Easy Forex Auszahlungen & Einzahlung: Unsere Tipps!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Der Online-Broker Easy Forex machte sich gerade durch seine Einfachheit und die Anfängerfreundlichkeit einen Namen. Kunden sollen hier ganz „easy“ handeln können, ohne sich um versteckte Kosten oder andere unschöne Konditionen kümmern zu müssen. Ob Easy Forex auch bei Ein- und Auszahlungen so einfach und unkompliziert ist, verrät unser Ratgeber!

Jetzt beim Broker anmelden: www.easy-forex.com/de

Fakten zur Auszahlung und Einzahlung bei Easy Forex im Überblick:

  • Einzahlung und Auszahlungen können bei Easy Forex über Kreditkarte, E-Wallets oder Banküberweisungen getätigt werden
  • Nur Konten, die unter identischem Namen wie das Easy Forex Konto laufen dürfen zur Ein- und Auszahlung genutzt werden
  • Easy Forex berechnet in der Regel keine zusätzlichen Gebühren auf Ein- und Auszahlungen, die Mindest-Margin beim Standardkonto beträgt nur 25 USD

1. Einzahlungen bei Easy Forex im Detail

EinzahlungUm bei Easy Forex sein Depot nutzen zu können, muss man eine erste Einlage einzahlen. Easy Forex erlaubt Neukunden, hier mit einer Einlage von nur 25 USD zu starten. Zur Einzahlung auf das Kunden-Depot stehen folgende Optionen zur Verfügung:

 

  • Debit- oder Kreditkarte
  • Banküberweisung
  • E-Wallet

Für die eigentliche Kontoführung berechnet Easy Forex keine Gebühren. Wer sein Konto aber ein Jahr lang nicht nutzt, muss eine Inaktivitätsgebühr zahlen. Unser Tipp: In diesem Fall Kontakt mit dem Support aufnehmen und das Konto stilllegen lassen!

AGBs auf easy-forex.com

Auszug aus den Easy Forex AGBs zur Kontoführung

Der einfachste Weg, Einzahlungen vorzunehmen, sind Kreditkarten-Zahlungen. Bei dieser Option kann das Geld zeitnah im Depot genutzt werden!

Bei der Einzahlung über eine klassische Banküberweisung dauert es in der Regel zwei bis drei Tage, bis das Geld gutgeschrieben wurde und damit gehandelt werden kann!

Wichtig: Einzahlungen sind nur von Konten oder Kreditkarten möglich, die auf den gleichen Namen wie das Easy Forex Konto laufen! Außerdem akzeptiert Easy Forex nur Banküberweisungen, die vom Bankkonto am Hauptwohnsitz stammen. Nur so kann Easy Forex die Vorgaben des Anti-Geld-Wäschegesetzes erfüllen. Das Gleiche gilt für die Nutzung von E-Wallets wie PayPal.

2. Wie steht es um die Auszahlungen bei Easy Forex?

TippsAuszahlungen funktionieren bei Easy Forex genauso unproblematisch wie Einzahlungen. Zur Auszahlung werden die gleichen Optionen angeboten, wie zur Einzahlung. In der Regel überweist Easy Forex die Gewinne auf das Konto/die Kreditkarte, mit der das Guthaben eingezahlt wurde. Dabei muss man aber beachten, dass sich der Broker hier vorbehält, eine andere Auszahlungsoption zu wählen, als mit der eingezahlt wurde.

Auch hier gilt: Es kann nur auf Konten/Kreditkarten zurücküberwiesen werden, die unter identischem Namen wie das Konto bei Easy Forex laufen! Läuft die Kreditkarte auf eine andere Währung als das Bankkonto, können noch mal zusätzliche Kosten bei der Auszahlung entstehen. Nähere Infos erhält man bei seiner Hausbank oder dem Kreditunternehmen!

Für die erste Auszahlung muss man sich bei Easy Forex einmal über seinen Personalausweis oder Führerschein identifizieren. Die ist gängiger Usus und wird von jedem seriösen Broker verlangt!

Jetzt beim Broker anmelden: www.easy-forex.com/de

3. Unsere 3 Tipps für reibungslose Transaktionen

    1. Überblick behalten: Es ist gerade beim Forex-Trading wichtig, immer einen genauen Überblick über alle laufenden Transaktionen und Deals zu haben. Und dazu zählt auch zu wissen, wann und wo man sein Depot aufgefüllt hat. Gerade wenn man das Forex-Trading etwas professioneller betreibt, wird man eventuell mehr als ein Depot nutzen wollen. Damit man jetzt hinsichtlich der Transaktionen den Überblick behält, sollte man sich eine Excel-Liste anlegen, in der man jede Transaktion hinterlegt. Das Gleiche gilt für Auszahlungen. Es kann außerdem Sinn machen, sich eine zusätzliche Kreditkarte nur für das Forex-Trading zuzulegen. Das reduziert die Dokumentation, da alle Ein- und Ausgänge aus der Abrechnung ersichtlich sind und nicht mühsam aus den anderen Posten des privaten Bankkontos herausgefischt werden müssen!
    2. Benötigtes Depot-Volumen genau berechnen: Es macht gerade als Anfänger wenig Sinn, auf sein Depot einfach mal eine Summe X einzuzahlen, ohne sich vorher Gedanken darüber gemacht zu haben, was man eigentlich handeln will. Hat man sich eine Strategie zurechtgelegt, sollte man genau berechnen, wie hoch die Kosten und der zu erwartende Gewinn sind. Wie verändert sich dieser bei Verdoppelung des Einsatzes? Lohnt sich der Einsatz hinsichtlich eventuell anfallender Gebühren, Spreads oder Zusatzkosten mit der geplanten Summe überhaupt? Hat man hier jetzt einen Betrag ermittelt, zahlt man als Anfänger auch nur diesen ein. Eventuelle Bonus-Optionen unbedingt mitnehmen!
    3. Kleingedrucktes und Bankkonditionen beachten: Auch wenn der Anbieter selbst keine Gebühren für die Auszahlung verlangt, kann es sein, dass die Hausbank oder der Kreditkartenanbieter hier etwas draufschlägt. Werden Konto und Kreditkarte in unterschiedlichen Währungen geführt, fallen hier oftmals noch zusätzliche Kosten an.

4. Die Handelskonditionen bei Easy Forex unter der Lupe

HandelsangebotEasy Forex bietet insgesamt drei unterschiedliche Handelskonten an, die sich in ihrem Handelsvolumen, den Spreads und der Mindesteinlage unterscheiden. Folgende Grafik gibt Auskunft über die drei Konten und ihre aktuellen Konditionen/Eigenschaften:

Handelskonten easy-forex.com

Easy Forex Handelskonditionen und Konten

Kunden bei Easy Forex bekommen außerdem Zugang zu einem umfassenden Weiterbildungs- und Marktanalyse-Bereich. Hier findet man unter anderem:

      • Inside-Viewer: Echtzeit-Kontrolle von Trades
      • Trade-Controller: Grafik-Tool zur Gewinndarstellung
      • Live-Finanznachrichten
      • Zins-Tabellen
      • Webinare
      • Videos
      • E-Books
      • Demo-Konto zum risikofreien testen

Bei Easy Forex handelt man im Gegensatz zu anderen Anbietern meist mit festen Spread. Zusatzgebühren fallen nicht an. Gerade für Anfänger bietet sich das Standard-Konto an, dessen Mindestmargin von 25 USD sich perfekt für die ersten Schritte auf dem Forex-Parket eignet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.easy-forex.com/de

5. Die Easy Forex Auszahlung & Einzahlung im Fazit

ErfahrungsberichtEasy Forex bleibt sich auch bei den Einzahlungen und Auszahlungen seinem Namen treu und gestaltet auch diese Option extrem einfach. Zusatzkosten oder versteckte Gebühren fallen hier nicht an. Nur wer sein Konto länger als ein Jahr nicht nutzt, sollte dies unbedingt beim Support stilllegen lassen. Anderenfalls berechnet Easy Forex sonst eine Gebühr. Seine niedrige Mindesteinlage und die einfache Nutzung aller gängigen Zahlungsanbieter prädestinieren Easy Forex für die ersten Schritte im Forex-Trading. Vor der ersten Einzahlung sollten Anfänger aber unbedingt mit dem Demokonto „üben“ und einen erfolgreichen Trade simulieren. Erst dann sollte man mit echtem Geld traden!

 

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER