Azimo Erfahrungen – alle Meinungen mit Bewertung im Test!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: CurrencyFair

  • App für mobile Abwicklungen
  • 18 verschiedene Währungen möglich
  • kostenloses Konto für private und geschäftliche Kunden

Jetzt zum Geldtransfer Testsieger CurrencyFair!

Im Test haben wir uns den Transferdienstleister näher angeschaut und waren positiv überrascht. Dieser bietet nicht nur Angebote speziell auf private Kunden zugeschnitten, sondern auch einen besonderen Service für Business-Kunden mit extra Vergünstigungen. Dazu zählen beispielsweise die fünf kostenfreien Transaktionen bei der Erstanmeldung. Private User können davon ebenfalls profitieren, sie erhalten jedoch lediglich zwei kostenfreie Transaktionen.

Dennoch kann sich der Service sehen lassen, denn insgesamt sind Überweisungen in 200 Länder mit unzähligen Währungen möglich. Häufig werden die Zahlungen sogar bereits innerhalb weniger Stunden oder eines Werktages abgewickelt. Interessant ist zudem der Hauslieferservice für ausgewählte Regionen. Die Kosten liegen laut den Azimo Erfahrungen ebenfalls auf einem konkurrenzfähigen Niveau, vor allem gegenüber konventionellen Banken. Die Kosten betragen beispielsweise zwischen 0,1 Prozent und bis zu 2,25 Prozent und zuzüglich eine durchschnittliche Gebühr von ca. 2,99 Euro.

Wer Freunde und Bekannte wirbt, weil er mit dem Service von Azimo so zufrieden ist, kann sich zusätzlich für jede Werbung 10 Euro Kostenersparnis sichern. Wie unsere Azimo Bewertung ausfiel und was User und die Fachpresse sagen, verraten wir im umfangreichen Test des Anbieters.

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

1. Die Vor- und Nachteile von Azimo

  • Transparente und kalkulierbare Gebühren
  • Bis zu 75 Prozent Ersparnis gegenüber Transaktionskosten bei konventionellen Kreditinstituten
  • Durch FCA regulierter Anbieter
  • App für mobile Abwicklungen
  • Kostenloses Konto für private und geschäftliche Kunden
  • Verfügbarkeit in 200 Ländern
  • Über 60 Währungen möglich

 

  • Telefonischer Kontakt vor allem für Business-Kunden, ansonsten für private User eingeschränktere Kontaktmöglichkeiten

 

Azimo Erfahrungen

 

2. Die Konditionen und Gebühren im Überblick

  • Keine Gebühren für Kontoführung
  • Die zwei ersten Überweisungen sind für private Kunden kostenfrei, für Business-Kunden die ersten fünf Überweisungen
  • Tausch erfolgt zum echten Wechselkurs bei Überweisung
  • User sehen den Wechselkurs stets transparent und aktuell dargestellt
  • Viele Transfers werden innerhalb von 24 Stunden realisiert
  • Über 60 Währungen verfügbar
  • Konto für private Kunden und Geschäftskunden
  • Gebühren transparent zwischen 0,1 Prozent sowie 2,25 Prozent zuzüglich Pauschale
  • Mobile Anwendung kostenlos mit funktionaler App verfügbar
  • Hohe Limits bei Transaktionen; in einigen Ländern sogar gar keine Limits

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

3. Sicherer Geldtransfer mit Azimo

Mit Azimo können die User schnell und sicher Geld ins Ausland überweisen und das sogar mit ihrem Smartphone oder Tablet. Die Transaktionen finden meist innerhalb weniger Minuten statt und sind in mehr als 195 Länder möglich. Der besondere Clou: Die ersten beiden Überweisungen sind kostenfrei, sodass die Nutzer ohne Gebühren ihre Azimo Geldtransfer Erfahrungen sammeln und bei einem positiven Eindruck auch später noch mehr Transfers vornehmen können.

Um überhaupt die Transaktionen durchführen zu können, ist eine einmalige Anmeldung erforderlich, die allerdings innerhalb weniger Minuten realisiert ist. Der Dienstleister ist durch die FCA reguliert und seine Servicequalität wurde sogar mit dem TÜV-Siegel ausgezeichnet. Damit die Überweisungen noch schneller abgewickelt werden können, werden die wichtigsten Währungen durch Azimo bereits vorgehalten, sodass Transfers in über 60 Länder nahezu in Minutenschnelle ausgezahlt werden können.

Es gibt einen ganz besonderen Service, den wir im Azimo Test ebenfalls näher betrachtet haben: den Business-Service für Unternehmen. Unkomplizierte Überweisungen ins Ausland ohne hohe Kosten sind damit möglich, sodass die User bis zu 75 Prozent der banküblichen Gebühren einsparen können. Die Kosten für Unternehmen variieren, sind immer transparent und fair, was ebenfalls auf den gegenwärtigen Umrechnungskurs zutrifft. Wer als Unternehmen den Service von Azimo nutzt, kann sogar die ersten fünf Überweisungen kostenfrei durchführen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

4. Unsere Azimo Erfahrungen im Detail

Im Azimo Test haben wir uns die Leistungen des Transferdienstleisters in verschiedenen Kategorien näher angeschaut. Dabei ging es nicht nur um die Funktionalität sowie die Kosten, sondern auch um die Schnelligkeit und Transparenz. Überweisungen können blitzschnell in über 195 Ländern stattfinden, wobei über 60 Währungen zur Verfügung stehen. Der Großteil der Überweisungen erreicht die Empfänger bereits innerhalb von 24 Stunden, wobei es abhängig vom Land aber auch zu Verzögerungen kommen kann. Ein wesentlicher Vorteil: In mehr als 50 Ländern wird die Überweisung sofort gutgeschrieben, da Azimo diese Währungen bereits vorhält. Das ist eine unschlagbare Transferzeit, die es nicht bei allen Anbietern der Branche gibt.

Konto erstellen

Damit die User eigene Azimo Geldtransfer Erfahrungen sammeln und die Transfers realisieren können, ist zunächst ein Konto gefragt. Hier stehen zwei Varianten zur Auswahl:

  • Persönlich
  • Unternehmen

Entscheiden sich die Nutzer für ein persönliches/privates Konto, werden neben dem Namen und dem Sendungsland auch die E-Mail-Adresse sowie ein Passwort abgefragt. Wer einen Code als Einladung hat, kann diesen bei der Anmeldung ebenfalls nutzen, um sich einen Preisvorteil zu sichern. Alternativ ist die Anmeldung mit einem Facebook- oder Google-Konto möglich. Unternehmen nutzen Azimo ebenfalls gern, da damit Überweisungen ins Ausland noch komfortabler und vor allem kostengünstiger möglich sind. Für sie gelten für die Registrierung jedoch abgewandelte Modalitäten. Sie müssen folgende Angaben machen:

  • Sendungsland
  • Firmen-E-Mail-Adresse
  • Mobilfunknummer

Auch hier ist die Vergabe von einem Passwort notwendig und der Einladungscode lässt sich ebenfalls anwenden.

Azimo Test

Geld senden in minutenschnelle

Mit nur drei Schritten ist es möglich, Geld von A nach B zu senden und dafür kaum mehr als eine Minute zu benötigen. Erfahrungsgemäß werden viele Transaktionen bereits innerhalb weniger Minuten bzw. sogar innerhalb von 24 Stunden gutgeschrieben. Um Geld zu versenden, müssen die Empfängerdaten und der Betrag eingegeben werden. Möglich ist dies nicht nur am PC, sondern ebenfalls komfortabel mit der eigenen Azimo App. Sichere Zahlungen sind mit den verschiedenen Dienstleistern möglich:

  • Visa
  • MasterCard
  • Maestro

Hinzu kommt die Option, an Bankkonten, Mobiltelefone oder 300.000 Bargeldabholungsstandorten zu überweisen. Nachdem sämtliche Daten ausgefüllt wurden, erfolgt die Bearbeitung des Transfers durch den lokalen Partner von Azimo. Hier liegt der große Erfolg, denn das Unternehmen arbeitet weltweit mit unzähligen renommierten Partnern für einen noch schnelleren Transfer zusammen. Das Geld kommt erfahrungsgemäß innerhalb von einigen Minuten an, allerdings kann dies auch abhängig vom Land einige Tage dauern. Die Empfängerbank bestimmt maßgeblich, wie schnell die Überweisung bearbeitet und freigegeben wird.

Tipp

Die ersten zwei Überweisungen sind für private User kostenfrei. Wer zudem über einen Empfehlungscode verfügt, kann bei der Registrierung noch mehr sparen und sich einen weiteren Preisvorteil sichern.

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

Azimo Erfahrungen mit Business-Account

Nicht alle Transferdienstleister bieten einen speziellen Service, der auf Business zugeschnitten ist. Dies ist bei Azimo allerdings anders: Hier werden die Business-Kunden mit besonders attraktiven Konditionen verwöhnt.

Überweisungen ins Ausland sind damit nicht nur komfortabel, sondern auch besonders kostengünstig möglich. Wer diesen Service in Anspruch nehmen möchte, muss sich mit dem Business-Account registrieren und erhält Zugriff auf die schnellen und kostengünstigen Transferoptionen. Häufig ist das Geld bereits in vielen Ländern am selben Tag verfügbar.

Internationale Überweisungen für Unternehmen

Damit die Unternehmen bei ihren internationalen Überweisungen noch mehr Komfort haben, gibt es die mobile Anwendung von Azimo. Diese steht auch privaten Kunden zur Verfügung. Der Vorteil für Business-Kunden besteht darin, dass sie regelmäßige Zahlungen an bestehende Empfänger einrichten können. Auch die Benachrichtigung via E-Mail oder Push-Message für den Eingang oder Ausgang ist möglich. Damit haben Unternehmen ihre gesamten Transfers stets im Blick und können autark agieren. Die ersten fünf Überweisungen sind für Unternehmen kostenfrei, um selbst Azimo Geldtransfer Erfahrungen sammeln zu können.

Sonderkurse für größere Transfers

Für Unternehmen gibt es weitere interessante Angebote, wie beispielsweise Sonderkurse für Transfers ab 10.000 Euro. Gleiches gilt bereits ab einer Transaktionshöhe von 1.000 Euro, wenngleich die Vergünstigungen hierbei etwas niedriger ausfallen. Erhält Azimo die Zahlungen der User innerhalb von vier 20 Stunden, sind Sonderwechselkurse beim Anbieter garantiert. Außerdem ist eine Überweisung bis zu 250.000 Euro mit nur einer einzigen Transaktion möglich, ohne dabei ein Monatslimit zu haben. Das bietet den Unternehmen international finanzielle Freiheit mit maximaler Kostenkontrolle.

 

Azimo Meinungen

 

Vorzüge für Business-Kunden

Der Business-Account hat für die User einen entscheidenden Vorteil: Sie können vor allem große Summen an Kunden und Auftraggeber ins Ausland transferieren. Möglich ist es auch, Empfänger anzulegen und damit mit einem Klick regelmäßige Überweisungen ausführen zu lassen. Erfahrungsgemäß ist mit der Business-Nutzung eine Transaktion bereits innerhalb von 24 Stunden in 189 Ländern verfügbar, dazu zählen neben China, den USA oder Nigeria auch Polen oder Hongkong. In der Praxis zeigt sich, dass die Transaktion sogar schon deutlich schneller innerhalb von wenigen Stunden auf dem Konto des Empfängers eintrifft.

Insbesondere in den globalen Handelszeiten sind solche Transaktionen natürlich für die Geschäftsbeziehungen von Vorteil, was immer mehr Business-Kunden auch ausgiebig nutzen. Schließlich sind die Transaktionskosten teilweise bis zu 90 Prozent günstiger als die klassische Überweisung bei der Bank. Der Grund sind die Sonderkonditionen bei den Kursstellungen, vor allem bei höheren Transaktionsvolumina.

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

Sicherheit wird bei Azimo großgeschrieben

Bei dem Test des Transferdienstleisters haben wir uns ebenfalls die sicherheitsrelevanten Themen näher angeschaut. Wer Geld versendet, möchte schließlich, dass dies möglichst sicher geschieht. Azimo ist durch die FCA reguliert und folgt den Bestimmungen des elektronischen Geldverkehrs, was für die User natürlich ein größtmögliches Maß an Sicherheit mit sich bringt. Hinzu kommt die Verwendung der neuesten Technologien für die sichere Überweisung, welche durch eine Datenverschlüsselung gewährleistet wird.

Wichtig ist auch die HMRC der britischen Regierung, sodass die User hier eine weitere Absicherung haben. Natürlich kann es auch bei dem renommiertesten Transferdienstleister zu Schwierigkeiten bei der Abwicklung kommen. Wer Fragen dazu hat, kann sich allerdings vertrauensvoll an den Kundensupport wenden, der für Business-Kunden sogar telefonisch als individueller Kontomanager zur Verfügung steht.

Überweisungen werden automatisch überprüft

Ein zusätzlicher Schutz wird durch die automatische Prüfung der Überweisungen gewährleistet. Das System prüft 24/7 sämtliche Überweisungsvorgänge auf ungewöhnliche Transaktionen. Im Zuge dessen kann es vorkommen, dass Überweisungen gestoppt und die User kontaktiert werden, denn Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Azimo setzt auf sichere Partner

Die Sicherheit wird auch im Umgang mit den Partnern gewährleistet. Bei Kreditkartenzahlungen wird beispielsweise mit dem MasterCard Secure Code oder dem Verfahren „Verified by VISA“ gearbeitet. Zusätzlich kooperiert Azimo mit den weltweit größten Zahlungsunternehmen der Branche. Dazu zählen renommierte Banken, wie beispielsweise die Commerzbank, Santander, Bank of America. Sämtliche Informationen dazu gibt es außerdem transparent auf der Website oder in der App noch einmal zum Nachlesen, sodass die User auch im Zweifelsfall eine gute Informationsgrundlage finden.

Wer möchte, kann sich auch vertrauensvoll an den Kundensupport wenden, der ebenfalls in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 09:00 Uhr und 18:00 Uhr (britische Zeit) in verschiedenen Sprachen verfügbar ist. Im Test haben wir gesehen, dass der Support in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Russisch sowie Italienisch für die Anliegen der Kunden bereitsteht. Wer es noch schneller möchte, kann sich auch im umfangreichen Support-Center umschauen, denn hier werden bereits zahlreiche Fragen umfassend beantwortet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

5. Der Azimo Erfahrungsbericht – Gebühren und Konditionen

Die Kosten bei den Transfers unterscheiden sich deutlich von jenen klassischer Kreditinstitute. Wie die Azimo Geldtransfer Erfahrungen zeigen, gibt es oftmals sogar eine Kostenersparnis von 75 Prozent oder mehr. Ausschlaggebend sind auch die besseren Wechselkurse, die vor allem für Business-Kunden mit einem höheren Transaktionsvolumen zur Verfügung gestellt werden. Hinzu kommt der Verzicht auf Extrakosten für Zahlungen mit Debitkarten, sodass die User tatsächlich keine versteckten Kosten für ihre Transaktionen vorfinden.

Kosten bis ca. 2,25 Prozent

Wer Transaktionen mit Azimo vornimmt, hat erfahrungsgemäß Kosten zwischen 0,1 Prozent und bis zu 2,25 Prozent. Hinzu kommt eine durchschnittliche Azimo-Gebühr von 1,99 GBP. Bevor eine Transaktion durchgeführt wird, erhalten die User die anfallenden Kosten und den aktuellen Umrechnungskurs (bei Transaktionen in Fremdwährungen) transparent und unveränderlich angezeigt. Auf diese Weise wissen sie genau, welche Belastung auf sie zukommen.

 

Azimo Bewertung

Kosten am praktischen Beispiel

Schauen wir uns die Kosten anhand verschiedener Beispiele beliebter Länder näher an. Wer beispielsweise in die USA Geld versenden möchte, zahlt dafür für die ersten beiden Überweisungen die Gebühr von 2,99 Euro für private Nutzung nicht. Mithilfe des aktuellen Umrechnungskurses bekommen die Sender sofort die Information, wie viel USD tatsächlich ausgezahlt werden. Für viele Transaktionen und Kurse gibt es sogar Vorzugskurse, die deutlich besser als bei anderen Kreditinstituten oder Wechselstuben sind.

Mindestbeträge und Höchstbeträge bei Überweisungen

Azimo reglementiert seine User bei den Transaktionen kaum. Deshalb gibt es auch bei den Mindestbeträgen sowie maximalen Beträgen eine großzügige Grenze. Wer die SWIFT-Überweisungen nutzt, kann bis zu 250.000 GBP bzw. Währungsäquivalent transferieren. Wer auf ein Bankkonto transferiert, sollte beachten, dass es für Überweisungen auf Konten in Polen oder Nigeria keine maximalen Limits gibt. Wer mit der Firmenkarte zahlt (bei Business-Kunden), hat pro Überweisung ein Limit von 12.000 GBP. Als Mindestbetrag für alle Transfers werden 10 Euro festgesetzt.

Freunde werben und Rabatte sichern

Es gibt eine interessante Möglichkeit, mit der sich die User Kosten sparen können. Wer beispielsweise durch einen Freund geworben wird, kann einen Promo-Code dafür nutzen und erhält einen Preisvorteil. Das Werben von Freunden bringt einmalig einen Rabatt von 10 Euro, wenn sich der Geworbene bei Azimo angemeldet und tatsächlich internationale Transaktionen mit einem Volumen von mindestens 100 Euro erfolgreich abgeschlossen hat.

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

6. Azimo auch mit dem Handy nutzbar

Es gibt natürlich auch eine mobile Anwendung für die User. Sie steht wahlweise im Google Play oder Apple Store zum kostenlosen Download bereit. Die App kann auf dem Smartphone oder Tablet komfortabel genutzt werden und ermöglicht es, die Transaktionen sowie alle Kosten und Informationen zum eigenen Account stets auf einen Blick zu haben. Überzeugend sind Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit, denn die mobile Anwendung ist nahezu selbsterklärend.

Es gelten die gleichen Bedingungen für das Konto wie auch bei der Nutzung über den PC. Das bedeutet, dass die ersten drei Transaktionen für private Kunden und die ersten fünf Transaktionen für Business-Kunden kostenfrei sind. Geld kann komfortabel zu Familien und Freunden oder Geschäftspartnern und Kunden gesandt werden, ohne dabei den Weg an den PC gehen zu müssen. Stattdessen nutzen die User einfach ihr mobiles Endgerät und schon kann es losgehen.

Mobiles Geldbörse

In einigen Ländern ist es ebenfalls möglich, Azimo als mobile Geldbörse zu nutzen und damit den Transfer bequem vom Handy zum Handy zu realisieren. Vor allem in afrikanischen und asiatischen Ländern ist diese Möglichkeit weitverbreitet. In Europa hingegen hat sich dieser Service (noch) nicht bei Azimo etabliert. Dennoch haben die User mit der App viel finanziellen Freiraum, denn auf Wunsch benachrichtigt sie auch über Transfers und Statusänderungen.

Azimo Erfahrungsbericht

Sicherheit mit App

Die Sicherheit bei der Anwendung der App steht ebenfalls im Fokus. Die User können nicht nur aus über acht verschiedene Support-Sprachen auswählen, sondern auch für den sicheren Zugriff sorgen. Dazu besteht die Möglichkeit, die Face- oder Touch-ID mit dem Smartphone zu nutzen, um das Telefon und die App vor kriminellen Zugriffen zu schützen. Durch regelmäßige Updates wird die mobile Anwendung stets auf dem neuesten Stand der Technik gehalten und Fehler ausgemerzt. Wann immer es ein neues Update für die Azimo Anwendung gibt, erhalten die User bequem eine Information und können sich dann entscheiden, ob und wann sie das Update installieren möchten.

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

7. In diese Länder ist der Azimo Transfer möglich

Azimo richtet sich an alle User, die international Geld transferieren möchten. Insgesamt ist der Versand aus 25 europäischen Ländern zu mehr als 200 globalen Nationen möglich. Damit deckt der Transferdienstleister den größten Teil der Welt ab und bietet seinen Kunden maximale Flexibilität. Es ist sogar möglich, dass in über 80 Ländern ein Transfer innerhalb von einer Stunde erfolgt.

Außerdem findet die Lieferung in vielen weiteren Ländern bereits innerhalb von 24 Stunden statt. Damit die Zahlungen noch komfortabler werden, stehen rund um die Welt mehr als 300.000 sichere Bankautomaten oder Abholstationen zur Verfügung, um tatsächlich auch möglichst schnell an das Geld zu gelangen.

SWIFT-Überweisungen möglich

Es ist bei Azimo auch möglich, Zahlungen innerhalb des internationalen Netzwerkes vorzunehmen. Dafür stellt Azimo SWIFT-Überweisungen in über 100 Länder zur Verfügung. Die User können damit die wichtigsten Währungen wie Euro, USD oder GBP versenden.

 

Azimo Testbericht

 

Sendungen nach Nigeria, Polen und Co.

Natürlich liegt der Fokus auch auf dem internationalen Währungsaustausch, wie beispielsweise Sendungen nach Nigeria, Polen oder nach Indien. Die Anforderungen variieren allerdings, denn die Transfers können deutlich länger dauern. Auch die Maximalbeträge richten sich nach dem jeweiligen Land. Wer beispielsweise nach Nigeria Geld versenden möchte, kann dies ab 10 GBP, wobei es keinen maximalen Betrag gibt.

Der Transfer dauert allerdings, da zunächst die Überweisung vom Sender bei Azimo verarbeitet und dann mit einer Laufzeit von bis zu zwei Werktagen nach Nigeria transferiert und dort zur Verfügung gestellt wird. Bei Zahlungen auf die Philippinen gelten andere Bearbeitungszeiten und Limits. Während es für Nigeria kein maximales Limit gibt, werden auf den Philippinen nur Zahlungen bis zu 6.000 GBP realisiert.

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

8. Experten-Meinungen zu Azimo

Die Azimo Bewertung von Kunden und Experten gleichermaßen war ebenfalls Bestandteil in unserem Test. Es fällt auf, dass das Unternehmen mehr als 30.000 5-Sterne-Bewertungen in Trustpilot, dem App Store und Google Play aufweisen kann. Diese positive Reputation bestätigt unseren ebenfalls positiven Eindruck aus dem Test.

Hervorgehoben werden vor allem die Transparenz sowie die Benutzerfreundlichkeit bei der Anwendung. Die User wissen immer genau, welche Kosten auf sie zukommen und können ihre Transaktionen ganz einfach und intuitiv über die Plattform ausführen; gleiches gilt für die mobile Anwendung.

Positive Erwähnungen in Medien

Es gibt Azimo bereits seit 2012. In den letzten Jahren hat sich der Anbieter ein wachsendes Netzwerk arbeitet, um noch mehr Transaktionen weltweit realisieren zu können. Kaum verwunderlich, dass es bereits häufig positive mediale Erwähnungen in renommierten Fachzeitschriften gab. Die Süddeutsche Zeitung beispielsweise referierte in ihrem Artikel über die guten Konditionen des Anbieters gegenüber anderen Mitbewerbern. Auch in der Börsen-Zeitung gab es eine positive Erwähnung und sogar einen vergleichenden Artikel mit einer der Branchengrößen: Western Union. Auf internationalem Niveau (vor allem in den britischen Medien) gab es ebenfalls häufige Erwähnungen der Serviceleistungen und attraktiven Kosten in zahlreichen Medien.

Tipp

Für alle, die selbst auch einmal Azimo Erfahrungen sammeln möchten, ist eine Registrierung ganz einfach online möglich. Bei der Ausführung sind sogar die ersten zwei Transaktionen für private Kunden (die ersten fünf Transaktionen für Business-Kunden) kostenfrei, sodass sich die User beispielsweise 2,99 Euro für Transfers aus Deutschland in die USA sparen können. 

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

9. Fragen und Antworten zu Azimo

Wie lange braucht eine Überweisung?
Wie lange die Überweisung tatsächlich dauert, hängt vom Land ab. Wie die Erfahrungen allerdings zeigen, werden die meisten Überweisungen innerhalb eines Werktages realisiert. Wer beispielsweise den Hausservice nutzt, der auf den Philippinen angeboten wird, muss allerdings mit einem längeren Bearbeitungsaufwand von mehreren Werktagen rechnen. Senden die User Geld über Azimo, sehen sie auf einen Blick, wie lange die geschätzte Bearbeitungszeit ist und können den Status auch über ihren Account stets verfolgen.

Muss ich für jeden Transfer zahlen?
Grundsätzlich wird bei Azimo eine pauschale Gebühr erhoben, welche sich nach dem Zielland richtet. Diese Gebühr beträgt beispielsweise zwischen 2,99 Euro und 2,49 Euro, kann aber auch deutlich höher ausfallen. Wer sich als privater User registriert, spart sich bei den ersten beiden Überweisungen die Kosten, denn diese werden durch Azimo übernommen. Business-Kunden können sogar auf eine Kostenersparnis bei den ersten fünf Überweisungen setzen.

Kann ich Bargeld auszahlen lassen?
Weltweit bestehen durch die zahlreichen Kooperationspartner viele Möglichkeiten, um das eigene Geld auszahlen zu lassen. Dafür stehen die Automaten oder Standorte vor Ort zur Verfügung. Die Abdeckung ist global allerdings unterschiedlich, denn vor allem in weniger besiedelten Regionen ist häufig die Auszahlung etwas schwieriger. Einige Länder bieten sogar einen Hausservice an, um sich die Banknoten bequem bis vor die Haustür liefern zu lassen. Bestes Beispiel dafür sind die Philippinen.

Gibt es eine mobile Anwendung?
Ohne das Smartphone oder Tablet funktioniert heutzutage kaum noch etwas. Deshalb bietet Azimo als zukunftsorientierter Anbieter seinen Kunden natürlich auch eine kostenlose App. Damit haben die User die Möglichkeit, die Transaktionen nicht nur bequem vorzunehmen, sondern auch ihren Bearbeitungsstatus zu verfolgen. Wie die Bewertungen im Store zeigen, kommt die App bei den Nutzern gut an, denn diese wird mit fast fünf Sternen aufgrund der hohen Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit bewertet.

 

Azimo Erfahrungen

 

Kann jeder Azimo nutzen?
Ja, grundsätzlich steht der Transferdienstleister allen Kunden zur Verfügung. Private User erhalten allerdings andere Konditionen als Business-Kunden. Dies bezieht sich nicht nur auf die Transaktionskosten oder die angebotenen Währungskurse, sondern vor allem auf die kostenfreien Erstüberweisungen. Private Kunden erhalten die ersten zwei Überweisungen gratis, Business-Kunden sogar die ersten fünf Überweisungen. Auch bei der Anmeldung bestehen Unterschiede, denn Business-Kunden müssen beispielsweise ihre Mobilfunknummer bei der Registrierung angeben, was bei privaten Kunden nicht erforderlich ist.

Jetzt beim Broker anmelden: www.azimo.com

10. Fazit des Azimo Testberichts

Azimo ist bereits seit 2012 am Markt und hat seine Leistungen seither stetig ausgebaut. Das bedeutet nicht nur die Kooperation mit mehreren Partnern, sondern auch die Erweiterung der Länder und angebotenen Währungen. Mittlerweile können die User in 200 Länder Geld transferieren, wobei viele Zahlungen bereits innerhalb von Minuten oder 24 Stunden abgewickelt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, in einigen Regionen mit einem Hauslieferservice auf die Zahlungen zuzugreifen (beispielsweise Philippinen). Die Kosten für die Transfers variieren, sind aber häufig deutlich günstiger als jene der klassischen Banken oder von anderen Transferdienstleistern.

Die User können sich dort laut den Azimo Erfahrungen häufig sogar bis zu 75 Prozent sparen. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach dem Zielland und der Währung. Die durchschnittlichen Kosten liegen zwischen 0,1 Prozent und 2,25 Prozent zuzüglich der Gebührenpauschale. Diese variiert zwischen 2,99 Euro und beispielsweise 2,69 Euro. Wer sich als privater Kunde anmeldet, bekommt die ersten zwei Überweisungen kostenfrei, Business-Kunden sogar die ersten fünf Überweisungen. Weitere Extras bietet Azimo ebenfalls. Wer beispielsweise Freunde und Bekannte wirbt, kann sich eine Vergünstigung von 10 Euro sichern.

Möglich ist das Werben auch über die mobile Anwendung, die natürlich ebenfalls kostenfrei zur Verfügung steht. Damit haben die User ihre Transaktionen jederzeit im Blick und können komfortabel über das Smartphone oder Tablet Geld senden und den Transaktionsstatus jederzeit überprüfen.

Fragen & Antworten zu Azimo

Wie verbreitet ist der Transferdientleister?

Bei Azimo sind Überweisungen in ca. 200 Ländern mit unzähligen Währungen möglich.

Handelt es sich bei Azimo um einen reguliertes Unternehmen?

Ja, Azimo wird durch die FCA reguliert.

Kann man Azimo auch unterwegs nutzen?

Ja, Azimo bietet hierfür eine App für mobile Abwicklungen an.

Kann man die Konten bei Azimo kostenlos nutzen ?

Azimo bietet kostenlose Konten für private und geschäftliche Kunden an

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: CurrencyFair

  • App für mobile Abwicklungen
  • 18 verschiedene Währungen möglich
  • kostenloses Konto für private und geschäftliche Kunden

Jetzt zum Geldtransfer Testsieger CurrencyFair!