Beste Trading Plattform für Forex-Trading – so finden Trader sie

Forex-Trading oder auch Währungshandel ist eine Möglichkeit, das eigene Kapital innerhalb einer kurzen Zeit zu vermehren. Angeboten wird diese Option über die Handelsplattformen verschiedener Broker. In einem guten Trading Plattform Vergleich kann der Trader verschiedene Währungspaare handeln, aber auch auf Aktien oder CFDs setzen. Doch wie lässt sich die beste Trading Plattform eigentlich finden? Hier werden die wichtigsten Aspekte für die Suche nach einer guten Trading Plattform aufgezeigt.

Das sollte die beste Trading Plattform für Anfänger mitbringen

  • Zahlreiche Tools und Funktionen für die Chartanalyse
  • Umfassende Auswahl an technischen Indikatoren
  • Angebot der mobilen Nutzung
  • Demokonto für erste Tests der Handelsplattform
Jetzt zum Testsieger ProRealTime !Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

1

prorealtime_logo-150x80
ProRealTime
  • Paper-Trading-Modul
  • Free-Version mit End-of-Day-Daten erhältlich
  • Über 50 Video-Tutorials verfügbar
Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Sie wollen mehr erfahren?

2

XTB_160x80
XTB
  • Kostenloses Demokonto
  • xStation 5, MetaTrader & Agena Trader
  • Keine Provisionen
CFD Service – 77% verlieren Geld

Sie wollen mehr erfahren?

3

eToro_160x80
eToro
  • eToro Plattform & mobile App
  • Kostenloses Demokonto
  • Social Trading & Copytrader verfügbar
71% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Sie wollen mehr erfahren?

Welches ist die beste Trading Plattform?

Die beste Forex Trading Plattform zu finden, kann bei den umfassenden Angeboten der Broker eine Herausforderung werden. Es ist lohnenswert, einen ersten Blick auf einen guten Trading Plattform Vergleich zu werfen. Hier steht oft der MetaTrader an erster Stelle. Viele Broker bieten den MetaTrader an. Dieser hat den Vorteil, dass er für das Trading mit Forex, Aktien und CFDs genutzt werden kann. Auch die Option für den automatisierten Handel besteht.

Doch ein guter Trading Plattform Vergleich bringt auch die brokereigenen Plattformen ins Spiel. Das heißt, der Broker gibt die Entwicklung einer eigenen Handelsplattform in Auftrag und bietet so auf die Nutzer zugeschnittene Varianten an. Das ist ein großer Vorzug, da oft auch Umfragen bei den Nutzern durchgeführt werden, welche Ansprüche an eine Handelsplattform bestehen.

Beste Trading Plattform

Die beste Trading Plattform finden/ Bilderquelle: rawf8/ shutterstock.com

Bei brokereigenen Plattformen sind oft spezielle Funktionen zu finden, wie den Zugriff auf das Social Trading. Gerade beim umfassenden Handel mit Forex und Währungen ist es gut, einen Blick in die Handlungen von erfahrenen Tradern zu werfen.

Das Trading mit Forex ist für viele Anleger interessant. Die besten Trading Plattformen sollten daher einige wichtige Funktionen mitbringen. Dazu gehören die folgenden Punkte:

  • Übersichtliche Gestaltung und einfache Handhabung der Benutzeroberfläche
  • Suchfunktion für einen schnellen Überblick über alle Währungen
  • Einfache Optionen für den Handel
  • Überblick über Wertentwicklungen, Positionen und Kontostände

Zudem kann es sinnvoll sein, für das Trading generell mit der technischen Analyse zu arbeiten und die Charts im Blick zu behalten.

Ebenfalls hilfreich ist es, wenn über Trading Plattformen der Zugriff auf aktuelle Entwicklungen und Nachrichten gelegt wird, die in Politik und Wirtschaft zu finden sind. Diese Entwicklungen können sich auch auf die Werte der Währungen auswirken. Daher ist es hilfreich, schnell informiert zu werden über die Trading-Plattform.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime !Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Webbasierte Trading Plattformen als Standard-Option

Der Standard, der normalerweise von jedem Broker angeboten wird, ist die webbasierte Trading Plattform. Aber handelt es sich hierbei auch um die beste Trading Plattform für Anfänger? Bei der webbasierten Option wird sich einfach beim Broker angemeldet und schon kann auf die Handelsplattform zugegriffen werden. Es ist nicht notwendig, eine Software dafür herunterzuladen.

Der Gegenpart zur webbasierten Variante ist die mobile Anwendung in Form einer App. Bei einer webbasierten Ausführung wird recht viel Flexibilität angeboten. Nach dem Log-in in den Account, ist der direkte Zugriff möglich – sowohl über den Laptop als auch über den PC. Handelt es sich um eine mobile Variante, ist auch der Zugriff über Smartphone und Tablet möglich. Dafür wird die Webseite mit dem Browser aufgerufen.

trading-plattform

Mit dem Trading Plattform Testsieger traden/ Bilderquelle: Open Studio/ shutterstock.com

Welches ist der Trading Plattform Testsieger?

Die beste Trading Plattform sollte doch auch Testsieger werden, oder? Natürlich wäre es für einen Trader einfach, wenn er einen Blick auf den Testsieger wirft und weiß, welche Variante zu ihm passt. Häufig wird auch der MetaTrader an erster Stelle genannt. Dennoch kann es sein, dass nicht jeder Trader den MetaTrader als optimal erachtet. Daher ist es eine gute Empfehlung, sich selbst einen Überblick zu verschaffen und zu schauen, welche Trader Plattform den eigenen Ansprüchen entspricht.

Den MetaTrader selbst gibt es bereits seit 2005. Nach der Version vier wurde auch die Version fünf veröffentlicht. Er gilt als Handelsplattform mit einem schlichten Design und einer einfachen Handhabung. Dennoch muss nicht auf eine umfassende Auswahl an Funktionen verzichtet werden. Der eine oder andere Börsensoftware Test ist ebenfalls zu den genannten Ergebnissen gekommen.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime !Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Was unterscheidet den MetaTrader 4 und 5?

Sowohl der MetaTrader 4 als auch der MetaTrader 5 werden von Brokern zur Verfügung gestellt. Um zu entscheiden, welche der Ausführungen optimal für das Forex-Trading passt, hilft es zu schauen, wo eigentlich die Unterschiede liegen. Gerade die Details wurden optimiert. Der MetaTrader 5 bietet:

  • mehr Zeiteinheiten für die Trader
  • erhöhte Anzahl an technischen Indikatoren
  • Verbesserung der Funktionen für die Chartanalyse

Oft wird in einem Trading Plattform Vergleich angegeben, dass der MetaTrader 4 noch immer der Version 5 vorgezogen wird. Allerdings sollten sich Trader auch hier ein eigenes Bild machen.

trading plattformen

Die besten Trading Plattformen vergleichen/ Bilderquelle: RB Media/ shutterstock.com

Beste Trading Plattform für Anfänger in Bezug auf die Chartanalyse

Der Einsatz einer Chartsoftware ist nicht unbedingt notwendig, wenn die Plattform gut ausgestattet ist. Moderne Handelsplattformen verfügen über umfassende Möglichkeiten, dort eine Chartanalyse durchführen zu können. Inwieweit dies beim Trading mit Forex auch wirklich notwendig ist, entscheidet jeder Trader selbst. Allerdings ist es gut, schon bei der Suche darauf zu achten, dass umfassende Werkzeuge bei der Trading Plattform vorhanden sind. Sehr beliebt sind die folgenden Werkzeuge:

  • Trendlinien
  • Unterstützungen
  • Widerstände
  • Kanäle

Ein zusätzlicher Vorteil ist, wenn eine Anpassung der Oberfläche bei der Handelsplattform vorgenommen werden kann. Ein umfassendes Angebot an Tools ist eine gute Sache. Nicht alle Tools werden allerdings benötigt. Es ist hilfreich, wenn diese ausgeblendet werden können. Dadurch bietet die Plattform nur den Zugriff auf die benötigten Tools und es kann noch schneller reagiert werden.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime !Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die technische Analyse bei der besten Trading Plattform

Häufig im Einsatz bei der Suche nach den optimalen Optionen ist die technische Analyse. Sie ist mehr als nur ein Zeichenwerkzeug. Technische Indikatoren werden generell gerne verwendet. Daher kann geschaut werden, ob die Trading Plattform für den Handel die folgenden Indikatoren bietet:

  • Moving Averages
  • MACD
  • Stochastik

Indikatoren können sowohl für das Trading mit Währungen als auch mit Rohstoffen oder Indizes und Aktien eingesetzt werden.

beste trading plattform für anfänger

Die technische Analyse auf der besten Trading Plattform/ Bilderquelle: ImageFlow/ shutterstock.com

Die mobile Lösung – eine App der Plattform

Jederzeit einen Blick auf das Portfolio und die Positionen zu werfen und auch spontan unterwegs eine Position öffnen oder schließen – das funktioniert vor allem dann sehr gut, wenn die beste Trading Plattform auch als mobile Lösung angeboten wird. Ob es diese gibt, wird unter anderem auch durch den Broker entschieden. Vor der Anmeldung sollte geschaut werden, ob eine App für Android oder iOS zur Verfügung steht.

Die App sollte den vollen Zugriff auf die Tools der Handelsplattform bieten und intuitiv bedienbar sein. Zudem ist es wichtig darauf zu achten, dass sie kostenfrei ist.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime !Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Automatisierter Handel beim Forex-Trading

Nicht immer hat die beste Trading Plattform für Anfänger auch das Angebot des automatisierten Handels. Der automatisierte Handel ist allerdings oft hilfreich und wird gerne von Tradern genutzt. Die Basis für diese Form des Tradings ist eine Strategie. Die Rahmenbedingungen für die Strategie werden in ein Tool integriert und dieses setzt die Angaben dann um. Für die Trader bedeutet dies, dass der Handel auch dann stattfindet, wenn sie gerade gar nicht online sind.

Um diese Option zu nutzen, muss die Handelsplattform die Integration von Expert Advisors unterstützen. Nicht bei allen Ausführungen ist dies möglich. Wenn die Option jedoch besteht, können Expert Advisors eingesetzt werden.

Tipp: Beim MetaTrader beispielsweise gibt es einen integrierten Shop. In diesem Shop, der die Bezeichnung Market trägt, werden Expert Advisors angeboten. Diese stehen teilweise sogar kostenfrei zur Verfügung. So kann die Plattform erweitert werden.

Trader, die ein Händchen für das Programmieren haben, können sogar selbst Expert Advisors erstellen. Dadurch ist es möglich, die perfekte Basis für den automatisierten Handel zu entwickeln. Es ist lohnenswert, den automatisierten Handel erst dann zu starten, wenn ein gewisses Grundwissen vorliegt.

chartsoftware

Die beste Trading Plattform bietet auch automatisierten Handel an/ Bilderquelle: TippaPatt/ shutterstock.com

Beste Trading Plattform mit dem Demokonto kennenlernen

Die besten Trading Plattformen bringen nur wenig, wenn der Trader nicht die Möglichkeit hat, sie in Ruhe kennenzulernen. Hier ist ein Demokonto die beste Option. Gleichzeitig werden Demokonten auch gerne von Tradern genutzt, die bereits Erfahrungen mit dem Handel haben und eine neue Strategie entwickeln möchten.

In einem Vergleich bei der Suche nach einer Antwort auf die Frage, welche die beste der Trading Plattformen ist, sollte das Demokonto daher einen Einfluss auf die Entscheidung haben. Mit dem Demokonto kann das Trading simuliert werden. Dabei kommt kein echtes Kapital zum Einsatz. Stattdessen wird durch den Broker virtuelles Geld zur Verfügung gestellt. Die Höhe variiert. In der Regel liegt sie zwischen 10.000 bis hin zu 100.000 Euro.

Ein Demokonto ist also so etwas wie ein sanfter Einstieg in das Trading. Es kann sein, dass die Demo-Version nur auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt ist. In vielen Fällen kann jedoch Kontakt mit dem Support aufgenommen werden, um das Konto zu verlängern.

Eine gute Trading-Plattform ist mit einer Demo-Version ausgestattet und sorgt so dafür, dass Einsteiger risikolos starten können.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime !Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Was ein guter Broker mitbringen sollte

Damit überhaupt auf eine Trading Plattform zurückgegriffen werden kann, ist eine Kontoanmeldung bei einem Broker wichtig. Das heißt, bei der Suche nach der passenden Plattform, ist der Blick auf den Broker ebenfalls wichtig. Der Forex-Handel braucht eine stabile Grundlage. Diese Grundlage bietet der Broker. Er sollte das Konto kostenfrei zur Verfügung stellen, denn jede Gebühr reduziert den Gewinn und das Trading an sich bringt noch Kosten mit sich.

Welche Punkte sind relevant, wenn es um die Auswahl des Brokers geht? Die folgenden Punkte sollten näher geprüft werden:

  • Möglichst umfassendes Handelsangebot
  • Faire und transparente Handelskonditionen
  • Gut erreichbarer Kundensupport
  • Zugriff auf Schulungsangebote
  • Regulierung und Einlagensicherung
beste trading plattformen

Die beste Trading Plattform analysieren/ Bilderquelle: TippaPatt/ shutterstock.com

Die Handelskonditionen beim Broker vergleichen

Forex-Trading wird oft kurzfristig und mit vielen Positionen durchgeführt. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, die Handelskonditionen im Blick zu behalten. Bei einem Broker-Vergleich werden diese meist genau geprüft. Pro Trade werden Spreads an den Broker gezahlt.

Teilweise gibt es feste Spreads, teilweise sind sie aber auch variabel. Unter anderem kommt es auch darauf an, welche Produkte gehandelt werden sollen. Abhängig vom Basiswert können die Spreads daher variieren. Der Broker sollte die Handelskonditionen möglichst transparent zur Verfügung stellen – auch dann, wenn sich der Trader noch nicht angemeldet hat.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime !Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Vergleich von weiteren Gebühren

Neben den Handelskosten ist es möglich, dass weitere Gebühren anfallen. Normalerweise ist die Kontoführung kostenfrei, ebenso wie die Kontoeröffnung.

Nicht immer kostenfrei sind allerdings Ein- oder Auszahlungen. In der Regel gibt es verschiedene Methoden für die Ein- und Auszahlung. Die meisten der Methoden sind für die Einzahlung kostenfrei. Bei der Auszahlung kann es allerdings Unterschiede geben.

Ein guter Broker stellt die Gebühren für Ein- oder Auszahlungen transparent auf der Webseite zur Verfügung.

trading plattform vergleich

Die beste Trading Plattform kann man auch mobil nutzen/ Bilderquelle: Grey82/ shutterstock.com

Mit Bildungsangeboten einen einfachen Einstieg finden

Ein guter Broker sollte ein Interesse daran haben, seinen Tradern die Möglichkeit zu geben, sich mit der Handelsthematik umfassend zu beschäftigen. Das funktioniert am besten, wenn ein gutes Bildungsangebot zur Verfügung steht.

Gut aufgestellte Schulungsangebote konzentrieren sich nicht nur auf Einsteiger, sondern auch auf erfahrene Trader. Neben der Erklärung von Fachbegriffen für den Forex-Handel, werden auch Beiträge zu Strategien oder speziellen Handelsprodukten veröffentlicht.

Wichtig sind die folgenden Schulungsmaterialien:

  • Webinare
  • Glossar
  • FAQ
  • Videos
  • Anleitungen

Welche der Varianten dann durch den Trader genutzt wird, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Viele Trader greifen gerne auf Videos zurück. Aber auch ein eBook oder sogar ein Webinar werden gerne in Anspruch genommen.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime !Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Marktanalysen – wichtige Informationen für die Strategie

Unterstützung durch den Broker kann unterschiedlich aussehen. Viele Anbieter stellen Marktanalysen zur Verfügung. Das ist beim Handel mit verschiedenen Trading-Produkten hilfreich. Die Analysen werden normalerweise durch verschiedene Profis erstellt.

Ebenfalls gerne in Anspruch genommen werden Wirtschaftskalender. In dem Kalender werden Termine vermerkt, die in Verbindung zum Trading stehen. Dadurch sehen Trader, welche Veranstaltungen anstehen und können sich anschließend über die Ergebnisse informieren.

die besten trading plattformen

Die beste Trading Plattform mit Marktanalysen/ Bilderquelle: Elena Elisseeva/ shutterstock.com

Guter Kundenservice als wichtiger Faktor

Bei der Suche nach der besten Trading Plattform rückt der Support oft in den Hintergrund. Dabei spielt er eine große Rolle, wenn es dann an das Trading an sich geht. Bei Fragen zur Plattform, den Ein- und Auszahlungen oder auch dem Demokonto, ist der Support eine wichtige Anlaufstelle.

Wir schauen uns an, wie die Mitarbeiter erreicht werden können. Normalerweise stehen die folgenden Wege zur Auswahl:

  • E-Mail
  • Telefon
  • Live Chat
  • Soziale Medien

Besonders gern nehmen Trader den telefonischen Support in Anspruch. Dadurch können Fragen schnell geklärt werden. Ebenfalls relevant für die Bewertungen in Tests ist, ob der Support auf mehreren Sprachen angeboten wird.

Ein gut erreichbarer Support reicht nicht aus. Neben Freundlichkeit ist es vor allem die Kompetenz, mit der die Fragen beantwortet werden, die nicht zu unterschätzen ist. Zudem sollte eine gewisse Schnelligkeit vorliegen.

Viele Broker bieten einen FAQ-Bereich, in dem die häufigsten Fragen zusammengestellt und beantwortet sind.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime !Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Zahlungsmethoden in den Vergleich einbeziehen

Damit der Forex-Handel starten kann, ist es notwendig, Geld auf das Konto einzuzahlen. Dies gilt nicht, wenn die ersten Schritte mit dem Demokonto gemacht werden. Soll aber mit Echtgeld gehandelt werden, ist eine Einzahlung relevant. Diese kann über verschiedene Wege passieren.

Viele Broker bieten einen Blumenstrauß aus unterschiedlichen Methoden an. Dadurch möchten sie dafür sorgen, dass jeder Trader die für ihn passende Methode findet. Sehr häufig ausgewählt werden dabei die folgenden Methoden für die Ein- und Auszahlung:

  • Überweisungen und Sofortüberweisungen
  • Kreditkarten
  • Online Zahlungsdienstleister, wie Skrill und Neteller
  • Paysafecard

Bei den meisten Methoden ist das Kapital innerhalb weniger Minuten auf dem Trading-Konto. Die Einzahlung ist normalerweise kostenfrei. Sobald das Geld eingegangen ist, kann der Forex-Handel beginnen.

Liegt ein Guthaben vor, wird die Auszahlung beantragt. Die Beantragung erfolgt im internen Bereich. Teilweise kann es sein, dass Gebühren getragen werden müssen. Die Höhe sollte durch den Broker ersichtlich gemacht werden.

trading plattform

Die beste Trading Plattformauf dem Prüfstand/ Bilderquelle: HNK/ shutterstock.com

Regulierung als Merkmal für die Sicherheit

Forex-Trading ist mit Risiken verbunden und eine der Aufgaben der Trader ist es, Risiken zu minimieren. Dies beginnt schon bei der Suche nach dem passenden Broker und der besten Trading-Plattform.

Die Regulierung ist dabei ein wichtiger Punkt. Online-Angebote sind auf den ersten Blick oft nicht richtig durchschaubar. Handelt es sich um einen seriösen Anbieter? Wo befindet sich der Hauptsitz? Wer gewährleistet Sicherheit? Eine wichtige Empfehlung lautet darauf zu achten, dass der Broker seinen Sitz in der Europäischen Union hat. Denn dadurch unterliegt er auch der Pflicht der Regulierung durch eine anerkannte Behörde. Diese prüft, ob alle Vorgaben für die Durchführung von Finanzgeschäften erfüllt werden.

Zudem schreibt die Europäische Union unter anderem vor, dass nachweislich eine Einlagensicherung vorliegen muss. Auch die Anforderungen an den Datenschutz sind umfassend.

Jetzt zum Testsieger ProRealTime !Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die zuständigen Behörden

Doch welche Behörde ist eigentlich zuständig für die Durchführung der Regulierung? Wenn der Broker seinen Firmensitz in Deutschland hat, erfolgt eine Regulierung durch die BaFin. Viele Anbieter entscheiden sich aber auch für einen Hauptsitz auf Zypern. Die CySEC hat hier die Zügel in der Hand und prüft die Anbieter umfassend.

Der Ort des Firmensitzes hat auch einen Einfluss darauf, bis zu welcher Höhe eine Einlagensicherung angeboten werden muss. Für Unternehmen auf Zypern liegt die Höhe bei 20.000 Euro pro Person.

Beste Trading Plattform

Die beste Trading Plattform kann man auch auf den Smartwatch nutzen/ Bilderquelle: Open Studio/ shutterstock.com

Fazit: Beste Trading Plattform auf Forexhandel.org finden

Der Forex-Handel, oder auch das Trading mit anderen Basiswerten, basiert auf der Nutzung einer soliden Handelsplattform, die mit möglichst guten Tools und einer passenden Übersicht ausgestattet ist. Durch die Integration von technischen Analysen, News und einem Demokonto, unterstützt sie den Trader.

Ergänzend dazu ist es relevant zu schauen, wie der Broker aufgestellt ist. Bietet er Schulungsangebote, um sich mit der Handelsplattform zu beschäftigen? Wird ein guter Support geboten. Gibt es ein Demokonto? Nur wenn alle Punkte stimmen, dann ist es auch sinnvoll, sich für den Anbieter zu entscheiden und das Trading zu beginnen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com