Dash kaufen mit Paysafecard – Die beliebte Kryptowährung anonym kaufen!

By | 2. März 2018

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro


Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Beliebter Social-Trading-Broker
  • Faire Handelskonditionen

Jetzt Depot bei eToro eröffnen

Das in Irland ansässige Unternehmen Paysafe hat mit der Paysafecard ein flexibles und sicheres Zahlungsmittel für das Internet entwickelt. Die Paysafecard ist weltweit in über 45 Ländern verfügbar und bietet den Kunden ein Höchstmaß an Anonymität im weltweiten Netzwerk. In vielen Krypto Börsen kann man Dash online kaufen mit Paysafecard. Darüber hinaus kann sie kinderleicht verwendet werden. Die Leichtigkeit der Handhabung ist gleichzeitig auch das größte Sicherheitsrisiko. Eine Guthabenkarte kann theoretisch von jedem verwendet werden. Aus diesem Grund sollte man diese nach dem Kauf an einem sicheren Ort aufbewahren. Beim Handel von Kryptowährungen spielt die Paysafecard eine sekundäre Rolle, wird aber von den Krypto Börsen gerne für kleinere Zahlungen angeboten. Als weltweites Zahlungsmittel hat sie sich Paysafecard noch nicht etablieren können. Die Paysafecard kann ausschließlich für Einzahlungen verwendet werden. Die Karte kann man online, oder über einen Zwischenhändler in einem Ladengeschäft erwerben. Wer weitere Funktionen von Paysafe und der Paysafecard nutzen möchte, der kann sich mittlerweile ein Online-Guthabenkonto auf der Homepage Paysafecard.de einrichten. In der Kontoübersicht des Online-Guthabenkontos werden die Zahlungseingänge durch Aufladungen, sowie die Abgänge durch Onlinezahlungen berücksichtigt. Auszahlungen von Guthaben sind online ebenfalls nicht möglich. Dieser zusätzliche Service ist immer dann interessant, wenn größere Summen bis zu 1.000 Euro schnell und ohne Risiko online transferiert werden müssen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Was ist eine Paysafecard?

Früher wurden die einzelnen Karten noch exklusiv ausgegeben und ähnelten einer Visitenkarte. Heute erhält man die Paysafecard üblicherweise in Form eines Kassenbelegs. Auf der Paysafecard befinden sich eine Reihe von wichtigen Daten. Dazu gehört das Kaufdatum, die Summe des Guthabens und die Paysafe-PIN. Diese PIN ist der Schlüssel, mit dem man das Guthaben bei der Krypto Börse aktivieren kann. Durch die Eingabe des Codes wird eine automatisierte Prüfung aktiviert. Ist die Überprüfung erfolgreich, dann wird das Geld direkt auf das Konto der Börse gutgeschrieben. Wenn nicht, dann bleibt nur der Weg zum Kundenservice. Der PIN hat 16 Stellen, weswegen man bei der Eingabe auf eine korrekte Übertragung der Daten achten sollte. Die Paysafecard kann mit einem unterschiedlich hohen Guthaben ausgestattet werden. Theoretisch könnte man höhere Beträge direkt mit dem System von Paysafe bezahlen, allerdings gibt es Verfügungsgrenzen. Deren Höhe hängt davon ab, ob man eine klassische Paysafecard verwendet oder ein Konto bei Paysafecard.de hat. In Deutschland gilt aufgrund des Geldwäschegesetzes folgende Regelung: Täglich dürfen drei PINs der Paysafecard für maximal 30 Euro verwendet werden, oder eine PIN mit einem maximalen Betrag von 100 Euro. Wer über ein Konto bei Paysafecard.de verfügt, kann diese Regelung umgehen und maximal 1.000 Euro pro Tag transferieren. Weitere Gebühren für die Zahlung mit der Paysafecard fallen üblicherweise nicht an. Es gibt viele Unternehmen und Krypto Börsen, die grundsätzlich eine Gebühr für die Einzahlung erheben. Eine gesonderte Gebühr für das Guthaben dann an, wenn auf der Paysafecard ein Guthaben länger als ein Jahr ungenutzt bleibt. In diesem Fall wird ab dem 13. Monat eine Gebühr vom Restguthaben abgebucht.

Die Paysafecard in der Kurzübersicht

  • Überall verfügbar und gebührenfrei
  • Bequem und anonym zahlen bis zu einer maximalen Höhe von 1.000 Euro
  • Es fällt eine Gebühr für ungenutztes Guthaben an
Litecoin kaufen mit Paysafecard

Die Paysafecard ist ein beliebtes Online-Zahlungsmittel

Wie funktioniert die Bezahlung mit einer Paysafecard

Vor der Bezahlung steht natürlich erst der Einkauf der Karte. Diesen erledigt man entweder online, oder in einem Ladengeschäft vor Ort. Nach dem Einkauf ist man im Besitz der PIN. Jetzt kommt es darauf an, wie man diese aktivieren möchte. Bei der klassischen Methode wird eine Schnittstelle zwischen dem Anbieter und der Seite von Paysafe aktiviert. Dort gibt man die PIN ein und das Guthaben wird um den gewünschten Betrag belastet. Durch das neue Onlineportal kann man mehrere PINs online verwalten und noch schneller bezahlen. Die "alte" Schnittstelle ist mit dem neuen System eigentlich obsolet, wird aber noch immer betrieben und weiterentwickelt. In beiden Fällen benötigt man die PIN auf der Paysafecard. Ohne diese Nummer wird das Guthaben nicht aktiviert. Sollte die PIN wiedererwarten nicht funktionieren, dann muss man eine Quittung über den Einkauf zur Hand haben. In der Regel können fehlerhafte PINs völlig problemlos erklärt und durch den Support aktiviert werden. Die Paysafecard gilt als eine der attraktivsten und sichersten Lösungen für das Bezahlen im Internet. Eine detaillierte Anleitung, sowie die Nummer des Supports für Rückfragen bekommt man auf der originalen Paysafecard ausgehändigt. Bei weiteren Rückfragen zur Bezahlung kann man sich an den telefonischen Support von Paysafe wenden. Verkaufsstellen in der Nähe können auf der Homepage von Paysafe gesucht werden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Service und zusätzliche Angebote und Funktionen

Dash online kaufen mit Paysafecard ist kein Problem und jederzeit möglich. Der derzeit niedrige Kurs von Dash macht diese Zahlungsmethode für den Kauf von Dash attraktiv. Für Summen bis zu 1.000 Euro kann man einen eigenen Account bei Paysafe einrichten. Von anderen Kunden hört man fast nur gute Dinge über den Zahlungsanbieter. Im Vordergrund steht natürlich die Sicherheit des Guthabens. Hier kann Paysafe seinen Kunden die maximale Leistung anbieten. Zahlungen über Paysafecard sind in der Regel zu einhundert Prozent abgesichert und können problemlos getätigt werden. Durch das Onlinekonto hat man eine zusätzliche Möglichkeit, um ausgehende Beträge leicht und sicher zu transferieren. Dashs kaufen mit Paysafecard ist bei kleineren Investitionssummen eine gute Idee. Zusätzlich können eine Reihe von praktischen Tools auf der Seite des Anbieters genutzt werden. Neben dem Verkaufsstellefinder stehen dort ein Währungsrechner, eine umfangreiche Hilfsbibliothek und eine Möglichkeit zur Guthabenabfrage von Paysafecards kostenlos zur Verfügung. Der Login für Paysafecard.de ist ebenfalls auf Paysafecard.de zu finden. Der Zugang zum Login während des Bezahlvorganges ist verschlüsselt und erfolgt über eine externe Login-Seite. Die Sicherheit der Kunden steht für den Anbieter Paysafe an höchster Stelle. Es gibt lediglich ein kleines Manko, wofür der Anbieter aber nichts kann. Die gesetzlichen Vorgaben machen den Transfer von großen Summen über Paysafecard unmöglich. Man kann große Summen zwar stückeln, ob sich das vom Aufwand her rentiert ist fraglich.

eToro Unternehmen

eToro transformiert immer wieder die Branche durch neue Innovationen.

Allgemeine Vorteile und Nachteile der Paysafecard

Die Zahlungsmethode Paysafecard hat bei Experten und Verbrauchern einen ausgezeichneten Ruf. Als sicheres und schnelles Zahlungsmittel hat das System in der Vergangenheit seine Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Es gibt nur wenige bekannte Betrugsfälle und die Anwendung der Paysafecard gilt als absolut sicher für den Nutzer. Zusätzlich garantiert die Paysafecard noch einen hohen Grad an Anonymität. Diese Eigenschaften haben die Paysafecard mit erfolgreich gemacht und sind noch in der heutigen Zeit die Markenzeichen der vielseitigen Guthabenkarte. Allerdings gibt es eine Reihe von Nachteilen, die man als angehender Trader von Kryptowährungen nicht unbeachtet lassen kann. Zum einen wäre da natürlich die Begrenzung der Transaktionssummen. Dashs kaufen mit Paysafecard ist derzeit zwar noch attraktiv, weil der Kurs für Dash derzeit niedrig ist. Allerdings soll dieser Zustand, zumindest dem Willen der Anleger nach, nicht auf Dauer so bleiben. Wer Summen in einer Höhe von über 1.000 Euro am Tag bewegen möchte, wird sich ein anderes Zahlungsmittel suchen müssen. Dafür hat man das Geld sofort und ohne größere Umschweife zur Verfügung. Ein Vorteil, der sich nicht von der Hand weisen lässt. Der größte Bonus ist die Anonymität, die Paysafecard seinen Nutzern bieten kann. Die Paysafecard ist das Zahlungsmittel schlechthin, wenn man im Internet vollständig anonym bezahlen möchte. Dieses Konzept hat die Paysafecard weltweit erfolgreich gemacht und trägt noch heute einen beträchtlichen Teil zum Erfolg der Zahlungsmethode bei.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Dash kaufen mit Paysafecard - Wie geht es am schnellsten

Um Dash zu kaufen, muss man sich erst an einer Krypto Börse registrieren. Eine Reihe von Krypto Börsen ermöglicht die Zahlung mit der Paysafecard. Nach der Registrierung folgt man den Anweisungen auf der Zahlseite der Börse, gibt anschließend die PIN der Paysafecard ein und beauftragt so die Überweisung des Betrags. Leichter und schneller geht es eigentlich nicht. Eventuelle Gebühren kann man vorab kalkulieren und sich so eine Übersicht über die Kosten für die Transaktion verschaffen. Der derzeitige Kurs von Dash macht die Zahlmethode noch attraktiv. Als Zahlungsmittel ist die Paysafecard attraktiv, die Kosten halten sich in Grenzen und das Geld kommt schnell am gewünschten Zielort an. Für den Verbraucher fallen keine Gebühren für die Nutzung der Paysafecard seitens des Anbieters an. Manche Krypto Börsen erheben eine Gebühr für jede Einzahlung. Deren Höhe kann man in den Geschäftsbedingungen der Krypto Börse erfahren. Da diese Gebühr in der Regel für alle Zahlungsmethoden gilt, beeinträchtig sie die Qualität des Paysafecard nicht. Ein wichtiger Bonus ist die garantierte Anonymität. Die Paysafecard ist ein Zahlungsmittel, in dem man im weltweiten Netzwerk zahlen kann ohne Spuren zu hinterlassen. Für viele Anwender ist das ein wichtiges Kriterium und die Sicherheit bei Transaktionen wird nachweislich deutlich erhöht.

  • Die Paysafecard ist schnell, zuverlässig und weltweit verfügbar
  • Die Sicherheit der Paysafecard ist unumstritten
  • Es kann ein Onlinekonto mit einem maximalen Verfügungsrahmen von 5.000 Euro eingerichtet werden
  • Täglich kann man maximal 1.000 Euro des Guthabens ausgeben
  • Wer sein Guthaben ein Jahr ungenutzt lässt, muss zusätzliche Gebühren entrichten
eToro Kryptowährungen

Von Bitcoin bis Ripple können sie zahlreiche Kryptowährungen bei eToro traden.

Fazit: Die Paysafecard ist empfehlenswert

Für den großen Deal auf den Krypto Börsen ist die Paysafecard mit Sicherheit nicht das passende Zahlungsmittel. Für einen kleinen Versuch auf dem Parkett der Krypto Börsen ist sie aber auf jeden Fall eine gute Wahl. Die Paysafecard ist ein bewährtes, und sicheres Zahlungsmittel. Innerhalb Europas ist die Karte an jedem Ort verfügbar und kann im Laden, oder weltweit im Internet erworben werden. Das Zahlungssystem ist zu bedienen und beruht auf einer 16-stelligen PIN. Mit dieser kann der Nutzer die gewünschten Zahlungen beauftragen, bleibt dabei aber völlig anonym. Die Zahlung ist sofort verfügbar, was ein deutlicher Vorteil gegenüber anderen Bezahlverfahren ist. Der größte Nachteil ist die gesetzlich vorgeschriebene Begrenzung der Umsätze. Es dürfen maximal 1.000 Euro des Guthabens pro Tag ausgegeben werden und das schränkt natürlich die Handlungsspielräume deutlich ein. Große Transaktionen kann man zwar stückeln, ob sich das in der Praxis rentiert und praktikabel ist bleibt fraglich. Für den Handel und den Kauf von Kryptowährungen wird die Paysafecard so nur teilweise verwendbar. Als interessierter Anleger stellt man sich zwangsläufig die Frage, ob nicht ein anderes Zahlungsmittel eine bessere Alternative darstellt. Im Alltag ist die Paysafecard aber ein ungeschlagenes Bezahlverfahren und bietet seinen Nutzern viel Service und zahlreiche Annehmlichkeiten.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com