Revolut Erfahrungen – alle Meinungen mit Bewertung im Test!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: CurrencyFair

  • App für mobile Abwicklungen
  • 18 verschiedene Währungen möglich
  • kostenloses Konto für private und geschäftliche Kunden

Jetzt zum Geldtransfer Testsieger CurrencyFair!

Wer selbst Revolut Erfahrungen sammeln möchte, meldet sich einfach mit einem der drei Kontomodelle (für private Kunden) an. Business-Kunden können sogar eine Gratis-Testversion nutzen, um aus den Kontomodellen das für sie geeignete auszuwählen. Der Fokus liegt bei Revolut auf der mobilen Anwendung, wie bereits die Registrierung über die Mobilfunknummer zeigt. So ist die App auch Dreh- und Angelpunkt der gesamten Transaktionen.

Gut für die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit, denn sie lassen im Revolut Test nichts vermissen. Gleiches gilt für die Serviceleistungen und Extras, welche je nach Kontomodellen gratis zur Verfügung stehen. Dazu gehören Versicherungspakete und kostenlose Abhebungen sowie globale Überweisungen. Mit dem attraktiven Konto- und Kostenangebot ist Revolut vor allem für User, die international orientiert sind, eine gute Alternative zu konventionellen Banken. Wie wir zu diesem Schluss kommen, zeigen die Ergebnisse im Revolut Test.

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

1. Die Vor- und Nachteile von Revolut

  • Kontoführung ab 0,00 Euro monatlich möglich
  • Drei Kontomodelle für private Kunden zur Auswahl; für Business-Kunden sogar noch mehr
  • Regulierung durch britische Finanzaufsicht
  • App für mobile Abwicklungen steht im Fokus
  • Kreditkarte kostenlos (ab Premium Konto)
  • Servicepakete (beispielsweise Versicherungen) bei Kontomodellen inkludiert
  • Kein telefonischer deutschsprachiger Service

Revolut Erfahrungen

2. Die Konditionen und Gebühren im Überblick

  • Für Standard-Konto keine monatliche Gebühr
  • Ausgabe von mehr als 150 Währungen zum Interbank-Wechselkurs möglich
  • Kostenlose Überweisungen in 29 Fiat-Währungen
  • Kreditkarte mit Premium- und Metal-Konto kostenlos
  • Kostenlose Bargeldabhebungen
  • Kompetenter Kundensupport
  • Cashback für Metal-Konto bei Kreditkartenumsätzen
  • Tausch von Kryptowährungen möglich
  • Sonderrabatte bei Vorauszahlung der Kontopauschalen möglich
  • Kostenloses EUR-IBAN-Konto

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

3. Sicherer Geldtransfer mit Revolut

Wie sicher ist der Geldtransfer mit Revolut? Diese Frage hat uns im Test natürlich beschäftigt. Denn gerade bei internationalen Geldgeschäften steht Sicherheit für viele User bei der Entscheidung für oder gegen einen Transferdienstleister an erster Stelle. Revolut ist als Unternehmen in Großbritannien und Wales eingetragen und wird durch die Financial Conduct Authority lizenziert.

Die Autorisierung erfolgte auf Basis der Electronic Money Regulations 2011. Auch bei der der Website haben wir auf sicherheitsrelevante Themen geschaut. Was sofort auffällt: Die Übertragung der Daten wird über eine verschlüsselte SSL-Verbindung vorgenommen, was die User auch ganz einfach über das grüne Schloss-Symbol im Webbrowser erkennen können. Ein ähnlich hohes Maß an Sicherheit ist auch bei der Nutzung der App gegeben. Die Daten werden ebenfalls über verschlüsselte Verbindungen übertragen.

Revolut Test

Sicherheit individuell einrichten

Wer ein Revolut-Konto eröffnet, kann sämtliche sicherheitsrelevante Funktionen ganz individuell auf seine Bedürfnisse anpassen. Wer die Karte verliert, kann sie komfortabel über die App sperren lassen und direkt eine neue beantragen. Wird die Karte hingegen in der Zwischenzeit wiedergefunden, lässt sie sich bequem über die App wieder entsperren. Für noch mehr Sicherheit können die User selbst steuern, wie ihre Karte funktioniert. Es lassen sich einzelne Funktionen deaktivieren:

  • Kontaktlose Zahlungen
  • Magnetstreifen-Zahlungen
  • Online-Zahlungen
  • Bargeldabhebungen

Sämtliche Einstellungen lassen sich über die App vornehmen, sodass die User jederzeit die Kontrolle über ihren Account und die Karte haben. Hinzu kommt die standortbasierte Sicherheit, denn User können die Karte beispielsweise auch für bestimmte Standorte deaktivieren. Werden dennoch Abbuchungen versucht, erhalten die Kontoinhaber eine automatische Information und die Zahlungen werden natürlich nach vorheriger erfolgreicher Deaktivierung abgelehnt. Besonders komfortabel ist diese Funktion im Ausland, wenn es in Regionen geht, wo Abhebungen unsicher sind oder sogar mit einem Diebstahl der Karte gerechnet werden muss. Den aktuellen Status erfahren die User immer mit einem Blick in ihre App und können bei Bedarf die sicherheitsrelevanten Anpassungen für die Karte oder das Konto jederzeit vornehmen.

Verifizierung dient der eigenen Sicherheit

Damit für User ein hohes Maß an Sicherheit mit dem Konto gegeben ist, gelten Vorgaben für die Verifizierung. Um das Konto aufzuladen, müssen sich die User nach der Registrierung verifizieren. Revolut ist entsprechend den Richtlinien der Bankenverordnung dazu verpflichtet, Identitätsnachweise seiner Kunden einzuholen. Für die Verifizierung ist ein gültiges Ausweisdokument (mindestens noch drei Monate gültig) nötig. Um die Identität zu bestätigen, muss ein scharfes Foto des Ausweisdokumentes eingereicht werden, das von Revolut gespeichert wird. Wer die Zustimmung verweigert, kann sein Konto nicht verifizieren und demnach auch nicht für den Zahlungsverkehr nutzen.

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

4. Unsere Revolut Erfahrungen im Detail

Den Revolut Test haben wir für die private Nutzung und für die Business-Nutzung durchgeführt. Das Ergebnis ist eindeutig: Das Revolut Konto bietet den Nutzern die Möglichkeit, Geld im Ausland ohne große Zusatzkosten abzuheben oder zu überweisen. Für private Nutzer gibt es drei Kontoangebote:

  • Standard
  • Premium
  • Metal

Revolut Konto

Schauen wir uns zunächst die Erfahrungen mit dem Standard Revolut Konto an. Das Konto lässt sich innerhalb von wenigen Minuten bequem online eröffnen, ohne dass der Besuch einer Filiale notwendig ist. Die Anmeldung kann über die Website oder die App durchgeführt werden. Nach der Registrierung ist noch die Verifizierung erforderlich, um in den Genuss der kostenlosen Serviceleistungen zu kommen. Dafür benötigen die Nutzer ein gültiges Ausweisdokument mit einem aktuellen Lichtbild.

Nachdem die Verifizierung erfolgte, können die Kunden das Konto sofort nutzen. Zahlungsbenachrichtigungen kann man sofort erhalten und hat damit ständig die Kontrolle über sein Geld. Auch Überweisungen ins Ausland sind kein Problem, denn es gibt den Interbank-Wechselkurs, mit dem die User Geld in 29 Währungen ins Ausland überweisen können und dafür faire und transparente Konditionen erhalten. Angeboten wird das Girokonto in Pfund, und es steht eine kostenlose EUR-IBAN-Kontonummer zur Verfügung.

Weitere Kontomodelle im Vergleich

Neben dem Standard Revolut Konto gibt es auch das Premium und Metal Konto. Beide haben zahlreiche Extras, sind aber auch kostenpflichtig. Besonders interessant ist das Premium Konto, denn die User erhalten eine Auslandskrankenversicherung, eine Versicherung für verspätetes Gepäck und eine Flugverspätungversicherung hinzu. Möglich ist damit auch der weltweite Express-Versand und der Zugriff zum priorisierte Kundenservice. Außerdem haben die User mit diesem Kontoangebot Zugriff auf fünf Kryptowährungen und eine Premium-Karte mit exklusivem Design. Dazu gibt es virtuelle Einwegkarten und einen LoungeKey-Pass-Zugang. Noch mehr zu bieten hat das Metal-Konto. Damit gibt es nicht nur alle Leistungen des Premium-Kontos, sondern auch einen Cashback für alle Kartenzahlungen:

  • 0,1 Prozent innerhalb Europas
  • Ein Prozent außerhalb Europas

Zudem können die Inhaber eines Metal-Kontos den exklusiven Concierge-Service in Anspruch nehmen.

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

Business-Kunden können Konto testen

Auch für Business-Kunden stellt Revolut ein eigenes Kontomodell zur Verfügung. Die Besonderheit: Business-User können das Konto zunächst kostenlos als Demoversion testen, bevor sie sich für eine echte Anmeldung zu entscheiden. Geboten werden mit dem Business-Konto etliche Vorteile, darunter eine Prepaid-Kreditkarte oder die Integration des Kontos in die internen Arbeitsprozesse. Auch Sammelüberweisungen (bis 1000 Stück) sind damit kein Problem. Die Kosten für ein solches Konto variieren; es wird zwischen Unternehmen und Freiberuflern unterschieden. Unternehmen zahlen:

  • Free-Konto: 0 Euro monatlich
  • Grow-Konto: 25 Euro monatlich
  • Scale-Konto: 100 Euro monatlich
  • Enterprise-Konto: 1.000 Euro monatlich

Die Auswahl der Kontomodelle für Freiberufler sind eingeschränkt. Es gibt auch hier das Free-Konto für 0 Euro pro Monat sowie das Professional-Konto für 7 Euro monatlich. Natürlich unterscheiden sich die Leistungen bei den einzelnen Konten maßgeblich. Damit Business-Kunden genau das adäquate Konto für ihre Bedürfnisse finden, empfehlen wir, die Beratung über den Kundensupport oder die Testversion zu nutzen.

Revolut Erfahrungen mit einzelnen Leistungsangeboten

Revolut stellt seinen Kunden zahlreiche Möglichkeiten für den internationalen Geldtransfer zur Verfügung. Dazu gehört auch die Auslandsüberweisung zum Interbank-Kurs. Möglich ist dies für weltweit 29 Währungen. Die Kosten dafür liegen bei 0,5 Prozent bis zu 6.000 Euro monatlich, wenn User sich für das Standard Konto registrieren. Bei den übrigen Modellen ist der Betrag deutlich höher.

Revolut Bewertung

Vaults nutzen und finanzielle Ziele erreichen

Es gibt eine komfortable Möglichkeit, mit der User ihre finanziellen Ziele realisieren können. Dafür lassen sich in Sekundenschnelle Sparziele über Vaults einrichten. Dabei handelt es sich um Apps auf dem Konto, mit deren Hilfe die User ihren Zielbetrag eintragen und regelmäßig Geld oder einen einmaligen Betrag überweisen können. Der Vorteil: Wird dieses Kapital benötigt, lässt es sich problemlos wieder zum Hauptkonto transferieren.

Kryptowährungen nutzen

Revolut ist eine der wenigen Anwendungen, bei denen auch der Umtausch von Kryptowährungen ganz einfach möglich ist. Mit einem Klick haben die User Zugriff auf fünf der bekanntesten Internetwährungen für den Tausch. Alle 29 verfügbaren Fiat-Währungen können unmittelbar in Bitcoin, Litecoin, Bitcoin cash, Ripple oder Ethereum getauscht werden.

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

Telefonversicherung zum Schnäppchenpreis

Als zusätzlicher Service wird zum einen die Revolut Kreditkarte angeboten, zum anderen eine besonders günstige Handyversicherung. Bereits ab 1 GBP wöchentlich können die User ihr Smartphone gegen alle Unfallschäden versichern. Eine Auslandskrankenversicherung ist ebenfalls verfügbar, und zwar eine ganz besondere. Revolut nutzt die Ortungstechnologie, um eine taggenaue Abrechnung zu gewährleisten. Bereits ab 1 GBP ist der Versicherungsschutz für medizinische und zahnmedizinische Behandlungen möglich.

Revolut Versicherung

Revolut Kreditkarte für Apple Pay nutzbar

Der Zahlungsdienstleister ist mit vielen Kreditkarten nutzbar, nun auch mit der Revolut Kreditkarte. Die Verknüpfung mit dem Zahlungsdienstleister und Revolut funktioniert ganz leicht online über das Konto. Das iPhone oder die Apple Watch werden damit zur sicheren Zahlungsmöglichkeit.

Geld zum Revolut Konto hinzufügen

Das Konto lässt sich auf verschiedenen Wegen kapitalisieren:

  • Überweisung von einem anderen Konto
  • Gehaltseingang

Wer seinem Konto Geld hinzufügen möchte, kann dies besonders einfach mit den Währungen GBP, NOK, PLN sowie Euro. Zahlungen in anderen Währungen sind auch möglich, allerdings sollten die Nutzer sicherstellen, dass die achtstellige Referenznummer im Feld für den Verwendungszweck vermerkt ist. Dann wird das Konto direkt mit der Gutschrift versehen. Die Überweisung selbst ist kostenfrei, allerdings kann es zu Drittanbietergebühren kommen. Wie lange die Transfers dauern, hängt maßgeblich von der Währung ab. Wer GBP über eine Bank mit Sitz auf dem britischen Festland sendet, muss erfahrungsgemäß mit drei Stunden bis drei Werktagen rechnen. Bei Banken mit Sitz in der Euro-Zone sind es bis zu zwei Werktage.

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

5. Der Revolut Erfahrungsbericht – Gebühren und Konditionen

Die Gebühren und das Kostenmodell sind im Test von großer Wichtigkeit gewesen. Schließlich gibt es viele Transferdienstleister, die niedrige Kosten anbieten. Deshalb war die Frage: Kann Revolut mithalten? Im Test haben wir gesehen, dass die Revolut Kreditkarte kostenfrei ist. Das ist aber längst nicht alles, denn auch für das Standard-Konto fallen keine Kosten ein.

Enthalten sind kostenlose Überweisungen in 29 Fiat-Währungen bis zu 6.000 Euro monatlich. Wer über 6.000 Euro monatlich überweist, muss eine Gebühr von 0,5 Prozent zahlen. Ebenfalls sind kostenlose Bargeldabhebungen bis zu 200 Euro monatlich mit dem Standard-Konto möglich. Wer sich für das Premium- oder Metal-Konto entscheidet, kann noch höhere Summen kostenlos transferieren, muss allerdings auch eine Pauschale für die Kontonutzung zahlen.

Revolut Konto Erfahrungen

Kosten für Premium- und Metal-Konto

Das Premium-Konto gibt es für monatlich 7,99 Euro. Dafür haben die User einige Vorteile, zu denen nicht nur die umfangreichen Serviceleistungen zählen. So sind kostenlose Bargeldabhebungen bis zu 400 Euro monatlich möglich. Beim Metal-Konto sind es sogar bis zu 600 Euro. Allerdings müssen die User dafür 13,99 Euro monatlich zahlen. Der Vorteil: Beim Metal-Konto gibt es sogar Cashback für die Kartenumsätze. In Europa sind dies 0,1 Prozent und außerhalb Europas 1,00 Prozent.

Hinweis:

Im Revolut Test haben wir gesehen, dass Sonderrabatte bei Vorauszahlungen der Gebühren beim Premium- und Metal-Konto möglich sind. Beim Standard-Konto ist das aber nicht der Fall. Wer noch mehr sparen möchte, sichert sich die Sonderkonditionen bei Vorauszahlung der monatlichen Pauschalen.

Kosten für den Währungstausch

Wenn die User zum Interbank-Wechselkurs Währungen tauschen möchten, werden dafür ebenfalls Kosten erhoben. Beim Tausch in der Zeit von Montag bis Freitag UTC wird der Interbank-Wechselkurs ohne Aufschläge oder Gebühren für alle Währungen zur Verfügung gestellt. Die Ausnahme bilden Thai Baht und Hrywnja. Hierfür fällt eine Gebühr von 1 Prozent an. Am Wochenende (Samstag und Sonntag Londoner Zeit) werden die Wechselkurse bereits festgelegt, dies dient dem Schutz vor Schwankungen. Dadurch ergeben sich folgende Aufschläge:

  • 0,5 Prozent auf alle Hauptwährungen: USD, GBP, EUR, AUD, CAD, NZD, CHF, JPY, SEK, HKD, NOK, SGD, DKK, PLN und CZK
  • 1 Prozent auf alle anderen Währungen einschließlich THB und UAH.

Für den Tausch von THB und UAH werden nach unseren Revolut Erfahrungen am Wochenende Gebühren von 2 Prozent erhoben.

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

6. Revolut auch mit dem Handy nutzbar

Die mobile Anwendung steht bei Revolut im Mittelpunkt des Geschehens. Der kostenlose Download funktioniert ganz einfach über den Apple oder Google Play Store. Dass der Service des Anbieters auf die mobilen Endgeräte ausgelegt ist, zeigt sich in der hohen Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit. Die App fungiert damit nicht nur als virtuelles Konto im handlichen Format, sondern auch als Steuerung für das Konto und das eigene Kapital. Die User können damit:

  • Geld verwalten
  • Im Ausland zahlen
  • Geld ins Ausland überweisen
  • Kryptowährungen tauschen

Revolut App Erfahrungen

Wer sich die App auf das Smartphone oder Tablet lädt, hat mit dem Login sofort Zugriff auf sein Konto. Damit können Echtzeit-Ausgabebenachrichtigungen mit jeder Kartenzahlung über die App angezeigt oder die Echtzeit-Kategorisierung vorgenommen werden. Der Clou: Die User können ihre Ausgaben in verschiedene Kategorien (etwa Lebensmittel oder Verkehrsmittel) einteilen lassen und sehen genau, wie viel sie monatlich dafür ausgeben.

Damit ist die App sogar eine Art Haushaltsbuch im handlichen Format. Man kann sich auch ein monatliches Budget für bestimmte Ausgaben (unter anderem Restaurantbesuche oder Bars) setzen. Ist das Limit erreicht, erhalten die Kontoinhaber eine Benachrichtigung über die App und können selbst entscheiden, ob sie das Limit ignorieren oder sich an ihrer Sparvorgaben halten. Es gibt eine interessante Sonderfunktion: Die Kontoinhaber können das Wechselgeld bei Kartenzahlungen automatisch ansparen.

Zahlungen im Ausland mit App realisieren

Revolut lässt sich mit dem Zahlungsdienst Apple Pay verknüpfen und ermöglicht damit noch komfortableren Transaktionen. Doch auch die Zahlungen mit der mobilen Anwendung oder der Kreditkarte ohne Apple Pay sind im In- und Ausland problemlos möglich. Die Vorzüge zeigen sich vor allem im Ausland, denn die Kontoinhaber können in über 150 Währungen mit echten Wechselkursen zahlen. Hinzu kommt, dass über die App 24 Währungen gehalten und gewechselt werden können; ebenfalls mit Echtzeitkursen.

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

Überweisungen ins Ausland bequem mit App

Auch die Überweisungen ins Ausland sind mit der App ganz einfach möglich. Hier wird ebenfalls der echte Wechselkurs als Grundlage genommen, sodass die User nicht benachteiligt werden. Das Senden und Empfangen von Geld von Freunden und der Familie ist mit der mobilen Anwendung natürlich auch möglich. Rechnungen lassen sich mit der App ebenfalls mit Freunden teilen, wenn beispielsweise bei einem Restaurantbesuch die Kosten untereinander geteilt werden sollen.

Revolut Überweisung Erfahrungen

Kryptowährungen mit der App handeln

Revolut bietet Usern die Möglichkeit, Kryptowährungen zu halten, zu kaufen oder zu verkaufen; natürlich mit der App. Der Zugang zu Bitcoin, Litecoin, Bitcoin cash, Ripple oder Ethereum wird mit der App sofort zur Verfügung gestellt, wenn sich die Nutzer angemeldet haben.

Anmeldung mit Telefonnummer

Wie wichtig die App bei Revolut ist, zeigt die Registrierung für das Konto. Genutzt wird dafür nicht etwa die E-Mail-Adresse, wie bei vielen Transferdienstleistern gängig, sondern die Mobilnummer. Darüber werden sämtliche weitere Registrierungsschritte durchgeführt. Nach Eingabe der Mobilnummer wird ein Link für die Registrierung verschickt, sodass die Anmeldung und der Download der mobilen Anwendung durchgeführt werden können.

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

7. In diese Länder ist der Revolut Transfer möglich

Das Unternehmen ist auf Globalisierung ausgerichtet, wie auch das Angebot der Währungen zeigt. Überweisungen sind in 29 Währungen zum Interbank-Wechselkurs möglich. Der Tausch der Währungen ist ebenfalls möglich. Zur Auswahl stehen: USD, GBP, EUR, PLN, CHF, DKK, NOK, SEK, RON, SGD, HKD, AUD, NZD, TRY, ILS, AED, CAD, HUF, JPY, MAD, CZK, QAR, THB, ZAR, MXN, RUB, SAR, HRK, BGN. Wie die Erfahrungen zeigen, ist das Unternehmen besonders ambitioniert und möchte sich nicht nur im europäischen Wirtschaftsraum, der Schweiz oder Australien ausbreiten, sondern auch global verstärkt an Präsenz gewinnen. Wann dies genau der Fall sein wird, konnten wir in unseren Test nicht in Erfahrung bringen.

Revolut Kreditkarte

8. Experten-Meinungen zu Revolut

Seit der Gründung 2015 hat sich bei dem Unternehmen viel getan. Nicht nur die Kontomodelle und der Service wurden angepasst, sondern auch die Konditionen. Mittlerweile hat sich Revolut in der Branche einen Namen als renommierter Transferdienstleister gemacht. Das bestätigen auch zahlreiche mediale Erwähnungen und Auszeichnungen. Die Unterstützung namhafter Investoren ist dem Unternehmen gewiss, was in unseren Augen ebenfalls für ein seriöses Unternehmen spricht. Zu den Unterstützern gehören beispielsweise Facebook, Dropbox und Skype. Internationale Medien loben die Leistungen des Transferdienstleisters ebenfalls. So titelt CNN: 7 neue Reise-Start-ups, die für weniger Stress auf Geschäftsreisen sorgen. Auch The Times und CNBC heben den Service und die App hervor.

Positive Bewertungen für mobile Anwendungen durch User

Dass vor allem die App positiv bewertet wird, konnten wir im Revolut Test sehen. Bei den Bewertungen in den App Stores fällt auf, dass viele Nutzer die maximale Punktzahl aufgrund der hohen Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit geben. Auch wir haben positive Revolut Erfahrungen mit der mobilen Anwendung gemacht und können diesen Eindruck bestätigen.

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

9. Fragen und Antworten zu Revolut

Kann ich das Konto kostenlos nutzen?

Es gibt drei Kontomodelle, wobei das Standard-Konto monatlich keine Zusatzkosten verursacht. Wer sich hingegen für das Premium- oder Metal-Konto entscheidet, muss monatlich eine Pauschale zwischen 7,99 Euro und 13,99 Euro zahlen. Dafür gibt es aber auch deutlich mehr Service als beim Standard-Konto, darunter die Kreditkarte und der Zugang zu Kryptowährungen. Die Nutzer des Premium- oder Metal-Kontos können auch von höheren kostenfreien Limits bei der monatlichen Auszahlung profitieren.

Revolut Kreditkarte Erfahrungen

Erfolgt die Registrierung online?

Ja, die Registrierung für eines der drei Kontomodelle erfolgt online, wenngleich der Vorgang etwas von den übrigen Transferdienstleistern abweicht. Revolut ist eine Plattform, welche vor allem auf der mobilen Anwendung basiert, was sich wiederum beim Anmeldevorgang zeigt. Mit Angabe der Mobilnummer machen User den ersten Schritt, um sich für das Konto anzumelden. Dann wird ein entsprechender Link an das Handy gesendet, über den der Anmeldevorgang in weiteren Schritten erfolgt. Wer möchte, kann sich über den Webbrowser des mobilen Telefons oder direkt über die heruntergeladene App anmelden.

Welche Währungen kann ich tauschen?

Revolut bietet die Ausgabe zum Interbank-Wechselkurs von mehr als 150 Währungen. Überweisungen sind über das Konto in 29 Fiat-Währungen möglich. Die Liste der zur Verfügung stehenden Währungen soll sich künftig erweitern, sodass der Blick auf die aktuellen Angebote empfehlenswert ist, um keine interessanten Tauschmöglichkeiten zu verpassen.

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

Wer kann Revolut verwenden?

Die Plattform steht privaten Nutzern und Unternehmen gleichermaßen zur Verfügung. Wer als Business-Kunde ein Konto eröffnen möchte, kann von vielen Vorteilen profitieren. Es gibt beispielsweise die Prepaid-Firmenkarte, welche für das gesamte Team ausgegeben werden kann. Möglich ist es auch, bis zu 1000 Zahlungen mit nur einem einzigen Klick als Massenzahlung durchzuführen. Zusätzlich wird die offene API für Unternehmen zur Verfügung gestellt, welche es möglich macht, das Firmenkonto in die Arbeitsabläufe zu integrieren. Man kann eine Demoversion des Business-Kontos ohne großen Aufwand testen und sich im Anschluss für die echte Registrierung entscheiden.

Revolut Bewertung

Gibt es eine Kreditkarte?

Revolut stellt eine Kreditkarte zur Verfügung, allerdings nicht bei jedem Kontomodell. Wer das Standard Konto nutzt, kann die Kreditkarte nicht dazubuchen, dafür spart er die monatliche Pauschale. Mit dem Premium-Konto gibt es die Kreditkarte mit exklusivem Design und auch beim Metal-Konto ist sie inkludiert. Es gibt bei letzterem Kontomodelle sogar noch einen enormen Vorteil bei der Nutzung der Kreditkarte: die Rückerstattung der Kartenumsätze (innerhalb Europas 0,1 Prozent und außerhalb Europas 1 Prozent).

Weiter zu Revolut: www.revolut.com

10. Fazit des Revolut Testberichts

Die Revolut Erfahrungen fallen positiv aus, vor allem bei der mobilen Anwendung. Die User können sich zwischen drei Kontomodellen bei der privaten Anmeldung entscheiden und zahlen im besten Fall dafür monatlich keine Gebühr. Wer mehr Service und eine Kreditkarte wünscht, kann sich für das Premium-Konto oder das Metal-Konto entscheiden, was Kosten von monatlich 7,99 Euro beziehungsweise 13,99 Euro verursacht.

Hinzu kommen Leistungen für Business-Kunden, die ebenfalls verschiedene Angebote mit flexiblen monatlichen Pauschalen nutzen können. Im Fokus der Kontomodelle und Transaktionsmöglichkeiten steht die mobile Anwendung, was sich bereits bei der Registrierung zeigt. Im Revolut Test konnte die Anmeldung nur über die Mobilfunknummer durchgeführt werden, mit ihrer Eingabe erfolgt die Zusendung des Links für den weiteren Anmeldeprozess. Nach der Registrierung ist auch die Bestätigung der Identität erforderlich, was die Freigabe eines gültigen Ausweisdokumentes erfordert. Erst dann haben die Kunden die Möglichkeit, Transaktionen über ihr Konto durchzuführen. Zur Verfügung gestellt werden kostenlose Überweisungen in 29 Fiat-Währungen bis zu 6.000 Euro monatlich (beim Standard-Konto).

Die Ausgabe zum Interbank-Wechselkurs ist in mehr als 150 Währungen möglich. Der Fokus liegt nach unseren Erfahrungen nicht nur auf den globalen Transaktionen, sondern auch auf den unzähligen Zusatzangeboten, darunter Versicherungspakete, Kreditkarte und vielem mehr. Abhängig vom gewählten Kontomodelle sind viele Leistungen sogar bereits gratis inkludiert. Wer Fragen zu den Services hat, kann den Kundensupport jederzeit kontaktieren, er steht in verschiedenen Sprachen bereit. Für Nutzer des Premium- oder Metal-Kontos gibt es im App-Chat einen priorisierten Kundensupport. Wer seine Karte sperren lassen möchte, muss dafür nicht zwangsläufig den Kundensupport kontaktieren, wenngleich dies über eine Hotline ebenfalls möglich ist. Stattdessen funktioniert die Verwaltung der Karte inklusive Sperrung und Freigabe ganz komfortabel über die App.

Fragen & Antworten zu Revolut

Wo hat der Anbieter seinen Hauptsitz?

Revolut hat seinen Hauptsitz in London/UK.

Handelt es sich bei Revolut um einen regulierten Anbieter?

Ja, Revolut wird durch die FCA reguliert.

bietet Revolut eine mobile Lösung an?

Ja, bei Revolut stehen sogar die mobilen Abwicklungen im Fokus.

hält Revolut einen deutschprachigen Kundenservice bereit?

Nein, Revolut bietet keinen Deutschen Support an.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com
  • www.revolut.com

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: CurrencyFair

  • App für mobile Abwicklungen
  • 18 verschiedene Währungen möglich
  • kostenloses Konto für private und geschäftliche Kunden

Jetzt zum Geldtransfer Testsieger CurrencyFair!