Cryptology Krypto Erfahrungen – Alle Meinungen und Bewertungen im Testbericht!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 11.11.2020

Forexhandel.org Icon TippsCryptology ist eine unter deutschen Krypto-Tradern noch relativ wenig bekannte Exchange. Die Börse ist ein Angebot der Cypher OÜ. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Estland und kann mit einer Zulassung für den Handel mit digitalen Assets aufwarten.

Neben dem eigentlichen Handel von Kryptowährungen – untereinander und gegen Fiatgeld – ermöglicht Cryptology Erfahrungen mit Derivaten. Dazu stehen sogenannte Perpetual Futures auf den Bitcoin Kurs zur Verfügung, ein Finanzinstrument ohne Laufzeitbeschränkung, das ausdrücklich für den Krypto-Handel konzipiert ist und mit Hebeln von bis zu 1:100 getradet werden kann. Gehandelt wird über die proprietäre, sehr intuitive Web-Plattform von Cryptology. Kunden können die Software auch als mobile App über iOS und Android nutzen.

Cryptology unterhält keine internationalen Niederlassungen – als Krypto-Exchange ist dies auch nicht nötig, denn Portal und Handelsplattform bringen Käufer und Verkäufer von Kryptowährungen zusammen. Dementsprechend sind Vorgaben etwa zur Aufbewahrung von Kundeneinlagen in diesem Fall nicht anwendbar. Die Sicherheitsvorkehrungen seitens der Exchange können im Cryptology Test als gut bezeichnet werden.

Jetzt zu CryptologyIhr Kapital ist im Risiko

Vor- und Nachteile in der Cryptology Bewertung

  • Bitcoin und weitere Kryptowährungen mit hoher Marktkapitalisierung physisch handeln
  • Perpetual Futures auf den Bitcoin-Kurs mit Hebeln bis zu 1:100
  • Benutzerfreundliche hauseigene Plattform
  • Estländische Lizenz und Zulassung durch die FIU
  • Informative FAQ und Blog

 

  • Kein Demokonto
  • Kundensupport nur schriftlich erreichbar
Cryptology Testbericht

Das ist die Website des Anbieters Cryptology

Insgesamt 8 Kryptowährungen bieten Kunden von Cryptology viel Auswahl

Forexhandel.org Icon EinzahlungWer mit Krypto-Coins handelt, wünscht sich einen Zugang, der hinreichend Auswahl bietet. Cryptology bringt auf dem Handelsplatz Käufer und Verkäufer zusammen, die die liquidesten Kryptowährungen gegeneinander oder gegen Fiatgeld handeln wollen. Das Angebot der digitalen Assets umfasst Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Stellar, Ripple, Litecoin und Zcash, auch die Stablecoin Tether, die an den US Dollar gekoppelt ist.

Während die Kryptocoins physisch und natürlich ohne Hebel gehandelt werden, können Trader mit den ebenfalls angebotenen Perpetual Futures auf den Bitcoin bzw. dessen Kursverlauf spekulieren, und das mit Hebeln von maximal 1:100. Für den Handel mit Kryptowährungen steht eine sehr gut verständliche, benutzerfreundliche Plattform zur Verfügung, die zwar nicht den Funktionsumfang mitbringt, den Trader vom CFD-Handel gewohnt sind, aber dennoch die wichtigsten Aspekte nicht vermissen lässt.

Kunden können verschiedene Orderzusätze präzisieren und zahlen klar definierte Gebühren – sowohl für den Crypto-Handel als auch für die Spekulation mit Bitcoin-Futures. Differenzierte Handelskonten gibt es in diesem Fall nicht. Wer günstigere Konditionen erhalten will, kann dies über ein hohes Handelsvolumen erreichen, auch dies wird klar und transparent kommuniziert. Zu diesem Zweck müssen sich Kunden von Cryptology verifizieren, ein mehrstufiger Prozess, der den vollen Funktionsumfang erschließt.

Cryptology erlaubt seinen Kunden nicht nur, Bitcoin und andere liquide Kryptowährungen gegeneinander und gegen Fiat-Geld zu handeln. Auch der Handel mit Derivaten ist möglich, in diesem Fall mit sogenannten Perpetual Futures, Krypto-Derivaten auf den Bitcoin ohne Laufzeitbegrenzung und mit hohen Hebeln. Unterschiedliche Kontotypen sind dafür nicht nötig, die benutzerfreundliche Plattform erschließt sich auch Einsteigern.

Jetzt zu CryptologyIhr Kapital ist im Risiko

Transparente Darstellung der anfallenden Gebühren

Die Kosten und Gebühren, die mit dem Handel verbunden sind, stellen bei der Entscheidung für einen Krypto-Broker oder eine Exchange ein wichtiges Kriterium dar – denn sie beeinflussen direkt die erzielten Renditen. Wie der Cryptology Test ergibt, liegen die Gebühren der Krypto-Börse leicht über dem marktüblichen Durchschnitt, sind aber immer noch wettbewerbsfähig. Kunden bleiben nicht im Unklaren, denn sowohl beim Krypto-Handel als auch bei den Perpetual Futures sind die Handelskosten auf der Website von Cryptology klar formuliert.

Die Gebühren werden auf der Grundlage des Handelsaufkommens über die vorangegangenen 30 Tage berechnet und sind nach dem Maker und Taker Konzept gestaltet. Fällt das Handelsvolumen geringer als 50.000 Euro aus, zahlen Maker und Taker 0,0020%. Mit steigendem Umsatz sinken die Gebühren, sobald das Volumen 10 Mio. Euro erreicht, zahlen Maker keine Gebühren, Taker hingegen nur 0,0010%. Bei der Spekulation mit Perpetual Futures belaufen sich die Handelskosten auf 0.005% für Maker und 0.075% für Taker.

Die eigentliche Kontoeröffnung und Kontoführung sind kostenfrei. Einzahlungen mit der Kredit- oder Debitkarte belegt Cryptology mit einer Gebühr von 2,65%, Banküberweisungen mit Bearbeitungskosten in Höhe von 0,45%. Die Einzahlung digitaler Assets ist kostenfrei.  Auszahlungen per SEPA-Überweisung setzen einen Mindestbetrag von 50 Euro bei Bearbeitungskosten von 7 Euro voraus. Da die Exchange Angebot und Nachfrage gegenüberstellt, ist die Verwaltung von Kundeneinlagen bei Cryptology kein wirklich relevantes Thema.

Cryptology bietet seinen Kunden keine unterschiedlichen Kontotypen, sondern progressiv günstigere Handelsgebühren nach dem Maker/Taker Modell. Alle Gebühren können auf der Website der Exchange eingesehen werden. Ein- und Auszahlungen sind nicht kostenfrei, sondern für Fiatwährungen mit einer Bearbeitungsgebühr verknüpft.

Cryptology Erfahrungen

Übersicht der Cryptology Konditionen

  • Zulassung durch die estländische Finance Intelligence Unit
  • Maker/Taker Fees auf Krypto-Coins und Perpetual Futures
  • Bitcoin und andere liquide digitale Assets handelbar
  • Geringe Mindesteinzahlung von 25 Euro bei Kreditkartenzahlung
  • Maximaler Hebel auf Perpetual Futures von 1:100
  • Umfangreiche FAQ und Cryptology Blog
  • Einzahlung per Kredit- oder Debitkarte, Banküberweisung und Krypto-Transfer
  • Intuitiv bedienbare Handelsplattform
Jetzt zu CryptologyIhr Kapital ist im Risiko

Regulierung und Einlagensicherung von Cryptology

Forexhandel.org Icon HebelHinter dem Angebot der Exchange, mit der Kunden von Cryptology Erfahrungen machen, steht die Cypher OÜ aus Estland. Anders als ein konventioneller Finanzdienstleister benötigt das Unternehmen keine Bank- oder Brokerlizenz. Da keine Kundengelder verwaltet werden, stellt sich auch die Frage der Einlagensicherung nicht.

Dennoch kann das Unternehmen eine gültige Eintragung ins Handelsregister vorweisen und ist überdies zugelassen als Anbieter von digitalen Assets, und zwar durch die Financial Intelligence Unit, in diesem Fall die verantwortliche Behörde in Estland. Das Fehlen einer Regulierung sagt nichts darüber aus, ob Cryptology seriös ist, denn die Exchange agiert selbst nicht als Handelspartner.

Die Sicherheit ist dank moderner Verschlüsselung und der Möglichkeit, eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren, zufriedenstellend. Für starke Passwörter und die sichere Verwahrung öffentlicher und privater Krypto-Schlüssel haben Trader selbst Sorge zu tragen.

Cryptology ist für das Angebot von Kryptowährungen und die Handelsservices registriert und zugelassen durch die zuständige Finanzbehörde Estlands. Kundengelder im gewohnten Sinn verwaltet die Exchange nicht, die Online-Sicherheit kann als gut bezeichnet werden, muss aber durch verantwortungsbewusstes Handeln der Kunden unterstützt werden.

Cryptology Test

Diese Gründe sprechen für Cryptology

Unsere Cryptology Erfahrungen mit den Handelskonditionen

Erfreulich vor allem für Anleger mit begrenztem Budget ist die Tatsache, dass bei Cryptology keine hohe Ersteinzahlung verlangt wird. Wer Kryptowährungen kaufen und mit Kredit- oder Debitkarte zahlen will, ist schon mit Beträgen ab 25 Euro dabei. Einzahlungen in Fiatgeld sind zwar nicht kostenfrei, dies ist jedoch Usus.

Als Zahlungswege stehen Nutzern Kredit- und Debitkarten zur Verfügung, daneben kann für Zahlungen mit Fiatwährung die klassische Banküberweisung genutzt werden, und natürlich die Einzahlung von Kryptowährung. Während digitale Assets kostenlos eingezahlt werden, fällt für Kartenzahlungen und Banküberweisungen eine Gebühr an wie beschrieben, ebenso für Auszahlungen.

Verschiedene Kontomodelle werden nicht angeboten, auch die Software ist intuitiv bedienbar. Wer eine Order platziert, kann entweder mit Market Order die sofortige Ausführung festlegen oder Stopp- und Limit-Zusätze nach eigenen Wünschen definieren. Dies hilft unter anderem dabei, Verlustrisiken beim Handel zu beschränken. Auch mobile Apps für iOS und Android stehen zur Verfügung und bieten denselben Komfort und Funktionsumfang wie die webbasierte Plattform.

Ein Demokonto und einen Bildungsbereich unterhält Cryptology nicht, da sich Nutzer jedoch schnell zurecht finden, ist dies auch nicht erforderlich. Aktuelle Informationen über die Exchange und die Krypto-Szene liefert der Cryptology Blog.

Gehandelt wird bei Cryptology über ein einziges Konto, mit einer geringen Mindesteinzahlung von 25 Euro für Fiatwährungen. Krypto-Beträge werden kostenfrei ein- und ausgezahlt. Die Abläufe beim Trading und der Umgang mit der Plattform erschließt sich rasch, daher ist ein Demokonto nicht notwendig. Aktuelle Informationen erhalten Kunden über den Blog des Betreibers.

Jetzt zu CryptologyIhr Kapital ist im Risiko

Umfangreiche FAQ, Cryptology Blog und Freundschaftswerbungen

Forexhandel.org Icon SupportKryptowährungen gehören zu den potenziell lukrativen Werten, die Anleger online handeln können, sind aufgrund ihrer Volatilität allerdings auch nicht ohne Risiko. Cryptology bietet zwar keinen Schulungsbereich, informiert jedoch im Blog über aktuelle Trends und Ereignisse. Da die verfügbaren Coins physisch gehandelt werden, ist ein Demokonto nicht notwendig. Für den Handel mit den Perpetual Futures sollten sich Nutzer eingehend mit den Finanzinstrumenten beschäftigen, um sie vollkommen zu verstehen. Die FAQ des Brokers erklärt das Konzept und auch die Konditionen.

Zu den zusätzlichen Leistungen bei Cryptology gehört auch die Möglichkeit, Freunde zu werben – ist dies erfolgreich, erhält der Werbende bis zu 30% der Handelsprovisionen des Geworbenen während der ersten drei Monate.

Cryptology bietet kein Demokonto an, unterhält jedoch einen Blog mit Artikeln, die für den Krypto-Handel relevant sind. Cashbacks werden nicht angeboten, dafür aber Prämien für Freundschaftswerbungen.

Testberichte zum Angebot von Cryptology

Die estnische Exchange ist bislang im deutschen Sprachraum wenig bekannt. Dementsprechend gibt es noch kaum einen deutschsprachigen Cryptology Test. Englischsprachige Portale haben von dem Angebot bereits Notiz genommen und kommen zu wohlwollenden Cryptology Bewertungen.

Auszeichnungen kann Cryptology dementsprechend noch nicht vorweisen, was allerdings nicht dahingehend ausgelegt werden sollte, dass das Angebot nicht lohnt. Tatsächlich kann man Cryptology seriös nennen und dank der niedrigen Einstiegssummen bei Fiatwährungen auch für Anleger mit begrenztem Budget geeignet, die bei Cryptology Erfahrungen mit dem Krypto-Trading machen wollen.

Cryptology ist zwar noch nicht mit Auszeichnungen bedacht worden, kann aber in Bezug auf das Angebot und die Konditionen als seriöse Exchange gelten und kommt mit der niedrigen Mindesteinzahlung Einsteigern und Kleinanlegern entgegen.

Cryptology Erfahrungen

Fragen und Antworten zur Cryptology Bewertung

1. Welche Kryptowährungen können bei Cryptology gehandelt werden?

Im Direkthandel stehen Kunden der Exchange neben Bitcoin und Bitcoin Cash auch Ethereum, Stellar, Zcash, Litecoin und Ripple zur Verfügung. Daneben werden Derivate auf den Bitcoin ohne Laufzeitende, sogenannte Perpetual Futures, angeboten.

2. Kann der Handel mit Kryptowährungen mit einem Demokonto getestet werden?

Forexhandel.org Icon HandelsangebotNein. Cryptology bietet kein kostenloses Demokonto an, denn es handelt sich nicht um einen Broker. Die Oberfläche der Handelsplattform ist sehr aufgeräumt und gut verständlich, so dass eine Einarbeitung wie beim CFD-Trading weniger dringlich ist. Außerdem können die historischen Kurse und Echtzeitkurse der handelbaren Kryptocoins mit einem Gastzugang unmittelbar eingesehen werden, auch ohne Registrierung sind erste Cryptology Erfahrungen möglich.

3. Wie hoch ist die Mindesteinzahlung bei Cryptology?

Wer sich für eine Kredit- oder Debitkarte als Zahlungsoption entscheidet, muss beim Kauf von Kryptowährungen gegen Fiatgeld einen Mindestbetrag von 25 Euro einzahlen. Mit der vergleichsweise geringen Summe ermöglicht die Exchange den Kryptohandel auch mit begrenztem Budget.

Jetzt zu CryptologyIhr Kapital ist im Risiko

4.Welche Handelsplattform sollte ich für den Handel mit Kryptowährungen nutzen?

Cryptology lässt Tradern und Anlegern keine Wahl unter verschiedenen Softwarelösungen. Da es sich bei dem Unternehmen nicht um einen Broker handelt, kommen Nutzer ohne den großen Funktionsumfang der bekanntesten CFD-Handelsplattformen wie MetaTrader 4 aus. Die wichtigsten Funktionen, etwa die Festlegung von Market Orders oder das Hinzufügen von Stopp und Limit Zusätzen, sind möglich und intuitiv.

5. Welcher Hebel gilt beim Handel mit Kryptowährungen?

Die bei Cryptology angebotenen Kryptowährungen werden im Direkthandel nicht gehebelt. Auf die Bitcoin Futures ohne Laufzeitbegrenzung sind Hebel von maximal 1:100 möglich.

Cryptology Erfahrungen

Handeln Sie mit der mobilen App von Cryptology ,wann und wo Sie wollen.

Ihre Erfahrungen zum Angebot vom Cryptology

Haben Sie selbst schon Gelegenheit gehabt, bei Cryptology mit digitalen Assets zu handeln oder die Perpetual Futures für die Spekulation zu nutzen? Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Cryptology Erfahrungen mit uns und unseren Lesern teilen würden. Auf forexhandel.org bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich mit anderen Tradern und Anlegern auszutauschen und sich bei der Suche nach dem besten Anbieter unterstützen.

Unser Cryptology Testbericht: die Zusammenfassung

Forexhandel.org Icon OptionsscheineDie Krypto-Exchange aus Estland ist dank ihrer Zulassung durch die dortigen Behörden gut aufgestellt für den Handel mit digitalen Assets. Die wichtigsten und liquidesten Coins werden angeboten, auf der Cryptology Plattform finden sich daher schnell für Käufer und Verkäufer ein Gegenpart, der die Abwicklung von Orders ermöglicht. Die anfallenden Gebühren können bei hoher Handelsaktivität erheblich sinken und werden sehr transparent vermittelt. Dies gilt auch für den Handel mit Perpetual Futures, einem interessanten Krypto-Derivat ohne Laufzeitbegrenzung und mit Hebeln von maximal 1:100.

Die Plattform kann mit ihrer Übersichtlichkeit auch weniger erfahrene Trader schnell gewinnen, für Kleinanleger ist Cryptology schon deshalb interessant, weil mit Fiatgeld zu Beträgen ab 25 Euro Kryptowährung gekauft werden kann. Fragen zum Ablauf lassen sich im großen FAQ-Bereich rasch klären. Wer den Kontakt zum Support sucht, kann sein Anliegen schriftlich vorbringen.

Fragen & Antworten zu Cryptology

Wo hat der Broker seinen Sitz?

Die Cypher OÜ, das Unternehmen hinter Cryptology, hat seinen Hauptsitz in Estland.

Handelt es sich bei Cryptology um einen regulierten Broker?

Nein, Cryptology ist eine Krypto-Exchange, allerdings zugelassen durch die estnische FIU..

Kann ich den Handel bei Cryptology zunächst unverbindlich testen?

Nein, ein kostenloses Demokonto bietet Cryptology nicht an.

Welche Auswahl an Assets bietet Cryptology?

Neben den liquidesten Krypto-Coins werden auch Perpetual Futures auf den Bitcoin-Kurs angeboten.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com
  • cryptology.com/de