Erfahrungen mit den Handelskonditionen

Die Trading-Konditionen variieren je nach Kontomodell und genutztem Finanzinstrument. Anleger können in Devisen investieren und dabei einen maximalen Hebel von 1:30 (private Anleger) nutzen. Wird beispielsweise das top Währungspaar EUR/GBP gehandelt, ist eine Sicherheitsleistung von 3,33 Prozent erforderlich. Für professionelle Anleger sind es 0.2 Prozent. Der minimale Spread beträgt 1.8 Pips. Die Erfahrungen zeigen, dass allerdings nicht alle Devisenpaare bei jedem Kontotyp gehandelt werden können. Wer sich beispielsweise für das STO Premium Konto entscheidet, kann das Devisenpaar EUR/GBP laut unseren STO Erfahrungen nicht handeln.

STO Test

Konditionen der übrigen Finanzinstrumente

Wie sieht die STO Bewertung der Konditionen für die übrigen Finanzinstrumente aus? Abhängig vom Kontomodell können die Trader beispielsweise Indizes in den USA, Großbritannien, Europa und Asien handeln und dabei mit Spreads ab 0.5 Pips investieren. Der maximale Hebel liegt bei 1:20. Das Investment in Metalle (Gold, Platin, Palladium sowie Silber) ist mit engen Spreads von 28 Pips und einem maximalen Hebel von 1:20 (auf Gold) möglich. Die anderen Metalle werden mit maximal 1:10 gehebelt. Trader können auch in Öl investieren und dafür einen maximalen Hebel von 1:5 sowie enge Spreads von 4 Pips nutzen. Wertpapiere sind ebenfalls handelbar (mehr als 100) und können mit Zugang zu deutschen, italienischen sowie amerikanischen Börsen gehandelt werden. Der maximale Hebel liegt auch hier bei 1:5. Möchte die Anleger Kryptowährungen investieren, stehen Bitcoin, Litecoin sowie Ethereum zur Auswahl. Der maximale Hebel ist hier deutlich eingeschränkt: 1:2.

Trading-Plattform: gleich mehrere Möglichkeiten für die Anleger

Wer möchte, kann den Demozugang zur Trading-Plattform mit dem Demokonto nutzen. Angeboten wird der bekannte MT4, der sich auch bei anderen Brokern für den Devisenhandel aufgrund seiner Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit bewährt hat. Ein wesentlicher Vorteil der Plattform ist die Programmiersprache MQL, die es Händlern ermöglicht, ihre eigenen Berater-Bots sowie Backtest-Strategien zu entwerfen. Der MetaTrader 4 ist für die Anleger auch ganz komfortabel über die mobilen Endgeräte nutzbar. Damit haben Trader die Möglichkeit, von überall aus aktiv zu werden und chancenreiche Märkte zu nutzen. Die Analyse der Märkte funktioniert durch die zahlreichen Werkzeuge und Indikatoren denkbar einfach, wenngleich Trading-Anfänger trotz der einfachen Handhabung bestenfalls mit einem Demokonto beginnen sollten. Damit ist es deutlich einfacher, in Devisen und andere Finanzinstrumente zu investieren und durch das virtuelle Guthaben werden auch Fehlentscheidungen einfacher verziehen.

AFX Fast

Eine weitere Plattform ist AFX Fast, die es mit dem entsprechenden gleichnamigen Konto gibt. Trader haben mit dieser Anwendung zahlreiche Vorzüge, wie beispielsweise:

  • Ausführung mit extrem niedriger Latenzzeit
  • Benutzerfreundliche und anpassbare Oberfläche
  • Umfangreiche Charting-Tools
    Mehrstufige Preisgestaltung

Außerdem zeigt die Trading-Plattform die Markttiefe und VWAP kann helfen, einen Einblick in die Marktdynamik zu erhalten. Mit der STO-eigene Handelsplattform ist auch der 1-Klick-Handel möglich. Hinzu kommen die umfangreichen Charting-Tools, mit denen die Analyse der Kurse deutlich einfacher ist. Als Anwendung steht diese Trading-Plattform nicht zur Verfügung, aber die Anmeldung funktioniert komfortabel über den PC.

Weiter zu STO: www.stofs.com/en

Zahlungsmöglichkeiten im Test

Nutzen Trader das Demokonto, wird natürlich keine eigene Einzahlung benötigt. Das virtuelle Guthaben von 50.000 USD ist ein guter Start, um ohne eigenes Kapital zu investieren. Doch das virtuelle Spielgeld hat einen Nachteil: Die Anleger können keine echten Gewinne damit erzielen. Wer sich allerdings tatsächlich Gewinne beim Forexhandel erhofft, muss mit eigenem Kapital investieren. Je nach Kontomodell liegt die Mindesteinzahlung zwischen 100 USD und kann bis zu 50.000 USD betragen. Das Classic Konto lässt sich aber bereits ab 100 Euro für private Anleger kapitalisieren.

Breite Palette verschiedener Zahlungsmöglichkeiten

Wie die STO Erfahrungen zeigen, können die Trader verschiedene Zahlungsmittel nutzen: Webmoney, Skrill, Neteller, MasterCard, Visa, Wire Transfer, SafeCharge, Barclays, Cash, QIWI, Paysafecard und Przelewy24. Für die deutschen Kunden sind allerdings nicht alle Zahlungsmittel zugänglich, da sie lediglich länderspezifisch gewährt werden. Die bekannten Zahlungsmittel wie beispielsweise Kreditkarte oder elektronische Geldbörsen sind aber verfügbar und erleichtern die Kontokapitalisierung oder die Auszahlung der Gewinne.

STO Forex Trading

Limits und Zusatzkosten

Im Test haben wir uns auch die genauen Konditionen für die einzelnen Zahlungsmittel angesehen. Da für die deutsche Anleger nicht alle Dienstleister zur Verfügung stehen, haben wir uns vor allem auf die konzentriert, welche deutsche Anleger tatsächlich nutzen können: Visa, MasterCard sowie Neteller und Skrill. Wer seine Einzahlung über Visa oder MasterCard vornehmen möchte, muss mindestens 20 Euro/USD damit auf sein Konto transferieren. Auch die Auszahlung der Gewinne muss mindestens 20 Euro/USD betragen. Gebühren fallen allerdings nicht an. Nutzen die Anleger Neteller oder Skrill für die Einzahlung/Auszahlung, gelten die gleichen Konditionen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Viele Anleger beziehen bei der Broker-Auswahl auch die Möglichkeiten zur Weiterbildung mit ein. Deshalb war auch diese Kategorie ein wesentlicher Bestandteil in unserem Test. Gibt es solche Angebote bei STO oder werden die Anleger nicht unterstützt? Wie die STO Erfahrungen zeigen, setzt der Broker auf Weiterbildung und stellt die Angebote den Anlegern kostenfrei zur Verfügung. Im eigenen „Educational Centre“ finden die Trader alles, was das wissenshungrige Herz begehrt. Zur Auswahl stehen verschiedene Kurse sowie wechselnde Webinare.

STO bietet Weiterbildung auf höchstem Niveau

STO bietet umfassende Schulungen und stellt die technische Seite des Online-Handels vor, einschließlich Marktanalyse und Handelsstrategien von professionellen FX- und CFD-Experten. Die Webinare führen Trader durch die vielen Möglichkeiten des Devisen- und CFD-Handels – mit Schritt-für-Schritt-Beispielen. Anleger haben die Möglichkeit, verschiedene Inhalte zu wählen, wie beispielsweise Forex, Marktanalyse, Handelspsychologie, Forex-Strategien, die Nutzung der Trading-Plattform und vieles mehr. Unterteilt sind die Kurse in Classic und Advanced, sodass für jeden Trading-Typ das maßgeschneiderte Weiterbildungsangebot zur Verfügung steht.

Weiter zu STO: www.stofs.com/en

Wechselnde Webinare gratis nutzen

Es stehen ebenso zahlreiche kostenlose Online-Veranstaltungen zur Verfügung, welche allerdings vornehmlich in englischer Sprache abgehalten werden. Um daran teilzunehmen, registrieren sich die User einfach kostenlos und können dann das Lernangebot nutzen.

eBook für Trader kostenfrei

Bislang haben wir in den Tests bei anderen Brokern schon viel gesehen, aber ein kostenloses eBook eines Brokers nicht. STO überrascht auch hier, denn der Broker stellt ein kostenloses eBook für den Forexhandel zur Verfügung.

Kundensupport

Der Kundensupport ist für die Anleger die wohl wichtigste Anlaufstelle, denn die Mitarbeiter sind bemüht, die Fragen schnell und unkompliziert zu klären. Wie sieht es bei STO mit der Erreichbarkeit des Supports aus? Die STO Erfahrungen sind zwar positiv, aber dennoch besteht in unseren Augen Verbesserungspotenzial. Es gibt zwar verschiedene Möglichkeiten, um den Support zu kontaktieren, allerdings nicht in deutscher Sprache. Trader können direkt eine E-Mail an die verschiedenen Abteilungen schreiben oder direkt zum Telefon greifen. Es steht eine separate Rufnummer für den Support in Großbritannien und auf Zypern zur Verfügung. Eine deutsche Telefonnummer für die rasche Kontaktaufnahme fehlt hingegen.

Sto Bewertung

Live-Chat verfügbar

Auch der Live-Chat wird auf der Website angeboten, jedoch wieder in englischer Sprache. Für deutsche Trader kann dies nachteilig sein, wenn sie beispielsweise lediglich geringe Englischkenntnisse besitzen. Dennoch ist der Support bemüht, schnellstmöglich bei Anliegen zu helfen und Probleme zu lösen. Verbesserungspotenzial besteht in der sprachlichen Vielfalt, denn auch ein deutscher Kundensupport wäre wünschenswert. Gleiches gilt für den Content auf der Website, denn auch er steht nicht in deutscher Sprache zur Verfügung. Trotzdem hat sich der Broker bemüht, sämtliche Informationen möglichst anschaulich aufzubereiten. Dafür gibt es im Test eine positive Berücksichtigung. Bei den Servicezeiten kann es zu Wartezeiten kommen, wenn beispielsweise ein hohes Anfrageaufkommen herrscht.

Weiter zu STO: www.stofs.com/en

Extras und Auszeichnungen

Wie gut ist ein Broker wirklich? Häufig bewerten viele Anleger die Qualität eines Brokers nach möglichen Auszeichnungen. Im Test konnten wir uns bereits von der Qualität der Konditionen sowie angebotenen Finanzinstrumente und dem Weiterbildungsangebote überzeugen. Sind auch andere User oder beispielsweise Institutionen dieser Meinung und haben STO sogar ausgezeichnet? Der Blick auf die Liste der Awards bringt Klarheit: Es gibt tatsächlich einige Preise, die der Broker in den letzten Jahren gewinnen konnte. Dazu gehört der Forex Wort aus dem Jahr 2014 und die Auszeichnung aus dem Natural Gas Forum im gleichen Jahr. Weitere Preise konnten wir auch bei näherem Hinschauen nicht finden.

STO Bewertung

Positives Feedback der Trading-Plattform

Die zur Verfügung gestellte Trading-Plattform MT4 hat jedoch bereits unzählige positive Feedbacks der User. Wie der Blick auf die Bewertungen im App Store zeigt, sind die Anwender vor allem mit der hohen Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit zufrieden. Auch wir haben im Test ein gleiches Bild erhalten und bewerten deshalb die Anwendung positiv. Auch das Weiterbildungsangebot oder die unzähligen Zahlungsdienstleister sowie die attraktiven Konditionen bei den Investments erhalten eine positive Bewertung. Wer als Anleger einen Broker sucht, der möglichst viele Auszeichnungen besitzt, wird sicherlich bei STO nicht fündig werden. Allerdings zeigen unsere Erfahrungen auch, dass nur die Quantität der Awards kein Indiz für einen qualitativ hochwertigen Broker ist, sondern stets das bekannte Gesamtpaket passen muss. Das wiederum stimmt laut unseren Erfahrungen im Broker Test bei STO für alle Anleger, die vor allem in Devisen investieren möchten und dafür attraktive Konditionen suchen.

Regulierung und Sicherheit

Der Broker ist ein White Label von AFX Markets Ltd und AFX Capital Markets Ltd, die beide am Markt bekannt und reguliert sind. AFX Markets hat seinen Sitz in London und ist dort durch die FCA reguliert. Doch auch AFX Capital Markets ist reguliert, wenngleich durch seinen Hauptsitz auf Zypern durch die zypriotische Finanzaufsicht. Beide Aufsichtsbehörden verlangen für die Ausgabe der Lizenz die Einhaltung strenger Regularien und überwachen dies stetig. Dazu gehört es beispielsweise, dass die brokereigenen Finanzmittel getrennt von den Kundengeldern aufbewahrt werden. Der Einlagenschutz ist ebenfalls fester Bestandteil. Er beträgt, je nachdem wo Anleger handeln, 20.000 Euro oder 50.000 GBP. Bei der Kontoeröffnung haben Trader die Wahl, sich für den Handel auf der regulierten Plattform der FCA oder CySEC zu entscheiden.

Schutz vor negativen Kontosaldo

Private Anleger genießen bei STO auch den Schutz vor einem negativen Kontosaldo, um sich nicht unnötig zu verschulden. Außerdem sind die Anleger über das Financial Services Compensation Scheme (FSCS) sowie den Investor Compensation Fund (ICF) abgesichert. Für das Risikomanagement beim Handel sorgen beispielsweise limitierte Aufträge, die Möglichkeit für Teilabschlüsse oder Stop-Loss-Orders, um die Anleger vor zu hohen Verlusten zu schützen und sie zu limitieren. Wie genau Risikomanagement funktioniert, erfahren die Trader beispielsweise auch durch die kostenlosen Weiterbildungsangebote.

Weiter zu STO: www.stofs.com/en

Fazit: STO bietet Anlegern viele Handelsmöglichkeiten mit engen Spreads

STO ist ein Whitelabel der Unternehmen AFX Markets Ltd und AFX Capital Markets Ltd, die beide bei den zuständigen Aufsichtsbehörden ihrer jeweiligen Länder registriert und lizenziert sind. Anleger können über 300 Finanzinstrumente investieren, davon allein mehr als 30 Devisenpaare. Gehandelt wird mit engen Spreads und über fünf verschiedene Kontomodelle plus Demokonto. Als Trading-Plattform haben die Anleger Zugriff auf den bewährten MetaTrader 4 mit seinen unzähligen Funktionen und Tools. Doch auch die brokereigene Anwendung AFX Fast steht mit ihren Vorzügen zur Verfügung. Überzeugt hat im Test auch das umfangreiche Weiterbildungsangebot, welches kostenfrei zur Verfügung steht. Die Trader können auch gratis in eBook mit ihrer Hinterlegung der E-Mail-Adresse nutzen und damit ihre Kenntnisse im Devisenhandel vertiefen. Wer selbst STO Erfahrungen sammeln und dabei kein Risiko eingehen möchte, kann unkompliziert mit dem Demokonto mit virtuellen Guthaben von 50.000 USD starten.

Fragen & Antworten zum Broker STO

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

Der Broker STO hat seinen Hauptsitz auf Zypern.

Handelt es sich bei STO um einen regulierten Broker?

Ja, der Broker STO wird durch die CySEC reguliert.

Kann ich den Handel bei STO im Vorfeld erst testen?

Ja, STO stellt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung

Welche Auswahl an Handelsgütern bietet STO?

STO bietet etwas über 30 Währungspaare und eine Auswahl der beliebtesten CFDs zum Handeln an.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER