Krypto-Frühling bei Altcoins angebrochen: BCH, LTC & Co. geben bei Kursentwicklung Gas

By | 18. April 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER

Ist der Krypto-Winter vorbei und endlich der Frühling für die Internetwährungen angebrochen? Wer heute auf die Kursentwicklung von Bitcoin blickt, sieht positive Nachrichten: BTC schafft es nahezu täglich, das Hoch vom letzten Tag zu übertreffen und selbst die Marke von 5.200 USD zu überspringen. Auch einige Altcoins scheinen sich den Frühlingsgefühlen von Bitcoin anzuschließen, wenngleich die Anleger noch immer Geduld mitbringen müssen. Die Tendenz am Krypto-Markt ist zwar allgemein positiv, es besteht aber nach wie vor noch die Volatilität. Diese lässt sich mithilfe von geschicktem Investment, unter anderem in Krypto-CFDs, jedoch vorteilhaft ausnutzen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Bitcoin läutet Krypto-Frühling ein

Lange mussten die Anleger ausharren, um nach der Talfahrt von Bitcoin und Co. endlich wieder echte Erfolgsmomente zu verspüren. Gemessen an der gegenwärtig positiven Marktstimmung und vor allem angesichts der Euphorie vom Bitcoin-Kurs dürfte nun wahrer Freudentaumel ausbrechen. Gerade in den letzten Tagen konnte Bitcoin seine Vormachtstellung am Markt behaupten und sogar täglich zulegen. Zuletzt tat sich die Internetwährung allerdings schwer, die Hürde von 5.200 USD zu überspringen. Dennoch hat es die Internetwährung verstanden, auch nach dem Absinken des Preises von unter 5.200 USD weiter zu steigen, und nähert sich nun 5.300 USD.

eToro Starteite

Nutzen Sie eToro und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

Bitcoin versucht, Altcoins mit zu ziehen

Es scheint, dass der Kampf um die Krypto-Assets und -Token weniger stark ist. Bitcoins steigen an, was dazu geführt hat, dass viele der Altcoins mit vielen anderen Krypto-Münzen über 2 Prozent klettern konnten. BTC bewegt sich gegenwärtig mit einem Prozent mehr als gestern und wird bei ca. 5.280 USD gehandelt. Jetzt sind die Trader gefragt, denn sie können den Kurs unter Druck setzen und damit zu einem Push nach vorne verhelfen. Wird die Marke von 5.300 USD tatsächlich übersprungen? Wer auf einen geeigneten Einstiegszeitpunkt für den Handel gewartet hat, könnte ihn genau jetzt finden. Mithilfe von Bitcoin CFDs können die Anleger sowohl die steigenden als auch die fallenden Kurse handeln. Damit sind Trader enorm flexibel und können Teil der Erfolgsgeschichte von Bitcoin sein.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Mit Litecoin in die Krypto-Gewinnzone

Bitcoin ist unangefochten die Internetwährung Nummer eins, nicht nur aufgrund seiner Marktkapitalisierung. Stattdessen ist Bitcoin der Ursprung für alle anderen Internetwährungen, zu denen auch Litecoin zählt. Viele Experten sind sich einig, dass in den Kryptowährungen noch viel Potenzial steckt, wenn die Anleger dies zu lassen. Litecoin könnte eine der interessanten Internetwährungen für die Zukunft sein. Der Blick auf die Kursentwicklung zeigt das enorme Wachstumspotenzial, denn die Steigerung gegenüber dem letzten Jahr beträgt über 200 Prozent. Zwischenzeitlich konnte Litecoin sogar die Marke von 100 USD überspringen, wenngleich es einen erneuten Preisrückgang gab.

Erstmalig nach 2018 Gewinnsteigerung

2018 war für Litecoin und viele andere Internetwährungen ein schlechtes Jahr, das spürten auch die Anleger. Die Internetwährung musste massive Verluste hinnehmen und schaffte den Turnaround erstmalig in diesem Jahr. Nachdem die Coins im Dezember 2018 noch mit 23 USD gehandelt wurden, übersprang der Kurs nun die 100 USD-Marke. Eine Performance, die Anleger nahezu nur von Bitcoin gewöhnt sind.

Tipp: Mit CFDs in beide Internetwährungen investieren

Wer es geschickt anstellt, kann von der positiven Performance beider starker Internetwährungen partizipieren und in CFDs auf Bitcoin und Litecoin setzen. Durch die Hebelwirkung bei den Differenzkontrakten können die Trader sogar mit einer vergleichsweise geringen Kapitalmenge investieren und fallende und steigende Kursentwicklungen der bekanntesten Internetwährungen zum Vorteil handeln.

eToro Kryptowährungen

Von Bitcoin bis Ripple können sie zahlreiche Kryptowährungen bei eToro traden.

Krypto-Geheimtipps für den Handel vor Ostern

Die Gesamtkapitalisierung aller im Umlauf befindlichen digitalen Assets lag bei 181 Milliarden USD, unverändert gegenüber Mittwoch, während das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen auf 53 Milliarden USD stieg, verglichen mit 51 Milliarden USD am Mittwoch. Neben Bitcoin gibt es zwei weitere Internetwährungen, die durchaus interessant für Anleger sein könnten: Ethereum und Ripple. ETH erholte sich von einem Intraday-Tief von 174,67 USD und steigt auf über 175 USD. Die zweitgrößte Münze bewegt sich innerhalb eines kurzfristigen rückläufigen Trends bei geringer Volatilität. Auch diese geringe Volatilität können die Anleger mit dem Investment in CFDs ausnutzen und sogar kurze, rückläufige Trends mit einer Stop-Loss-Position eröffnen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Ripple als „sichere“ Bank

Ripple scheint bei der Marke von 0,3500 USD festgewachsen zu sein. Der Kurs bewegt sich nahezu unverändert und das bereits seit Tagen. Für Trader, die weniger risikofreudig sind und keine äußerst kurzfristigen Positionen eröffnen möchten, ist Ripple sicherlich in diesen Tagen kein Tipp. Wer allerdings etwas ambitionierter und risikofreudiger handeln möchte, selbst den weniger volatilen Kurs mit geeigneten Indikatoren und Werkzeugen analysieren kann, für den ist Ripple beispielsweise in Kombination mit Ethereum oder Bitcoin als interessantes Investitionskörbchen kurz vor Ostern geeignet.

Die größten Überraschungen am Markt

Zu den größeren Überraschungen am Markt zählen TRX, ONT oder Tezos. TRON notiert um die Marke von 0,0268 USD, das rückläufige Momentum gewinnt an Fahrt. Auch diese Internetwährung lässt sich bei einigen Brokern als CFD handeln und damit auch diesbezüglich für die eigenen Gewinne nutzen. Zu den Verlierern gehört auch Ontology – mit 5,5 Prozent gegenüber dem Vortag. Anleger handeln den Kurs bei ca. 1,43 USD. Eine positive Kursentwicklung zeigt sich hingegen bei Tezos. Die Internetwährung konnte gegenüber Mittwoch um 4,00 Prozent zulegen und notiert bei ca. 1,00 USD.

eToro Unternehmen

eToro transformiert immer wieder die Branche durch neue Innovationen.

Darum in Krypto CFDs investieren

Beim Handel im Kryptowährungsmarkt bestehen zwei Möglichkeiten. Anleger können die  tatsächliche Kryptowährung an Börsen kaufen, an denen sie den Basiswert besitzen. Dies gilt als langfristige Investition, da Trader vor dem Verkauf darauf warten, dass der Preis deutlich steigt. Alternativ können sie auch Kryptowährungs-CFDs handeln. Anleger können das Derivat mit Margin handeln und haben damit die Möglichkeiten für ein größeres Engagement am Finanzmarkt. Der Vorteil: Anleger benötigen kein Wallet und müssen auch den Basiswertnicht selbst kaufen. Damit ist eine höhere Flexibilität gewährleistet und ebenfalls der Schutz vor Hackerangriffen auf das Wallet.

Bei Broker anmelden und Krypto-Gewinne sichern

Im Gegensatz zum direkten Kauf funktioniert das Investment in Krypto CFDs einfach: Konto anmelden, verifizieren, Kontokapitalisierung und die Gewinne sichern. Für das Investment können die Trader sogar einen Hebel nutzen, damit mehr Kapital in den Markt bringen und folglich höhere Gewinne erzielen. Doch der Hebel funktioniert in beide Richtungen, sodass die CFDs auch risikoreich sind und zu den verlustbringenden Derivaten gehören. Deshalb ist Risikomanagement vor allem beim Handel mit Krypto CFDs unerlässlich. Der maximale Hebel beträgt für die privaten Anleger 1:2, institutionelle Trader haben eine deutlich höhere Hebelwirkung. Das Investment findet beim Broker faktisch auf eine Art Kredit statt und dennoch können die Anleger sich 100 Prozent der Gewinne sichern. Im Vergleich zum direkten Investment oder beispielsweise beim Kauf von Unternehmensanteilen ist häufig mehr Kapital erforderlich.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

5 Schritte zum erfolgreichen Krypto CFD Trader

Der Handel mit Differenzkontrakten gestaltet sich im Vergleich zu anderen Assets deutlich einfacher. Auch angehende Trader können mit etwas Übung sowie den richtigen Schritten erfolgreich in Krypto CFDs investieren.

Schritt 1: Broker finden

Wichtig ist ein geeigneter Broker, der attraktive Krypto CFDs zur Verfügung stellt. Dabei geht es nicht nur um die Quantität, sondern auch um die Handelskonditionen. Jeder Anleger sollte vor der Auswahl genau definieren, was ihm bei einem Broker wichtig ist. Sind es beispielsweise die Möglichkeiten zur Weiterbildung oder die große Auswahl der CFDs? Sie entscheiden!

Schritt 2: Trading lernen

Der erste Schritt klingt zwar offensichtlich, wird aber häufig von vielen angehenden Anlegern missachtet. Wichtig ist das Erlernen des Handels und sich dafür ausreichend Zeit zu nehmen. Unterstützend kann hier ein Demokonto wirken, mit dem die Anleger kostenlos ausprobieren können, wie der Krypto-Markt überhaupt funktioniert und worauf zu achten ist. eToro bietet beispielsweise als führende Social Trading Plattform nicht nur die Schwarmintelligenz der Community, sondern auch die Möglichkeit, mit erfahrenen Anlegern zu investieren, ihre Portfolios zu kopieren und selbst damit Gewinne zu erzielen.

eToro seriös

eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

Schritt 3: Handel umsetzen

Schritt 2 geht mit dem ersten Schritt einher. Neben theoretischen Grundlagen ist es wichtig, dass die Anleger tatsächlich mit dem Trading beginnen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob das Demokonto genutzt wird oder das eigene Kapital auf einem Live-Konto. Der Vorteil beim Demokonto: Trader können keine echten Verluste einfahren. Der Nachteil: Es lassen sich beim Handelserfolg mit Krypto CFDs aber auch keine echten Gewinne generieren. Deshalb bietet beispielsweise das Portfolio-Angebot von eToro einen goldenen Mittelweg. Die Anleger können erfolgreichen Anlegern für Kryptowährungen folgen und deren Trading-Entscheidungen kopieren. Dadurch haben auch angehende Anleger die Möglichkeit, mit eigenem Kapital, aber durch die fachliche Expertise der Profis, ihre ersten Gewinne zu erzielen. Hinweis: Die Expertisen sind aber kein Garant für einen Gewinn, sondern jede Handelsentscheidung ist stets mit einem Verlustrisiko verbunden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Schritt 4: Stetig weiterbilden

Nicht nur das Erlernen der Grundlagen, sondern auch die ständige Weiterbildung ist für den längerfristigen Handelserfolg unerlässlich. Deshalb sind Anleger gut beraten, wenn sie die Weiterbildungsmöglichkeiten der Broker nutzen und sich beispielsweise mit weiterführenden Strategien, Analysemöglichkeiten oder anderen relevanten Themen rund um den CFD-Handel befassen. Häufig bieten die Broker auch interessante Live-Webinare, in denen die Trader von erfahrenen Anlegern lernen und ihre aktuelle Einschätzung der Marktsituation erfahren können.

Schritt 5: konsequentes Risikomanagement

Risikomanagement ist auch beim Krypto CFD-Handel das A und O. Anleger sollten ihre Positionen stets absichern und nur mit dem Kapital handeln, das sie tatsächlich liquide zur Verfügung haben. Nur wer auf ein konsequentes Risikomanagement achtet, kann über einen längeren Zeitraum am Markt aktiv sein und die Volatilität von Bitcoin und anderen Internetwährungen zu seinem Vorteil nutzen.

 

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER