Kryptowährungen weiter im Aufwind

By | 18. Juni 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER

Kryptowährungen sind weiter im Aufwind. Der Bitcoin stieg sogar auf ein Jahreshoch und ist derzeit rund 7.820 Euro (8.719 US-Dollar) wert. Der Aufschwung bei Bitcoin wirkte sich in den letzten Tagen auch auf andere Kryptowährungen positiv aus. In den letzten Tagen stiegen die Kurse vieler Kryptowährungen stark an. Nun könnte bald auch wieder die Marke von 9.000 Dollar überwunden werden. Weitere Kursanstiege scheinen möglich.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Bitcoin mit Jahreshoch

Der Bitcoin-Kurs lag eine Woche lang konstant knapp unter 8.000 Dollar. Am Samstag konnte er jedoch ein Jahreshoch von 8.880 Dollar erreichen. Derzeit kostet ein Bitcoin mit rund 8.820 Dollar zwar etwas weniger, doch einige Beobachter gehen davon aus, dass bald sogar ein Kurs von 9.000 Dollar erreicht werden könnte. Einen Wert von 9.000 Dollar hatte Bitcoin zuletzt im Mai 2018. Von diesem Wert aus könnten dann auch weitere Anstiege realistisch sein.

Der Mai verlief bisher sehr erfolgreich für Bitcoin. In den letzten 30 Tagen stieg der Kryptowährung Kurs um 64 Prozent. Wird in den kommenden Tagen deutlich, dass sich die Widerstände bei 7.690 Dollar und 7.960 Dollar als endgültig überwunden erweisen, steht einem Kursziel von 9.260 Dollar womöglich nichts mehr im Wege. Allerdings könnte der Kurs auch wieder auf 3.000 Dollar fallen, da Bitcoin noch immer als sehr volatil gilt und genaue Vorhersagen nur schwer zu treffen sind. Ein Blick auf den Chartverlauf zeigt allerdings, dass der Aufwärtstrend bei Bitcoin nachhaltig bestehen bleiben könnte.

Bitcoins kaufen

Fast alle Kryptowährungen aus den Top10 mit Anstiegen

In den letzten Tagen konnten fast alle Kryptowährungen aus den Top 10 ihre Kurse deutlich steigern. Einzige Ausnahme bildete der Biance Coin. Die Mitte 2018 entstandene Kryptowährung Tronix konnte dabei mit einem Plus von mehr als 14 Prozent in nur 24 Stunden den größten Zuwachs verzeichnen. Der Biance Coin legte lediglich um zwei Prozent zu. Die junge Kryptowährung erreichte allerdings erst vor kurzem seinen bisherigen Höchstwert von 34 Dollar. Mit Blick auf die ganze Woche lag beim Biance Coin der Zuwachs allerdings bei 20 Prozent. Nur Litecoin erreichte hier mit 22 Prozent einen noch besseren Wert.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Weitere interessante neue Kryptowährung

Eine weitere junge Kryptowährung, die gerade auf sich aufmerksam macht und den Aufschwung am Kryptomarkt für sich nutzt, ist Bitcoin Satoshi Vision. Hinter dieser Kryptowährung steht der australische Informatiker und Geschäftsmann Craig Wright, der behauptet, ein Teil des Bitcoin-Erfinderteams Satoshi Nakamoto zu sein. Wright hat zudem einen Urheberrechtsanspruch auf das Whitepaper von Satoshi Nakamoto sowie den Bitcoin-Code registriert. Der Bitcoin Satoshi Vision-Coin stieg vor kurzem auf 196 Dollar. Dies war ein Kursanstieg von 95 Prozent in nur 30 Tagen. Damit könnte Bitcoin Satoshi Vision bald zu den Top 10 der Kryptowährungen gehören und seine Marktkapitalisierung deutlich ausbauen.

Insgesamt ist das Handelsvolumen bei Kryptowährungen derzeit hoch. Aktuell liegt das tägliche Handelsvolumen bei Bitcoin bei fast 30 Milliarden Dollar und auch die Bitcoin-Marktkapialisierung konnte erneut deutlich steigen und liegt nun bei rund 155 Dollar. Noch vor zwei Monaten betrug die gesamte Kapitalisierung des Kryptomarkts etwa 155 Dollar.

Kryptowährungen

Großinvestoren am Markt aktiv

Ein Grund für die Anstiege am Kryptomarkt könnte sein, dass sich Großinvestoren, sogenannte Wale, derzeit sehr aktiv am Handel beteiligen. Einige Wale transferieren derzeit wohl große Bitcoin-Summen. Ein weiterer Grund für den Anstieg vieler Kryptowährungen könnte auch das wieder ansteigende öffentliche und mediale Interesse sein. Zudem zeigen aktuelle Umfragen wie eine Sentiment-Analyse des Marktanalyse-Unternehmens Indexica aus den USA, dass sich die Wahrnehmung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen langsam verändert. Bitcoin entwickelt sich zunehmend von einer Nischenwährung hin zu einem interessanten Anlageinstrument.

Handelskonflikt zwischen den USA und China Grund für Krypto-Anstieg?

Womöglich könnten auch die wieder aufkommenden Unsicherheiten bezüglich des Handelsstreits zwischen China und den USA Auswirkungen auf den Kryptomarkt gehabt haben. Unter anderem äußerte sich kürzlich Mike Novogratz, der CEO von Galaxy Digital, bei CNBC in diese Richtung. Weitere Beobachter teilen seine Meinung. Novogratz sieht auch in der zunehmenden Akzeptanz von Bitcoins einen Grund für den Preisanstieg in den letzten Monaten. Unter anderem hatte Microsoft vor einiger Zeit angekündigt, dass das Unternehmen mit dem Aufbau einer dezentralen Identitätsplattform über die Blockchain beginnen will. Darüber hinaus ist zu hören, dass Facebook weiter an einer eigenen Kryptowährung arbeitet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Verbindung zu Handelskonflikt

Die South China Morning Post berichtete vor kurzem, dass der Bitcoin-Kurs sich kürzlich kurz nach der Ankündigung des US-Präsidenten Donald Trump, weitere Zölle auf Importe aus China zu erheben, deutlich erholt hat. Der Yuan fiel wohl gleichzeitig auf den niedrigsten Stand seit einem halben Jahr. Die könnte allerdings auch eine zufällige Entwicklung gewesen sein.

Andere Beobachter stimmen Wahrnehmung, dass der Handelskonflikt ein Grund für den Aufschwung am Kryptomarkt sein könnte, jedoch nicht zu und verwiesen in diesem Zusammenhang auf den jüngsten Einbruch am Bitcoin-Markt nach einer ungewöhnlich hohen Verkaufsorder auf der Kryptobörse Bitstamp. Dem Crash könnte ein Manipulationsversuch vorausgegangen sein. Die betroffene Kryptobörse hatte diesbezüglich eine Untersuchung eingeleitet.

Bitcoins kaufen und verkaufen

Fazit: Bitcoin könnte auf 9.000 Dollar ansteigen

Am letzten Samstag erreichte Bitcoin mit 8.880 Dollar ein neues Jahreshoch. Nun scheint auch ein Kurs von 9.000 Dollar oder mehr wieder realistisch. Auf einem vergleichbaren Wert lag der Bitcoin-Kurs zuletzt vor über einem Jahr. Auch andere Coins können derzeit hohe Kurszuwächse verzeichnen. So gewann beispielsweise Litecoin in nur einer Woche 22 Prozent hinzu.

Der Mai war für Bitcoin ein sehr erfolgreicher Monat. In den letzten 30 Tagen konnte die Kryptowährung einen Anstieg von 64 Prozent verzeichnen. Auch die Chartanalyse zeigt, dass ein weiterer Aufwärtstrend möglich ist, dennoch bleibt die Kryptowährung sehr volatil. Daher ist auch ein erneuter Abwärtstrend möglich. Erst kürzlich kam es zu einem Crash, der durch eine besonders hohe Verkaufsorder auf der Kryptobörse Bitstamp ausgelöst wurde.

Auch andere Kryptowährungen wie Litecoin legten deutlich zu. Ein Grund ist, dass wohl auch Großinvestoren wieder verstärkt am Kryptomarkt aktiv werden. Zudem steigt die Akzeptanz der Kryptowährung. Immer mehr bekannte Unternehmen arbeiten selbst an einer Kryptowährung oder wollen Kryptowährungen oder die Blockchain einbeziehen. Spekuliert wird auch darüber, inwiefern der wieder aufflammende Handelskonflikt zwischen China und den USA Einfluss auf den Bitcoin-Kurs haben könnte. In den letzten Wochen nahm darüber hinaus das mediale Interesse an Bitcoin wieder zu. Langsam scheint sich auch in der Öffentlichkeit die Einstellung zu Kryptowährungen zum Positiven zu verändern.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER