Forex Seitwärtstrend handeln mit der Ausbruchstrategie

Forex AusbruchstrategieZu den im Bereich Forex Trading häufig angewandten Handelsstrategien zählt unter anderem auch die Forex Ausbruchstrategie. Unter diesem Begriff werden verschiedene Formationen zusammengefasst, die mindestens zwei Haupteigenschaften aufweisen können. Die erste Eigenschaft muss darin bestehen, dass ein gutes Chance/Risiko-Profil vorhanden ist, während die zweite Eigenschaft beinhalten muss, dass die Formationen auch von solchen Tradern erkannt werden, die noch nicht so firm im Bereich der Chart-Analyse sind. In erster Linie kommen im Zusammenhang mit der Forex Ausbruchstrategie Unterstützungen und Widerstände zum Einsatz. Besonders von Bedeutung sind die Forex Seitwärtsphasen, weil sich daraus ein Forex Seitwärtstrend ergibt. Jetzt beim Broker anmelden: www.fxpro.de

Inhaltsverzeichnis

  • Die Fakten zu „Forex Ausbruchstrategie“ im Überblick:
  • 1. Erfolgreich traden im Seitwärts-Trend
  • 2. Die Ausbruchstrategie für Einsteiger
  • 3. Wann ist die Ausbruchstrategie geeignet?
  • 4. Unser Fazit: Die Ausbruchstrategie verspricht wenig Risiko

Die Fakten zu „Forex Ausbruchstrategie“ im Überblick:

  • Die Ausbruchstrategie basiert auf dem Forex Seitwärts-Trend.
  • Bricht der Trend aus der Range aus kann ein Trendwechsel angezeigt sein.
  • Wichtigster Indikator sind die Widerstände und Unterstützungen.
  • Je häufiger die Umkehrungen bestätigt werden umso eindeutiger kann ein Ausbruch bewertet werden.
  • Ausbruchstrategien bedeuten geringes Risiko und geringere Gewinnerwartungen.

1. Erfolgreich traden im Seitwärts-Trend

HandelsplattformEs muss nicht immer zwangsläufig einen deutlichen Aufwärts- oder Abwärtstrend geben, um erfolgreich mit Devisen handeln zu können. Denn auch bei einem Forex Seitwärtstrend ist es so, dass die Trader hier effektiv handeln können. Ein Seitwärtstrend ist stets dadurch gekennzeichnet, dass die Devisenkurse sich über einen etwas längeren Zeitraum hinweg nur sehr wenig bzw. mitunter auch gar nicht bewegen. Meistens bewegen sich die Kurse dann in einer engen Trading Range, die im optimalen Fall sowohl nach unten als auch nach oben eine genaue Grenze hat. Wird diese Range nun signifikant durchbrochen, so ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß, dass es ein Ende der Forex Seitwärtsbewegung gibt. Es ist davon auszugehen, dass eine Kursbewegung in die Richtung folgt, in die der Ausbruch stattgefunden hat.
DXY-Chart mit Ausbruchstrategie

Die Ausbruchstrategie am Beispiel des US-Dollar Index DXY

Sowohl die obere als auch die untere Grenze werden in aller Regel durch bestimmte Kurse definiert, die sich in der Vergangenheit dadurch ausgezeichnet haben, dass der jeweilige Devisenkurs an dieser Stelle eine Umkehr durchgeführt hat. Hierbei handelt es sich dann um die vielbeschworenen Widerstände oder Unterstützungen. Von Widerständen ist die Rede, wenn der Kurs nicht weiter steigt und von Unterstützungen, wenn der Kurs ab einer gewissen Kursuntergrenze nicht weiter sinkt.
Die Ausbruchstrategie findet bei längerfristigen Forex Seitwärts-Phasen Anwendung. Dabei wird besonderen Wert auf die Widerstände und Unterstützungen gelegt, welche den Kursverlauf innerhalb einer Range begrenzen.
Jetzt beim Broker anmelden: www.fxpro.de

2. Die Ausbruchstrategie für Einsteiger

Social_TradingSowohl Widerstände als auch Unterstützungen sind umso aussagekräftiger, desto häufiger der jeweilige Devisenkurs in der Vergangenheit an diesen Punkten eine Wende vorgenommen hat. Eine zweite Schlussfolgerung besteht darin, dass eine deutliche Marktbewegung nach dem Durchbrechen eines Widerstandes bzw. einer Unterstützung umso wahrscheinlicher ist, desto stärker die jeweilige Linie zuvor gewesen ist. Daher ist es auch bei der Ausbruchstrategie zwingend erforderlich sich den Chart-Verlauf der letzten Wochen anzusehen. Nur so ist es möglich diese Umkehrungen zweifelsfrei zu identifizieren. Ein Vorteil der Ausbruchstrategie besteht darin, dass der Trader kaum Kenntnisse im Bereich der technischen Analyse benötigt, um auf Basis dieser Strategie effektiv handeln zu können. Wichtig ist jedoch, dass spätestens dann, wenn sich ein Ausbruch nach oben hin, also steigende Kurse, andeuten, noch zur rechten Zeit eine Stop-Loss-Order platziert wird. Als Stoppkurs sollte dann ein Kurs gewählt werden, der sich leicht oberhalb der bisherigen Trading Range befindet.
Die Forex-Ausbruchstrategie ist auch für Anfänger gut geeignet, da sie wenige Vorkenntnisse erfordert und anhand einfacher Regeln nachzuvollziehen ist. Mit Hilfe der Chart-Verläufe der vergangenen Wochen ist es möglich eine Strategie zu entwickeln.

3. Wann ist die Ausbruchstrategie geeignet?

TippsDie Ausbruchstrategie kann lediglich bei kurzfristigen Strategien funktionieren. Wie bereits beschrieben, muss der Händler reagieren, sobald die Widerstände und Unterstützungen überschritten wurden. Für einen langfristigen Handelserfolg empfiehlt es sich weitere Indikatoren kennenzulernen. Anfänger sollten sich ohnehin ein Demokonto zulegen um verschiedene Handelsstrategien und die Zusammenhänge mit den Wirtschaftsnachrichten zu verstehen. Zudem funktioniert die Forex-Ausbruchstrategie nur bei relativ stabilen Währungspaaren. In Zeiten von politischen Unruhen, wirtschaftlichen Unsicherheiten, Krieg oder auch Naturkatastrophen ist die Forex-Ausbruchstrategie ungeeignet. Doch so weit muss es gar nicht kommen. Selbst bei der Bekanntgabe neuer Konjunkturdaten kann es zu unberechenbaren Schwankungen kommen, mit denen Anfänger bei der Ausbruchstrategie überfordert sind.
Bei dem SPY-Chart gibt es extreme Kursschwankungen

Die Ausbruchstrategie macht bei SPY wenig Sinn

Ein Nachteil liegt hier in der Einfachheit der Strategie. Da die Handelsempfehlungen sehr klar formuliert sind, geht der Trader auch nur ein sehr geringes Risiko ein. Im Umkehrschluss sind die Chancen auf hohe Gewinne aber ebenso klein. Daher ist die Ausbruchstrategie bei erfahrenen Tradern weniger vorzufinden. Diese dienen dann höchstens als Notfallstrategie, wenn die Händler mal nicht die Möglichkeit haben alle Informationen sorgsam abzuwägen.
Die Ausbruchstrategie gehört zwar zu den einfacheren Strategien, die die meisten Anfänger schnell umsetzen können, allerdings hat man mit ihnen nur bei kurzfristigen Handelsstrategien und stabilen Währungspaaren eine realistische Erfolgschance.

4. Unser Fazit: Die Ausbruchstrategie verspricht wenig Risiko

ErfahrungsberichtWenn man der Ausbruchstrategie folgt, legt man vor allem Wert auf ein geringes Risiko. Gerade bei Anfängern ist diese Strategie aufgrund dessen und der Einfachheit sehr beliebt. Die Ausbruchstrategie erfordert lediglich einen Blick auf die Chart-Verläufe der letzten Wochen um die Widerstände und Unterstützungen zu identifizieren. So kann der Seitwärts-Trend verfolgt werden und im Falle eines Ausbruchs kann entsprechend schnell reagiert werden. Das hat allerdings auch zur Folge, dass man beispielsweise bei einer Kopf-Schulter-Formation bereits sehr früh reagiert und dadurch die Chance auf höhere Gewinne verspielt. Die Gefahr großer Verluste ist auf diesem Weg natürlich auch minimiert. Devisen Ausbruchstrategie  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.