Cardano Wallet – die Blockchain 3.0 erfolgreich handeln

By | 15. Juni 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER

Wer Ada, die Token des Cardano-Netzwerkes speichern möchte, benötigt dafür ein geeignetes Cardano Wallet. Allerdings gibt es nicht wie bei vielen anderen Internetwährungen zahlreiche Wallet-Varianten, wie beispielsweise ein Cardano Paper Wallet. Stattdessen steht nur ein Cardano Ada Wallet namens “Daedalus“ zum Download zur Verfügung. Wie dieses Wallet genau funktioniert, haben wir getestet. Für alle, die das Cardano Wallet nicht installieren möchten, gibt es auch eine weitere Möglichkeit, um in die Performance der Internetwährung zu investieren: Differenzkontrakte, die sich sogar hebeln lassen. Welche Vorzüge dies bringt, zeigen wir ebenfalls.

  • Cardano Wallet nur als Desktop-Version erhältlich
  • Daedalus ist offizielles ADA Wallet
  • ADA an großen Krypto-Börsen direkt gehandelt werden
  • ADA-CFDs sind auch ohne Wallet bei Brokern verfügbar

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Cardano Wallet: Daedalus downloaden und starten

Cardano Wallet Deutsch – wer diese Suchbegriffe ein gibt, findet dazu womöglich kein passendes Ergebnis. Der Grund ist einfach, denn es gibt das Cardano Ada Wallet gar nicht in deutscher Sprache. Stattdessen wird es als englische Lösung angeboten. Auch die Vielfalt, wie wir sie von anderen Internetwährungen können, gibt es für das Cardano Wallet nicht. Wie die Erfahrungen zeigen, können die User beispielsweise nicht aus einem Cardano Paper Wallet wählen, sondern nur den Download für das Desktop-Wallet starten. Bislang gibt es nur eine Wallet-Lösung, welche überhaupt zur Verwaltung der Blockchain 3.0 angeboten wird.

Cardano Ada Wallet in der Anwendung

Wir haben uns näher angeschaut, wie überhaupt Installation vom Daedalus Cardano Wallet abläuft. Dafür müssen die User die gleichnamige Website aufrufen und können dann die Anwendung kostenlos herunterladen. In weiteren Schritten wird sie installiert. Nach der abgeschlossenen Installation und der Erstellung auf dem Desktop können die Wallet-Inhaber nun Ada senden und empfangen. Außerdem ist auch die Ansicht der kompletten Transaktionshistorie im Wallet möglich. Weiterführende Informationen über durchgeführte Ada-Transaktionen und über die Cardano-Blockchain selbst, lassen sich über den Cardano Block Explorer ansehen. Mit diesem speziell entwickelten Tool kann nach Transaktionen gesucht werden. Außerdem haben die User einen Blick auf den Zustand der Blockchain.

Cardano Wallet

Umfangreiche Funktionalität vom Cardano Wallet

Wie sich zeigt, hat das Daedaus Wallet eine hohe Funktionalität und einen besonders hohen Bedienkomfort. Dazu zählen:

  • Verschlüsselte private Schlüssel und Passwörter, die Schutz vor Sicherheitsbedrohungen wie Malware bieten.
  • Ada Rücknahme ist direkt in Daedalus integriert und unterstützt verschlüsselte und unverschlüsselte Rücknahmezertifikate.
  • Konfigurierbare Überwachung der Transaktionssicherheitsebene, sodass Benutzer sicher sein können, wann Transaktionen unumkehrbar werden.

Künftig soll es sie sein, dass noch weitere Funktionen integriert werden und das Wallet damit noch flexibler nutzbar ist. So soll Daedalus künftig (verstärkt) auch Ethereum Classic und Bitcoin unterstützen oder als mobiles Wallet für Android- und iOS-Geräte verfügbar sein. Auch Staking (das es Ada-Inhabern ermöglicht, am Blockgenerierungsprozess teilzunehmen und mehr von der Währung zu verdienen) ist eines der geplanten weiteren Features.

Sicherheit beim Cardano Ada Wallet

Wir haben uns auch den aktuellen Sicherheitsstandard vom Wallet angeschaut und einem positiven Eindruck gewinnen können. Grundsätzlich steht die digitale Geldbörse für die Betriebssysteme Windows, Mac und Linux zur Verfügung. Auch der Download funktioniert über eine verschlüsselte Verbindung kostenfrei. Da die Speicherung auf dem Desktop erfolgt, sollten die Wallet-Inhaber vor allem auf den aktuellen Sicherheitsstandard ihrer Computer Software achten. Ohne einen ausreichenden Virenschutz könnten beispielsweise Hacker auf das Wallet zugreifen, wenngleich die Wallet selbst natürlich mit neueren Sicherheitstechnologie geschützt ist. Außerdem haben die User immer selbst die Kontrolle über ihre privaten Schlüssel, sodass Daedalus diese nicht selbst hält.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Cardano – wichtige Informationen zur neuen Internetwährung

Cardano ist eine intelligente Vertragsplattform, ähnlich wie Ethereum, mit einem Fokus auf Sicherheit durch eine mehrschichtige Architektur. Die selbstbeschriebene "Blockchain der dritten Generation" ist die erste ihrer Art, die aus der wissenschaftlichen Philosophie entwickelt wurde und auf wissenschaftlicher Forschung basiert, die von Experten überprüft wurde. Das Team hinter Cardano entwickelt es sowohl für den Endverbraucher als auch für die Regulierungsbehörden. Sie versuchen, einen Mittelweg zu finden, der den Regulierungsbedarf mit den Prinzipien der Privatsphäre und Dezentralisierung im Kern der Blockchain-Technologie in Einklang bringt.

Andere Programmiersprache

Die Plattform nutzt auch Haskell, eine Programmiersprache mit hoher Fehlertoleranz. Angesichts der relativ unbekannten Zukunft und Komplexität blockkettenbasierter Systeme ist es wichtig, Flexibilität in Projekte zu integrieren. Es ist fast unmöglich, zu wissen, was ein System in Monaten oder sogar Jahren haben kann, deshalb ist es wichtig, eine „robuste“ Sprache wie Haskell zu haben, die eine gewisse Fehlerquote ermöglicht.

CFD Kryptowährung

Ziel von Cardano

Im Gegensatz zu anderen Krypto-Projekten ist das Ziel des Cardano-Teams nicht die Überarbeitung des gesamten Finanzsystems. Ihr Ziel ist es, mit Hilfe der Blockchain-Technologie Bankensysteme an Orte zu bringen, an denen sie bisher zu teuer waren - insbesondere in die Entwicklungsländer. Damit unterscheidet sich die Internetwährung maßgeblich von bekannten Altcoins und genau deshalb wirkt die so großes Potenzial bei der Verbreitung und beim Investment.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

So funktioniert Cardano

Cardano wird in zwei Schichten entwickelt, die das Ledger der Kontenwerte von dem Grund trennen, warum Werte von einem Konto auf das andere übertragen werden. Diese Trennung ermöglicht es, die Smart Contracts auf der Plattform flexibler zu gestalten. Es bietet Unternehmen auch die Möglichkeit, das Design, die Privatsphäre und die Ausführung jedes Vertrags an ihre spezifischen Anwendungsfälle anzupassen.

Cardano „Siedlungsschicht“ (CSL)

Der Cardano Settlement Layer (CSL) fungiert als Saldenbuch und ist die erste Schicht der Plattform. Diese Schicht wurde als Verbesserung von Bitcoin erstellt und fungiert als Kryptowährung, die aus dem Whitepaper Ouroboros aufgebaut ist. Die CSL verwendet einen Proof-of-Stakes-Konsensalgorithmus, um neue Blöcke zu generieren und Transaktionen zu bestätigen. Und, es beinhaltet:

  • Zwei Sätze von Skriptsprachen,
  • Ein Satz zum Verschieben des Wertes,
  • Ein Set zur Verbesserung der Unterstützung des Overlay-Schutzes,
  • Seitenketten zur Verknüpfung mit anderen Ledgern,
  • Mehrere Signaturtypen, einschließlich quantenresistenter Signaturen,
  • Mehrere vom Benutzer ausgegebene Assets,
  • Skalierbarkeit, bei der die Fähigkeiten des Systems zunehmen, wenn mehr Benutzer beitreten.

Cardano Rechenschicht (CCL)

Der Cardano Computation Layer (CCL) ist die zweite Schicht der Cardano-Plattform und enthält die Informationen darüber, warum Transaktionen stattfinden. In dieser Ebene laufen die Smart Contracts von Cardano. Da die Berechnungsschicht von der CSL getrennt ist, können verschiedene Benutzer der CCL unterschiedliche Regeln für die Auswertung von Transaktionen erstellen. Sie können beispielsweise ein zugelassenes Ledger erstellen, dass alle Transaktionen auslässt, die keine AML/KYC-Daten enthalten - etwas, das mit zunehmender Blockkettenregulierung immer wichtiger wird.

Der Schlüssel ist die neue Programmiersprache

Das Cardano-Team erstellt eine neue Programmiersprache, mit der Smart Contracts auf dem CCL - Plutus entwickelt werden können. Die CCL unterstützt auch Solidity, die Sprache hinter Ethereum Smart Contracts, für Anwendungen mit geringer Sicherheit auf der Plattform.

Hinweis: Um Entwicklern zu helfen, enthält Cardano auch eine Referenzbibliothek mit Plutus-Code, die für die Verwendung in dapps verfügbar ist. Darüber hinaus entwickelt das Team eine Reihe von Tools zur Verifizierung von Code und zur Verbesserung der Code-Sicherheit.

Bitcoins kaufen

KMZ Sidechains

Cardano unterstützt Sidechains, die auf einem neuen Protokoll von Kiayias, Miller und Zindros (KMZ) basieren, das Nachweise für Arbeitsnachweise enthält. Das KMZ Sidechain-Protokoll ermöglicht es Geldern, sicher von der CSL zu jeder CCL oder jeder Blockchain zu wechseln, die auch das Protokoll verwendet. Mit diesem Protokoll können Ledger mit bestimmten regulatorischen Anforderungen mit der CSL interagieren, ohne die Daten teilen zu müssen, die privat bleiben müssen.

Die Rolle der Coins im Cardano-Ökosystemen

Das Cardano-Team hat festgelegt, dass es maximal 45 Milliarden ADA-Münzen geben wird, die jemals erstellt werden. Neue Münzen gelangen in das Ökosystem und Knoten validieren Transaktionen durch ein einzigartiges Konsensverfahren, dem Ouroboros Proof-of-Stake (PoS). In diesem Protokoll generieren Slot-Leader neue Blöcke in der Blockchain und überprüfen die Transaktionen. Jeder, der eine Cardano ADA-Münze besitzt, kann ein Slot-Leader werden. Wenn der "Follow the Satoshi"-Algorithmus eine Münze auswählt, die von Usern gehalten werden, werden sie zum Slot-Leader und veröffentlichen neue Blöcke im Netzwerk (der User-Knoten führt diesen Prozess automatisch durch).

Transaktionsgebühren bei Cardano

Die Gebühren für die Übertragung von ADA in das Cardano Wallet variieren und werden nach der folgenden Gleichung ermittelt: (a + b)* size.

  • a = eine Konstante, die derzeit 0,155381 ADA entspricht,
  • b = a konstant aktuell gleich 0,000043946 ADA/Byte,
  • size = Größe der Transaktion in Bytes.

Dies bedeutet effektiv, dass die minimale Transaktionsgebühr, welche User zahlen müssen, 0,155381 ADA beträgt und um 0,000043946 ADA mit jedem Byte Anstieg der Transaktionsgröße steigt. Die Transaktionsgebühren jeder Epoche werden in einem Pool gesammelt und auf die entsprechenden Slot-Leader verteilt. Eine Epoche ist einfach eine Zeitspanne, in der Slot-Leader Transaktionen validieren. Wenn eine Epoche endet, beginnt sofort die nächste.

Cardano direkt handeln

Es gibt natürlich verschiedene Plattformen, bei denen die User ADA direkt handeln können. Voraussetzung dafür ist jedoch das Cardano Wallet. Erfahrungsgemäß hat Binance das höchste ADA-Handelsvolumen der Exchanges bietet die Münze als Handelspaar mit Bitcoin und Ethereum. Um ADA auf den meisten Plattformen zu kaufen, müssen User zuerst Bitcoin oder Ethereum auf einer anderen Plattform kaufen und übertragen. GDAX und Gemini sind beispielsweise geeignete Plattformen dafür. Ziel soll es auch sein, dass künftig über ein Netzwerk von Geldautomaten ADA in Japan zu kaufen ist. Ob und wann diese Funktion auch in Europa Einzug hält, ist bislang auf der Road Map der Kryptowährung noch nicht ersichtlich.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Cardano über Broker handeln

Der direkte Handel der Währungseinheiten ist zwar auf Basis der geringen Transaktionsgebühren gar nicht zu kostspielig, allerdings verfolgen nicht alle Investoren diese Anlagestrategie. Für viele ist auch die Eröffnung vom Cardano Wallet und das Warten auf die optimalen Kursbedingungen häufig eine Hürde, die sie nicht bereit sind, zu nehmen. Trotzdem gibt es Alternativen, um dennoch an der Entwicklung von Cardano zu partizipieren.

Blick auf den bisherigen Kurs

Da die maximale Gesamtversorgung mit 45.000.000.000 ADA bereits festgelegt ist, gibt es auch einen Schutz vor Inflation, was sich wiederum positiv auf die Kursentwicklungen auswirken kann. Im Vergleich zu vielen anderen Internetwährungen zeigt sich im Kursverlauf von Cardano weniger Volatilität, wenngleich sie vorhanden ist. Seit dem Allzeithoch vom 4. Januar 2018, wo der Kurs bei 1,19 Euro notierte, bewegte sich die Internetwährung in einem ausgeprägten Seitwärtstrend. Gerade solche Marktphasen sind für den direkten Handel häufig nicht einfach zu treten. Doch hier spielen andere Finanzinstrumente, vor allem die CFDs, ihre große Stärke aus. Selbst kleinste Kursbewegungen im Seitwärtstrend können mit der geeigneten Position zur Erzielung von Gewinnen genutzt werden. Dafür brauchen die Anleger kein Cardano Wallet, sondern sie registrieren sich einfach mit ihren Trading-Account beim Broker und können nach erfolgreicher Kontokapitalisierung sofort starten.

Cardano Kryptowährung

Abwärtstrend erfolgreich handeln: mit CFDs geht es

Sein Allzeittief erreichte die Kryptowährung am 1. Oktober 2017. Damals notierte der Kurs bei 0,015506 Euro und löste vor allem bei Usern, die die Coins in ihrem Wallet hatten, schlaflose Nächte aus. Es sollte tatsächlich einige Zeit dauern, bis die echte Trendwende einsetzte und der Kurs stabiler wurde. Doch CFD-Trader konnten selbst dieser vermeintlich ungünstigen Marktsituation etwas Positives abgewinnen. Da beim CFD-Handel die Positionen auch auf fallende Kurse eröffnet werden können, war dieses Chartbild für die Anleger ebenfalls optimal. Haben die Anleger dazu noch den Hebel (für Krypto-CFDs bei privaten Anlegern maximal 1:2) genutzt, bestand die Chance, die Gewinne sogar zu vervielfachen.

Möglichkeiten und Risiken beim CFD-Handel

Der CFD-Handel ist vor allem bei Anlegern beliebt, die risikoreich agieren und mit einem kurz- oder mittelfristigen Anlagehorizont investieren möchten. Durch die Hebelwirkung gehören die Differenzkontrakte allerdings zu den risikoreichen Derivaten. Deshalb ist die Begrenzung der Verluste beim längerfristigen erfolgreichen CFD-Trading das A und O. Die Anleger sollten nicht nur die Gewinne im Fokus haben, sondern vor allem die Verluste begrenzen, das Kapital schützen. Mit dem geeigneten Risikomanagement und der passenden Anlagestrategie kann es auch für angehende Trader einfacher umsetzbar sein, tatsächlich Gewinne zu erzielen. Noch leichter fällt es, wenn beispielsweise das Trading-Wissen der Community genutzt werden kann oder Investoren sogar Portfolios erfolgreicher Anleger handeln können. So gesehen bei eToro, denn auch dieser Broker bietet zahlreiche Krypto-CFDs und ermöglicht damit interessante Investments.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Fazit: Cardano Wallet bietet keine Auswahlmöglichkeiten

Von zahlreichen anderen Internetwährungen kennen wir bereits verschiedene Wallet-Arten, um die Coins möglichst sicher zu verwalten. Das Cardano Wallet ist hingegen etwas anders. Statt mehrerer Varianten haben die User eine einfache Auswahl: das Daedalus Desktop-Wallet. Es steht als kostenloser Download auf der gleichnamigen Website zur Verfügung und ist (vorerst) auf dem PC nutzbar. Es gibt allerdings Bestrebungen, das Wallet zu erweitern und auch für mobile Endgeräte zugänglich zu machen. Wer die Coins nicht selbst an einer Krypto-Börse erwerben möchte, kann trotzdem den volatilen Kursverlauf von Cardano nutzen. Selbst fallende Kurse lassen sich zum Vorteil handeln, wenn Anleger wissen, wie. Eine Möglichkeit sind dafür die Differenzkontrakte, wenngleich sie aufgrund der Hebelwirkung zu den risikoreichen Derivaten zählen. Trotzdem können auch Sie Ihre Chancen mit dem Krypto-CFD-Trading testen. Melden Sie sich dafür einfach kostenlos bei einem der zahlreichen Broker, beispielsweise eToro, mit einem gratis Demokonto an und lassen Sie den Kursverlauf für Ihre Gewinne arbeiten.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER