Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung – das Wichtigste zur Zahlungsmethode beim BTC-Kauf

By | 4. Februar 2018

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro


Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Beliebter Social-Trading-Broker
  • Faire Handelskonditionen

Jetzt Depot bei eToro eröffnen

Die Sofort GmbH mit Sitz in München bietet mit Sofortüberweisung (SOFORT ÜBERWEISUNG) ein Online-Zahlungssystem an, über das Zahlungen schnell umgesetzt werden können. Im Jahr 2014 erfolgte die Übernahme des Unternehmens durch den Zahlungsdienstleister Klarna. Das Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung ist bei vielen Börsen und Marktplätzen möglich. Doch bevor die Entscheidung für das Zahlungsmittel fällt, sollten wichtige Kriterien beleuchtet werden. Dazu zählen Gebühren, Sicherheit und Abwicklung. Der folgende Artikel befasst sich mit den Vor- und Nachteilen von Sofortüberweisung und zeigt zudem weitere Online-Bezahlmethoden auf.

BTC kaufen mit Sofortüberweisung: Vor- und Nachteile abwägen

Die bekannteste aller Kryptowährungen ist der Bitcoin. Im Jahr 2017 legte der Bitcoin einen rasanten Kursanstieg hin, der dazu geführt hat, dass sich viele Anleger über die digitale Währung informieren. Der Kursverlauf des Bitcoin weist jedoch nicht nur Kursanstiege auf, sondern auch Kurseinbrüche nach unten. Digitale Währungen unterliegen starken Schwankungen, wodurch eine Anlage mit hohen Risiken einhergehen kann. Wer sich ausführlich über den Bitcoin informiert hat und eine Anlage in Erwägung zieht, sollte sich nicht nur die Konditionen der verschiedenen Krypto-Börsen und Krypto-Marktplätze miteinander vergleichen. Darüber hinaus sollte auch die passende Zahlungsmethode gewählt werden. BTC kaufen mit Sofortüberweisung stellt dabei eine Möglichkeit dar.

Die Vorteile:

Über Sofortüberweisung können Zahlungen online durchgeführt werden. Bitcoins kaufen mit Sofortüberweisung wird nicht von jedem Marktplatz oder jeder Börse akzeptiert. Daher sollte zunächst abgeklärt werden, ob über das Zahlungssystem bezahlt werden kann. Die verfügbaren Zahlungsmethoden werden in der Regel vom Anbieter aufgeführt. Dabei ist auf die Nennung von Sofortüberweisung oder SOFORT zu achten. Ein klarer Vorteil der Zahlungsmethode ergibt sich aus der schnellen Ausführung. Die Abwicklung kann unkompliziert durchgeführt werden, sodass der Bezahlvorgang keinen großen zeitlichen Aufwand mit sich bringt.

Nach dem Kauf von Bitcoins können diese direkt über Sofortüberweisung bezahlt werden. Um die Zahlung über Sofortüberweisung umsetzen zu können, ist keine Registrierung erforderlich. Der Login erfolgt mit den Online-Banking-Daten. Daher ist es nötig, dass Nutzer über Online-Banking verfügen. Wenn der Bezahlvorgang abgeschlossen ist, erhalten Nutzer eine Bestätigung der Transaktion. Wer über das Online-Zahlungssystem einen Kauf bezahlt, muss seitens Sofortüberweisung keine Gebühren zahlen. Jedoch kann die genutzte Börse oder der Marktplatz Gebühren für die Zahlungsmethode erheben.

eToro Starteite

Nutzen Sie eToro und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

Die Nachteile:

Bitcoins online kaufen mit Sofortüberweisung zeigt nicht nur Vorteile auf, sondern auch Nachteile, über die sich Nutzer in Kenntnis setzen sollten. Die Eingabe der Online-Banking-Daten ist bei Sofortüberweisung notwendig. Der Online-Dienst Sofortüberweisung wickelt die Zahlung für den Nutzer ab und erhält dabei Zugriff auf sensible Bankdaten, wie beispielsweise den Kontostand. Weiter gibt der Nutzer PIN und TAN preis, die für das Online-Banking benötigt werden. Eine Speicherung der Daten erfolgt nicht. Nach Angaben des Unternehmens können PIN und TAN nicht von Klarna eingesehen werden, was im Rahmen der Sicherheit besonders wichtig ist. Es ist anzuraten, sich die Datenschutzhinweise genau durchzulesen, bevor die erste Zahlung über Sofortüberweisung veranlasst wird.

Zwischenfazit: Zunächst fallen die positiven Aspekte auf, die der Online-Dienst mit sich bringt. Die Bezahlung der gekauften Bitcoins kann über Sofortüberweisung schnell in die Wege geleitet werden. Zudem erweist sich der Vorgang als benutzerfreundlich aufgebaut. Hinsichtlich der sensiblen Bankdaten des Nutzers fällt jedoch ein Nachteil auf. Das System hat Einsicht in den Kontostand und auch in den Dispokredit, falls dieser eingerichtet ist.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

So funktioniert der Bezahlvorgang

Wer sich für das BTC kaufen mit Sofortüberweisung entschieden hat, den Online-Dienst zuvor aber noch nicht in Anspruch genommen hat, findet über die Webseite ein Demo-Zahlungsformular. So können sich Interessierte einen Überblick über den Ablauf verschaffen. Die Sofortüberweisung beziehungsweise SOFORT ist Teil der Produktpalette von Klarna. Daher gelangen Nutzer auch auf die Webseite von Klarna.com. Im ersten Schritt des Bezahlvorgangs ist das Land auszuwählen. Weiter ist die Bank anzugeben, über die die Überweisung durchgeführt werden soll. Dazu zeigen sich die Eingaben von BIC und BLZ als hilfreich.

Sobald sich Nutzer auf der Bezahlseite befinden, ist der Login durch Eingabe der Online-Banking-Daten möglich. Zur Bestätigung ist sicherlich auch die TAN durch den Nutzer einzugeben, wie dies bereits bekannt sein dürfte. Zum Schluss erhält der Nutzer noch eine Zusammenfassung, auf der die getätigte Überweisung aufgeführt wird.

Zwischenfazit: Wie bereits zuvor aufgeführt, gestaltet sich das Überweisungsverfahren über Sofortüberweisung unproblematisch. Der Nutzer muss keine persönlichen Daten eingeben. Jedoch ist die Eingabe von PIN und TAN unumgänglich, um das Zahlungssystem nutzen zu können. Der Zugriff auf das Online-Banking durch Sofortüberweisung erfolgt einmalig zur Durchführung der Überweisung.

Gebühren für Käufer

Beim Kauf von Bitcoins achten Anleger sicherlich in erster Linie auf den aktuellen Bitcoin-Preis. Allerdings erheben die Börsen und Marktplätze auch Gebühren, die sich zum Beispiel durch eine Vermittlungsprovision darstellen können. Darüber hinaus können auch Gebühren für Auszahlungen oder Mining-Gebühren zu den Konditionen des Anbieters gehören. Weiter können seitens der jeweiligen Krypto-Börse auch Gebühren für die gewählte Zahlungsmethode anfallen. Für Käufer ist Sofortüberweisung kostenfrei. Jedoch sollte in Erfahrung gebracht werden, ob seitens der Krypto-Börse für die Zahlungsmethode Gebühren berechnet werden.

Was den Preis des Bitcoins betrifft, so kann es sich für Käufer lohnen, die Preise auf den verschiedenen Handelsplattformen zu vergleichen. Zur Ermittlung des Bitcoins-Preises werden Angebot und Nachfrage betrachtet. Anders als einige andere Kryptowährungen ist die Anzahl von Bitcoin begrenzt und das auf 21 Millionen.

Zwischenfazit: Seitens des Online-Dienstes ist die Nutzung von Sofortüberweisung für Käufer kostenfrei. Wer Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung umsetzen möchte, sollte im Vorfeld abklären, ob der ausgewählte Marktplatz oder die Börse Gebühren für diese Zahlungsmethode verlangt. Die Verwendung von Sofortüberweisung ist für Verkäufer nicht kostenfrei.

eToro seriös

eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung: Sicherheit und Service

In diesem Abschnitt möchten wir auf die Sicherheit von Sofortüberweisung eingehen. Die Sicherheit stellt ein ausschlaggebendes Kriterien bei der Wahl des passendes Zahlungsmittels dar. Nutzer müssen im Zuge des Überweisungsverfahrens mit Sofortüberweisung PIN und TAN eingeben. Wie das Unternehmen aufführt, haben weder Händler noch die Mitarbeiter der SOFORT GmbH noch Klarna selbst Zugriff auf die Daten. Darüber hinaus werden Eingaben wie PIN und TAN nicht gespeichert.

Das Online-Zahlungssystem verfügt über ein Zertifikat vom TÜV Saarland. Das Zertifikat „Geprüftes Zahlungssystem“ ist ein Hinweis darauf, dass der Anbieter ein hohes Maß an Sicherheit für seine Nutzer bereitstellen möchte. Darüber hinaus liegt für die SOFORT GmbH noch das Siegel „Geprüfter Datenschutz“ ebenfalls ausgegeben durch den TÜV vor. Der Transfer der Daten an den Online-Dienst erfolgt durch eine gesicherte Verbindung.

Wer noch Fragen zum Produkt Sofortüberweisung hat, kann sich an den Kundenservice des Unternehmens wenden. Dazu wird für Käufer eine Rufnummer aufgezeigt, die auch am Wochenende erreichbar ist. Darüber hinaus sind Servicezeiten für Feiertage aufgeführt, die zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr liegen. Ein Live-Chat oder ein Video-Chat ist nicht unter den Kontaktmöglichkeiten für Käufer zu entdecken.

Zwischenfazit: Letztendlich entscheidet jeder selbst, ob die Sofortüberweisung die richtige Zahlungsmethode bei Kauf von Bitcoins ist. Die Prüfung und Zertifizierung von Sofortüberweisung wird durch den TÜV Saarland durchgeführt. Wer mehr über den Punkt Sicherheit erfahren möchte, findet über die Webseite eine Rufnummer, über die der Kontakt zum Kundenservice hergestellt werden kann.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

In Bitcoins investieren: Chancen und Risiken

Immer mehr Anleger erwägen den Kauf von Bitcoins. Doch wie groß sind die Risiken? Die massiven Kursschwankungen des Bitcoins in den vergangenen Monaten geben Aufschluss darüber. Der Bitcoin-Kurs ist von Kursanstiegen und Kurseinbrüchen gezeichnet. Wie sich der Kurs des Bitcoin zukünftig entwickeln wird, ist nicht sicher abzusehen. Darüber hinaus kann der Verlust der Daten ein Risiko darstellen. Es ist bereits vorgekommen, dass Krypto-Börsen gehackt wurden. Neben dem Bitcoin gibt es noch weitere Kryptowährungen, die über verschiedene Handelsplattformen gekauft werden können. Dabei zeigen sich unter anderen

bei so manchem Käufer beliebt. Auch bei der Anlage in Kryptowährung gibt es keine Garantie auf einen Gewinn. Anleger können auch bei digitalen Währungen auf eine sinnvolle Streuung der Geldanlage setzen. Es sollte immer nur Geld investiert werden, dessen Verlust verkraftet werden kann.

Zwischenfazit: Bevor Bitcoins oder andere Kryptowährungen gekauft werden, sollte eine entsprechende Informationseinholung vorrangegangen sein, durch die das Potenzial der jeweiligen digitalen Währung besser eingeschätzt werden kann. Das Verlustrisiko sollte nicht unterschätzt werden. Starke Kursschwankungen sind beim Bitcoin keine Seltenheit. Wobei hierbei auch lukrative Chancen liegen können, wenn der Bitcoin-Preis steigt.

Marktplatz oder Börse: Vergleich kann sich lohnen

In Deutschland findet sich der europaweit größte Marktplatz für Bitcoins. Über Bitcoin.de können Bitcoins gegen Euro gekauft werden. Die Handelsplattform bietet sowohl Käufern als auch Verkäufern eine Möglichkeit für den Bitcoin-Handel. Bei Bitcoin.de kann die Verifikation des Bankkontos über Sofortüberweisung erfolgen. Zur Verifikation werden auch noch andere Wege bereitgestellt, die sich jedoch als zeitaufwendiger erweisen können. Über einen Vergleich der verschiedenen Börsen und Marktplätze können Anleger die Handelsplattform ausfindig machen, die zu den eigenen Anforderungen passt.

Bei einigen Handelsplattformen finden sich Mindestmengen, die für den Kauf und Verkauf von Bitcoins, aber auch bei Auszahlungen beachtet werden müssen. Darüber hinaus können sich die Tages- und Monatslimits für den Kauf von Interesse zeigen. Wer höhere Beträge pro Kauf investieren möchte, sollte dies bei der Wahl der richtigen Handelsplattform mit einbeziehen.

Zwischenfazit: Die Bedürfnisse von Anlegern spielen auch bei der Wahl der Krypto-Börse eine entscheidende Rolle. Wer keine großen Beträge in Bitcoins investieren möchte, muss weniger auf das Tageslimit achten. Wer hingegen den Bitcoin-Kauf mit hohen Beträgen realisieren möchte, sollte auf die Limits der jeweiligen Börse achten. Dazu erfolgt zumeist eine Einordung in ein bestimmtes Level.

Beim Krypto-Broker mit Sofortüberweisung zahlen?

Der Handel mit Bitcoin-CFDs kann mittlerweile über eine Vielzahl an Brokern umgesetzt werden. Welche Zahlungsmethoden für Ein- und Auszahlungen akzeptiert werden, hängt wiederrum vom jeweiligen Broker ab. Auch per Sofortüberweisung könne bei einigen Brokern Einzahlungen vorgenommen werden. Ob die Einzahlung mittels Sofortüberweisung kostenfrei ist, gilt es zunächst abzuklären. Nicht immer führen Broker eine Mindesteinzahlung auf, was sich gerade für Kleinanleger als Vorteil zeigt.

Wer auf fallende oder steigende Kurse setzt, sollte auch im Fall von Bitcoins tagesaktuelle Nachrichten verfolgen, die Einfluss auf die Entwicklung des Preises haben können. Beim CFD Handel auf Bitcoins kommt der Hebeleffekt zum Tragen. Hierdurch können mit der richtigen Prognose satte Gewinne eingefahren werden. Wer mit seiner Einschätzung jedoch falsch liegt, muss auch herbe Verluste verkraften können.

Zwischenfazit: Auch bei einigen Krypto-Brokern können Einzahlungen mit Sofortüberweisung getätigt werden. Nicht nur der Handel von CFDs auf Bitcoins ist bei verschiedenen Brokern möglich, sondern auch der Handel von beispielsweise CFDs auf Ethereum und weitere Kryptowährungen.

eToro Unternehmen

eToro transformiert immer wieder die Branche durch neue Innovationen.

Online bezahlen mit Skrill, Neteller oder PayPal

Wer auf der Suche nach einer Alternative zum Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung ist, sollte sich dazu die akzeptierten Online-Bezahlmethoden genauer anschauen. Einige Krypto-Börsen zählen auch Neteller und Skrill zu den Zahlungsmethoden, die für den Kauf von Bitcoins genutzt werden können. Um Skrill nutzen zu können, ist ein entsprechendes Konto erforderlich. Dieses kann für spätere Käufe mit Guthaben gefüllt werden. Die Aufladung des Skrill Kontos kann über das Bankkonto oder aber über die Kreditkarte erfolgen. Wer sein Skrill-Konto aktiv nutzt, muss dafür keine Gebühren zahlen. Jedoch können sich bei Zahlungen über Skrill seitens der Krypto-Börse Gebühren ergeben.

Wer sich für Neteller als Online-Zahlungsmittel entschieden hat, kann Zahlungen ebenfalls schnell realisieren. Um Zahlungen durchzuführen, ist natürlich auch das Neteller-Konto zunächst mit dem entsprechenden Guthaben zu bestücken. Das Konto bei Neteller kann über verschiedene Wege mit Guthaben aufgeladen werden. Bei wenigen Krypto-Börsen kann auch PayPal als Zahlungsmethode verwendet werden. Wer PayPal für die Zahlung ausgewählt hat, kann sich unter Angabe von E-Mail-Adresse und Passwort anmelden, um die Zahlung über das Konto anzuweisen. Die Bearbeitungszeit von Banken entfällt, wodurch die Transaktionen schneller erfolgen.

Zwischenfazit: Auch Skrill, Neteller und PayPal bringen unterschiedliche Vorteile mit sich und sind ganz klar ein Thema beim Kauf von Bitcoins. Jedoch zeigt nicht jede Krypto-Börse die genannten Online-Bezahlmethoden in der Auswahl auf. Neben einer einfachen und schnellen Abwicklung sollten die Kosten für die Zahlungsmethode verglichen werden.

Fazit zu Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung

Die Sofortüberweisung stellt eine Möglichkeit dar, den Kauf von Bitcoins zu realisieren. BTC kaufen mit Sofortüberweisung ist bei einigen Krypto-Börsen und Krypto-Marktplätzen möglich. Um die Zahlung über Sofortüberweisung umsetzen zu können, müssen sich Nutzer mit den Daten für das Online-Banking einloggen. Der Zugriff durch das System des Online-Dienstes auf das Bankkonto des Nutzers erfolgt einmalig. Nicht gespeichert werden PIN und TAN. Transaktionen können mit Sofortüberweisung schnell und einfach durchgeführt werden. Daher findet diese Zahlungsmethode auch beim Kauf von Bitcoins Anwendung. Die Gebühren seitens der Krypto-Börse sollten bei der Entscheidungsfindung einen wichtigen Stellenwert einnehmen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com