Ethereum Erklärung: 2019 Informieren und Investition abwägen

By | 1. März 2018

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro


Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Beliebter Social-Trading-Broker
  • Faire Handelskonditionen

Jetzt Depot bei eToro eröffnen

Das Potenzial von Ethereum kann erkannt werden, wenn die Ethereum Funktionsweise verstanden wurde. Was Bitcoin und Ethereum gemeinsam haben, ist die Basis, und zwar die Blockchain-Technologie. Doch darüber hinaus hat Ethereum noch viel mehr zu bieten. Die Ethereum Erklärung gibt Aufschluss über die dahinter stehende Technik. Bevor Geld in Ethereum investiert wird, sollten sich Anleger ausführlich mit der Kryptowährung befassen, die noch nicht allzu lange auf den Bösen und Marktplätzen gekauft werden kann.

Ethereum Funktionsweise verstehen

Entwickelt wurde Ethereum von Vitalik Buterin. Das White Paper dazu wurde bereits im Jahr 2013 veröffentlich. Im Jahr 2015 ging das Ethereum-Netzwerk dann an den Start. Bei Ether handelt es sich um die Währungseinheit von Ethereum. Nach Einführung des Ethereum-Netzwerks auf dem Markt dauerte es nicht lange, bis dieses überzeugende Erfolge verzeichnen konnte. So befindet sich Ethereum mit einer Marktkapitalisierung von ungefähr 100.000 Mio. US-Dollar gleich hinter dem Spitzenreiter Bitcoin.

Die Transaktionen im Ethereum-Netzwerk werden weitestgehend anonym abgewickelt, wie im Bitcoin-Netzwerk auch. Der Name des Senders oder Empfängers kann von Teilnehmern des Netzwerks nicht eingesehen werden. Dass die Transaktion stattgefunden hat, ist jedoch nachvollziehbar. Bei Ethereum handelt es sich um ein verteiltes System. Durch Smart Contracts können beispielsweise Verträge überprüft werden. Dies erfolgt automatisch. Die Distributed Apps (Dapps) bestehen aus Smart Contracts.

5 wichtige Fakten:

  • Basiert auf Blockchain
  • Erweiterung durch dynamische Elemente
  • Ether ist die interne Währung von Ethereum
  • Kürzel ETH
  • Zweitgrößte Marktkapitalisierung
eToro CopyPortfolio

Handeln Sie wie ein Profi, indem Sie sie kopieren.

Zukünftig soll bei Ethereum ein Proof of Shake Algorithmus im Gegensatz zum Proof of Work Algorithmus eingesetzt werden. Wie sich dadurch zeigt, ist auch bei Ethereum die Entwicklung noch nicht abgeschlossen. Die Ethereum Funktionsweise zu verstehen, ist auch für Anleger ein wichtiger Aspekt. Wer in Ethereum investiert, rechnet mit weiteren Kursanstiegen. Um das Potenzial besser einschätzen zu können, sollte sich über die Technik hinter der Kryptowährung informiert werden.

Ethereum Erklärung: Das sollten Einsteiger wissen

Das Thema Kryptowährung war vor einigen Jahren noch für wenige greifbar. Heutzutage werden die Geschehnisse am Krypto-Markt von vielen Anlegern verfolgt. Der starke Kursanstieg des Bitcoin hat einige Anleger reich gemacht. Jedoch musste auch so mancher einen herben Verlust hinnehmen, da die aktuell führende Kryptowährung auch massive Kurseinbrüche verzeichnen musste. Neben dem Bitcoin zählt Ethereum zu den bekanntesten Kryptowährungen, was diese auch für Einsteiger interessant macht.

Wer sich zunächst über die Kursentwicklung von Ethereum informieren möchte, findet dazu im Internet über kostenlose Live-Charts eine praktische Möglichkeit vor. Die Live-Charts zeigen dabei nicht nur den aktuellen Kurs von Ethereum, sondern auch die historischen Kurse, die mithilfe des Zeitintervalls eingestellt werden können. Es können Höchst- und Tiefststände auch durch die Darstellung verschiedener Charttypen eingesehen werden. Wer Ethereum gegen Euro kaufen möchte, sollte sich anhand eines Charts informieren, der die Entwicklung Ethereum/Euro wiedergibt.

Die gewonnenen Informationen über den Live-Chart können sich hilfreich zeigen. Jedoch unterliegt auch Ethereum einer mitunter hohen Volatilität, was zu Kursschwankungen innerhalb kurzer Zeit führen kann. Um schnell auf die Kursänderungen reagieren zu können, sollte der Ethereum-Kurs im Auge behalten werden.

Mithilfe von Live-Charts können Anleger die Kursentwicklung von Ethereum einsehen. Dabei kann das Zeitintervall so eingestellt werden, dass auch die Entwicklung der letzten 12 Monate dargestellt werden kann. Der Ethereum-Kurs kann starken Schwankungen unterliegen. Auch wenn Ethereum attraktive Kursanstiege verzeichnen konnte, gibt es keine Garantie dafür, dass dies auch zukünftig so sein wird.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Ethereum-Mining: Ether minen statt kaufen

Bei der Ethereum Erklärung darf das Mining nicht fehlen. Die Belohnung für Ethereum-Miner stellt sich durch Ether dar. Für wen das Minen von Ethereum in Frage kommt, sollte zuvor einige Überlegungen anstellen. Zunächst sollte bedacht werden, dass die Betriebskosten durch das Schürfen von Ethereum erst wieder reingeholt werden müssen, bevor ein Gewinn unterm Strich rauskommt. Darüber hinaus kann sich ein Kurseinbruch nachteilig auswirken. Auch Privatpersonen können vom eigenem PC aus Ethereum schürfen. Jedoch wird dazu eine entsprechende Hardware benötigt, deren Anschaffung und Wartung mit Kosten verbunden ist.

Darüber hinaus stellen die Stromkosten beim Mining einen wichtigen Punkt dar. Wer sich keine eigene Hardware für das Minen anschaffen möchte, kann dennoch Geld durch das Ethereum-Mining verdienen. Dazu kann ein Vertrag bei einem Cloud-Mining-Anbieter abgeschlossen werden. Dabei wird eine bestimmte Hashpower gekauft, mit der Ethereum geschürft wird. Die Hardware stellt der Cloud-Mining-Anbieter in großen Rechenzentren bereit, sodass man sich nicht selbst mit der Wartung befassen muss.

Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage kann es durchaus sein, dass keine Ethereum-Mining-Verträge bei einem bestimmten Anbieter verfügbar sind. Die Mining-Verträge sind zumeist mit einer begrenzten Laufzeit versehen. Neben den Kosten für den Kauf der Hashpower können auch noch Gebühren für die Wartung anfallen. Auszahlungen erfolgen bei den meisten Anbietern täglich und können über das Dashboard eingesehen werden. Neben den beiden genannten Möglichkeiten gibt es auch noch das Pool-Mining. Wer nur über wenig Rechenleistung verfügt, kann diese in einen Pool miteinbringen, um darüber Ethereum zu minen.

Genesis Mining Webseite

Ein Blick auf die Webseite des Cloud-Mining-Anbieters Genesis Mining

Im Umlauf sind aktuell mehr als 95 Million Ethereum-Token. Über das Ethereum-Mining können neue Token geschürft werden. Dazu ist Rechenleistung erforderlich. Es kann mit der entsprechenden Hardware auch selbst Ethereum gemint werden. Darüber hinaus kann die Rechenleistung über einen Cloud-Mining-Anbieter gekauft werden. Es besteht auch die Möglichkeit sich einem Mining-Pool anzuschließen, wenn man selbst über nur wenig Rechenleistung verfügt.

Ethereum-Wallet: Coins sicher verwalten

Auch wenn ein Ether-Coin nicht so viel Wert ist wie ein Bitcoin, sollten die Ether-Coins dennoch sicher aufbewahrt werden. Gerade Anleger, die eine größere Menge Ethereum kaufen möchten, sollten die Ethereum-Wallet gut schützen. Durch Hackerangriffe sind bereits Coins abgegriffen worden. Über eine Ethereum-Wallet kann die Kryptowährung verwaltet, gesendet und empfangen werden. Es gibt verschiedene Wallet-Typen, die Ethereum unterstützen. Wobei es sich bei einigen darunter um ein Multi-Wallet handelt. Der private Schlüssel kann in der Wallet sicher verwahrt werden.

Wer eine kostenlose Wallet nutzen möchte, findet auf dem Markt eine ansprechende Auswahl. Dabei können Software- oder Online-Wallets häufig kostenlos erstellt werden. Wenn eine Transaktion durchgeführt wird, fällt eine Gebühr an, die an das Netzwerk zu entrichten ist und nicht an den Wallet-Anbieter. Neben den genannten Möglichkeiten bieten Hardware-Wallets viel Sicherheit, da keine online Verbindung besteht. Die Anschaffung dieser Wallet geht mit Kosten für die Hardware einher.

Auch bei den Ethereum-Wallets gibt es unterschiedliche Varianten. Der private Schlüssel muss in der Wallet sicher verwahrt werden. Wer unbefugten Zugriff auf den privaten Schlüssel hat, kann Ether-Coins stehlen. Wer die verschiedenen Wallet-Anbieter miteinander vergleicht, sollte ein Augenmerk auf die angebotenen Sicherheitsmaßnahmen werfen. Darüber hinaus zeigen einige Anbieter Möglichkeiten auf, die Wallet wiederherstellen zu können.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Börsen und Marktplätze: Wo kann Ethereum gekauft werden

Die Informationseinholung über die Ethereum Funktionsweise kann für Einsteiger den ersten Schritt hin zum ersten Ether-Coin darstellen. Denn auch über die Konditionen und Leistungen der verschiedenen Börsen und Marktplätze sollte sich informiert werden. Der Kauf von Ethereum gegen Euro ist bei vielen Börsen möglich. Über eine Börse muss eine „Kauf Order“ erstellt werden. Um eine Order zu erstellen, sind einige Angaben wie Anzahl der Währungseinheiten erforderlich. Die Abwicklung erfolgt nun automatisiert.

Anders präsentiert sich das Vorgehen bei einem Krypto-Marktplatz. Dort können Käufer eine Kaufanfrage und Verkäufer ein Verkaufsangebot einstellen. Käufer und Verkäufer finden dabei selbst zusammen, indem auf ein passendes Angebot eingegangen wird. Nachdem der Kaufpreis beim Verkäufer eingegangen ist, muss dieser dies bestätigen. Dann werden die Ether-Coins an die Wallet des Käufers gesendet. Zu den bekanntesten Börsen und Marktplätze zählen neben weiteren:

  • Bitcoin.de
  • Kraken
  • Bitstamp
  • Bitfinex

Bei Bitcoin.de handelt es sich um einen Marktplatz über den Ethereum gegen Euro gekauft werden kann. Damit die Abwicklung schnell vonstattengeht, können sich Käufer für den Express-Handel entscheiden. Es werden Marktplatzgebühren fällig, die sich zwischen Käufer und Verkäufer aufteilen.

Damit eine Investition in Ethereum problemlos durchgeführt werden kann, sollte die richtige Börse ausgewählt werden. Dabei ist nicht nur auf die Gebührenstruktur zu achten. Auch der aktuelle Preis von Ethereum sollte bei den verschiedenen Börsen miteinander verglichen werden. Dies kann sich durchaus lohnen, um den günstigsten Preis zu finden.

Ethereum kaufen: Zahlungsmethoden

Hinsichtlich der Konditionen der verschiedenen Börsen und Marktplätze ist festzustellen, dass die Auswahl an Zahlungsmethoden abhängig von der jeweiligen Börse ist. Wo eine Plattform viele unterschiedliche Zahlungsmethode akzeptiert, gibt es bei einer anderen nur eine Option. Wer den Ethereum-Kauf über Bitcoin.de tätigt, kann nur mit Überweisung bezahlen. Zahlungen per Überweisung werden von vielen Börsen akzeptiert. Ebenso verhält es sich mit Zahlungen per Kreditkarte.

Dabei sind Mastercard und VISA häufig unter den Zahlungsmethoden zu finden. Die einfache und schnelle Abwicklung zeichnet E-Wallets aus, sodass diese Zahlungsmethoden von einigen Anlegern bevorzugt werden. Zu den gängigen E-Wallets zählen unter anderen:

  • Skrill
  • Neteller
  • PayPal

Jedoch sollte an dieser Stelle angemerkt werden, dass nur sehr wenige Börsen PayPal akzeptieren. Das anonyme Zahlen über Paysafecard bringt Vorteile mit sich, aber auch diese Zahlungsmethode kann kaum für den Kauf von Ethereum genutzt werden. Wer den Handel von Ethereum-CFDs über einen Broker umsetzen möchte, kann Einzahlungen auch mit Skrill oder Neteller umsetzen. Es findet sich eine Auswahl an Krypto-Brokern, die verschiedene E-Wallets akzeptieren.

eToro Social Trading

Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen Sie daran. Werden Sie Popular Investor

Für Einsteiger gibt es eine Reihe von Informationen, die zum Thema Ethereum eingeholt werden können. Darunter findet sich nicht nur die Ethereum Erklärung. Auch die Abwicklung beim Kauf von Ethereum kann Fragen aufwerfen. Welche Zahlungsmethoden werden akzeptiert? Wer sich auf eine Zahlungsmethode festgelegt hat, sollte zunächst prüfen, ob die ausgewählte Börse diese auch für Zahlungen zulässt.

Fazit zu Ethereum Erklärung

Ähnlich wie bei einer Anlage in Aktien auch, so sollten sich Anleger auch über die Kryptowährung vor dem Kauf informieren. Eine ausführliche Ethereum Erklärung kann dabei helfen, um sich einen Überblick über die Funktionsweise verschaffen zu können. Wer sich bereits mit der Funktionsweise von Bitcoin befasst hat, wird feststellen, dass es zwischen den beiden Kryptowährungen auch klare Unterschiede gibt. Auch Begriffe wie Ethereum-Mining und Ethereum-Wallet sollten in die Informationseinholung mit einbezogen werden.

Für Anleger ist bei der Ethereum Erklärung jedoch noch nicht Schluss, denn auch die Konditionen der Börsen, Marktplätze und Broker spielen eine Rolle. Um Ethereum zu möglichst niedrigen Gebühren kaufen zu können, ist ein Krypto Börsen Vergleich anzuraten. Dabei sollte auf Kriterien wie Sicherheit, Zahlungsmethoden und Auszahlungsgebühren geachtet werden. Der aktuelle Kurs von Ethereum sollte im Auge behalten werden. Zur Analyse kann ein Live-Chart genutzt werden, der Einstellungen bezüglich der Zeitintervalle zulässt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com