Verge Kryptowährung: Privacy Coin mit starker Konkurrenz

By | 13. September 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER

Kryptowährungen gibt es mehr als 2.500. Eine davon ist der Verge Coin. Aktuell ist die Top 100 Kryptowährung in den Medien kaum präsent. Das war Anfang 2018 noch ganz anders, als die Partnerschaft mit dem Adult-Unternehmen Pornhub bekannt wurde. Investoren konnte der Coin damit nicht anlocken, wie das Kryptowährung Ranking 2019 zeigt.

Verge ist kein neuer Coin (2016), sondern das Rebranding von DogecoinDark (2014). Hinter beiden steht das gleiche Entwicklerteam. Es handelt sich um eine bloße Umbenennung oder besser um eine Namensänderung zur Imageverbesserung. Verge (XVG) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Privatsphäre der User zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang soll eine offene Blockchain aufrechterhalten werden. Im Ratgeber Verge Kryptowährung werden vergangene Entwicklungen und Zukunftsaussichten näher beleuchtet.

  • Re-branded DogecoinDark Privacy Coin
  • Community an Weiterentwicklung beteiligt
  • Fokus liegt auf Anonymität & Privatsphäre
  • Verge Kryptowährung kaufen mit anderen Coins oder Fiat-Geld

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Verge Kryptowährung: Der Ursprung

Verge betrat im Oktober 2014 den Markt der digitalen Währungen, zum damaligen Zeitpunkt unter dem Namen DogeCoinDark. So wie der Name sind auch die Gründungsbedingungen etwas, was im Verborgenen bleibt bzw. bleiben soll. Das DogeCoinDark Projekt wird aus einem Code mehrerer Coins (u.a. Bitcoin, PPCoin, NovaCoin) entwickelt. Der Coin basiert auf einer Mischung aus Proof-of-Stakes- und Proof-of-Work-System. Der erste Titel eines Ankündigungsthreads verlautete, dass der Coin unauffindbar sein wird. Privatsphäre und Anonymität ist eine großartige Sache. Wird allerdings Werbung für ein spezielles Zahlungsmittel gemacht, welches für einen illegalen Marktplatz konzipiert ist, sieht das schon anders aus.

Bei der Verifizierung des DogeCoinDark mithilfe des Dienstes Proof of Developer wurde erstmals deutlich, dass der Gründer alleiniger Projektbeteiligter war. Es gibt mehrere Namen bzw. Aliasnamen (Justin Erik Valo, Sunerok, Justin Vendetta), die dem Entwickler zugeordnet werden. Nach dem erfolgreichen Rebranding im Februar 2016 katapultierte sich der Coin-Wert auf 1,5-Milliarden-Dollar.

Eine derartig am Markt positionierte Digitalwährung benötigt ein Team. Dennoch kommt das Projekt bis heute ohne vollzeitbeschäftigtes Team und Bürogebäude aus. Die Entwicklung liegt in den Händen einer Community, wobei mehrere Dutzend Leute zum aktiven Kern der Verge Entwicklerszene gerechnet werden. Namen bedeutender Unterstützer sind bis dato nicht öffentlich geworden. Für Investoren ist fehlende Transparenz kein besonders positiver Umstand.

Verge Kryptowährung Test

Was macht die Kryptowährung Verge aus?

Verge nimmt für sich in Anspruch, eine anonyme Kryptowährung für die Massen zu sein. Der Verge Coin (XVG seit 2016) ist ein Rebranding des 2014 gestarteten Projekts DogeCoinDark. Hinter der Open-Souce Code basierten Kryptowährung steht eine Community aus freiwilligen Entwicklern und Investoren. Laut eigenen Angaben ist das Projekt nicht profitorientiert angelegt.

Alleinstellungsmerkmale von Verge

  • Die Anonymisierung der Transaktionen ist eine Option, ermöglicht durch das Wraith Protocol.
  • Schaffung einer massentauglichen Kryptowährung und Blockchain.
  • XVG Coins nicht automatisch an Gründer ausgegeben.

Die Entwicklung des Coins wurde im Laufe der Zeit auf mehr Anonymität ausgelegt. Durch den Einsatz verschiedener Verschlüsselungs-Technologien (u.a. Verwendung des TOR-Netzwerks) konnte sich Verge einige Bekanntheit erarbeiten. Im Gegensatz zu anderen Privaty Coins wie Dash und Monero ist der große Durchbruch bei Verge ausgeblieben.

In der Krypto-Community werden die Sicherheitsmechanismen der Währung sehr unterschiedlich diskutiert. IP-Adressen der Nutzer lassen sich verschleiern, öffentlich einsehbar sind die auf der Blockchain gespeicherten Zielorte und XVG Summen. Über die öffentlichen Blockchain-Einträge können Spezialisten Wallets und damit User-Identitäten ausfindig machen.

Zu den Vorteilen von Verge gehören niedrige Transaktionsgebühren (jeweils 0,1 XVG) und kurze Transaktionsdauer (100 pro Sekunde). Die Verwendung von Simple Payment Verification bedeutet eine kurze Blockzeit von etwa 5 Sekunden. Insgesamt nutzt das System fünf unterschiedliche Proof-of-Work Algorithmen.

In einem nächsten Schritt der Weiterentwicklung der RSK-Technologie geht es darum, anonyme Digitale Apps (dApps) per Intelligente Verträge (Smart Contracts) zu entwickeln.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Technische Besonderheiten in der Übersicht

  • Nutzung spezieller Netzwerke (TOR, I2P) sichert maximale Anonymität,
  • Verschleierung bzw. Unkenntlichmachung der IP-Adressen der Nutzer,
  • SSL-Verschlüsselung bei Verge Wallet Core QT sorgt für zusätzliche Sicherheit,
  • Verwendung von fünf verschiedenen Hash-(Proof-of-Work) Algorithmen,
  • Diffie-Hellman Algorithmus (ECDH) erlaubt dem Versender Zieladressen zu erstellen, die allein dem Empfänger einen Zugriff einräumen.

Information: Die Benutzer von Verge können Transaktion vollständig anonym durchführen. Dabei haben sie die Wahl zwischen Transaktion über öffentliche Blockchain oder über sicheres TOR-Netzwerk. Das System unterstützt Zahlungen über das SVP-Protocol (Simple Payment Verification). Damit lassen sich Transaktionen sehr schnell autorisieren. Einige Krypto-Börsen erlauben das Verge Kryptowährung kaufen mit Kreditkarte (VisaCard USD + EUR, Mastercard USD) oder SOFORT Überweisung (EUR).

Verge Kryptowährung news

Was ist Verge Kryptowährung heute?

Verge (XVG) präsentiert sich als Privacy Coin und anonyme Bitcoin-Variante, wobei es in der jüngeren Vergangenheit erhebliche Probleme bei der Sicherheit privater Transaktionen gegeben hat. In 2018 wurde der Coin trotz aller Sicherheitsversprechen mehrfach Opfer von Hacking. Hacker konnten durch Fehler im Algorithmus Sicherheitssperren einfach umgehen. Das war denkbar schlechte Werbung für den hochgelobten Privacy Coin.

Das bisherige Jahr 2019 hat zumindest aus Sicht von Bitcoin zu einem wahren Bullrun geführt, denn dessen Preis erholte sich stark. Während ein BTC Anfang des Jahres noch für 3.000 Euro zu haben war, müssen Käufer heute fast 10.000 Euro investieren. Der Verge Coin konnte nicht vom Bitcoin Bullrun profitieren. Im Gegenteil - er büßt einen Rang nach dem nächsten ein. Wie sieht die Zukunft der Währung aus?

Die Verge Kryptowährung (XVG) ist laut CoinMarketCap auf Rang 70 abgesackt. Zu ihren Hochzeiten konnte sie sich unter den besten 30 Digitalwährungen einreihen. Bei Betrachtung des 52-Wochen Kurs-Charts zeigen sich ein Hoch von 0,015456 Euro und ein Tief von 0,003690 Euro.

Auf seiner Webseite werden an die 150 Partner aufgeführt, bei denen mit Verge bezahlt werden kann. Der Verge Coin wird auf rund vier Dutzend Märkten gehandelt. Auf den drei Börsen Bitfinex, Systewmkoin und LiteBit.eu können User mit Euro die Verge Kryptowährung kaufen. Außerdem ist der Kauf im Austausch mit anderen Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Tether) oder gegen Fiat-Geld, US-Dollar, Britisches Pfund, Indische Rupie) möglich.

Besondere Aufmerksamkeit wurde der Kryptowährung Verge 2017 zuteil. Der berühmt berüchtigte Antiviren-Pionier John McAfee verbreitete über Twitter, dass der XVG Coin das Zeug hätte, Bitcoin in den Schatten zu stellen. Auch dank solcher Tweets rangierte der anonyme Krypto-Coin schnell  in den Top 30 Kryptowährungen. Den bisherigen Zenit an Aufmerksamkeit verbuchte der Coin kurze Zeit nach dem Allzeithoch im April 2018, als die  Partnerschaft mit der Porno-Webseite PornHub bekannt gegeben wurde (später kam noch Brazzers hinzu) und der Verge Kurs nochmals auf bis auf 0,12 US-Dollar anstieg. Diesen Preis hat die Internetwährung seitdem nicht erreicht.

Der Verge Kryptowährung Kurs beträgt aktuell nur noch 0,003825 Euro. Zum Vergleich zeigt sich ein Allzeithoch von 0,270082 Euro (23. Dez. 2017). Das tägliche Handelsvolumen liegt bei gerade einmal 800.000 Euro. (07.09.2019). Mit Privacy Coins wie Dash (DASH), Monero (XMR) und Zcash (ZEC) gibt es starke Konkurrenz, die für den Verge Coin derzeit zu stark ist.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Verge Kryptowährung Prognose (XVG): Wie die Zukunft aussehen könnte

Das Jahr 2017 war das bisher erfolgreichste Jahr der jungen Kryptowährung. Seither hat Verge an Zuspruch verloren. Konkurrenten wie Monero und Dash sind dem einstigen Überflieger mittlerweile um viele Schritte vorausgeeilt. XVG hat sich in der Krypto-Szene als eine Kryptowährung mit diskussionswürdigen Datenschutz- und Sicherheitsfragen positioniert. Transaktionen sind im Hauptbuch öffentlich einsehbar. Damit werden Unterschiede in den Salden sichtbar und leicht analysierbar.

Urheber der eigentlich vollkommen anonymen Transaktionen können ermittelt werden. Darüber hinaus gab es 2018 mehrere Hacker-Angriffe, von denen mehr als jeder zweite mehr oder weniger erfolgreich war. In diesem Zusammenhang bleibt festzuhalten, dass zu keiner Zeit Konten der Nutzer in Gefahr waren. Allerdings wirken offensichtlich größere Fehler sehr negativ auf das Image.

Eine Prognose zur Kryptowährung Verge wird durch einige Vorfälle der Vergangenheit negativ beeinflusst. Positiv können sich aktuelle Neuigkeiten auf den Wert des Coins auswirken. Nachdem schon länger das Android-Wallet nutzbar war, kam im April 2019 endlich das iOS Wallet in den Apple Store. Die Fertigstellung des iOS Wallet sollte die potentielle Nutzerbasis vergrößern. Im Mai 2019 wurde laut Roadmap ein Upgrade der Codebasis abgeschlossen. Das soll das Übertragen der mit Bitcoin gemeinsam verwendeten Standards sicherstellen. In der Roadmap sind weitere Entwicklungsschritte aufgeführt. Es soll ein neues Desktop Wallet geben. Am Update des Problems Mining wird gearbeitet.

Verge Kryptowährung Ratgeber

Aufmerksamkeit durch Partnerschaft mit Porno-Unternehmen

Über Erfolg oder Misserfolg einer digitalen Münze entscheiden nicht zuletzt Partnerschaften. Der Verge Coin lebt wie jedes andere Produkt vom Handelsvolumen und von der Verbreitung. Bei aktuell nur 800.000 Euro gehandeltem Tagesvolumen ist viel Platz nach oben. Auf der Webseite sind 150 Partnerschaften veröffentlicht.

Das Unternehmen möchte weitere Partnerschaften eingehen. Die Integration von XVG in Pornhub und Brazzers war ein wichtiger Meilenstein, weil damit auch eine höhere Aufmerksamkeit verbunden war. Künftige Hoffnungen liegen auf der Zusammenarbeit mit TokenPay und LTC über die WEG Bank. Ob die Partnerschaften dem Verge Coin zu einem neuen Image und größerer Marktakzeptanz verhelfen werden, muss die Zukunft zeigen.

Eine Verge Kryptowährung Prognose lässt sich wie für andere Coins nicht mit Sicherheit abgeben. Im Web und auf Krypto-Portalen werden unterschiedliche Zahlen für mögliche Verge-Kurse in 2020 bis 2025 genannt. Einige rechnen mit einer seitlichen Kursbewegung. Andere sehen einen Aufschwung bis in den Bereich des Alltagshochs. Allerdings hat es der Coin innerhalb von 18 Monaten von den Top 30 Kryptowährungen auf hintere Plätze geschafft. Auf CoinMarketCap wird er auf Platz 70 geführt.

Die Marktkapitalisierung des XVG von 60 Millionen Euro spricht ebenfalls Bände. Zu besten Zeiten waren es 360 Millionen Euro. In wenigen Monaten könnte der Coin aus den Top 100 Kryptowährungen fliegen, falls es nicht zu einem wirklichen Entwicklungsschub und Akzeptanzschub kommt#. Aus heutiger Sicht muss angenommen werden, dass der XVG zu den Coins gehören wird, die im Falle einer erneuten Baisse im Nirgendwo des Krypto-Kosmos verschwinden werden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Direktkauf Alternative: Kryptowährung Verge handeln

In Kryptowährungen investieren ist auf unterschiedlichen Wegen möglich. Viele Bitcoin-Inhaber haben sich die Coins durch Mining verdient. Bei anderen Coins wie Litecoin oder Bitcoin Gold ist das auch heute noch möglich. In Deutschland lohnt sich Mining aufgrund der hohen Stromkosten weniger. Profite verspricht Cloud-Mining (keine eigene Hardware notwendig), wobei sich die Mining-Farmen in Ländern mit günstigen Stromkosten und kühlem Klima befinden. Mit einem Krypto Rechner lassen sich mögliche Mining-Erträge bzw. Belohnungen kalkulieren.

Ein anderer Weg zum Kryptovermögen ist der Direktkauf von Bitcoin & Co. Die Auswahl an Coins ist groß. Bitcoin ist immer bei den Anlageempfehlungen dabei. Doch auch andere Digitalcoins versprechen eine Wertsteigerung in der Zukunft. Experten sind sich weitgehend über die Frage „Welche Kryptowährung hat Zukunft?“ einig. Es könnten jene der heutigen Top 10 Coins und es werden die Kryptowährungen mit einem wirklichen einmaligen Nutzen sein. Verge dürfte im Angesicht der direkten Konkurrenz von Monereo und Dash (ebenfalls Privacy Coin) eher außen vor bleiben.

Verge Kryptowährung test

Für alle, die sich nicht direkt an einer Kryptowährung beteiligen möchten, bietet sich mit dem Trading von Kryptowährungen beim CFD Broker eine echte Alternative an. Kryptowährungen müssen nicht gekauft werden, denn es werden Kontrakte gehandelt. Profitieren können Händler von steigenden und fallenden Kursentwicklungen. Mit kleinen Kapitaleinsätzen lassen sich große Handelsvolumen bewegen, die im Fall eines Positivtrades hohe Gewinne ermöglichen. CFD-Broker bieten Vorteile wie unkomplizierte online Kontoeröffnung, schnelle Kontokapitalisierung und einfache Handelsplattform.

Die Anbieter ermöglichen das Trading von Kryptocoins mit ausgewählten Währungen. Bitcoin, Ethereum, Ripple und weitere aus der Reihe der Top 25 Coins sind meist dabei. Verge ist mangels Marktbedeutung und Anlegerinteresse aktuell bei keinem Broker als Krypto-CFD handelbar.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Fazit zur Kryptowährung Verge: Viel Hype und wenig Substanz

Verge, das Rebranding von DogeCoinDark, hat es in seinen Anfängen zu einiger Berühmtheit gebracht. Mittlerweile hält sich das mediale Interesse in Grenzen, was für einen Coin weit hinter den Top 25 Kryptowährungen nicht verwunderlich ist.

Ein wichtiger Hinweis für echte Aktivitäten und den Zustand eines Projekts ist die Darstellung in den Social Media Bereichen. XVG wurde von der Community auch im Fall der negativen Berichterstattung durch die Hackerangriffe und einen damit verbundenen 25 prozentigen Wertverlust immer verteidigt. Mittlerweile zeigen sich die damals hart agierenden Twitter- und Reddit-Nutze inaktiv. Für Kenner der Szene heißt eine übermäßige Social-Media-Präsenz aktiv wie inaktiv, dass es die angeblich unterschiedlichen Nutzer nicht gibt. Dahinter steckt ein Einzelner oder kleiner Kreis von Personen, die alles entwickeln und inszenieren. Sie greifen jeden an, der sich kritisch zu ihrem wunderbaren Projekt äußert.

Die Kryptowährung Verge (XVG) zeigt sich im Wesentliche als ein Zwillingsbruder von TRON (TRX). Der Hype ist da (nicht zu vergleichen mit dem von Anfang 2018), aber an Substanz im Projekt mangelt es. Anders sieht es bei den unmittelbaren Konkurrenten Dash, Monero und Zcash aus. Sie entwickeln sich mit dem positiven Markt und besitzen ein echtes Zukunftspotential

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER