MyEtherWallet Erfahrungen

MyEtherWallet Erfahrungen von Brokervergleich.netUm die Kryptowährung Ether speichern zu können, wird eine Wallet benötigt. Die MyEtherWallet hat sich darauf spezialisiert. Grund genug, um einen MyEtherWallet Test durchzuführen und zu schauen, wie die Wallet arbeitet, wie benutzerfreundlich sie ist und wie die Transaktionen ablaufen. Es ist keine Multi-Wallet, sie ist ausschließlich für die Speicherung von Ether vorgesehen. Die Erfahrungen mit der MyEtherWallet zeigen, dass sie kostenlos und webbasiert arbeitet. Eine mobile Lösung gibt es bislang nicht. Medial trat die MyEtherWallet immer wieder in Erscheinung, da es einige erfolgreiche Phishing-Versuche gab. Die Wallet-Nutzer machten es den Hackern einfach, Zugriff auf die privaten Schlüssel zu erlangen. Aufgrund dieser Tatsache schaut der MyEtherWallet Test speziell auf das Thema Sicherheit.

Vor- und Nachteile in der MyEtherWallet Bewertung

  • schnelle Einrichtung
  • Speicherung der privaten Schlüssel
  • Verwaltung der ERC20-Token
  • Mit anderen Wallets nutzbar
  • MyEtherWallet arbeitet kostenlos
  • Menüführung nicht immer intuitiv
  • Bereits viele Hacking-Attacken über Web-Interface
  • Keine mobile Anwendung

Inhaltsverzeichnis

  • MyEtherWallet Test: mit anderen Wallets kompatibel
  • MyEtherWallet Testbericht zur Eröffnung
  • MyEtherWallet Test der Funktionen
  • MyEtherWallet Erfahrungen mit der Sicherheit
  • MyEtherWallet Test: Kosten im Fokus
  • MyEtherWallet Regulierung im Testbericht
  • MyEtherWallet Serviceleistungen im Test
  • Übersicht der Konditionen
  • MyEtherWallet Erfahrungen mit der Funktionalität und Bedienbarkeit
  • Fragen und Antworten zum MyEtherWallet Erfahrungsbericht
  • Unsere finale MyEtherWallet Bewertung
  • Ihre Erfahrungen als Bestandteil in unserem MyEtherWallet Test

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.myetherwallet.com

MyEtherWallet Test: mit anderen Wallets kompatibel

Der MyEtherWallet Test zeigt, dass die Wallet mit anderen Speichermöglichkeiten kompatibel ist. Die ERC20 Token werden zwar zentral verwaltet, das kann aber auch mit anderen Wallets erfolgen. Schließlich handelt es sich um eine Open-Source-Lösung, die den Zugriff via Ledger Wallet, TREZOR und einigen anderen digitalen Speichermöglichkeiten erlaubt. Insgesamt ist der Zugriff laut MyEtherWallet Erfahrungen über acht verschiedene Wege möglich. Zur Einrichtung der Wallet muss ein Passwort eingegeben werden, das aus mindestens neun Zeichen besteht. Im nächsten Schritt kann die Wallet erstellt werden. Wichtig zu wissen: Es werden nicht die Ether-Coins selbst gespeichert, sondern lediglich die privaten Schlüssel. Um eine Aussage über die MyEtherWallet Nutzung im Test zu treffen, wurde das Senden und Empfangen beleuchtet. Dies ist online und offline möglich. Dafür steht ein extra Menüpunkt zur Auswahl. Verträge können nach dem Test ebenfalls in die MyEtherWallet integriert werden. Es ist zudem möglich, einen neuen Vertrag zu erstellen.

Die MyEtherWallet Erfahrungen zeigen, dass es sich bei der Wallet um eine Open-Source-Lösung handelt, die mit verschiedenen anderen Wallets kompatibel ist. Der Zugang wird über insgesamt acht verschiedene Wege gewährt. Neben dem Online- und Offline-Senden und -Empfangen können Verträge in die MyEtherWallet integriert werden.

MyEtherWallet Testbericht zur Eröffnung

Im Test der MyEtherWallet darf natürlich die Bewertung des Eröffnungsvorganges nicht fehlen. Wer sich für eine Wallet registrieren möchte, kann das auf der gleichnamigen Website durchführen. Hier steht zentral ein Menüpunkt „Neues Wallet“ zur Auswahl, über den die Wallet erstellt werden kann. Positiv im Test fiel die Mehrsprachigkeit des Contents auf. Neben Deutsch stehen über zehn weitere Sprachen zur Auswahl, sodass jeder Wallet-Inhaber seine Inhalte in Landessprache vorfindet. Der MyEtherWallet Test zeigt, dass zunächst ein Passwort eingegeben werden muss, das mindestens neun Zeichen enthält. Wer sich an dieser Stelle unsicher ist, kann sich Hilfe holen. Zur Wahl stehen zwei Menüpunkte: „Wie erstellt man eine Wallet“ sowie „Einstieg“. Hier gibt es nützliche Informationen für den Anfang. Diese Unterstützung kommt im MyEtherWallet Testbericht gut an. Wer das Passwort eingegeben hat, klickt auf den Button „Wallet erstellen“. Im nächsten Schritt wird das Keystore File (UTC/JSON) heruntergeladen. Das ist notwendig, um später die Schlüssel zu speichern. Nach dem Download wird der private Schlüssel vergeben. Nur er bietet dem Wallet-Inhaber später einen Zugang zu seinem Guthaben.

MyEtherWallet Wallet Eröffnung

MyEtherWallet bietet die Wallet Eröffnung ganz präsent auf der Startseite an

Der Test zeigt, dass es vergleichsweise einfach ist, eine MyEtherWallet zu eröffnen. Im Erfahrungsbericht wird deutlich, dass dafür nur das Aufrufen der Website und das Herunterladen einer Datei notwendig ist. Da vieles auf Deutsch sowie in über zehn weiteren Sprachen verfügbar ist, geht die Installation recht einfach.

MyEtherWallet Test der Funktionen

Die Funktionen der MyEtherWallet sind sehr vielfältig. Daher fällt dieser Erfahrungsbericht etwas umfangreicher aus. Die Wallet eignet sich nicht nur zum Online-Senden und -Empfangen, sie kann auch offline geführt werden. Der MyEtherWallet Test zeigt, wie funktional und intuitiv dies abläuft. Außerdem wird ein Blick auf die Tauschfunktion geworfen, denn Ether lässt sich in Augur und Bitcoin umwandeln.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.myetherwallet.com

MyEtherWallet: Senden getestet

Eine der wesentlichen Funktionen der MyEtherWallet ist das Senden von Ether. Daher wird diese Funktion im MyEtherWallet Test zuerst betrachtet. Vergleichbar ist der Ablauf mit dem einer konventionellen Banküberweisung, wenngleich hier die digitalen Währungseinheiten verschickt werden. Für diesen Vorgang werden die Adressen von Sender und Empfänger benötigt. Auch die gewünschte Ether-Menge muss angegeben werden. In der Grundeinstellung der MyEtherWallet ist ein Limit von 21.000 vorgesehen. Dieser Wert wurde durch Ether-Netzwerk als Mindestbetrag vorgegeben. Er kann manuell erhöht werden. Maximal können 4 Millionen Ether gesendet werden.

Tausch der Kryptowährung im MyEtherWallet Test

Ether kann nicht nur gesendet oder empfangen, sondern auch getauscht werden. Möglich ist dies gegen die digitalen Währungen Bitcoin und Augur. Hierfür gibt es einen Menüpunkt „Wechseln“. Gewechselt werden können die Kryptowährungen ETH und BTC gegen BTC oder REP. Wer die Währungseinheiten ausgewählt und den Betrag bestimmt hat, kann fortfahren. Im MyEtherWallet Test zeigte sich, dass es Mindest- und Maximum-Beträge gibt. Der maximale Betrag beläuft sich beispielsweise auf 3 BTC. Vor dem eigentlichen Wechsel sehen die Wallet-Inhaber den aktuellen Kurs der Kryptowährungen. Der weitere Verlauf des Tausches ist laut den MyEtherWallet Erfahrungen ganz einfach. Nun wird die Empfängeradresse angegeben und der Wechsel kann durchgeführt werden. Über den Button „Starte Wechsel“ geht es los. Der Tausch wird allerdings noch nicht sofort ausgeführt, denn zunächst ist die Bestätigung der einzelnen Netzwerke erforderlich. Ist dies geschehen, gibt es einen entsprechenden Vermerk hinter der Transaktion.

ETH in BTC wechseln

Ganz unkompliziert ETH in BTC wechseln

Zu den wesentlichen Funktionen der MyEtherWallet gehört das Senden und Empfangen sowie der Wechsel von Kryptowährungen. Ether kann gesendet und empfangen sowie gegen Bitcoin oder Augur getauscht werden.

MyEtherWallet Erfahrungen mit der Sicherheit

Der MyEtherWallet Test bezieht natürlich auch das Thema Sicherheit mit ein. Es gehört zu den wichtigsten Punkten, wenn es um Transaktionen mit digitalen Währungseinheiten geht. Um die Sicherheit bewerten zu können, wurde im Test auf verschiedene Faktoren geachtet. Dabei ging es zum einen um die Installation und im weiteren Verlauf um die Transaktionen und die Speichermöglichkeiten. Gerade im Zusammenhang mit der MyEtherWallet machten mediale Meldungen die Runde, dass die Wallet-Inhaber vermehrt Hackerangriffen zum Opfer fielen. Darauf hat MyEtherWallet reagiert und stellt nun beim Aufruf der Website sicherheitsrelevante Hinweise zur Verfügung. Damit soll den Wallet-Inhabern noch einmal bewusst gemacht werden, dass die Online-Speicherung stets mit einem Risiko verbunden ist und sie sämtliche E-Mails genau kontrollieren sollten. Damit haben sie es faktisch selbst in der Hand, ihre MyEtherWallet gut zu schützen.

Registrierung und Passwort im MyEtherWallet Test

Die Anmeldung erfolgt ganz einfach über die Website, so die MyEtherWallet Erfahrungen. Zunächst ist ein Passwort mit mindestens neun Zeichen notwendig. Im Anschluss wird ein Sicherheits-File heruntergeladen. Zusätzlich wird ein weiteres Passwort für die privaten Schlüssel vergeben. Wer eine Transaktion durchführen möchte, muss dafür stets die Passwörter eingeben. Dieses Vorgehen unterstützt laut dem MyEtherWallet Test die Sicherheit. Eine hundertprozentige Sicherheit kann es aber niemals geben. Eine Alternative zur Online-Nutzung bietet die Offline-MyEtherWallet. Sie wird separat geführt. Dafür ist das Herunterladen eines separaten Dokumentes notwendig. Das Dokument wird auf einem USB-Stick gespeichert und dann auf einen Offline-Computer geladen. Die Transaktionen werden dann ausschließlich über diesen PC durchgeführt. MyEtherWallet ist ebenso kompatibel mit Hardware-Wallets, wie Ledger Wallet oder TREZOR. Mit deren Nutzung können die Wallet-Inhaber ihre Sicherheit noch einmal steigern.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.myetherwallet.com

Netzwerk-Sicherheit der MyEtherWallet

Die Transaktionen werden zwar über die MyEtherWallet begonnen, aber die eigentliche Ausführung findet in den jeweiligen Netzwerken statt. Wer die Kryptowährung senden, empfangen oder tauschen möchte, muss diese Transaktionen zunächst vom Netzwerk freigeben lassen. Für eine erhöhte Sicherheit sorgt dabei das Netzwerk selbst. Haben nicht mindestens zehn Netzwerkteilnehmer einer Transaktion zugestimmt, wird sie nicht realisiert.

Der MyEtherWallet Erfahrungsbericht zeigt, dass ein Mindestmaß an Sicherheit durch verschiedene Passwörter gegeben ist. Allerdings gibt es aufgrund der Online-Verwaltung keinen hundertprozentigen Schutz. Wer die Sicherheit erhöhen möchte, kann eine Offline-MyEtherWallet nutzen oder mit der Hardware-Wallet Ledger Wallet arbeiten. Innerhalb des Krypto-Netzwerkes gibt es ebenfalls eine Sicherheitsstufe: Es müssen mindestens zehn Teilnehmer zustimmen, um die Transaktionen abzuwickeln.

MyEtherWallet Test: Kosten im Fokus

Das Transaktionen der MyEtherWallet sind laut Test vonseiten der Wallet kostenlos. Da es sich hierbei um „ein quelloffenes, browserseitiges Werkzeug zur Erzeugung von Ethereum-Wallets und Versenden von Transaktionen“, handelt, werden keine Kosten erhoben. Erst wenn eine Transaktion (Senden, Empfangen oder Tauschen) durchgeführt wird, müssen die Wallet-Inhaber Ether-Token dafür bezahlen. Der Mindestbetrag im Ether-Netzwerk liegt bei 21.000. Wer eine Transaktion abwickeln möchte, muss so viele Token an die Gemeinschaft entrichten. Die Transaktionskosten steigen mit erhöhter Geschwindigkeit. Wer eine besonders schnelle Abwicklung wünscht, kann deren Anzahl laut MyEtherWallet Erfahrungsbericht individuell erhöhen. Die maximalen Kosten im Ether-Netzwerk belaufen sich auf 4 Millionen Token. Wie finanziert sich MyEtherWallet? Im Test wurde deutlich, dass sich die Wallet über Spenden finanziert, zu denen sie auf der eigenen Plattform aufruft. Dafür gibt es sogar eigene BTC- und ETH-Adressen.

MyEtherWallet offline Transaktionen

Transaktionen können mit der Wallet auch offline durchgeführt werden

Die MyEtherWallet finanziert sich laut Test ausschließlich aus Spenden. Wer die Wallet nutzt, muss dafür keine Kosten aufbringen. Nur wenn eine Transaktion durchgeführt wird, müssen Wallet-Inhaber mit Ether-Token zahlen. Mindestens sind es 21.000 und maximal 4 Millionen.

MyEtherWallet Regulierung im Testbericht

Dass die MyEtherWallet nicht reguliert ist, zeigt bereits die Website. Dort steht geschrieben: „Ein quelloffenes, browserseitiges Werkzeug zur Erzeugung von Ethereum-Wallets und Versenden von Transaktionen“. Damit ist klar, dass die Plattform von keiner staatlichen Behörde reguliert oder lizenziert ist. Zudem macht MyEtherWallet auch direkt beim Aufrufen der Website deutlich, dass es sich um keine Bank handelt, die das Geld rechtlich abgesichert aufbewahrt. Streng genommen können die Wallet-Inhaber sich nicht sicher sein, ob sie ihre digitalen Währungseinheiten nach der Speicherung nutzen können oder nicht. Auch wenn die Token durch Hackerangriffe aus der Wallet verschwinden, haben die Kunden keinen rechtlichen Anspruch auf eine Erstattung. Dieses Risiko müssen sie tragen und sollten sich dessen immer bewusst sein.

Die MyEtherWallet ist nicht durch eine staatliche Behörde reguliert oder lizenziert. Vielmehr handelt es sich um ein offenes Werkzeug, um die Token zu verwalten. Geht der Zugang zur Wallet verloren oder werden die Token beispielsweise durch einen missbräuchlichen Zugriff entwendet, besteht kein Anspruch auf Ersatz. Das Risiko liegt zu 100 Prozent beim Wallet-Inhaber, so der finale MyEtherWallet Erfahrungsbericht.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.myetherwallet.com

MyEtherWallet Serviceleistungen im Test

Im MyEtherWallet Test geht es nicht nur um die Grundfunktionen der Wallet, sondern ebenso um besondere Serviceleistungen. Dazu gehört ENS – Ethereum Name Service. Hierüber können die Wallet-Inhaber Domaines erwerben, die direkt auf die hexadezimalen Wallet-Adressen führen. Der Hintergrund: Jeder Public Key ist lang und lässt sich unmöglich im Kopf merken. Hierfür gibt es die Smart Contracts. Es ist möglich, über MyEtherWallet eine Domain zu kaufen oder zu verkaufen. Dafür steht ein eigener Menüpunkt „DomainSale“ zur Auswahl. Diese Funktionen bieten andere Wallets laut dem MyEtherWallet Test nicht.

MyEtherWallet bietet auch den Kauf und Verkauf von ENS-Domains. Dieser Service war im MyEtherWallet Test einzigartig und wird von anderen Wallets nicht zur Verfügung gestellt.

Übersicht der Konditionen

  • Kostenlose Nutzung
  • Quelloffenes Portal mit anderen Wallets kombinierbar
  • Nicht gesamter Inhalt in deutscher Sprache
  • Keine Regulierung durch Aufsichtsbehörden
  • Transaktionskosten innerhalb des Netzwerkes
  • Tausch von Bitcoins und Augur möglich
  • Transaktionen nur für Ether-Token

MyEtherWallet Wallet Zugriff

Es stehen viele Möglichkeiten bei MyEtherWallet zur Auswahl um auf die Wallet zuzugreifen

MyEtherWallet Erfahrungen mit der Funktionalität und Bedienbarkeit

Die Funktionalität darf im MyEtherWallet Erfahrungsbericht nicht vernachlässigt werden. Auf den ersten Blick mag die Seite für den ein oder anderen Wallet-Inhaber etwas unstrukturiert wirken, aber das ist sie nicht zwangsläufig. Zur Verfügung stehen einige Informationen in deutscher Sprache, wenngleich nicht alle. Zwar gibt es Deutsch und Englisch neben anderen Sprachen zur Auswahl, aber im MyEtherWallet zeigte sich, dass der große Teil des Contents in Englisch verfasst wurde. Die hauptsächlichen Menüpunkte stehen jedoch auch in Deutsch zur Verfügung. Wer eine Wallet eröffnen oder Token transferieren möchte, kann das ganz intuitiv. Abstriche müssen Wallet-Inhaber allerdings beim Informationsgehalt machen. Wer detaillierte Anleitungen oder Hilfe benötigt, findet diese ausschließlich in englischer Sprache; meist auch etwas umständlich erläutert. In den MyEtherWallet Erfahrungen wird deutlich, dass es sich hierbei um eine quelloffene Plattform handelt, die mit Spenden arbeitet und nicht als professionelles Unternehmen agiert. Das hat den Vorteil, dass die Nutzung kostenfrei ist. Aus dem Grund gibt es aber auch Abstriche hinsichtlich der Funktionalität.

Im MyEtherWallet wird deutlich, dass die Seite nicht professionell im unternehmerischen Sinne betrieben wird. Zwar bietet die Plattform die wichtigsten Informationen zur Eröffnung und zu den Transaktionen, aber nicht alle von ihnen sind in deutscher Sprache verfasst. Auf den ersten Blick kann die MyEtherWallet für einige Nutzer etwas überladen und unstrukturiert würden.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.myetherwallet.com

Fragen und Antworten zum MyEtherWallet Erfahrungsbericht

1. Kann nur Ether verwaltet werden?

Das Senden und Empfangen ist nur für Ether möglich. Allerdings können auch Bitcoins und Augur getauscht werden. Bitcoins können ebenfalls in Ether oder Augur gewechselt, müssen aber vorher durch die Ether Token getauscht werden.

2. Gibt es eine App?

Nein, eine App für die mobile Anwendung gibt es nicht. MyEtherWallet ist ausschließlich Website-basiert und arbeitet als quelloffene Plattform. Ob und wann es eine App gibt, steht nicht fest.

3. Ist der Verlust der Token abgesichert?

Wenn die Token verloren gehen oder durch Hacker gestohlen werden, gibt es keinen rechtlichen Anspruch auf einen Ersatz. Die Wallet-Inhaber tragen allein das Risiko und haben rechtlich keine Grundlage, um die digitalen Währungseinheiten ersetzt zu bekommen.

MyEtherWallet FAQs

Weitere wichtige Fragen findet man in den FAQs des Anbieters

Unsere finale MyEtherWallet Bewertung

Das Resultat des MyEtherWallet Tests fällt durchwachsen aus. Zwar bietet die Wallet verschiedene Funktionsweisen und einen einfachen Zugang, aber ist rechtlich nicht abgesichert. Es handelt sich um eine quelloffene Plattform, die mit verschiedenen anderen Wallets genutzt werden kann. Allerdings gibt es keine Lizenzierung durch staatliche Aufsichtsbehörden. Geht der Inhalt der MyEtherWallet verloren, liegt das Risiko beim Wallet-Inhaber. Für die Transaktionen werden verschiedene Passwörter benötigt, die ein gewisses Maß an Sicherheit bieten. Wer möchte, kann die MyEtherWallet laut Test auch mit der Ledger Wallet nutzen. Sie gehört zu den sicheren Hardware-Lösungen am Markt. Medial trat die MyEtherWallet in den letzten Monaten in Erscheinung, da es immer wieder zu Hackerangriffen kam. Diese waren sogar erfolgreich, sodass die MyEtherWallet nun direkt auf der Startseite über mögliche Gefahren informiert. Die MyEtherWallet Erfahrungen zeigen, dass die Nutzung für deutsche Kunden nicht immer einfach ist. Nicht alle Informationen wurden in deutscher Sprache aufbereitet, sodass vor allem Hilfethemen manchmal schwierig zu verstehen sind.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.myetherwallet.com

Ihre Erfahrungen als Bestandteil in unserem MyEtherWallet Test

Sind sie bereits Inhaber einer MyEtherWallet? Welche Erfahrungen haben Sie mit der Wallet und der Speicherung der digitalen Währungseinheiten gemacht? Ihre Meinung zählt, denn sie ist wichtig, um den Wallet-Anbieter fundiert bewerten zu können. Auch andere Nutzer sind an Ihren Erfahrungen mit MyEtherWallet interessiert.