Kraken Erfahrungen 2020 – Alle Meinungen und Bewertungen im Testbericht!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 01.04.2020

Auf der Suche nach einem großen Krypto Marktplatz führt mittlerweile kein Weg mehr an „Kraken“ vorbei. Ein Grund mehr, die Krypto Börse einmal näher unter die Lupe zu nehmen und unsere Kraken Erfahrungen mit allen Interessierten zu teilen.

Das US-amerikanische Unternehmen existiert bereits seit 2011 und ermöglicht seit 2013 das Kaufen, Verkaufen und Handeln mit Bitcoin. Nach Aussage des derzeitigen CEOs Jesse Powell ist die Gründung von Kraken auf einen Besuch seinerseits des einstmals größten Bitcoin Handelsplatzes Mt. Gox zurückzuführen. Damals erkannte er, dass eine solche Plattform mit höchster Professionalität geführt werden muss, um den Bitcoin-Handel für die Öffentlichkeit interessant zu machen. Nach zwei Jahren der Entwicklung war der Live-Handel zwischen Bitcoin, Litecoin und Euro schließlich möglich. Diese im Vergleich zu anderen Börsen recht lange Testphase wurde bewusst gewählt. Der Handel gilt gemeinhin als kritischster Punkt im System der Kryptowährungen, weswegen der Anbieter in diesem Zusammenhang nichts dem Zufall überlassen wollte. Durch dieses vorausschauende Agieren konnte Kraken über die Jahre immer mehr Marktanteile für sich gewinnen und zur größten Börse für den Handel zwischen Euro und Bitcoin – gemessen an Volumen und Liquidität – heranwachsen.

Kraken, beheimatet im kalifornischen San Francisco, hat sein anfängliches Angebot (Handel zwischen Bitcoin, Litecoin und Euro) über die Jahre hinweg stetig ausgebaut. Mittlerweile sind weit über ein Dutzend Kryptowährungen handelbar, darunter Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Litecoin, Monero, Ripple oder Zcash – um nur eine Auswahl zu nennen. Als handelbare Fiat-Währungen stehen Euro, Yen, US-Dollar und Kanadischer Dollar zur Verfügung. Als besonderes Feature bietet Kraken Bitcoin Margin Trading an, bei welchem die Investitionssumme bis auf ein fünffaches ihres ursprünglichen Wertes gehebelt werden kann. Dadurch ist ebenfalls in Bitcoin short gehen möglich, wodurch der Handlungsspielraum von Anlegern erheblich erweitert wird. Über die Nutzung diverser Order-Arten (bspw. Stop-loss orders) kann der Handel den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden.

Sicherheit ist ein Thema, welches bei Kraken besonders groß geschrieben wird. Dies zeigen unsere Kraken Krypto Erfahrungen in besonderem Maße. So setzte die Börse beispielsweise als erste in der Branche auf unabhängige Auditoren zur Feststellung der Liquidität des Unternehmens. Hierbei wurde unter anderem festgestellt, dass das eigene Vermögen in BTC das der Anleger übersteigt, wodurch Kraken stets seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann. Dieses Vorgehen wurde mittlerweile von anderen Krypto-Börsen adaptiert und gilt in der Branche als Standard. Das eigene Bitcoin Vermögen wird zum größten Teil in verschlüsselten Cold Storages aufbewahrt, nur ein kleiner Teil hingegen in sogenannten Hot Storages, um Auszahlungswünsche schnellstmöglich bedienen zu können. Bei Fragen zu diesen Themen oder Problemen bei der Nutzung des Angebots steht der Support beratend zur Seite. Dieser ist rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr erreichbar. Es werden einige Sprachen für den Support angeboten, allerdings lediglich nicht auf deutsch, weswegen Hilfesuchende beispielsweise Englisch unbedingt beherrschen sollten.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.kraken.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Vor- und Nachteile in der Kraken Bewertung

Vorteile

  • Große Auswahl handelbarer Fiat- und Krypto-Währungen
  • Bitcoin Margin Handel mit bis zu fünffachem Hebel möglich
  • schnelle Kontoeröffnung durch Online-Verifizierung
  • Handel rund um die Uhr
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Liquidität unabhängig nachgewiesen
  • Einzahlungen teilweise gebührenfrei
  • Auszahlungen je nach Art mit nur geringen Gebühren verbunden
  • zusätzlich mobile App verfügbar

Nachteile

  • Webseite und Support nur auf Englisch und Koreanisch
  • Einzahlungssumme abhängig von Verifikationsstufe
  • Kein Wallet Service
  • Ein- und Auszahlung nur über Kryptowährung oder Banküberweisung
  • App nur für iOS verfügbar

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.kraken.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Erfahrungen mit Kraken: zahlreiche Währungen handelbar

Kraken ist die nach eigenen Angaben größte Börse in Bezug auf den Handel von BTC gegen EUR. Dies ist allerdings nur eines des vielen handelbaren Währungspaare, denn im Laufe der Zeit hat der Anbieter sein Portfolio um zahlreiche Fiat-Währungen und Kryptowährungen erweitert. Zur Kapitalisierung des Kontos können Anleger Euro, US-Dollar, Kanadischen Dollar oder Yen per Banküberweisung einzahlen. Am schnellsten geht die Einzahlung über ein Konto bei der Fidor-Bank vonstatten. Kraken kooperiert bereits seit einigen Jahren mit dem deutschen Kreditinstitut und räumt dessen Kunden neben einer schnelleren Bearbeitung auch den Vorteil niedrigerer Gebühren ein. So müssen bei einer Einzahlung abhängig der Methode zwischen 0 Euro und 5 Euro Gebühren bezahlt werden.

Nach der Einzahlung auf das Handelskonto kann das Kapital zum Kauf von Kryptowährungen eingesetzt werden. Neben dem Marktführer Bitcoin standen außerdem diese digitalen Währungen zum Kaufen, Verkaufen und Handeln in unserem Kraken Test zur Auswahl:

  • Ethereum (ETH)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Bitcoin (BTC)
  • Monero (XMR)
  • Dash (DASH)
  • Litecoin (LTC)
  • Ripple (XRP)
  • Stellar/Lumens (XLM)
  • Ethereum Classic (ETC)
  • Augur REP Tokens (REP)
  • Algorand (ALGO)
  • Melon (MLN)
  • Zcash (ZEC)
  • Tron (TRX)
  • Tether (USDT)

  • Gnosis (GNO)
  • EOS (EOS)
  • Basic Attention Token (BAT)
  • Qtum (QTUM)
  • OmiseGo (OMG)
  • Tezos (XTZ)
  • Cosmos (ATOM)
  • Cardano (ADA)
  • ChainLink (LINK)
  • Dogecoin (DOGE)
  • Lisk (LSK)
  • Waves (WAVES)
  • Nano (NANO)
  • Siacoin (SC)
  • USD//Coin (USDC)
  • ICON (ICX)
  • Multi Collateral DAI (DAI)
  • PAX Gold (PAXG)

Dabei fällt auf, dass neben den nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährungen, die bei vielen anderen Börsen ebenfalls zu finden sind, auch zahlreiche kleinere, in Deutschland zum Teil noch recht unbekannte digitale Währungen handelbar sind. Für Anleger, die auf den „nächsten Bitcoin“ hoffen, bietet diese große Auswahl ohne Zweifel zahlreiche Möglichkeiten zur Geldanlage. Weiterhin ist es möglich, eine Einzahlung in jeder der genannten Kryptowährungen vorzunehmen und diese anschließend in eine Fiat-Währung oder eine andere Kryptowährung umzutauschen.

Wer mit dem An- und Wiederverkauf digitaler Währungen Geld verdienen möchte, hat bei Kraken dazu die ideale Gelegenheit. In unserem Test standen den Fiat-Währungen, viele handelbare Kryptowährungen gegenüber, darunter sowohl einige der größten als auch diverse weitaus unbekanntere. Beim Handel mit Kryptowährungen kann der Anleger einen Gewinn aus der Differenz zwischen Ankaufspreis und Verkaufspreis erzielen.
Jetzt beim Anbieter anmelden: www.kraken.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Transaktionsgebühren abhängig vom Handelsvolumen

Hinsichtlich der Gebühren verfolgt Kraken ein Modell, welches mittlerweile auch von zahlreichen anderen Börsen, Marktplätzen und Brokern angewandt wird. So hängt die Handelsgebührt stets von den Trades ab, die in den vorherigen 30 Tagen durchgeführt wurden. Dabei gilt: je höher das Gesamtvolumen, desto niedriger die Gebühr pro Trade. Als Berechnungsgrundlage dient dabei immer der Wert der gehandelten Währungen in US-Dollar.

Abhängig vom Gesamtvolumen des vergangenen Monats müssen bei jedem Trade zwischen 0,36 Prozent und 0,00 Prozent des jeweiligen Handelsvolumens bezahlt werden. Dadurch ist es bei nahezu allen Währungspaaren sogar möglich, dass keine Gebühren anfallen. Allerdings muss dazu auch ein Handelsvolumen von mindestens 10 Millionen US-Dollar erreicht werden – und in dieser Größenordnung bewegen sich wahrscheinlich nur die allerwenigsten Privatanleger. Eine vollständige Gebührentabelle können sich Interessierte direkt im entsprechenden Bereich auf der Webseite der Krypto-Börse ansehen. Hier werden die Gebühren für jedes Währungspaar übersichtlich dargestellt, so dass garantiert keine unerwarteten Kosten auf Anleger zukommen können.

Gebühren sind für Anleger stets von großer Bedeutung, schließlich schmälern zusätzliche Kosten den Gewinn aus dem Handel mit Kryptowährungen. Neben den Transaktionsgebühren sind daher immer auch die Gebühren bei Ein- und Auszahlung zu berücksichtigen. Unsere Kraken Krypto Erfahrungen zeigen, dass der Anbieter auch in diesem Punkt ein transparentes Modell verfolgt. Einzahlungen in Kryptowährungen sind bis auf wenige Ausnahmen frei von Einzahlungsgebühren, in einigen Fällen muss jedoch die Netzwerkgebühr zur Ausführung einer Transaktion beglichen werden. SEPA Einzahlungen in EUR sind ebenso gebührenfrei wie Einzahlungen innerhalb Japans und Kanadas, wenn hierfür die jeweils landeseigene Währung genutzt wird. Einzahlungen sind jedoch mit Gebühren verbunden, wenn es sich um internationale Überweisungen außerhalb des SEPA-Raums oder generell Einzahlungen in USD handelt. Mit Kosten zwischen 0 und 5 EUR müssen Anleger hier zusätzlich rechnen.

Auszahlungen sind ebenfalls mit fixen Gebühren verbunden, eine komplette Aufstellung finden Interessierte direkt auf der Seite des Anbieters. Am günstigsten sind dabei Auszahlungen über SEPA, diese kosten lediglich 0,09 EUR zusätzlich. Bei Auslandsüberweisungen in EUR fallen hingegen 35 Euro an. Anleger sollten daher in Betracht ziehen, Guthaben am Krypto Marktplatz nur bei Erreichen einer hohen Summe auszuzahlen, um dadurch unnötige Ausgaben zu minimieren. Auszahlungen in Kryptowährungen sind ebenfalls mit Gebühren verbunden.

Die Gebühren bei Ein- und Auszahlungen hängen nicht von der transferierten Summe ab, wie unsere Erfahrungen mit Kraken zeigen. Stattdessen wird pro Transaktion eine fixe Gebühr fällig, die sich mindernd auf den erzielten Gewinn auswirkt. Es kann sich daher lohnen, in größeren Zeitabständen hohe Summen zu transferieren, um so unnötige Kosten zu minimieren.

Übersicht der Kraken Konditionen

  • Transaktionsgebühren zwischen 0,00 und 0,36 Prozent
  • Transaktionsgebühren für Käufer und Verkäufer gestaffelt
  • geringe Einzahlungsgebühren bei Kryptowährungen
  • bis zu 5 EUR bei Banküberweisung
  • fixe Auszahlungsgebühren
  • Bitcoin Margin Handel
  • 2-Faktor-Authentifizierung (2FA)
Jetzt beim Anbieter anmelden: www.kraken.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Kundeneinlagen bestmöglich gesichert

Da es sich bei Kryptowährungen nach wie vor nicht um regulierte Finanzprodukte handelt, sehen viele Anleger dem Handel auf Börsen und Marktplätzen skeptisch entgegen. Ist Kraken Betrug? Diese Frage können wir an dieser Stelle mit einem klaren „Nein“ beantworten. Der Anbieter investiert viel, um als seriöse Handelsplattform anerkannt zu werden und sich im Rahmen der gesetzlichen Rahmenbedingungen zu bewegen. Dadurch ist der Handel mit Bitcoin und Co. unseren Erfahrungen mit Kraken nach nur mit den üblichen Marktrisiken verbunden.

Die Krypto Börse hält in sogenannten Hot Storage nur so viel Vermögen vor, wie zur Aufrechterhaltung der Liquidität unbedingt benötigt wird. Auszahlungswünsche können somit zeitnah erledigt werden. Der Großteil des Vermögens befindet sich in „Cold Storage“, also an verschlüsselten Plätzen, die nicht mit dem Internet verbunden sind. Auf diese haben Hacker selbst bei einem erfolgreichen Angriff keinen Zugriff. Weiterhin findet eine klare Trennung von Eigenkapital und Kundeneinlagen statt.

Kraken: seriös und transparent. So kann die Börse im Hinblick auf die Sicherheit beschrieben werden. Zur Sicherung des Anlagevermögens der Kunden kommen ausschließlich höchste Sicherheitsvorkehrungen zum Einsatz, so dass außerhalb der üblichen Marktrisiken keine Gefahr für das Kapital besteht.

Kraken Erfahrungen: die Handelskonditionen im Detail

Wer im Internet mit Kryptowährungen wie Bitcoin handeln will, wünscht sich in erster Linie eine große Auswahl. Der Krypto-Markt ist äußerst volatil, so dass sich auch bei den Altcoins regelmäßig günstige Zeitpunkte zum Kauf oder Verkauf der Währungen ergeben. Im Vergleich zu anderen Börsen (bspw. Bittrex oder Poloniex) bietet Kraken mit seinen handelbaren digitalen Coins ein umfassendes Angebot. Alle wichtigen Kryptowährungen sind vertreten, von denen Experten auch in Zukunft noch Großes erwarten. Außerdem einige kleinere Altcoins, die auf vielen anderen Plattformen nicht anzutreffen sind. Wer in diese investieren will, findet auf Kraken also eine Gelegenheit.

In Bitcoins short gehen ist eine Möglichkeit, die der Margin Handel eröffnet. Damit bietet der Kraken Test eine interessante Handelsoption, die bei vielen Mitbewerbern nicht zur Auswahl steht. Der Margin Handel definiert sich nämlich durch zwei grundlegende Eigenschaften. Zum einen können Anleger so auch von fallenden Bitcoin Kursen profitieren. Zum anderen ist so der Handel mit Hebeln möglich. Dadurch können Positionen bewegt werden, die bis zu fünfmal so groß sind wie die eigentliche Investitionssumme. Allerdings wird nicht nur der mögliche Gewinn gehebelt – auch die Verluste können die eigentliche Investition um ein Vielfaches übersteigen.

Im Hinblick auf die Handelskonditionen kann Kraken weitestgehend überzeugen. Unsere Kraken Erfahrungen zeigen, dass es allerdings einige andere Börsen gibt, die ein deutlich größeres Portfolio an Kryptowährungen zu bieten haben. Jedoch kann dem Anbieter zu Gute gehalten werden, dass ein ausgeglichene Auswahl an großen und kleinen Kryptowährungen anzutreffen ist. Weiterhin interessant ist der Bitcoin Margin Handel, der Anlegern zusätzlich die Chance gibt, von fallenden Kursen zu profitieren.
Jetzt beim Anbieter anmelden: www.kraken.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Verifizierung des Handelskontos in 3 Schritten

Ist Kraken Betrug? Diese Frage konnte bereits mit einem „Nein“ beantwortet werden. Beim Handel mit Kryptowährungen steht jedoch noch eine weitere Eigenschaft im Fokus: die Anonymität. In diesem Zusammenhang ist zu sagen, dass Bitcoin kaufen und verkaufen nicht anonym geschehen kann, auch bei den handelbaren Altcoins ist die nicht möglich. Verantwortlich hierfür ist der Verifizierung, die alle angemeldeten Nutzer durchführen müssen. Als US-amerikanische Börse ist Kraken hierzu verpflichtet, um beispielsweise den Verordnungen zum Schutz vor Geldwäsche zu entsprechen. Zum Vergleich: die Krypto-Börse Bitfinex mit Sitz in Hong Kong setzt eine Verifizierung nicht voraus. Daraus ergibt sich für den Anleger zwar eine Zeitersparnis, unserer Erfahrung nach leidet darunter jedoch die Sicherheit.

Zurück zu Kraken, wo die Verifizierung zwar bequem online vorgenommen werden kann, sich jedoch in 3 Stufen gliedert und dadurch mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden ist. Wer alle Funktionen uneingeschränkt nutzen möchte, kommt jedoch nicht umher, den gesamten Prozess zu durchlaufen. Nachfolgend daher eine kurze Beschreibung der Verifikationsstufen:

  • Starter: Auf dieser Stufe befinden sich alle Nutzer, nachdem sie sich mit Namen, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Wohnadresse registriert haben. Dieser Prozess dauert nur wenige Minuten. Hier liegen die Limits für Hebel, Auszahlung und API Call sehr niedrig und es ist nur der Handel für Krypto-Währungen freigeschaltet.
  • Intermediate: Im Kundenkonto müssen des Weiteren ein ID-Dokument, Beleg für den Wohnsitz, Beruf und ein Bildnachweis erbracht werden. Die Verifikation kann bis zu 5 Tagen dauern. Hierbei liegen die Limits für Hebel, Auszahlung und API Call hoch und der Handel mit Fiat-Währungen ist möglich.
  • Pro: Zum Erreichen der Stufe Pro muss zusätzlich ein Fragebogen ausgefüllt werden. Dies kann bis zu 5 weiteren Tage in Anspruch nehmen. Die Limits liegen hier sehr hoch und alle Trading-Möglichkeiten sind möglich.

Ohne Verifizierung ist kein Handel über Kraken möglich. Die meisten Funktionen und für Privatanleger meist ausreichende Limits stehen bereits bei Starter zur Verfügung. Die erste Stufe nimmt nur wenige Minuten in Anspruch, bei den beiden weiteren Stufen kann die Bearbeitungszeit jedoch mehrere Werktage in Anspruch nehmen.

Das sagt die Fachpresse zum Angebot von Kraken

In den vergangenen Jahren konnte sich Kraken durch eine stetige Erweiterung des Angebots gepaart mit der Übernahme anderer Bitcoin-Unternehmen eine vorherrschende Stellung unter den Krypto-Börsen erarbeiten. Diese Entwicklung ist natürlich auch der Presse nicht verborgen geblieben, weswegen die Aktivitäten des Unternehmens regelmäßig in Newsberichten zu finden sind. Unter den berichtenden Medien sind sowohl einschlägige Portale zu finden, die eindeutige der Kryptoszene zuzuschreiben sind (Bitcoin Magazine, CoinDesk, newsBTC), als auch Portale, die die Finanzwelt im Allgemeinen abdecken (Forbes, EconoTimes, The Wall Street Journal). Insbesondere CEO und Co-Gründer Jesse Powell ist gefragter Interview-Partner, der regelmäßig Auskunft über die Entwicklung von Kraken und des gesamten Krypto-Marktes Auskunft gibt.

Berichte über Kraken sind regelmäßig in den Medien zu finden. Dabei wird die Bitcoin-Börse meist zwar kritisch betrachtet, erhält jedoch stets eine gute Bewertung.
Jetzt beim Anbieter anmelden: www.kraken.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fragen und Antworten zum Kraken Erfahrungsbericht

1. Welche Chancen bieten die bei Kraken handelbaren Kryptowährungen?

Wohin sich Bitcoin, Ethereum und Co. entwickeln, kann es zu diesem Zeitpunkt natürlich niemand sagen. Unserer Kraken Krypto Erfahrung nach zu urteilen bietet die Börse Anlegern jedoch alle erdenklichen Möglichkeiten. Interessenten können sowohl auf die bekannten Währungen vertrauen als auch unbekannten eine Chance geben.

2. Eignet sich Kraken auch für Anfänger?

Bei Kraken können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene Anleger handeln. Die Webseite ist nahezu selbsterklärend aufgebaut und intuitiv bedienbar – vorausgesetzt, man ist der englischen oder der weiteren 11 angebotenen Sprachen mächtig.

3. Muss ich eine Bitcoin Wallet erstellen?

Wer über Kraken in Bitcoin investieren will, benötigt einen Wallet. Die Börse bietet keinen eigenen Wallet Service an. Es wird lediglich die Möglichkeit angeboten Gelder zur sicheren Verwahrung einzuzahlen, während die Gelder umgetauscht oder für den Handel verwendet werden.

Unsere abschließende Kraken Bewertung

Unser ausführlicher Krypto-Börsen Test hat ergeben, dass Kraken nicht ohne Grund einer der größten Handelsplätze für BTC und andere Kryptowährungen ist. Insbesondere der Bitcoin Margin Handel dürfte für viele Anleger interessant sein, denn er erweitert ihren Handlungsspielraum erheblich. Das Angebot konzentriert sich auf die wichtigsten Coins, deckt allerdings auch einige kleinere Kryptowährungen ab. Für deutsche Anleger könnte sich die Kooperation von Kraken mit der Fidor Bank als gewinnbringend erweisen, denn so ist eine sofortige Einzahlung zu niedrigen Gebühren möglich. Neben der Banküberweisung und Kryptowährungen bietet Kraken ansonsten leider keine weiteren Möglichkeiten an.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.kraken.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Ihre Kraken Erfahrungen als Teil unseres Testberichts

Eine vollständige Bewertung der Kryptobörse ist nur mit Ihrer Hilfe möglich. Teilen Sie uns daher gerne Ihre Erfahrungen mit dem Anbieter mit und helfen Sie so Anlegern, die bisher noch auf der Suche nach der richtigen Börse sind.

Fragen & Antworten zu Kraken


Wo hat der Krypto-Marktplatz seinen Hauptsitz?


Der Krypto-Marktplatz Kraken hat seinen Stammsitz im kalifornischen San Francisco.


Kann ich bei Kraken auch mobil handeln?


Ja, Kraken bietet zusätzlich mobile App für iOS an


Wird die Website und der Support auch auf Deutsch angeboten?


Nein, die Webseite und der Support sind nur auf Englisch und weiteren 11 Sprachen verfügbar


Welche Auswahl an Handelsgütern bietet Kraken?


Kraken bietet eine große Auswahl an Fiat- und Krypto-Währungen zum Handeln an.


Bilderquelle: shutterstock.com