Bitcoin kaufen mit Paysafe, Skrill oder Neteller – Welche Zahlungsmethode ist 2019 geeignet?

By | 3. Februar 2018

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro


Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Beliebter Social-Trading-Broker
  • Faire Handelskonditionen

Jetzt Depot bei eToro eröffnen

Wer Bitcoins nicht mit Kreditkarte oder SEPA-Überweisung kaufen möchte, kann dies über verschiedene Online-Bezahlmethoden umsetzen. Bitcoin kaufen mit Paysafe zeigt nützliche Vorteile auf. Eine Paysafecard erhält man in Deutschland an mehr als 600.000 teilnehmenden Verkaufsstellen. Darüber hinaus können sich Anleger auch für das Bitcoin kaufen mit Skrill oder das Bitcoin kaufen mit Neteller entscheiden. Jedoch akzeptiert nicht jeder Anbieter die genannten Zahlungsmittel. Ein Vergleich der Krypto-Börsen gibt nicht nur Aufschluss über die Konditionen, sondern auch über die wählbaren Zahlungsmethoden und etwaige Gebühren.

Bitcoin kaufen mit Paysafe: Funktionsweise ähnlich wie Prepaid-Prinzip

Bei der Paysafe Group PLC handelt es sich um einen Zahlungsdienstleister, der im Jahr 1999 gegründet wurde. Der Sitz des Unternehmens befindet sich auf der Isle of Man. Die Paysafe Group PLC unterliegt einer Regulierung. Zu den Marken des Unternehmens zählen Skrill, Neteller und Paysafecard. In diesem Abschnitt gehen wir auf die Vor- und Nachteile der Paysafecard ein, die sich für den Kauf von Bitcoins wissenswert erweisen. Zahlungen im Internet mit Paysafecard sind in Deutschland seit 2001 möglich. Bitcoin kaufen mit Paysafe hat zunächst den Vorteil, dass die Paysafecard weitestgehend anonym an einer der Verkaufsstellen gekauft werden kann. Um eine Verkaufsstelle in der Nähe zu finden, kann die entsprechende Suchfunktion genutzt werden, die über die Webseite des Anbieters bereitgestellt wird. Die Paysafecard PIN kann im Wert von

  • 10 Euro
  • 15 Euro
  • 20 Euro
  • 25 Euro
  • 30 Euro
  • 50 Euro
  • 100 Euro

gekauft werden. Nach dem Kauf erhält der Käufer einen Bon, auf dem die 16-stellige Paysafecard PIN aufgeführt wird. Paysafecard PINs können auch online gekauft werden. Der Bitcoin-Preis liegt derzeit deutlich höher als der maximale Wert eines Paysafecard PINs. Sicherlich können auch Teilmengen von Bitcoins gekauft werden. Wer aber Bitcoins kaufen mit Paysafe mit großen Mengen an Bitcoins realisieren möchte, stößt hier wohl an die Grenzen des Zahlungsmittels.

Es besteht die Möglichkeit ein persönliches Online-Zahlungskonto zu eröffnen, das mit den gekauften Paysafecard PINs aufgeladen werden kann. Über my Paysafecard können Zahlungen mit bis zu 1.000 Euro durchgeführt werden, sobald das Zahlungskonto mit entsprechendem Guthaben gefüllt wurde. Allerdings können Käufer mit 1.000 Euro pro Transaktion aktuell keinen Bitcoin kaufen, sondern lediglich Teilmengen. Um online mit Paysafecard zahlen zu können, sind nur Benutzername und Passwort einzugeben.

Zwischenfazit: Wer Zahlungen von bis zu 1.000 Euro mit Paysafecard durchführen möchte, kann dies über das Zahlungskonto umsetzen. Bei my Paysafecard können mehrere PINs hochgeladen werden. Einzahlungen auf my Paysafecard können nur die Eingabe von Paysafecard PINs erfolgen. Die Eröffnung von my Paysafecard kann nicht anonym realisiert werden. Die Angabe von persönlichen Daten und auch eine Verifikation sind dazu erforderlich.

eToro Starteite

Nutzen Sie eToro und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

Bitcoin kaufen mit Skrill: Skrill-Konto bei aktiver Nutzung kostenfrei

Wer über ein Skrill-Konto verfügt, kann darüber online bezahlen, aber auch Zahlungen erhalten. Um Bitcoins kaufen mit Skrill umsetzen zu können, kann das Skrill-Konto mit Guthaben bestückt werden. Darüber hinaus ist es möglich das Konto bei Skrill mit dem Girokonto oder der Kreditkarte zu verbinden. Die Kontoeröffnung bei Skrill ist kostenlos und kann ohne großen Aufwand abgeschlossen werden. Auch das Konto ist bei Skrill kostenfrei, solange der Kunde dies aktiv nutzt. Kosten für das Konto können anfallen, wenn dieses länger als ein Jahr nicht genutzt wird.

Beim Bitcoin kaufen mit Skrill sollten sich interessierte Anleger über die Limits informieren, die die Online-Bezahlmethode aufzeigt. Wer die Limits für sein Skrill-Konto erhöhen möchte, da sich das bisherige Limit für den Bitcoin-Kauf als nicht ausreichend zeigt, kann dies über weitere Kontoverifizierungen tun. Zur Verifizierung sind einige Nachweise zu erbringen. Diese können eine Farbkopie der Vorder- und Rückseite des Personalausweises, Adressennachweis und ein Lichtbild von Gesicht und Personalausweis umfassen.

Wer über das Konto bei Skrill Geld an einen Händler sendet, muss dafür keine Gebühren bezahlen. Wer hingegen Geld an eine andere private Person sendet, sollte Gebühren einkalkulieren. Es fallen mindestens 0,50 Euro an oder aber 1,45 % des gesendeten Betrags. Für Auszahlungen können Gebühren anfallen. Es gibt bei Skrill keinen Mindestbetrag für eine Auszahlung.

Zwischenfazit: Das Skrill-Konto ist bei aktiver Nutzung kostenfrei. Auch für das Konto bei Skrill werden Limits aufgezeigt, die durch weitere Verifikation erhöht werden können. Gerade für Anleger, die höhere Beträge in Bitcoins investieren möchten, sind die Limits ein wichtiges Kriterium für die Wahl der passenden Zahlungsmethode.

Bitcoin kaufen mit Neteller: Einzahlungen auf Neteller-Konto über mehrere Wege möglich

Auch Neteller zählt zu den Online-Bezahlmethoden, die von einigen Krypto-Börsen und Krypto-Brokern akzeptiert wird. Bei Neteller fällt die Auswahl an Einzahlungsmethoden als positiver Aspekt auf. Beim Blick auf die möglichen Optionen, die für Einzahlungen auf das Neteller-Konto genutzt werden können, ist festzustellen, dass für die meisten der aufgeführten Zahlungsmethoden Gebühren anfallen. Wer Geld von seinem Konto bei Neteller abheben möchte, sollte sich zuvor über die Gebühren für Auszahlungen informieren. Die Auszahlungsgebühren präsentieren sich mitunter nicht gerade günstig:

  • Abhebungen per Bank Check: 7,50 Euro bis 25,00 Euro
  • Abhebungen per Bank Transfer: 7,50 Euro

Bitcoin kaufen mit Neteller bringt ähnliche Vorteile mit sich, wie Bitcoin kaufen mit Skrill. Auch die Gebühren präsentieren sich vergleichbar. Wie auch bei Skrill finden sich bei Neteller verschiedene Limits, die sich abhängig von der Konto-Variante zeigen. Wer bei Neteller VIP-Mitglied ist, kann von höheren Limits bei beispielsweise Kreditkartenzahlungen profitieren.

Zwischenfazit: Für Einzahlungen stehen bei Neteller viele Möglichkeiten bereit, die jedoch größtenteils mit Gebühren einhergehen. Dabei zeigen sich Einzahlungen per Banküberweisung kostenlos. Wohingegen Gebühren von 7,5 % anfallen, wenn Einzahlungen auf das Neteller-Konto per Paysafecard erfolgen. Auch für Einzahlungen mit Skrill fallen Gebühren an, die sich auf 3 % belaufen.

Bitcoin gegen Euro kaufen

Der Markt für Kryptowährungen hat nicht nur den Bitcoin zu bieten, der sich im Jahr 2017 auffällig gut entwickelt hat. Auch andere digitale Währungen konnten Kurssteigerungen verzeichnen, durch die Anleger Gewinne erzielen konnten. Viele der Kryptowährungen sind noch recht jung, sodass das Potenzial schwer einzuschätzen ist. Dass Kryptowährungen starken Schwankungen unterliegen, sollte immer in die Anlageentscheidung miteinbezogen werden. Wer eine konservative Anlagestrategie verfolgt, für den dürfte das Risiko bei der Geldanlage in Bitcoins zu hoch sein.

Der Kauf von Bitcoins gegen Euro ist über viele Krypto-Börsen möglich. Dazu ist auf das Kürzel BTC/EUR zu achten. Beim Bitcoin kaufen mit Skrill ist zu beachten, dass zusätzliche Gebühren anfallen, wenn eine Währungsumrechnung vorgenommen werden muss. Die Gebühr dafür liegt bei 3,99 %. Wer Guthaben in Euro auf dem Skrill-Konto führt und Bitcoins mit Euro bezahlt, spart sich die Währungsumrechnung und die damit einhergehenden Gebühren. Auch bei Neteller gibt es eine Devisengebühr, die ebenfalls mit 3,99 % pro Transaktion zu Buche schlägt.

Auch die Kombinationen BTC/USD oder BTC/GBP zeigen sich bei verschiedenen Anlegern gefragt. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit auf entsprechenden Börsen auch Kryptowährung gegen Kryptowährung handeln zu können. So können Anleger Bitcoins beispielsweise gegen Ethereum oder Litecoin tauschen. Umgekehrt können auch Bitcoin gegen Litecoin oder gegen eine andere digitale Währung getauscht werden.

Zwischenfazit: Wer Bitcoins mit Euro kaufen möchte, findet dazu auf vielen Krypto-Börsen Verkaufsangebote. Wenn das Neteller- oder Skrill-Konto ein Guthaben in Euro aufweist, fallen für den Kauf keine Devisengebühren an. Bitcoins können auch gegen andere digitale Währungen getauscht werden. Welche Möglichkeiten die jeweilige Tauschbörse dazu aufzeigt, ist zunächst abzuklären.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Krypto-Broker: Paysafe selten unter den wählbaren Zahlungsmitteln

Wer sich für den CFD-Handel interessiert oder diesen sogar umsetzt, wird sich sicherlich auch schon über die Möglichkeiten CFDs auf Bitcoin handeln zu können, informiert haben. Bitcoin kaufen mit Paysafe ist bei den Krypto-Börsen noch nicht sonderlich verbreitet. Ähnlich sieht dies bei den Brokern aus, über die der CFD-Handel mit Bitcoin realisiert werden kann. Die Chancen stehen besser, wenn man sich für das Bitcoin kaufen mit Neteller oder Skrill entschieden hat.

Um CFDs auf Bitcoin setzen zu können, muss ein Handelskonto bei einem Krypto-Broker eröffnet werden. Die Konditionen der verschiedenen Broker sollten im Vorfeld miteinander verglichen werden, um sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden. Dabei sollten Kriterien wie Gebühren, Sicherheit und benutzerfreundliche Handelsplattform im Fokus stehen. Bevor mit dem CFD-Trading begonnen werden kann, ist das Handelskonto mit Guthaben zu bestücken. Für Einzahlungen können Skrill, Neteller oder Paysafecard genutzt werden, wenn der Broker diese akzeptiert.

eToro seriös

eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

Ob die Einzahlungsmethode auch für die Auszahlung genutzt werden kann, ist zudem ein wissenswerter Punkt. Darüber hinaus können seitens des Brokers Gebühren für die Zahlungsmethode anfallen. Dies sollte gerade beim Thema Auszahlungen beachtet werden. Die genannten Online-Zahlungsmittel haben den Vorteil, dass die Transaktion schnell geht. Das Handelskonto kann somit zeitnah mit zusätzlichem Guthaben aufgeladen werden, um dieses für den CFD-Handel einsetzen zu können. Trader sollten jedoch nur Geld einsetzen, das nicht an anderer Stelle benötigt wird, sodass ein Verlust verkraftet werden kann.

Zwischenfazit: Das CFD-Trading auf Kryptowährungen zeigt sich bei so manchem Trader gefragt. Dabei bieten verschiedene Broker nicht nur den CFD-Handel auf Bitcoin an, sondern auch auf andere Kryptowährungen. Ob Einzahlungen mit Skrill, Neteller oder Paysafecard vorgenommen werden können, gilt es zunächst abzuklären. Das Handelskonto kann durch die Nutzung der Online-Zahlungsdienste vergleichsweise schnell mit Guthaben ausgestattet werden.

Sicherheit und Anonymität beim Bitcoin-Kauf

Die Krypto-Börsen unterliegen häufig keiner Regulierung. Auch die Aufsicht durch eine Zentralbank besteht in der Regel nicht. Bei Brokern, die den CFD-Handel auf Bitcoins anbieten, findet sich eine Regulierung häufig. Da viele Broker ihren Sitz auf Zypern haben, ist es gut zu wissen, dass dort die Finanzaufsichtsbehörde Cyprus Securities and Exchange Commission (Cysec) für die Regulierung zuständig ist.

Wer sich auf einer Krypto-Börse anmeldet, kann dies in den meisten Fällen mit wenig Zeitaufwand umsetzen. Auch bei den Krypto-Börsen wird zumeist nicht auf eine Verifikation verzichtet. Zur Prüfung der Identität müssen die geforderten Dokumente eingereicht werden. Je nach Handelsplattform kann es auch vorkommen, dass der Nutzer sein Bankkonto verifizieren muss. Für den Kauf von Bitcoins zeigen viele der Handelsplattformen Limits auf. Wie hoch ein Tageslimit für den Bitcoin-Kauf ausfällt, hängt von der jeweiligen Krypto-Börse ab.

Gerade beim Bitcoins kaufen mit Paysafe können Käufer die Anonymität wahren. Paysafecard PINs können gegen Bargeld in einer der Verkaufsstellen erworben werden. Jedoch geht die Eröffnung des Zahlungskontos mit persönlichen Angaben einher. Für die online Zahlung ist lediglich die Angabe von Benutzername und Passwort erforderlich. Ein Vorteil von Paysafecard ist, dass eine App verfügbar ist. Über die App können Nutzer die Ausgaben im Blick behalten und sogar Zahlungen vornehmen.

Zwischenfazit: Die Verifizierung bei der Anmeldung kommt sicherlich auch den Nutzern der Krypto-Börse zugute. Nach abgeschlossener Verifizierung können häufig höhere Limits genutzt werden. Sowohl für Käufer als auch für Verkäufer sind die Sicherheitsmaßnahmen einer Krypto-Börse ein wichtiges Kriterium. Es ist bereits vorgekommen, dass eine Börse gehackt wurde.

eToro Kryptowährungen

Von Bitcoin bis Ripple können sie zahlreiche Kryptowährungen bei eToro traden.

Kryptowährungen mit Paysafe, Neteller oder Skrill kaufen

Nicht nur Bitcoins können mit den genannten Online-Bezahlmethoden gekauft werden. Zu den derzeit größten Kryptowährungen zählt auch der Bitcoin Cash, der erst seit einigen Monaten gekauft werden kann. Der Bitcoin Cash konnte sich schnell unter den Top 5 Kryptowährungen einfinden. Wie sich die Auswahl an digitalen Währungen gestaltet, hängt von der jeweiligen Börse oder dem Marktplatz ab. Neben Bitcoin Cash sind auch Litecoin, Ripple und Ethereum oft vertreten. Der Markt für digitale Währungen wächst. Welche der aktuell bekannten Kryptowährungen auch noch in einigen Jahren auf dem Markt verfügbar sind, kann nur die Zukunft zeigen. Wer sich ausführlich mit dem Thema digitale Währungen befassen möchte, sollte nicht nur den Kürzel für Bitcoin kennen. Daher führen wir folgend eine Auswahl an interessanten Kryptowährungen samt Kürzel auf:

  • Ethereum: ETH
  • Litecoin: LTH
  • Ripple: XRP
  • Bitcoin Cash: BCH
  • Monero: XMR
  • Cardano: ADA
  • IOTA: MIOTA

Zwischenfazit: Es kann sich für Anleger lohnen, auch einen Blick auf die anderen Kryptowährungen zu werfen. Wer sich auf den Bitcoin-Ankauf festgelegt hat, findet dazu viele Möglichkeiten vor. Bei einigen Krypto-Börsen zeigt sich die Auswahl an digitalen Währungen umfangreich. Gerade Einsteiger sollten sich jedoch erst einmal einen Überblick über die bekanntesten Kryptowährungen verschaffen.

Fazit zu Bitcoin kaufen mit Paysafe oder den Alternativen Skrill und Neteller

Über einen Online-Bezahldienst können Käufe im Internet schnell umgesetzt werden. Auch beim Kauf von Bitcoins sind schnelle Transaktionen von Interesse. Zudem sollte das ausgewählte Zahlungsmittel mit geringen Gebühren einhergehen. Um Skrill oder Neteller für den Bitcoin-Kauf verwenden zu können, wird ein Konto beim Anbieter benötigt. Hinzu kommt, dass die Börse oder der Marktplatz das Zahlungsmittel akzeptiert. Die Auswahlmöglichkeiten zeigen sich hier begrenzt. Bei verschiedenen Krypto-Brokern können Einzahlungen mit Skrill oder Neteller vorgenommen werden. So kann Guthaben schnell auf das Handelskonto eingezahlt werden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com