Tesla-Aktie erlebt derzeit ein Rekordhoch

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.07.2020


Die Aktie von Tesla erlebt derzeit ein Rekordhoch. Nach der Bekanntmachung der Auslieferungszahlen des zweiten Quartals kommt es bei der Tesla Aktie zu einem überraschenden Hoch, da die Auslieferungszahlen höher ausfielen als angenommen wurde. Damit zeigt sich Tesla als der wertvollste Autohersteller in Bezug auf die Börse und dies nicht ohne Grund. Bei der NASDAQ erlebte die Aktie von Tesla einen Zuwachs von um die acht Prozent und stieg damit auf einen Wert von 1.212,21 US-Dollar. Damit erreicht die Tesla Aktie den besten Wert bei dem NASDAQ 100. Auch auf den Börsenwert von Tesla wirken sich die aktuellen Zahlen unmittelbar aus. Der Börsenwert ist somit aktuell bei 225 Milliarden Dollar angekommen und zeigt sich damit äußerst hoch. Besonders wertvoll zeigt sich die Tesla-Aktie bei einem frühen Trade. Hier liegt der Wert zum Teil bei 1.228 Dollar, was einen neuen Rekord erreichen lässt.

Jetzt zum Testsieger eToro!75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Rekordhoch bei der Tesla-Aktie wurde nicht unbegründet erreicht

Für den Autohersteller Tesla läuft es derzeit sehr gut und dies zeigt auch das aktuelle Rekordhoch der Aktie von Tesla. Der Autobauer schaffte es innerhalb des zweiten Quartals 90.650 Autos an seine Kunden rund um den Globus auszuliefern. Mit solchen Zahlen hat niemand gerechnet, nicht einmal Analysten. Diese trafen eine weitaus niedrigere Prognose.

Besonders oft ausgeliefert hat Tesla dabei das Model 3 und den Kompakt-SUV Model Y, welcher neu am Markt ist. Diese Autos wurden insgesamt 80.050 mal ausgeliefert und damit an Kunden verkauft. Der Grund für die häufige Auslieferung dieses Modells kann darin liegen, dass es sich um das kostengünstigste Modell handelt, welches Tesla vertreibt. Tesla hatte die beiden Modell eigens dafür entwickelt, um am Massenmarkt ankommen zu können und dieser Plan scheint nun aufgegangen zu sein.

Die aktuellen Entwicklungen bei Tesla sind nicht selbstverständlich. Viele Unternehmen leiden derzeit stark unter der Corona-Krise und haben viele Herausforderungen zu meistern. Umso bemerkenswerter ist es, dass Tesla sich so positiv während der Corona-Krise entwickelt und solche Zahlen vorweisen kann. Am Anfang der Corona-Krise hatte jedoch auch Tesla zu kämpfen und erlebte Einbußen bei seiner Aktie. Doch diese Einbrüche hielten nicht lange an. Inzwischen hat die Aktie von Tesla sich auf ein dreifaches steigern können.

Inzwischen hat Tesla sogar den Autobauer Toyota überholen können und erkämpfte sich damit den Status als wertvollster Autohersteller weltweit. Der japanische Autobauer Toyota hat eine aktuelle Marktkapitalisierung die bei ungefähr 206 Milliarden Dollar liegt. Im Vergleich dazu schaffen es die Deutschen Autohersteller

  • Daimler
  • BMW
  • VW

auf etwa 161 Milliarden Dollar. Dies macht deutlich welchen Stellenwert Tesla derzeit belegt mit seinen Zahlen. So verwundert es nicht, dass der Autobauer Tesla derzeit ein solches Rekordhoch bei seiner Aktie erlebt.

Tesla Aktie auf Rekordhoch

Die Aktie von Tesla befindet sich im Aufwärtstrend

Tesla legt derzeit an der Börse deutlich zu und das trotz teilweise niedrigere Umsätze als manch anderer Autohersteller. Der Autobauer Tesla schafft es Börsenzahlen vorzuweisen, die sich zum Teil deutlich von der Konkurrenz abheben, selbst wenn diese schon seit Jahrzehnten im Geschäft sind. Die derzeitigen Zahlen sind unter anderem auch in der erhöhten Nachfrage in der Elektro-Mobilität zu sehen. Immer mehr Kunden entscheiden sich für umweltfreundlichere Autos und genau davon profitiert Tesla. Doch nicht nur Käufer von Elektro-Autos sorgen für die guten Börsenzahlen, sondern auch Anleger. Viele Anleger entscheiden sich bewusst für Aktien, die einen umweltbewussten Hintergrund haben und auch hier greift die Aktie des Autobauers. Einige Experten trauen Tesla deswegen auch ein weiteres und stetiges Wachstum zu.

Rückblickend betrachtet erlebt die Aktie von Tesla schon seit einigen Monaten einen Aufschwung, doch gerade in der letzten Woche hat sich noch einmal viel bei der Aktie von Tesla getan und es kam zu einem erneuten und deutlichen Anstieg. Schon bevor deutlich wurde, dass es zu einem erneuten Aufschwung kommen würde, äußerte sich Elon Musk, der Unternehmenschef von Tesla positiv. Über eine E-Mail informierte Elon Musk seine Mitarbeiter über seine Zuversicht und teilte mit, dass kein Grund für eine Annahme bestünde, dass Verluste eintreten werde. Dies bezog Elon Musk dabei auf das zweite Quartal des Geschäftsjahres.

Doch einige Analysten gehen davon aus, dass Tesla im zweiten Quartal 2020 mit Verlusten bei seiner Aktie zu rechnen hat. Der Verlust soll dabei bei etwa 1,80 Dollar je Aktie liegen. Als Grundlage dient den Analysten dabei der internationale Standard US-GAAP. Es ist davon auszugehen, dass das vergangene Quartal für Tesla besonders profitabel war und die aktuell guten Zahlen darauf beruhen. Es kam während dieser Zeit zu großen Auslieferungszahlen und es ist zudem anzunehmen, dass der Autohersteller zusätzlich einige Kosten hat einsparen können.

Jetzt zum Testsieger eToro!75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Aktie von Tesla über Broker wie eToro handelbar

Die guten Zahlen des Quartals haben für die Aktie von Tesla eine große Bedeutung. Ein solches Ergebnis kann dazu zu führen, dass Tesla in den S&P 500 einen Platz erhält und das würde der Aktie von Tesla noch einmal einen Aufschwung bereiten, da sie dadurch erneut an deutlich mehr Aufmerksamkeit gewinnen würde.

Die Aktie von Tesla lässt sich nicht nur über den Direktkauf handeln, sondern auch über Aktien-CFDs und diese sind bei Online-Brokern wie eToro handelbar. Der Online-Broker eToro gewann insbesondere durch sein Social Trading an Bekanntheit, doch neben diesem sind auch weitere Handelsmöglichkeiten gegeben und dazu zählt der Direktkauf von Aktien und der Handel mit Aktien-CFDs. Bei beiden Möglichkeiten sind zahlreiche Aktien handelbar wobei eToro eine besonders große Auswahl an US-Aktien anbietet. Dabei zeigt sich der Handel mit Aktien-CFDs bei eToro mit attraktiven Konditionen und fairen Preisen.

Der Schwerpunkt bei eToro kann mit bei dem Social Trading gesehen werden und über dieses ist es auch möglich Aktien zu handeln. Um mit Aktien über das Social Trading zu handeln ist es nötig, einem Trader zu folgen, der sich auf den Handel mit Aktien spezialisiert hat. Wird dies getan, dann ist es möglich dessen Strategien zu kopieren und umzusetzen. Für die Suche nach einem solchen Trader stellt eToro Filterfunktionen bereit, die eine Suche ganz einfach werden lassen. Doch auch, wenn eine Strategie kopiert wird kann bei jedem Trade die volle Kontrolle behalten werden. So lassen sich zum Beispiel eigene Stop Loss einsetzen oder es besteht die Möglichkeit das Kopieren zu pausieren.

Einen großen Vorteil bietet eToro auch bei den US-Aktien, diese lassen sich bei dem Online-Broker ganz ohne Provision handeln. Das bedeutet, dass bei dem Öffnen oder Schließen von Positionen keine Gebühren fällig werden. Anders ist dies bei dem Handel mit CFDs. Bei diesen fällt bei dem Handel mit Short-Positionen, für die Hebel eingesetzt werden, eine Gebühr an.

Grundsätzlich gilt jedoch, dass das Ausbleiben einer Provision nicht bedeutet, dass der gesamte Trade kostenlos ist. Für jeden Trade müssen immer die Transaktionskosten beachtet werden. Positiv fällt bei eToro dabei auf, dass auf Zusatzkosten verzichtet wird.

Tesla Aktie bei eToro handeln

Der Online-Broker eToro bietet eine große Auswahl an Aktien

Die Auswahl an Aktien fällt bei eToro sehr groß aus. Es stehen mehr als 800 Aktien zur Auswahl, die sich über die Plattform von eToro handeln lassen. Für diese entfallen nicht nur Verwaltungsgebühren, sondern auch Aufschläge, was den Handel mit Aktien über eToro besonders attraktiv macht. Wer Aktien über das Social Trading bei eToro handeln möchte, auf den kommen zudem keinerlei Managementgebühren zu. Damit zeigt sich eToro seinen Kunden gegenüber besonders großzügig, denn bei den meisten Online-Brokern fallen Verwaltungsgebühren sowie Managementgebühren an, die in der Regel vierteljährlich eingefordert werden.

Der Online-Broker eToro zeigt sich jedoch nicht nur bei diesen beiden Gebühren großzügig, sondern auch bei den Ticketgebühren, denn auch diese fallen bei einem Handel mit Aktien nicht an. Sollten bei einem Handel so genannte Finanztransaktionssteuern oder Stempelabgaben anfallen, dann kann es sogar sein, dass eToro diese für seine Kunden übernimmt. Hier ist jedoch wichtig genau auf den jeweiligen Handel zu achten. Durch dieses Verfahren bei eToro ist es Tradern in Frankreich zum Beispiel möglich noch einmal 0,3 Prozent zu sparen. Trader in Großbritannien haben sogar die Chance bis zu 0,5 Prozent zu sparen.

Ein maximales Handelsvolumen ist bei eToro nicht zu beachten, hier sind Trader frei in ihren Entscheidungen. Einen großen Vorteil bietet der Handel mit CFDs auf Aktien zudem in der hohen Flexibilität. Für den Handel mit CFDs ist es nicht notwendig ganze Aktien zu erwerben, sondern nur das Recht auf einen Kursverlauf spekulieren zu dürfen und dadurch lässt sich nicht nur äußerst flexibel agieren, sondern auch noch mit wenig Kapital einsteigen. Da also nur Bruchteile eines echten Aktienwertes investiert werden müssen, eignet sich der Handel mit CFDs auch für Trader, die wenig Kapital besitzen, oder nicht viel investieren möchten.

Jetzt zum Testsieger eToro!75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Fazit: Tesla ist zum wertvollsten Autohersteller weltweit aufgestiegen

Jüngst erreichte der Autohersteller Tesla unerwartet hohe Auslieferungszahlen, die zu einem Rekordhoch bei der Aktie von Tesla führten. So kam es, dass die Aktie zu bestimmten Zeiten einen Rekordwert von 1.228 Dollar erreichte. Dadurch stieg der Börsenwert von Tesla auf um die 225 Milliarden Euro an. Der aktuelle Börsenwert versetzt den Autohersteller in die Position des wertvollsten Autoherstellers weltweit. Diese Entwicklung beruht vor allem auf den hohen Auslieferungszahlen, die sich im zweiten Quartal gezeigt haben. Besonders oft ausgeliefert wurde dabei das Model 3 sowie das SUV Model Y, welches neu am Markt ist. Alleine hier wurden mehr als 80.000 Modelle ausgeliefert. Die Aktie von Tesla lässt sich besonders gut über Online-Broker wie eToro handeln. Hier besteht sowohl die Möglichkeit des Direktkaufs von Aktien, als auch der Handel mit Aktien-CFDs. Möchten auch Sie mit der Aktie von Tesla handeln? Dann wagen Sie einen Blick in unseren kostenlosen Broker-Vergleich und finden Sie noch heute Ihren passenden Online-Broker.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com