Bitcoin unbestätigte Transaktion: unbestätigte Bitcoin Transaktion abbrechen für Anfänger

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 05.11.2019


Eine unbestätigte Bitcoin Transaktion ist in der Blockchain noch gar nicht ersichtlich und hat somit faktisch gar nicht stattgefunden. Möchten User eine Bitcoin unbestätigte Transaktion in diesem Status abbrechen, ist dies theoretisch möglich, in der Praxis allerdings aufgrund der technischen Hürden nahezu unmöglich.

Haben User eine unbestätigte Transaktion, die sie gar nicht rückgängig machen wollen, sondern auf deren Verarbeitung sie warten, hilft häufig nur etwas Geduld, denn die Verarbeitung kann mehrere Stunden oder sogar Tage (abhängig vom Trading-Volumen und von den Minern) dauern.

  • Bitcoin Transaktionen können fast nicht abgebrochen werden
  • Unbestätigte Transaktionen sind in der Blockchain noch nicht ersichtlich
  • Bitcoin Blockchain ist pseudo-anonym, denn einige Transaktionsdaten sind ersichtlich
  • Bestätigung der Transaktionen kann einige Stunden oder Tage dauern

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitcoin unbestätigte Transaktion: Warum es oft viele unbestätigte Transaktionen gibt

Unbestätigte Bitcoin Transaktion gibt es immer, denn das Transaktionsvolumen ist so enorm groß, dass unmöglich sekündlich alle Transaktionen verarbeitet werden können. Liegen bei Bitcoin unbestätigte Transaktionen vor, heißt das, dass sie in die Blockchain noch nicht integriert und sichtbar gemacht wurden. Der aktuelle Status der Anzahl für unbestätigte Transaktionen variiert je nach Aufkommen zwischen ca. 2.000 bis 2.800, wobei die Zahlen natürlich auch deutlich abweichen können.

Wie lange die Dauer der Transaktionsverarbeitung ist, hängt von der Aktivität der Miner und der Anzahl der Transaktionen selbst ab. Mithilfe der Blockchain-Gebühren können die User allerdings eine Beschleunigung der Verarbeitung avisieren.

Bitcoin unbestätigte Transaktion

Bitcoin unbestätigte Transaktion abbrechen

Stellt sich die Frage, ob eine bei Bitcoin unbestätigte Transaktion rückgängig gemacht werden kann oder nicht. Theoretisch müsste es so sein, dass bei Bitcoin unbestätigte Transaktionen, die noch nicht in der Blockchain verarbeitet worden, abgebrochen oder rückgängig gemacht werden können. Allerdings sind die Schritte in der Praxis sehr aufwendig, meist sogar unmöglich.

Die Transaktion wurde vielleicht noch nicht im Netzwerk bearbeitet, aber dennoch kann es sein, dass dies just in dem Moment geschieht, indem sie User sie abbrechen wollen. Sobald allerdings die Transaktions-ID an die User übermittelt wurde, gibt es die unbestätigte Transaktion Bitcoin nicht länger, sondern sie wurde tatsächlich in diesem Moment in der Blockchain verarbeitet.

Bitcoin unbestätigte Transaktion: Was tun, um abzubrechen?

Gibt es noch keine Transaktions-ID, haben die User theoretisch noch die Chance, auf den Prozess zuzugreifen und den Vorgang abzubrechen. Allerdings nur in Ausnahmefällen. Es gibt einige Wallets, die beispielsweise ein RBF-Protokoll unterstützen, sodass die User die eigentliche Transaktion durch eine neue Transaktion ersetzen können. Dafür muss dann allerdings eine höhere Transaktionsgebühr kalkuliert werden. Allerdings haben in der Praxis die meisten Wallets den implementierten Schutz vor Doppelausgaben, sodass diese Variante nur bei ausgewählten Speichermöglichkeiten realisiert werden kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Blockchain verfolgen, um Status zu sehen

Tatsächlich ist jede bestätigte Transaktion direkt in der Blockchain ersichtlich, sodass sie erste Anlaufstelle für die User ist, um kenntlich zu machen, ob die Transaktion noch unbestätigt ist. Die Möglichkeiten, den Abbruch einer Transaktion zu bewirken, sind äußerst gering. Die User haben kaum Chancen, den Abbruch zu erzwingen.

Unbestätigte Transaktionen können User ausbremsen

Solange bei Bitcoin unbestätigte Transaktion als Status vorherrscht, sind die Coins auch noch nicht im jeweiligen Wallet gutgeschrieben. Für einige Trader, die beispielsweise die Coins schnell nach der Transaktion weiterveräußern möchten, kann dies zum Problem werden. Ist die Transaktion über einen längeren Zeitraum unbestätigt, so führt dies im schlimmsten Falle dazu, dass den Händlern lukrative Trading-Möglichkeiten entgehen.

Bitcoin unbestätigte Transaktion was tun

Bitcoin Transaktionen anonym oder nicht?

Als Bitcoin eingeführt wurde, galt die Kryptowährung als anonym und genau das war für viele User der besondere Anreiz, um zu investieren. Allerdings ist die Kryptowährung gar nicht so anonym wie gedacht. Wer bei Bitcoin unbestätigte Transaktionen hat, der sieht sie nicht in der Blockchain. Auch andere User können zu diesem Zeitpunkt natürlich keine Transaktionsdetails erkennen. Bis zu diesem Punkt ist Bitcoin anonym, was sich allerdings ändert, sobald die Transaktion bestätigt wurde.

Dann sind in der Blockchain die Details zur Zahlung (Höhe des Betrages und die öffentliche Wallet-Adresse) ersichtlich. Auf Basis dieser Informationen können die Nutzer zwar keine Rückschlüsse auf die personenbezogenen Informationen ziehen, dennoch sind sie hinterlegten Inhalte pseudo-anonym.

Jetzt zum Testsieger eToro!62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Bitcoin unbestätigte Transaktion: Was tun, um Transparenz für andere User zu gewährleisten?

Was können User tun, solange die Bitcoin Transaktionen unbestätigt und nicht in der Blockchain ersichtlich sind? Gibt es überhaupt Möglichkeiten, dass zu diesem Zeitpunkt jemand davon weiß? Tatsächlich ist es in der Praxis so, dass die unbestätigten Transaktionen nur den beiden Parteien bekannt sind, zwischen denen der Währungstausch stattfand.

Alle anderen Nutzer finden in der Blockchain keinerlei Information dazu, was natürlich der hochgelobten Transparenz von Bitcoin widerspricht. Trotzdem bleiben unbestätigte Transaktionen meist nur für einen kurzen Zeitraum unbestätigt, werden dann in der Blockchain verarbeitet. Damit sind sie dann auch für alle anderen User ersichtlich.

Bitcoin unbestätigte Transaktion rückgängig

Fazit: Bitcoin unbestätigte Transaktionen können durchaus vorkommen

Es gibt je nach Trading-Aufkommen und Anzahl der Miner immer wieder Phasen, bei denen unbestätigte Transaktionen im Bitcoin Netzwerk auflaufen. Wie schnell sie verarbeitet werden, hängt vom Volumen ab. Es gibt Tage, bei denen die Transaktionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden verarbeitet werden; dann gibt es wiederum Tage, bei denen die Verarbeitung viel länger dauert. Solange eine Transaktion im Bitcoin Netzwerk unbestätigt ist, hat sie faktisch nicht stattgefunden, denn der Beweis dafür ist in der Blockchain noch nicht hinterlegt.

Theoretisch könnten die User die unbestätigte Transaktion abbrechen, was aber in der Praxis mit einem enormen Aufwand verbunden und meist nicht von Erfolg gekrönt ist. Deshalb ist es wichtig, dass die User bei einer Bitcoin Transaktion auf möglichst genau Angaben achten, um später keine Stornierungen vornehmen zu müssen. Wurde die Transaktion in der Blockchain bestätigt, ist dies das Indiz, dass ab diesem Zeitpunkt keine Änderungen mehr vorgenommen werden können.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com