IOTA Börse – wo kann man die Kryptowährung kaufen und verkaufen?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.10.2019


Im Folgenden gehen wir darauf ein, wie man eine gute Krypto Börse für IOTA findet. Die Kryptowährung IOTA gibt es schon seit dem Jahr 2015. Aktuell beträgt die Marktkapitalisierung ca. 700 Millionen €, wodurch IOTA zu den 20 meist gefragten Crypto Coins der Welt gehört. Im Rahmen des folgenden Artikels werden wir auf die Besonderheiten der Kryptowährung eingehen und aufzeigen, auf welche Art und Weise man IOTA am besten kaufen und verkaufen kann. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Krypto Börsen. Insgesamt werden wir insbesondere auf die folgenden Punkte zu sprechen kommen:

  • Übersicht zu IOTA: Die Crypto Coin für das Internet der Dinge (Internet of Things)
  • Welche Möglichkeiten bestehen, um mit IOTA zu handeln (Digitale Marktplätze, Krypto Börsen und CFD Broker)?
  • Welche Vorteile bieten Krypto Börsen gegenüber digitalen Marktplätzen?
  • Was sollte man bei der Auswahl einer Krypto Börse beachten?

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

IOTA Börse: Übersicht zur Kryptowährung IOTA

Zunächst werden wir einen Überblick über die Kryptowährung IOTA geben. Der Name der Crypto Coin leitet sich dabei vom griechischen Buchstaben Iota ab. Darin enthalten ist allerdings auch die Abkürzung IoT, welche für das „Internet der Dinge“ steht (Englisch „Internet of Things“). Dieser Begriff beschreibt die Verbindung zwischen realen und virtuellen Gegenständen. Ein einfaches Beispiel ist dabei eine Druckerpatrone. Diese kann mit Sensoren ausgestattet werden, damit sie den aktuellen Tintenstand messen kann.

Diese Information kann sodann über das Internet an den Hersteller oder einen Onlineshop weitergeleitet werden, sodass bei Bedarf automatisch eine neue Patrone nachbestellt wird. In Zukunft könnten aber zum Beispiel auch Menschen kleine Sensoren tragen, welche zum Beispiel die Blutwerte permanent kontrollieren und an den Arzt senden.

IOTA ist dabei speziell für das Bezahlen zwischen Maschinen und Robotern ausgelegt. Mögliche Einsatzgebiete finden sich dabei vor allem in Fabriken. Allerdings ist zum Beispiel auch folgender Anwendungsfall denkbar: In Zukunft könnten zum Beispiel die Straßen mit Sensoren ausgestattet werden, um dadurch „intelligent“ zu werden. Das Gleiche gilt für PKW und LKW.

Für die Benutzung der Straße können dann Autos und Lastwagen mit der Straße kommunizieren und beispielsweise selbstständig eine Benutzungsgebühr entrichten („Maut“). Wie man sieht, gibt es daher sehr viele unterschiedliche Einsatzbereiche für IOTA. So scheint die Kryptowährung über ein sehr großes Potenzial zu verfügen.

IOTA Börse

IOTA basiert nicht auf der Blockchain Technologie

Insgesamt handelt es sich bei IOTA daher um eine äußerst interessante Crypto Coin. Dabei bestehen auch zahlreiche Unterschiede zu Bitcoin und Ethereum. So nutzt IOTA beispielsweise keine Blockchain. Die Blockchain wird von den meisten Kryptowährungen dazu benutzt, um Informationen sicher zu speichern. So werden beispielsweise die einzelnen Transaktionen in Blöcken gespeichert, welche alle kryptografisch miteinander verbunden sind. Dadurch soll verhindert werden, dass die Informationen im Nachhinein geändert werden können.

Allerdings ist der Einsatz der Blockchain auch mit Problemen verbunden. Denn je mehr Nutzer das System verwenden, desto langsamer laufen die Transaktionen ab. Gerade der Bitcoin ist daher sehr schlecht skalierbar. Aus diesem Grund setzt IOTA auf Graphen zur Speicherung der Informationen. Diese können auch mit vielen Teilnehmern und einer großen Menge von Informationen sehr gut umgehen. Dadurch eignet sich IOTA perfekt für das Internet der Dinge.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

IOTA Börse: Auf welche Art und Weise kann man IOTA kaufen und verkaufen?

Als nächstes kommen wir darauf zu sprechen, wie man Crypto Coins wie IOTA kaufen und verkaufen kann. Prinzipiell stehen einem hierfür die drei nachfolgend genannten Optionen zur Verfügung:

  • Digitale Marktplätze für Crypto Coins
  • Krypto Börsen
  • Krypto Broker (Trading mit CFD)

Bekanntermaßen kam der Bitcoin als weltweit erste Kryptowährung im Jahr 2009 auf den Markt. In der Folgezeit entstanden sodann die ersten digitalen Marktplätze für Crypto Coins. Auf einem solchen Marktplatz treffen sich Käufer und Verkäufer, um ihre Crypto Coins miteinander zu tauschen. Der Betreiber der Plattform hat dabei nur die Aufgabe, die erforderliche Infrastruktur bereitzustellen. Die einzelnen Transaktionen finden hierbei nur zwischen den Käufern und Verkäufern statt.

Dieses System hat allerdings den Nachteil, dass der Handel teilweise recht zäh abläuft. So ist es beispielsweise bei einem Kauf erforderlich, dass der Käufer das Geld an den Verkäufer sendet, was mitunter einige Tage in Anspruch nehmen kann. Daher gibt es heutzutage auch digitale Marktplätze, die einen Expresshandel anbieten. In diesem Fall arbeitet der Plattformbetreiber mit einer Bank zusammen.

Dadurch kann man als Kunde sein Girokonto mit seinem Krypto Account bei dem Marktplatz verknüpfen. Hierdurch steht einem das Geld hinterher schneller für Transaktionen zur Verfügung. Jedoch besteht der Nachteil darin, dass man sich in der Regel ein neues Girokonto eröffnen muss. Mehrere Girokonten beeinflussen zum Beispiel den Schufa Score negativ.

IOTA an der Börse

IOTA an der Börse handeln

Wie gezeigt, ist der Handel mit Kryptowährungen auf digitalen Marktplätzen mit Nachteilen verbunden. Daher bevorzugen viele Nutzer heutzutage Krypto Börsen. Auf solchen Börsen laufen die Transaktionen nicht direkt zwischen dem Käufer und dem Verkäufer ab. Vielmehr wird der Handel über den Plattformbetreiber abgewickelt.

Daher ist es auch erforderlich, bei der Krypto Börse einen Account zu eröffnen und Geld auf das Konto einzuzahlen. Dieses Geld steht einem hinterher für das Trading mit IOTA zur Verfügung. Insgesamt läuft der Handel auf einer Krypto Börse in der Regel sehr schnell ab. Daher eignen sich auch gut dazu, um mit Crypto Coins kurzfristig zu handeln.

Eine dritte Möglichkeit für das Kaufen und Verkaufen von IOTA stellen CFD Broker dar. Viele Trader nutzen diese vor allem für den Handel mit Indices wie dem DAX oder mit Devisenpaaren wie dem Euro/US Dollar. Allerdings bieten mittlerweile auch immer mehr Broker die Möglichkeit, bei ihnen ebenfalls mit Kryptowährungen als CFD zu handeln. Beim Trading mit CFD findet der Handel nur zwischen dem Kunden und dem Broker statt. Wie man sich vorstellen kann, hat dies verschiedene Vor- und Nachteile.

So besteht ein Vorteil darin, dass man in der Regel gute Handelsplattformen für das Trading zur Verfügung gestellt bekommt. Außerdem benötigt man keine Wallet, um die Coins zu speichern. Denn diese befinden sich als CFD auf dem Handelskonto. Wer dagegen die Kryptowährungen auch tatsächlich besitzen möchte, kann keine CFD nutzen. Vielmehr ist es erforderlich, sich die Coins auf einem digitalen Marktplatz oder bei einer Krypto Börse zu kaufen. Wie gesagt, ist es vorteilhaft, eine Börse zu nutzen, da dort die Transaktionen schneller als auf einem Marktplatz ablaufen.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Was sollte man bei der Auswahl einer IOTA Coin Börse beachten?

Im Folgenden gehen wir darauf ein, was man bei der Auswahl einer Krypto Börse beachten sollte. Wenn man vorhat, mit IOTA zu handeln, ist es natürlich wichtig, dass einem die Börse auch diese Kryptowährung zur Verfügung stellt. Da IOTA allerdings sehr beliebt ist, wird man unserer Erfahrung nach bei vielen Krypto Börsen fündig werden.

IOTA an der Börse mit möglichst günstigen Handelskonditionen handeln

Bei einer Krypto Börse ist es auch wichtig, dass man möglichst günstige Handelskonditionen angeboten bekommt. Die Kosten und Gebühren, die beim Handel mit IOTA entstehen können, kann man in drei Gruppen einteilen:

  • Kosten, die bei jedem einzelnen Trade anfallen (in der Regel durch den Spread und Kommissionen)
  • Gebühren, welche die Krypto Börse für Einzahlungen und Auszahlungen erhebt
  • Sonstige Gebühren (zum Beispiel Inaktivitätsgebühren)

Der Spread bezeichnet dabei den Unterschied zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis. Je größer die Differenz ist, desto höhere Kosten bedeutet dies für den Händler. Daher sollte man sich nach Möglichkeit eine Krypto Börse aussuchen, bei welcher der Spread möglichst niedrig ist. Außerdem ist es bei vielen Börsen üblich, dass man zusätzlich bei jedem Trade eine bestimmte Gebühr (auch Kommission genannt) an den Betreiber der Plattform bezahlen muss.

Häufig beträgt diese unserer Erfahrung nach 0,1 %. Oftmals hängen die Kommissionen auch von der gehandelten Menge an Crypto Coins ab. Es ist daher nicht unüblich, als Trader auch Rabatte zu erhalten. Außerdem sollte man sich bereits vorab darüber informieren, ob einem die Börse Gebühren für Einzahlungen und Auszahlungen in Rechnung stellt. Oftmals hängen diese auch von der genutzten Zahlungsmethode ab.

IOTA Coin Börse

IOTA kaufen Börse: Das Thema Sicherheit beachten

Außerdem sollte man bei der Auswahl einer Krypto Börse das Thema Sicherheit beachten. So ist es in der Vergangenheit bereits öfters vorgekommen, dass Hacker in Krypto Börsen eingedrungen sind und Coins entwendet haben. Aus diesem Grund speichern viele Börsen heutzutage die Kryptowährungen in sogenannten Cold Wallets. Diese sind offline und daher nicht mit dem Internet verbunden.

Auch als Besitzer von IOTA hat man die Wahl zwischen online und offline Wallets. Eine online Wallet hat dabei den Vorteil, dass die Coins jederzeit verfügbar sind. Viele Krypto Börsen bieten einem heutzutage auch eigene online Wallets an. Allerdings empfehlen wir, den größten Teil seiner Kryptowährungen offline in Cold Wallets aufzubewahren.

Außerdem ist es ratsam, sein Benutzerkonto bei einer Krypto Börse mit Hilfe einer zwei Faktor Authentifizierung zu sichern (für das Einloggen und Senden von Coins benötigt man daher zusätzlich sein Smartphone). Auch dadurch kann die Sicherheit erhöht werden. Außerdem ist es ein gutes Zeichen, wenn eine Krypto Börse von einer staatlichen Behörde beaufsichtigt und reguliert wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Weitere Auswahlkriterien für eine IOTA Börse

Daneben gibt es auch noch andere Auswahlkriterien für eine Krypto Börse. So spricht es für einen Anbieter, wenn er seine Website für deutschsprachige Kunden auch auf Deutsch anbieten kann. Außerdem sollte man darauf achten, dass einem die Börse einen gut erreichbaren Kundensupport zur Verfügung stellt.

Manche Krypto Börsen bieten einem heutzutage auch die Möglichkeit, mit einem Hebel zu handeln. Dadurch lässt sich die Kaufkraft des vorhandenen Kapitals erhöhen. Außerdem kann man bei einigen Börsen ein Demokonto eröffnen, um den Anbieter vorab ohne Risiko zu testen. Die Eröffnung eines solchen Kontos dauert in der Regel nur wenige Minuten.

Börse für IOTA

Mit IOTA als CFD traden

Wir hatten bereits angesprochen, dass man für das Trading mit Crypto Coins auch CFD Broker verwenden kann. Bei diesen kann man Kryptowährungen oftmals zu niedrigen Gebühren handeln. Außerdem hat man in der Regel die Auswahl zwischen mehreren professionellen Trading Plattformen. Des Weiteren benötigt man keinen Krypto Wallet, um die Coins zu lagern. So befinden sich die Kryptowährungen als CFD auf dem Trading Account. Es besteht daher kein Unterschied zu DAX CFD oder Euro/US Dollar CFD.

Daher hat man auch nicht das Risiko, dass unbefugte Dritte die Coins stehlen können. Zudem hat man bei fast allen CFD Brokern die Möglichkeit, ein gratis Demokonto zu eröffnen. Hiermit lässt sich der Handel mit IOTA und anderen Crypto Coins gefahrlos kennenlernen. Zudem hat man bei einem CFD Broker in der Regel die Möglichkeit, hilfreiche Schulungsangebote zu nutzen. Diese können einem dabei helfen, den Handel mit Krypto Coins zu erlernen.

Auf einem Demokonto steht einem dabei in der Regel ein virtuelles Guthaben in Höhe von 10.000 oder 100.000 € zur Verfügung. Bevor man sich allerdings für einen bestimmten CFD Broker entscheidet, sollte man sicherstellen, dass man dort auch mit IOTA handeln kann. Denn viele Broker konzentrieren sich bei den Kryptowährungen erfahrungsgemäß auf Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC), Bitcoin Cash (BCH) und Ripple (XRP).

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Fazit: IOTA am besten auf einer Krypto Börse oder bei einem CFD Broker handeln

Im Rahmen dieses Artikels sind wir darauf eingegangen, wie man eine Börse für IOTA finden kann. Dabei haben wir zunächst aufgezeigt, dass man grundsätzlich drei Möglichkeiten hat, mit IOTA zu handeln: Auf digitalen Marktplätzen, auf Krypto Börsen und bei CFD Brokern. Insgesamt laufen die Transaktionen auf digitalen Marktplätzen in der Regel langsamer.

Daher sind ihnen Krypto Börsen in der Regel überlegen. Bei der Auswahl einer geeigneten Börse sollte man auf verschiedene Dinge achten: Wichtig sind zum Beispiel niedrige Gebühren, die Gewährleistung von ausreichender Sicherheit und ein guter Kundensupport. Wer möchte, kann heutzutage auch bei immer mehr CFD Brokern mit Kryptowährungen wie IOTA handeln. Das Trading mit CFD hat dabei für den Trader verschiedene Vorteile. Zu nennen sind hier beispielsweise sehr schnelle Transaktionen und in der Regel geringe Gebühren.

Außerdem hat man bei fast allen CFD Brokern die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Auf einem solchen Konto handelt man nicht mit echtem Geld, vielmehr stellt einem der Anbieter ein virtuelles Guthaben zur Verfügung. Dieses kann man nutzen, um das Trading mit Crypto Coins ohne Risiko zu trainieren. Häufig steht einem hier unserer Erfahrungen nach ein Betrag zwischen 10.000 und 100.000 € zur Verfügung. Sobald man sich dann beim Handel auf dem Demokonto sicher fühlt, kann man das Trading auf einem Konto mit echtem Geld fortsetzen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com