Bitwala Erfahrungen 2018: MasterCard Kreditkarte ab Mitte 2018

By | 25. April 2018

Inhaltsverzeichnis

  • Die Fakten im Überblick
  • Handel mit Anbieter Bitwala
  • Kontoeröffnung und Extras
  • Die Kontoeröffnung in wenigen Schritten
  • Fragen und Antworten zum Angebot von Bitwala
  • Ist Bitwala wirklich seriös?
  • Fazit: Die Ergebnisse aus dem Bitwala Testbericht
Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro
Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Innovativer Crypto CopyFund
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Beliebter Social-Trading-Poker
  • Faire Handelskonditionen
Jetzt Depot bei eToro eröffnen

Derzeit werden digitale Devisen in erster Linie per CFD gehandelt, da hohe Renditen mit diesen erwirtschaftet werden können. Bitwala hingegen ist ein Anbieter, der die digitalen Währungen anders verwendet. Bei diesem Anbieter handelt es sich um ein innovatives Unternehmen, welches digitale Devisen für Transaktionen verwendet. Das gesamte System von Bitwala ist auf den Bitcoin abgestimmt und ermöglicht schnellere Transaktionen, die sogar kostengünstiger sind. Derzeit steht allerdings nur die Bitcoin-Wallet von Bitwala zur Verfügung, da die Visa-Kreditkarte zu Beginn des Jahres 2018 aus dem Sortiment genommen werden musste. Im folgenden Bitwala Test wird der Anbieter auf Sicherheit und Seriosität überprüft. Ferner wird das Sortiment erklärt und erläutert, wie die Registrierung abläuft.

Die Fakten im Überblick

  • Mobile Anwendungen verfügbar
  • Variable Transaktionskosten
  • Unternehmen mit deutschem Ursprung
  • Bitcoin-Wallet verfügbar
  • Später Konto und Kreditkarte für Kunden
  • Wallet ohne Gebühr
  • In den Niederlanden registriert
Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Handel mit Anbieter Bitwala

Wir haben den deutschen Anbieter Bitwala unter die Lupe genommen, da Bitwala in der letzten Zeit für Aufsehen gesorgt hat. In erster Linie bietet Bitwala eine Bitcoin Wallet an, die fast gebührenfrei verwendet werden kann. Allerdings hat der Anbieter neue Pläne und möchte in Zukunft eine moderne Bank werden. Hierfür sollen die digitalen Devisen verwendet werden, sodass die Kunden eine neue, unkonventionelle Verwendung von digitalen Währungen kennenlernen können. Bitwala hat sein gesamtes System auf die digitale Währung Bitcoin abgestimmt und führt sowohl lokale als auch globale Transaktionen mit den Kryptowährungen aus. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2015 von drei Unternehmern, die noch heute bei Bitwala aktiv sind. Das gesamte Team besteht aus 22 Mitarbeitern, die aus 13 unterschiedlichen Ländern stammen und 57.000 Kunden betreuen. Auch die Kunden stammen aus zahlreichen unterschiedlichen Ländern, sodass das gesamte Unternehmen Internationalität ausstrahlt. Bitwala ist aufgeschlossen gegenüber Neuem und versucht so eine innovative Idee umzusetzen.

Bitwala Angebot im Test

Der Anbieter Bitwala hat sich ein großes Ziel gesetzt, da der Anbieter den Geldtransfer revolutionieren möchte. Transaktionen sollen in Zukunft schneller und einfacher gestaltet werden können. Hierfür nutzt das Unternehmen die Blockchain-Technologie. Derzeit ist es allerdings noch nicht möglich, Erfahrungen mit dem Bankgeschäft zu sammeln, da der Anbieter dieses Modell erst Mitte des Jahres 2018 in sein Sortiment aufnehmen möchte. Allerdings kann bereits jetzt die Bitcoin Wallet genutzt werden. Wer schon einmal Erfahrung mit Bitwala sammeln möchte, kann eine Registrierung durchführen und den Anbieter näher kennenlernen. Unsere Erfahrungen in Bezug auf die Bitcoin Wallet fallen grundsätzlich positiv aus, da keine Grundgebühr verlangt wird. Somit kann die Wallet fast kostenlos verwendet werden. Zudem ist die Wallet der Mittelpunkt des Angebots und verknüpft alle Leistungen und künftigen Leistungen miteinander. Darüber hinaus kann die Bitcoin Wallet sogar mobil genutzt werden, da eine entsprechende Bitwala-App vorhanden ist. Wer Bitwala lieber über das Tablet oder das Smartphone nutzen möchte, kann die dafür vorgesehene App herunterladen.

Erfahrungen mit den Kosten

Laut unseren Bitwala Erfahrungen sind die Kosten für die Transaktionen sehr moderat. Jeder, der ein gültiges Bankkonto besitzt, kann eine Registrierung bei Bitwala vornehmen. Grundsätzlich werden die Transaktionen bei Bitwala über die digitale Währung Bitcoin abgewickelt. Allerdings werden ebenfalls Altcoins, wie zum Beispiel Litecoin und Ethereum, verwendet. Insgesamt fallen die Kosten sehr gering aus, da eine Transaktion lediglich 0,5 Prozent der Transaktionssumme kostet. Der besondere Vorteil liegt in der Geschwindigkeit, da die Transaktionen deutlich schneller durchgeführt werden können. Der Großteil der Transaktionen wird bereits innerhalb von nur einer Stunde abgewickelt und die restlichen Zahlungen können innerhalb eines Werktages bearbeitet werden. Bitwala nutzt entweder Währungseinheiten der Kryptowährung Bitcoin oder wechselt diese erst in eine handelsübliche Währung um. Bei Bitwala können die Währungen japanischer Yen, brasilianischer Real, australischer Dollar, britisches Pfund und Euro verwendet werden, während die Nutzung von US-Dollar leider noch nicht möglich ist. Zudem ist Bitwala eine neue Kooperation eingegangen, um mehr digitale Devisen anbieten zu können.
Bitwala Krypto Kreditkarte

Die Krypto Kreditkarte von Bitwala

Prepaid Kreditkarte – Betrug?

Bis vor Kurzem stand eine Visa-Kreditkarte im Sortiment des Anbieters, die allerdings nicht mehr verwendet werden kann. Deswegen können derzeit keine Erfahrungen mit der Visa-Kreditkarte gesammelt werden. Grundsätzlich war die Funktionsweise identisch mit der bei anderen Kreditkarten, doch Bitwala hat zwei unterschiedliche Varianten der Kreditkarte zur Verfügung gestellt, und zwar zum einen eine physische Kreditkarte und zum anderen eine digitale. Zudem war die Visa-Kreditkarte eine Prepaid-Kreditkarte, die stets aufgeladen werden musste. Alle normalen Anwendungszwecke konnten mit dieser Kreditkarte abgewickelt werden, egal ob Online-Shopping, Offline-Shopping oder Geldabheben. Die Karte wurde mit Bitcoins aufgeladen, die anschließend in Euro umgerechnet wurden. Für die Wiederaufladung hat der Anbieter eine Gebühr berechnet, die abhängig von der Aufladungssumme berechnet wurde. Insgesamt 0,5 Prozent des Aufladungsbetrags mussten als Gebühr gezahlt werden. Allerdings kam es Anfang 2018 zu Problemen mit der Partnerbank, da diese ihre Lizenz verlor. Daraufhin beendete Bitwala diese Kooperation und nahm die Visa-Kreditkarte aus dem Sortiment. Allerdings gibt es schon einen Plan für eine neue Kreditkarte, die Mitte des Jahres 2018 auf den Markt kommen soll. Hierbei handelt es sich um eine neue Kooperation mit einer anderen Bank, die eine Mastercard-Kreditkarte zur Verfügung stellt. Alle Kosten der Visa-Kreditkarte im Überblick: Beantragung der Kreditkarte: Alle Kunden, die eine Visa-Kreditkarte beantragten, konnten sich zwischen der physischen und der virtuellen Variante entscheiden. Die physische Variante kostete eine einmalige Gebühr von acht Euro und die virtuelle Variante eine einmalige Gebühr von zwei Euro. Grundgebühr: Bitwala hat für die Visa-Kreditkarte eine Grundgebühr berechnet, die monatlich gezahlt werden musste. Allerdings belief sich diese Gebühr auf lediglich einen Euro. Geldabheben am Automaten: Auch für das Abheben von Geld am Automaten musste eine Gebühr gezahlt werden. Hierbei müssen zwei unterschiedliche Fälle unterschieden werden, abhängig davon, ob innerhalb oder außerhalb der Europäischen Union Geld abgehoben werden sollte. Innerhalb der EU mussten 2,25 Euro pro Abhebung gezahlt werden. Außerhalb der EU mussten noch einmal 50 Cent mehr gezahlt werden. Limit: Die Visa-Kreditkarte von Bitwala hatte nach unseren Erfahrungen ein Limit, welches bei 1000 Euro pro Tag lag. Wie genau das neue Kostenmodell für die Mastercard-Kreditkarte aussieht, kann noch nicht beantwortet werden, da Bitwala noch keine offiziellen Informationen hierzu herausgegeben hat. Besonders positiv bei der Visa-Kreditkarte war, dass alle Informationen zur Kreditkarte auch über die App eingesehen werden konnten. Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Kontoeröffnung und Extras

Die Website von Bitwala steht in zahlreichen unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung. Die Website wird in Englisch angezeigt, jedoch können sich die Kunden die Website ebenfalls auf Russisch, Französisch, Spanisch und in drei weiteren Sprachen anzeigen lassen. Leider steht eine deutsche Übersetzung noch nicht zur Verfügung, obwohl eine Niederlassung in Deutschland vorhanden ist. Deutschsprachige Kunden müssen also zumindest eine der oben genannten Sprachen beherrschen, da sonst das Angebot nicht genutzt werden kann. Ob eine deutsche Übersetzung hinzugefügt wird, muss abgewartet werden, da diesbezüglich keine weiteren Informationen bekannt sind. Die Kontoeröffnung bei Bitwala geht leicht von der Hand, da lediglich zwei kurze Online-Formulare ausgefüllt werden müssen. Zunächst müssen der Vorname sowie eine gültige Adresse angegeben und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt werden. Im Anschluss erhält der Kunde einen Verifizierungslink, der ihn zurück auf die Website führt. Nun muss ein weiteres Online-Formular ausgefüllt werden, da der Anbieter noch weitere persönliche Daten, wie zum Beispiel Anschrift und Geburtsdatum, benötigt. Zusätzlich muss ein Referenzkonto angegeben werden. Nachdem dieses Online-Formular ebenfalls ausgefüllt wurde, muss der Kundenservice die persönlichen Daten noch bestätigen. Dafür wird ein gültiges Ausweisdokument benötigt. Sind alle Angaben korrekt und vom Kundenservice verifiziert, kann der Kunde auf das Sortiment von Bitwala zugreifen. Derzeit steht nur die Bitcoin-Wallet zur Verfügung, jedoch wird zeitnah eine neue Kreditkarte dem Sortiment hinzugefügt werden. Zusätzlich wird das Bankmodell im Laufe des Jahres integriert.

IBAN Verknüpfung für Bitwala Account

Derzeit können die Kunden noch keine Erfahrung mit Bitwala als Bank machen, da diese Funktion erst im Laufe des Jahres dem Sortiment hinzugefügt wird. Auch eine Kreditkarte steht derzeit nicht zur Verfügung, da die Visa-Kreditkarte zu Beginn des Jahres aus dem Sortiment genommen werden musste. Für die Zukunft ist eine Mastercard-Kreditkarte geplant, die als Debitkarte funktioniert. Somit müssen die Kunden kein Geld mehr auf die Karte laden, sondern können diese wie eine normale EC-Karte verwenden. Ist Bitwala seriös oder ist Bitwala Betrug? Ein Indiz für Sicherheit und Seriosität ist die Einlagensicherung, die bei Bitwala vorhanden ist. Durch diese Einlagensicherung sind die Kunden bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert. Wer das neue Bankmodell von Bitwala ausprobieren möchte, kann bereits jetzt eine Registrierung durchführen.
Bitwala Angebotsübersicht

Übersicht über das Angebot von Bitwala

Die Kontoeröffnung in wenigen Schritten

Derzeit können die Kunden noch keinen Bank Account eröffnen, jedoch ist eine Registrierung schon möglich, da die Bitcoin Wallet verwendet werden kann. In naher Zukunft soll ebenfalls eine Kreditkarte hinzugefügt werden. Wer Interesse an Bitwala hat, kann bereits jetzt Bitwala Erfahrungen sammeln. Die Registrierung ist dabei einfach und geht schnell von der Hand. Erster Schritt: Zunächst muss der Kunde die Website von Bitwala öffnen und auf die Startseite gehen, wo sich ein Button befindet, der den Kunden zur Registrierung führt. Mit einem Klick auf den Button öffnet sich das Online-Formular. Zweiter Schritt: Nun muss der Kunde das erste Online-Formular ausfüllen, in dem nur zwei persönliche Daten benötigt werden. Zum einen muss der Vorname und zum anderen die E-Mail-Adresse angegeben werden. Zusätzlich kann der Kunde Marketing-Mails beantragen, die zusätzliche Informationen beinhalten. Zu guter Letzt müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt werden, damit die Registrierung bestätigt werden kann. Nach der Bestätigung wird das Online-Formular geschlossen und der Anbieter erhält die eingetragenen Daten. Dritter Schritt: Damit ist die Registrierung allerdings noch nicht ganz abgeschlossen, da der Kunde noch eine E-Mail erhält, die einen Verifizierungslink beinhaltet. Auf diesen Link muss der Kunde nun klicken, um wieder zurück zum Anbieter geleitet zu werden. Nun öffnet sich das zweite Online-Formular, welches noch weitere persönliche Daten abfragt. Hier muss der Kunde das Geburtsdatum und die Anschrift sowie eine Referenzbank angeben. Im Anschluss muss der Kundenservice die Daten verifizieren, wofür ein gültiges Ausweisdokument des Kunden benötigt wird. Sind alle Daten korrekt, wird die Registrierung akzeptiert und der Kunde kann die Bitcoin Wallet verwenden. Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Fragen und Antworten zum Angebot von Bitwala

Kann ich auch als deutscher Kunde Bitwala nutzen?

Das Angebot von Bitwala ist auf den internationalen Markt ausgerichtet. Deswegen können sich natürlich auch deutsche Kunden bei diesem Anbieter registrieren lassen. Wer Erfahrungen mit Bitwala sammeln möchte, muss allerdings die englische Sprache beherrschen, da die gesamte Website auf Englisch verfasst ist. Zudem stehen noch weitere Sprachen zur Verfügung, die ebenfalls verwendet werden können. Unter den Spracheinstellungen können zum Beispiel Russisch, Spanisch und Französisch ausgewählt werden. Zudem ist auch der Kundenservice nicht auf Deutsch vorhanden. Selbst eine deutsche Rufnummer gibt es nicht, sodass hohe Gebühren entstehen können. Zusätzlich hat Bitwala einen umfangreichen FAQ-Bereich, in dem die Kunden die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen vorfinden. Zusätzliche Informationen erhalten die Kunden über die Social-Media-Kanäle. Bitwala verfügt über einen Twitter-Account sowie einen YouTube-Kanal. Außerdem ist auch ein Facebook-Account vorhanden, wodurch die Kunden zusätzliche Bitwala Erfahrungen sammeln können.
Bitwala Sprache Deutsch

Bitwala leider nicht auf deutsch verfügbar

Gibt es ein Bitwala Konto?

Laut unseren Erfahrungen mit dem Anbieter soll in Zukunft ein Bitwala-Konto dem Sortiment hinzugefügt werden. Derzeit ist dies noch nicht möglich, da die Ergänzung erst für Mitte des Jahres 2018 ansteht. Allerdings können sich die Kunden bereits für ein solches Konto vormerken lassen. Zudem ist eine Registrierung bei dem Anbieter bereits möglich, da die Bitcoin Wallet von Bitwala verwendet werden kann.

Wie ist die Kreditkarte zu nutzen?

Unser Bitwala Test zeigt, dass derzeit keine Kreditkarte genutzt werden kann. Bis Anfang des Jahres 2018 konnten die Kunden auf eine Visa-Kreditkarte zurückgreifen, die allerdings nicht mehr im Sortiment steht, da die Partnerbank ihre Lizenz verloren hat. Dadurch musste Bitwala die Zusammenarbeit mit der Bank beenden. Allerdings bestehen schon neue Pläne für eine Mastercard-Kreditkarte, da Bitwala einen neuen Partner gefunden hat, der dies ermöglicht. Die neue Kreditkarte soll in der Jahresmitte 2018 im Sortiment hinzugefügt werden.

Welche Kosten fallen für die Wallet an?

Die Kosten für das Bitwala Wallet belaufen sich nur auf Transaktionsgebühren, da keine Grundgebühr gezahlt werden muss. Die Transaktionskosten sind abhängig von der Transfermenge und der Transferleistung. Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Ist Bitwala wirklich seriös?

Der Anbieter Bitwala ist spezialisiert auf innovative Transaktionstechnologie, die gerade sehr stark weiterentwickelt wird. Hinter Bitwala steht das Unternehmen Safaru B.V., das seinen Firmenhauptsitz in den Niederlanden hat und dort ebenfalls registriert ist. Darüber hinaus besitzt Bitwala eine weitere Zweigstelle in Berlin. Aufgrund dieser Zweigstelle vermuten die Kunden häufig, dass ein Betrug vorliegt, da die Website nicht in deutscher Sprache vorhanden ist. Allerdings gibt es zwischen diesen beiden Tatsachen keinen Zusammenhang, da das Sortiment von Bitwala in erster Linie auf den internationalen Markt ausgerichtet ist. Außerdem stehen neben der englischen Sprache noch zahlreiche weitere Sprachen in den Optionen zur Verfügung. Grundsätzlich hat Bitwala bis jetzt immer verantwortungsvoll reagiert. Nachdem der Partnerbank die Lizenz entzogen wurde, hat Bitwala beispielsweise sofort die Partnerschaft eingestellt und einen neuen Partner gesucht. Zudem verfügt der Anbieter über eine Einlagensicherung, sodass die Kunden im Falle einer Insolvenz abgesichert sind. Diese Einlagensicherung greift bis zu einer maximalen Summe von 100.000 Euro. Aufschluss über Sicherheit und Seriosität geben häufig die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bei Bitwala sind diese transparent und übersichtlich, sodass sich jeder Kunde ohne Probleme informieren kann. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen stehen die wichtigsten Informationen zu den Kosten, der Bitcoin-Zahlung, den rechtlichen Grundlagen und der Registrierung. Insgesamt gibt es keinen Verdacht auf einen Bitwala Betrug, sodass der Anbieter als seriös eingestuft werden kann.

Fazit: Die Ergebnisse aus dem Bitwala Testbericht

Unsere Erfahrungen mit Bitwala zeigen, dass der Anbieter in erster Linie auf den internationalen Markt ausgerichtet ist. Obwohl eine deutsche Zweigstelle vorhanden ist, wird die Website nicht in deutscher Sprache angeboten. Allerdings stehen sieben Sprachoptionen zur Verfügung, sodass genügend Auswahl besteht. Derzeit können die Kunden nur auf die Bitcoin Wallet zugreifen, weil der Partnerbank von Bitwala die Lizenz entzogen wurde, woraufhin Bitwala die Partnerschaft mit der Partnerbank sofort beendet hat. Für die Zukunft ist allerdings bereits eine neue Kreditkarte in Planung, die diesmal von dem Hersteller Mastercard stammt. Zudem soll eine Debitkarte angeboten werden, sodass keine Aufladungen mehr durchgeführt werden müssen, wodurch Gebühren gespart werden können. Die Kontoführung bei Bitwala ist ebenfalls für Mitte 2018 geplant. Insgesamt fällt unser Test sehr positiv aus, da die angebotene Bitcoin Wallet kostengünstig zur Verfügung steht. Außerdem sind die Pläne für die Zukunft erfolgversprechend, da die innovative Transaktionstechnologie interessant ist. Wer bereits jetzt Erfahrung mit dem Anbieter sammeln möchte, kann sich ohne Probleme bei Bitwala registrieren lassen. Zusätzliche Informationen erhalten interessierte Kunden über die Social-Media-Kanäle des Anbieters, denn Bitwala ist auch auf YouTube, Twitter und Facebook zu finden. Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.