Swissquote Erfahrungen – Alle Meinungen und Bewertungen im Testbericht!

Die Swissquote Bank AG ist eine im Jahr 2000 gegründete Bank in der Schweiz, die ihren Kunden unter anderem auch den Online-Handel mit Forex und CFDs ermöglicht. Trader aus Europa handeln über die 100-prozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens Swissquote Limited, die ihren Sitz in London hat und deshalb von der britischen FCA reguliert wird.

Das Angebot des Brokers richtet sich sowohl an private als auch an institutionelle Investoren und beinhaltet eine große Auswahl an Währungspaaren und CFDs. Die variablen Spreads beginnen bereits bei 0,8 Pips und eine Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich. Als zusätzliche Leistung wird ein Schulungsbereich angeboten, welcher Anfängern ein solides Grundwissen vermittelt und somit einen guten Einstieg in den Handel bietet. Das Trading erfolgt über die Plattformen MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 und kann mit einem Demokonto kostenlos und ohne Risiko getestet werden. Durch diverse Erweiterungen lassen sich die Handelsplattformen individuell an die Bedürfnisse der Trader anpassen und sind für viele Einsteiger und professionelle Trader gleichermaßen geeignet.

Bei Fragen und Problemen kann der Kundenservice auch in deutscher Sprache kontaktiert werden. Ebenso ist die Website auf Deutsch verfügbar, sodass keine Englischkenntnisse erforderlich sind, um bei Swissquote zu handeln.

Wir haben das Angebot des Brokers ausführlich getestet und das Ergebnis im folgenden Swissquote Testbericht zusammengefasst.

Jetzt beim Broker anmelden: www.de.swissquote.eu

 

Swissquote: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab:0 EUR
Max Hebel:1:400
Spread EUR/USD:ab 0,8 Pips
Handelsgüter:80 Währungspaare, plus CFDs auf Rohstoffe, Indizes und Anleihen
Extras:Marktanalysen von Experten, News, Autochartist
Demokonto:Ja, zeitlich begrenzt auf 30 Tage
Plattformen:MetaTrader 4, MetaTrader 5
Zur Webseite:http://www.swissquote.eu

1. Große Auswahl bei den Währungspaaren

OptionsscheineSwissquote bietet seinen Kunden eine Auswahl aus insgesamt 80 verschiedenen Währungspaaren und zahlreichen zusätzlichen CFDs. Damit stehen nicht nur die bei allen Brokern üblichen Basiswerte wie beispielsweise EUR/USD oder USD/JPY zur Verfügung, sondern darüber hinaus zahlreiche Exoten. Das Angebot dürfte deshalb vor allem jene Trader freuen, die gerne auch einmal mit seltener gehandelten Währungen handeln möchten. Hierbei sollte allerdings stets Berücksichtigung finden, dass die Spreads bei den Minors und Exoten üblicherweise deutlich höher liegen als bei den Majors. Dennoch bietet der Handel mit den exotischeren Währungen auch viele Chancen auf hohe Gewinne und ist deshalb ein sehr attraktives Angebot.

Das Trading bei Swissquote kann über den beliebten MetaTrader 4 stattfinden. Alternativ steht den Nutzern auch die nächste Version der verbreiteten Handelssoftware, der MetaTrader 5, zur Verfügung. Die angebotenen Plattformen sind leicht zu bedienen und somit auch für viele Einsteiger gut geeignet. Gleichzeitig können sie individuell an die Anforderungen des einzelnen Traders angepasst und mit vielen zusätzlichen Tools erweitert werden, sodass sie auch für so einige fortgeschrittene Trader und Profis gut geeignet sind. Durch Expert Advisors ist ebenfalls der automatisierte Handel mit MetaTrader möglich. Da bei Swissquote durch die große Auswahl an Basiswerten besonders viele Kurse zum automatischen Scannen zur Verfügung stehen, ergeben sich hier viele Möglichkeiten, Trades entsprechend den Kriterien der eigenen Handelsstrategie zu platzieren.

Swissquote bietet ein vielfältiges Angebot

Swissquote bietet ein vielfältiges Angebot

Die Kunden von Swissquote können mit einer großen Auswahl an Basiswerten handeln, wodurch alle Strategien effektiv umgesetzt werden können. Die Spreads sind variabel und fallen vergleichsweise gering aus, sodass der Handel bei Swissquote auch für Profis attraktiv ist. Für automatisierte Handelsstrategien ist der Broker ebenfalls eine gute Adresse.

2. Kostenloses Demokonto ermöglicht unverbindlichen Swissquote Test

DemokontoInteressierte Trader, die nicht direkt ein Handelskonto eröffnen, sondern den Broker und seine Leistung zunächst unverbindlich und ohne Risiko testen möchten, können für 30 Tage ein kostenloses Demokonto nutzen und mit virtuellem Guthaben handeln. Das Trading über das Demokonto erfolgt unter realistischen Bedingungen, denn es kommen die echten Handelskurse und Spreads zur Verwendung. Nach Ablauf der Nutzungsdauer von 30 Tagen wird das Demokonto automatisch gelöscht, eine Verlängerung ist auch auf Anfrage leider nicht möglich, wie unser Swissquote Test ergeben hat. Wer den Broker dennoch für einen längeren Zeitraum testen möchte oder das Demokonto zu Trainingszwecken benötigt, kann aber jederzeit ein neues Demokonto eröffnen. So ist es trotz der begrenzten Laufzeit kein Problem, das kostenlose Trading mit virtuellem Guthaben dauerhaft zu nutzen. Diese Möglichkeit wird nicht nur von Einsteigern, sondern auch von erfahrenen Tradern gerne in Anspruch genommen, denn mit dem Demokonto können neue Handelsstrategien ohne finanzielles Risiko ausprobiert und optimiert werden.

Die Eröffnung des Demokontos funktioniert ohne vollständige Registrierung und dauert nicht einmal eine Minute, da lediglich wenige Angaben erforderlich sind.

Die Eröffnung des Demokontos erfolgt über das Formular

Die Eröffnung des Demokontos erfolgt über das Formular

Wer sich nach dem kostenlosen Swissquote Test dazu entscheidet, ein Live-Konto bei dem Broker zu eröffnen, kann dieses per Überweisung oder Kreditkarte kapitalisieren. Eine Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich und auch für die Kontoeröffnung und Kontoführung fallen keine Gebühren an. Im Gegensatz zum Demokonto ist beim echten Handelskonto aus rechtlichen Gründen ein Identitätsnachweis erforderlich. Dieser soll sicherstellen, dass die Angaben zur Person korrekt sind und Betrug und Geldwäsche verhindern.

Die Auszahlung bei Swissquote muss gesondert beantragt werden und erweist sich als etwas aufwendiger als bei den meisten anderen Anbietern, da der Broker sehr hohe Sicherheitsbestimmungen einhält. Wir konnten bei unserem Swissquote Erfahrungsbericht aber feststellen, dass Auszahlungsanträge schnell und zuverlässig bearbeitet werden, sodass die Trader schon bald über das angeforderte Geld verfügen können.

Das Swissquote Demokonto ermöglicht den Handel mit virtuellem Guthaben zu echten Handelskursen. Die Trader können sich für 30 Tage ein eigenes Bild von den Handelskonditionen und den Leistungen des Brokers machen. Nach Ablauf der Nutzungsdauer ist zwar keine Verlängerung möglich, es kann aber problemlos erneut ein Demokonto eröffnet werden. Um das Demokonto nutzen zu können, reichen wenige Angaben aus, eine vollständige Registrierung ist nur für ein Live-Konto erforderlich.

3. Die Handelskonditionen bei Swissquote unter der Lupe

DepotTrader bei Swissquote können selber wählen, wie viel Geld sie in den Handel investieren möchten, denn eine Mindesteinlage wird vom Broker nicht gefordert. Das Mindesthandelsvolumen beträgt 0,01 Lot, wodurch der Handel bereits mit kleinen Beträgen möglich ist. Dadurch ist der Broker auch für jene Trader gut geeignet, die anfangs nicht viel Geld investieren möchten. Der Hebel kann individuell festgelegt werden und beläuft sich auf maximal 1:400. Dadurch können mit einer vergleichsweise kleinen Margin hohe Geldbeträge beim Handel mit Forex und CFDs eingesetzt werden. Bei der Kontoeröffnung steht sämtlichen Tradern ein maximaler Hebel von 1:100 zur Verfügung. Um diesen zu erhöhen oder zu reduzieren, wird ein entsprechendes Online-Formular ausgefüllt und an den Kundenservice des Brokers gesendet. Vor allem Anfängern wird dazu geraten, mit einem eher niedrigen Hebel zu beginnen, da ein hoher Hebel zwar gute Profitchancen bietet, aber auch das Risiko beim Trading deutlich erhöht.

Bei der Kontoeröffnung müssen sich die Kunden entscheiden, welche Handelsplattform sie für das Trading bei Swissquote nutzen möchten. Unabhängig davon, ob die Kunden sich für den bewährten MetaTrader 4 oder den aktuellen MetaTrader 5 entscheiden, stehen ihnen beim Trading alle angebotenen 80 Währungspaare und CFDs aus verschiedenen Kategorien zur Verfügung.

Für den Handel bei Swissquote ist keine Mindesteinzahlung erforderlich. Die Spreads werden variabel berechnet und beginnen bei 0,8 Pips. Alle Basiswerte können entweder über den MetaTrader 4 oder aber über den neuen MetaTrader 5 gehandelt werden. Dabei steht den Kunden ein maximaler Hebel von 1:400 zur Verfügung, der auf Wunsch auch niedriger gewählt werden kann.

Jetzt beim Broker anmelden: www.de.swissquote.eu

4. Kostenlose Schulungsmaterialien und Webinare

Market_MarkerAnfänger können den Handel mit den angebotenen Finanzprodukten mit dem kostenlosen Schulungsmaterial von Grund auf erlernen. Die bei vielen anderen Brokern üblichen Lehrvideos konnten wir bei unserem Swissquote Test zwar nicht ausfindig machen, dafür bietet der Broker aber viele hilfreiche Artikel sowie Webinare mit erfolgreichen Tradern und Finanzexperten an. Vor allem die Webinare sind auch für fortgeschrittene Trader interessant, denn hier kann das vorhandene Wissen vertieft werden und durch eine direkte Kommunikation mit den Dozenten erfolgt ein intensives und auf den Wissensstand der Trader abgestimmtes Lernen. Es bietet sich an, das erworbene Wissen direkt nach dem Webinar mit dem kostenlosen Demokonto anzuwenden, um es zu festigen und zu vertiefen.

Zusätzlich zum Schulungsangebot haben die Kunden von Swissquote Zugriff auf täglich aktuelle Marktanalysen von Experten und können hilfreiche Tool nutzen, wie zum Beispiel das Plugin „Autochartist“, welches für MetaTrader 4 und 5 eingesetzt werden kann und den Nutzern Hinweise auf vielversprechende Handelsmöglichkeiten gibt.

Trader bei Swissquote profitieren von einem umfangreichen Schulungsangebot. Anfänger können den Handel mithilfe von vielen Artikeln erlernen. In den Webinaren wird gezielt auf unterschiedliche Themengebiete eingegangen und es kann per Chat mit den Dozenten kommuniziert werden. Als zusätzliches Angebot stehen den Nutzern hilfreiche Handels-Tools und Marktanalysen von anerkannten Finanzexperten zur Verfügung.

Der Support ist gut erreichbar

Der Support ist gut erreichbar

5. Service bei Swissquote

HandelsangebotDer Kundenservice bei Swissquote bietet eine gute Betreuung der Trader, sodass diese bei Fragen und Problemen in der Regel schnelle Hilfe erhalten. Das Support-Team kann per Chat, Mail oder Telefon erreicht werden und setzt sich aus Mitarbeitern mehrerer Nationen zusammen. Dadurch kann auch ein Kundenservice auf Deutsch angeboten werden. Wir mussten bei unserem Swissquote Test allerdings feststellen, dass deutschsprachige Mitarbeiter im Chat eher selten anzutreffen sind. Für den telefonischen Kontakt steht hingegen eine eigene Servicenummer zur Verfügung, die auf der Website des Brokers bei den Kontaktdaten gefunden werden kann. Der Anruf ist aus dem Festnetz kostenfrei. Auch Mails auf Deutsch werden rasch und gut verständlich beantwortet. Folglich bietet Swissquote einen guten und kundenorientierten Support, für den keine Englischkenntnisse erforderlich sind.

Zusätzlich zur Beratung bei Fragen und Problemen zählen noch weitere Leistungen zum Serviceangebot des Brokers. Swissquote bietet seinen Tradern kostenlos tägliche Marktberichte und technische Analysen von Experten. Durch die integrierten News sind die Händler stets auf dem neuesten Stand und können die zusätzlichen Informationen sinnvoll in die eigene Handelsstrategie integrieren.

Das umfangreiche Schulungsprogramm ist ebenfalls Bestandteil des Serviceangebots von Swissquote und ermöglicht es Anfängern und Fortgeschrittenen, sich kontinuierlich zu verbessern.

Swissquote Kunden können den Kundenservice bei Fragen oder Problemen auch in deutscher Sprache kontaktieren und dadurch Verständigungsprobleme vermeiden. Der Support ist per Chat, Telefon oder E-Mail erreichbar, wobei im Chat lediglich eine eingeschränkte deutschsprachige Verfügbarkeit besteht.

Weitere Serviceleistungen sind tägliche Marktberichte und Expertenanalysensowie das kostenlose Schulungsangebot.

Jetzt beim Broker anmelden: www.de.swissquote.eu

6. Zusätzliche Leistungen des Brokers

PraemienDas umfangreiche Schulungsangebot sowie die täglichen Analysen von Experten wurden bereits bei den Serviceleistungen erwähnt. Derartige Angebote sind nicht bei jedem Broker zu finden und bieten den Tradern viele Chancen. Zusätzliche Informationen befähigen gute Trader dazu, bessere Handelsentscheidungen zu treffen und somit den Erwartungswert für den potenziellen Gewinn zu erhöhen.

Das kostenlose Demokonto kann zwar lediglich für 30 Tage genutzt werden und wird nach Ablauf dieser Zeit wieder gelöscht, es können aber immer wieder neue Demokonten eröffnet werden, woraus sich praktisch eine unbegrenzte Verfügbarkeit ergibt. Dadurch können die Kunden auch neben dem regulären Handel immer wieder ohne Risiko trainieren, was sich insbesondere nach der Teilnahme an Webinaren und zur Entwicklung oder Verbesserung von Handelsstrategien anbietet.

Das Tool „Autochartist“ ist bei Swissquote kostenlos verfügbar und bietet vor allem Einsteigern eine große Hilfe. Durch den automatischen Hinweis auf charakteristische Muster in den Kursverläufen finden sich auch unerfahrene Händler schnell zurecht und können das umfangreiche Angebot an Basiswerten effektiv nutzen. Auch erfahrene Trader greifen gerne auf Autochartist zurück, da so deutlich mehr Kursverläufe in kurzer Zeit analysiert werden können.

Neben dem eigentlichen Handel sind bei Swissquote mehrere Zusatzleistungen verfügbar. Die Trader haben Zugang zu einem umfangreichen Schulungsprogramm, mit welchem Anfänger das Trading erlernen und fortgeschrittene Trader ihre Fähigkeiten verbessern können. Tägliche News und Expertenanalysen ermöglichen fundierte Handelsentscheidungen und das Tool „Autochartist“ übernimmt das Absuchen der Kurse nach charakteristischen Mustern, welche auf Handelsmöglichkeiten mit hohem Erwartungswert hindeuten.

Die Swissquote Handelsplattformen - Metatrader 4 und 5 können gewählt werden

Die Swissquote Handelsplattformen - Metatrader 4 und 5 können gewählt werden

Seriosität von Swissquote

Das Unternehmen Swissquote Limited stellt eine Tochtergesellschaft der angesehenen Schweizer Swissquote Bank dar und ermöglicht Tradern aus Europa den Handel mit Währungen und Differenzkontrakten. Das Unternehmen ist in London ansässig und wird dort von der britischen Aufsichtsbehörde FCA reguliert. Damit muss sich der Broker an zahlreiche Auflagen halten und strenge Sicherheitsbestimmungen befolgen. Die Verwaltung der Kundenkonten erfolgt getrennt vom Vermögen des Unternehmens, sodass jederzeit eine Auszahlung erfolgen kann, vorausgesetzt, das Geld ist nicht als Margin in einer offenen Position gebunden. Auch im Fall einer Insolvenz des Brokers haben die Gläubiger keinen Zugriff auf das Guthaben der Kunden, denn dieses wird nicht zur Insolvenzmasse gezählt. Sollte es dennoch zu Zahlungsproblemen kommen, haben die Swissquote-Kunden eine weitere finanzielle Sicherheit: Durch die Absicherung über einen britischen Anleger-Entschädigungsfonds übernimmt dieser die Auszahlung der Kundengelder bis zu einem Betrag von 50.000 Euro pro Trader, sollte Swissquote selbst hierzu nicht in der Lage sein.

Um den Handel mit Finanzprodukten anbieten zu dürfen, müssen alle Broker gewisse gesetzliche Bestimmungen sowie die Vorgaben der jeweiligen Regulierungsbehörde erfüllen. Obwohl die britische FCA als sehr strenge Regulierungsbehörde bekannt ist, übertrifft Swissquote diese Vorgaben teilweise deutlich. So verfügt der Broker beispielsweise über eine deutlich höhere Liquidität und gilt damit als besonders finanzstark. Dies stellt Swissquote unter anderem durch das Sponsoring des Spitzenvereins Manchester United unter Beweis.

Bei Swissquote handelt es sich um einen streng regulierten und sehr finanzstarken Broker. Das Unternehmen ist Mitglied im Anleger-Entschädigungsfonds und muss sich an strenge Auflagen halten.

Sicherheit bei Swissquote

Für die Trader ist Sicherheit beim Handel von großer Bedeutung, denn ein reibungsloser Ablauf und eine sichere Auszahlung der Gelder sind die Basis für ein erfolgreiches Trading. Swissquote kann auf jahrelange Erfahrung in der Finanzbranche zurückgreifen und unternimmt mehrere Maßnahmen, um die Sicherheit der Trader zu gewährleisten.

Die bereits erwähnte Trennung der Kundengelder vom Vermögen des Brokers stellt sicher, dass die Kunden sich ihr Guthaben jederzeit auszahlen lassen können und dieses nicht von Swissquote für eigene Zwecke genutzt werden kann. Die Gelder auf den Kundenkonten kommen somit ausschließlich für das Trading zur Verwendung.

Für die Datenübertragung gelten ebenfalls strenge Sicherheitsbestimmungen, denn hier gilt es, den unbefugten Zugriff durch Dritte zu verhindern. Daher werden alle Kundendaten mit modernster SSL-Verschlüsselung übertragen. Der Broker verpflichtet sich, die Daten streng vertraulich zu behandeln und nicht weiterzugeben. Lediglich in absoluten Ausnahmefällen, beispielsweise beim begründeten Verdacht einer Straftat, können die Daten an die zuständigen Stellen übermittelt werden.

Um einen Swissquote Betrug und Geldwäsche zu verhindern, erfolgt vor der vollständigen Kontoeröffnung eine Online-Verifizierung mittels Personalausweis und Adressnachweis. Dadurch wird sichergestellt, dass die Angaben zur Person des Traders korrekt sind. Ein- und Auszahlungen können nur über Konten getätigt werden, die auf den Trader selber zugelassen sind. Zahlungen über Konten anderer Personen sind aus Sicherheitsgründen nicht zulässig.

Swissquote verpflichtet sich, die Daten der Kunden nicht an unberechtigte Dritte weiterzugeben, und überträgt alle sensiblen Informationen mit sicherer SSL-Verschlüsselung. Die Kundengelder werden separat verwaltet und können jederzeit ausgezahlt werden.

Bewertung unserer Swissquote Erfahrungen

ErfahrungsberichtMit 80 verschiedenen Währungspaaren gehört Swissquote zu den Brokern, die nicht nur den Handel mit den sogenannten Majors anbieten, sondern darüber hinaus auch das Trading mit Minors und exotischen Währungspaaren ermöglichen. Auch die niedrigen variablen Spreads sind in unserem Swissquote Test positiv aufgefallen.

Das Regulierungsumfeld entspricht hohen Anforderungen, denn der Hauptsitz der Swissquote Limited befindet sich in England, sodass die Regulierung durch die unabhängige britische Behörde FCA erfolgt. Swissquote erfüllt hohe Auflagen, verwaltet die Kundengelder getrennt vom Firmenvermögen und ist Mitglied in einem Einlagensicherungsfonds.

Die Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 sind bei Anfängern und erfahrenen Tradern gleichermaßen beliebt und bieten gute Voraussetzungen für ein komfortables und effektives Trading. Mit einem Kundenservice auf Deutsch steht der Broker bei Fragen und Problemen den Kunden zur Seite.

Die Kontoeröffnung ist unkompliziert und kann innerhalb weniger Minuten erledigt werden. Da keine Mindesteinzahlung erforderlich ist, kann bereits mit kleinen Investitionen getradet werden. Wer den Handel bei Swissquote bevorzugt risikofrei ohne Einzahlung und Registrierung testen möchte, kann dies mit dem kostenlosen Demokonto unter realistischen Bedingungen tun.

Swissquote bietet gute Voraussetzungen für Anfänger, Fortgeschrittene und auch institutionelle Investoren, wie die zahlreichen zufriedenen Kunden des Brokers beweisen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.de.swissquote.eu