Bitcoin über 13.000 US-Dollar: Wie weit kann er noch steigen?

By | 1. Juli 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER

Der Bitcoin steigt und steigt - in den vergangenen Tagen ist es der Kryptowährung sogar gelungen, auf über 13.000 US Dollar anzusteigen. Damit konnte der psychologisch wichtige Widerstand bei 10.000 US Dollar nunmehr nachhaltig überwunden werden. Als Anleger und Trader stellt man sich dabei zu Recht die Frage, wie weit der Bitcoin noch steigen kann und ob sich ein Einstieg zu den aktuellen Kursen noch lohnt. Dies werden wir im Rahmen dieses Artikels beantworten.

Jetzt beim Broker Testsieger anmelden: www.etoro.com

Wie erklären sich die starken Kursansteige?

Zunächst werden wir darauf eingehen, wie sich die starken Kursanstiege des Bitcoin in den vergangenen Monaten erklären. So kann man insgesamt beobachten, dass die Kryptowährung sich nunmehr auch im Alltag zunehmend verbreitet. Auch in Deutschland steigt zum Beispiel die Anzahl an Bitcoin Geldautomaten. Damit wird es auch für „normale“ Menschen immer leichter, an die Kryptowährung zu gelangen.

Überhaupt interessieren sich unserer Erfahrung nach auch zunehmend Privatanleger für Investments in Bitcoin. Dies ist auch nicht wirklich überraschend, denn aufgrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik gibt es kaum noch Möglichkeiten, sein Geld gewinnbringend anzulegen. Insgesamt kann man daher eine steigende Nachfrage nach dem Bitcoin feststellen, was sich letztendlich auch in den Kursen widerspiegelt.

Facebook kryptowährung libra

Auch der Bitcoin profitiert vom Hype um die Facebook Kryptowährung

Überhaupt herrscht im Moment ein sehr positives Marktumfeld für die Kryptowährungen. Gut beobachten konnte man dies zum Beispiel auch bei der Ankündigung von Facebook, in Zukunft eine eigene Crypto Coin („Libra“) anbieten zu wollen. Diese Nachricht wurde von den Medien mit großem Interesse wahrgenommen und man konnte fast schon einen regelrechten Hype beobachten.

Vor einem Jahr sah die Situation dagegen noch anders aus: die Stimmung war äußerst negativ und man konzentrierte sich bei den Kryptowährungen vor allem auf die Risiken und mögliche Probleme. Davon kann im Moment allerdings keine Rede mehr sein. So kann auch der Bitcoin von der im Moment sehr guten Stimmung profitieren. Es ist nicht erstaunlich, dass sich diese Euphorie auch in den Kursen niederschlägt.

Jetzt beim Broker Testsieger anmelden: www.etoro.com

Bitcoin: Technische Analyse

Als Anleger und Trader sollte man sich jedoch nicht nur auf die gerade angesprochenen fundamentalen Daten verlassen. So macht es Sinn, sich auch mit der technischen Analyse zu beschäftigen.

Beim Trading spielen dabei erfahrungsgemäß zum Beispiel Widerstände und Unterstützungen im Chart eine wichtige Rolle. Solche Widerstände und Unterstützungen können dabei auf verschiedene Art und Weise entstehen. Eine wichtige Rolle spielen beispielsweise psychologisch wichtige Marken. Ein Musterbeispiel für eine solche Marke ist der Bereich bei 10.000 US Dollar. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass sehr viele Marktteilnehmer auf diesen Wert schauen. Umso wichtiger war es daher, dass es dem Bitcoin nunmehr nachhaltig gelungen ist, diesen Widerstand zu überwinden.

Wenn man sich schon etwas länger mit der Chartanalyse beschäftigt, wird man wissen, dass sich ein Widerstand – nachdem er überwunden wurde - häufig zu einer Unterstützung wandelt. Wenn der Bitcoin daher in Zukunft den Bereich bei 10.000 US Dollar anläuft, so sollte man damit rechnen, dass an dieser Stelle viele Käufer bereitstehen werden, um die Kurse zu stützen.

Bitcoins kaufen und verkaufen

Nächstes großes Kursziel beim Bitcoin: 20.000 US Dollar

Wie bereits eingangs erwähnt, ist es dem Bitcoin gelungen, auf über 13.000 US Dollar anzusteigen (am 26.06.19). Aufgrund der dynamischen Kursbewegungen ist davon auszugehen, dass die Kryptowährung auch in den nächsten Wochen noch weiter steigen wird. Es wäre dabei ganz normal, dass es dabei zu (kurzfristigen) Kurskorrekturen kommen kann. Diese kann man dann als Anleger oder Trader dafür nutzen, um den Bitcoin zu einem günstigeren Preis kaufen zu können.

Als nächstes größeres Ziel winkt dabei das bisherige Allzeithoch bei knapp 20.000 US Dollar. Sobald dieser Bereich jedoch erreicht wird, könnte es zu einer größeren Korrektur kommen. Dies liegt vor allem daran, dass wir es an dieser Stelle wiederum mit einer psychologisch wichtigen Marke zu tun bekommen. Außerdem handelt es sich bei Hochs (und insbesondere bei Allzeithochs) um Widerstände, die häufig nicht beim ersten Anlauf überwunden werden.

Jetzt beim Broker Testsieger anmelden: www.etoro.com

Widerstand bei knapp 20.000 US Dollar muss überwunden werden

Aufgrund der angesprochenen Dynamik und der insgesamt sehr positiven Stimmung der Marktteilnehmer kann es aber durchaus sein, dass die Korrektur nur sehr klein ausfällt und sich vielmehr die Kursanstiege noch weiter beschleunigen werden. Obwohl der Bitcoin daher in den vergangenen Wochen bereits stark angestiegen ist, ist die Kryptowährung vor diesem Hintergrund zurzeit noch relativ günstig bewertet. Als Anleger und Trader kann man sich daher überlegen, ob man sich jetzt einen Long Einstieg sucht, um von den zukünftigen Kursbewegungen des Bitcoin zu profitieren.

IOTA Hardware Wallet

Handel mit dem Bitcoin auf einem kostenlosen Demokonto trainieren

Wer bisher noch nicht mit Kryptowährungen gehandelt hat, kann dies auf einem kostenlosen Demokonto ausprobieren. So bieten einem immer mehr CFD Broker die Möglichkeit, auch mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin auf einem solchen Konto zu traden. Eine dieser Broker ist zum Beispiel eToro. Dort erhält man bereits auf dem Demokonto Echtzeitkurse zur Verfügung gestellt, um damit den Handel mit dem Bitcoin unter möglichst realistischen Bedingungen trainieren zu können.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass man auf dem Demokonto von eToro 10.000 € an virtuellem Kapital erhält, um damit das Krypto Trading ohne Risiko ausprobieren zu können. Auf diese Weise kann man sich Schritt für Schritt an die mitunter sehr starken Kursbewegungen bei den Kryptowährungen gewöhnen. Dabei empfehlen wir, auch das umfangreiche Schulungsangebot des Brokers zu nutzen, um sein Wissen in Bezug auf das Trading zu erweitern. Gut gefallen haben uns dabei vor allem die Trading Videos und Webinare.

Jetzt beim Broker Testsieger anmelden: www.etoro.com

Fazit: Kurspotenzial des Bitcoin nutzen

Wie gezeigt, ist die Stimmung bei den Kryptowährungen momentan sehr positiv. So kann auch der Bitcoin vom aktuellen Hype um die angekündigte Facebook Krypto Coin profitieren. Es ist daher nicht erstaunlich, dass sich dieses positive Marktumfeld auch sehr stark auf den Bitcoin Kurs auswirkt. Für den Anleger und Trader ist es in diesem Zusammenhang besonders wichtig, dass es dem Bitcoin mittlerweile gelungen ist, die psychologisch wichtige Marke bei 10.000 US Dollar nachhaltig zu überwinden.

In Zukunft sollte dieser Bereich der Kryptowährung als starke Unterstützung dienen. Insgesamt sollte man aufgrund der dynamischen Kursbewegungen damit rechnen, dass nunmehr das bisherige Allzeithoch bei knapp 20.000 US Dollar relativ schnell angelaufen werden wird. Wer daher von den zukünftigen Kursbewegungen des Bitcoin Profitieren möchte, sollte versuchen, sich Long Einstiege zu suchen. Um dies zu trainieren, kann man auch das kostenloses Demokonto von eToro nutzen. Wie gesagt, stehen einem dort 10.000 € an virtuellem Kapital zur Verfügung, um das Krypto Trading ausprobieren.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER