Forex Pivot-Punkte – Eine Forex Pivot-Strategie handeln!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

 

Beim Forex Trading ist es üblich, dass der Handel sich meistens in engen zeitlichen Grenzen abspielt. Aufgrund dieser Tatsache werden vor allem die sogenannten Forex Privot Punkte als hilfreiches Mittel genutzt, sodass mittlerweile von einem Forex Privot Trading gesprochen werden kann. Manche Trader nutzen sogar ausschließlich dieses Hilfsmittel, sodass sie sich an einer Forex Privot Strategie orientieren. Die Punkte als solche basieren zum einen auf durchschnittlichen Kursen und zum anderen auf den Handelsspannen, wie sie in den jeweiligen Vorperioden zu erkennen sind. Teilweise werden die Forex Pivot Punkte durchaus auch als Unterstützungen oder Widerstände betrachtet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

Die Fakten zum Thema „Forex Pivot-Punkte“ im Überblick:

  • Für die Berechnung des Pivot-Punktes gibt es zwei Formeln.
  • Der Eröffnungskurs, der Hochpunkt, der Tiefpunkt und der Schlusskurs des Vortages fließen in die Berechnung mit ein.
  • Aus dem Pivot-Punkt lassen sich Widerstände und Unterstützungen ableiten.
  • Aus den Pivot-Punkten lässt sich keine eigenständige Strategie ableiten.
  • Auch der Pivot-Punkt muss als Handelssignal verstanden werden.

1. Was sind Pivot-Punkte?

TippsDr. Bruce Gould entwickelte die Pivot-Punkte um den Kursverlauf von Rohstoffen, insbesondere von Gold und Silber, besser voraussagen zu können. Hierbei bezog er sich vor allem auf die Vergangenheitsdaten der letzten zwei bis drei Jahre. Der Erfolg gab ihm Recht, woraufhin er seine Strategie mitsamt Handlungsempfehlungen in einem Buch veröffentlichte. Dies ist bekannt unter dem Titel „Make Money with Commodities“, zu Deutsch „Geld verdienen mit Rohstoffen“.

Dr. Bruce Gould bezeichnet die Pivot-Punkte selber als Preiszonenansatz. Pivot kann mit Dreh- und Angelpunkt oder Schlüsselmoment übersetzt werden. Im Grunde wird bei dem Preiszonenansatz ein Bereich festgemacht innerhalb dessen sich der Kurs normal bewegt. Aus dem Pivot-Punkt werden Widerstände und Unterstützungen abgeleitet, welche diese Preiszone eingrenzen. Bei überschreiten dieser Grenzen besteht Handlungsbedarf.

Pivot-Punkte sind Signal-Punkte, deren Berechnungen auf den Überlegungen von Dr. Bruce Gould basieren. Dieser entwickelte die Strategie für den Handel mit Rohstoffen. Bei der Pivot-Strategie wird eine Preiszone berechnet in der sich der Kurs ohne Handlungskonsequenzen bewegen darf.

2. Wie erfolgt die Berechnung der Forex Pivot-Punkte?

Technische_AnalyseWer eine Forex Pivot-Strategie nutzen möchte, der sollte natürlich verstehen, wie die Berechnung der Punkte erfolgt. So wird ein einfacher Punkt errechnet, indem das arithmetische Mittel zugrunde gelegt wird, welches sich aus dem Hochpunkt, Tiefpunkt und Schlusskurs der jeweiligen Vorperiode ergibt. Bei der Vorperiode kann es sich sowohl um Minuten, Stunden als auch um Tage und Wochen handeln. Im Forex-Handel werden in der Regel die Daten des Vortages genutzt um aussagekräftige Prognosen zu erhalten.

Der Pivot-Punkt kann über zwei verschiedene Formeln berechnet werden. Die Berechnung der ersten Variante erfolgt nach bereits erwähnter Formel:

PP = (Hochpunkt + Tiefpunkt + Schlusspunkt) : 3

Zudem kann auch noch der Eröffnungskurs des Tages hinzugenommen werden. Dadurch ergibt sich folgende Formel:

PP = (Eröffnungskurs + Hochpunkt + Tiefpunkt + Schlusspunkt) : 4

Diagramm mit dem Vortageskurs

Der Vortageskurs liefert die Daten für den Pivot-Punkt

Während bei der ersten Formel der Schlusskurs noch stark in die Gewichtung mit einfließt, wird dies durch die Hinzunahme des Eröffnungskurses wieder relativiert. Dadurch kann tatsächlich von einem durchschnittlichen Tageskurs die Rede sein, welcher zwar auch nicht dem tatsächlichen Durchschnitt entspricht, aber die Extrema ein wenig relativiert.

Darüber hinaus erfolgt noch eine weitere Berechnung, die sich aus dem Pivot Punkt sowie der Handelsspanne im Zuge der vorherigen Periode ergibt. In dem Zusammenhang werden nämlich noch jeweils zwei bzw. drei Unterstützungen und Widerstände errechnet. Die Berechnung erfolgt auf Grundlage des Pivot-Punktes. Es ergeben sich vom Grundsatz her vier verschiedene Formeln.

Der erste Widerstand = (2 x PP) – Tiefpunkt

Der zweite Widerstand = PP + Hochpunkt – Tiefpunkt

Die erste Unterstützung = (2 x PP) – Hochpunkt

Die zweite Unterstützung = PP- Hochpunkt + Tiefpunkt

Diagramm von DailyFX zum Pivot Breakout

Die Pivot-Punkte mit abgeleiteten Preiszonen bei DailyFX

Der Pivot-Punkt bildet die Grundlage für die Berechnung der Preiszone. Der Pivot-Punkt kann im Forex-Handel mittels der Vortageswerte berechnet werden. Hier werden je nach Formel der Eröffnungskurs, der Hochpunkt, der Tiefpunkt und der Schlusskurs genutzt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

3. Die verschiedenen Techniken beim Forex Pivot-Trading

Forex-HandelAuch wenn Forex Pivot-Punkte hilfreiche Analysemittel sind, ist es denn auch keineswegs empfehlenswert, diese Punkte als einzige Methode zur Analyse zu nutzen. Vielmehr handelt es sich um eine Feinjustierung, die durch die Pivot Punkte möglich wird. Die eigentliche Entscheidung, ob und in welche Richtung der Devisenkurs gehandelt werden soll, ist in der Regel schon getroffen, bevor man sich die Punkte anschaut.

Allerdings kann es vor allen Dingen im Bereich des Daytrading durchaus interessant sein, ausschließlich auf Basis der Pivot-Punkte zur traden. In diesem Fall besteht die Strategie im Normalfall darin, dass die Punkte stets in die Richtung gehandelt werden, die vom übergeordneten Trend vorgegeben wird. So ist es zum Beispiel nicht empfehlenswert, im Zuge eines Aufwärtstrends einen Verkauf durchzuführen, also eine Shortposition einzurichten, nur weil der Markt aufgrund des Erreichens des oberen Pivot-Punktes als überkauft betrachtet wird.

Bei den Pivot-Punkten handelt es sich um Feinjustierungen. Trotzdem gibt es das Pivot-Trading, welches sich rein auf die Pivot-Punkte verlässt. Dabei gelten die Pivot-Punkte als Basis, die vom übergeordneten Trend vorgegeben werden.

4. Welche Kritikpunkte an der Pivot-Strategie gibt es?

OptionsscheineNatürlich werden auch bei der Pivot-Strategie die Kritiker laut. Dies hat auch seine Gründe. Es ist immer fatal sich auf ein einziges Zahlengebilde zu verlassen. Doch bei der Pivot-Strategie gibt es auch noch ein paar Kritiken an dem Zustandekommen der Zahlen selber. Auch wenn der Rückgriff auf die Vergangenheitsdaten im Forex-Handel nur einen Tage betrifft, ist dies bereits der größte Kritikpunkt. Es werden keine aktuellen Daten zu Rate gezogen, sondern es wird sich auf den Trend von gestern verlassen.

In Anbetracht der Aussage der Pivot-Strategie, dass ein Handlungsbedarf nur dann besteht, wenn der Trend die gesteckte Preiszone verlässt, mag das legitim sein. Allerdings kann es so durchaus passieren, dass der Trader einen langsam schleichenden Trendwechsel verpasst. Daher ist auch immer das längerfristige Vergangenheits-Chart im Auge zu behalten um einen tatsächlichen Eindruck von der Trendentwicklung zu bekommen.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Wahl der Bezugspunkte. Im Grunde basiert die Ganze Rechnung nur auf den Extrempunkten. Bei der Formel mit dem Eröffnungskurs mag der Durchschnittswert relativiert worden sein, doch immerhin machen diese noch 50 Prozent der berücksichtigten Werte aus. Sind beide Werte in einem gleichen Extrem vorhanden, mag das legitim sein. Doch bricht ein Wert stärker aus, wird die Preiszone verfälscht und ein eventueller Trendwechsel wird übersehen.

Die Pivot-Strategie basiert auf Vergangenheitswerten und bedient sich nicht der aktuellen Daten. Zudem basiert der Pivot-Punkt zu 50 Prozent auf Extremwerten, welche die Preiszone entsprechend beeinflussen können. So können Trendwechsel verpasst werden, da sie sich durch einen Ausreißer am Vortag unvermittelt angekündigt haben.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

5. Unser Fazit: Pivot-Punkte sind nur Forex-Indikatoren

ErfahrungsberichtEine ganze Handelsstrategie aus den Pivot-Punkten abzuleiten ist gewagt. Mit Sicherheit gibt die Preiszone des Pivot-Systems Auskünfte über den Handlungsbedarf. Jedoch dürfen die Pivot-Punkte nicht allein gesehen werden. Sie sind lediglich Forex-Indikatoren, die in eine ausgeklügelte Strategie eingebettet werden können. Natürlich lassen sich aus den Pivot-Punkten Handlungsempfehlungen ableiten, solange man diese im großen Zusammenhang betrachtet. Auch die Kritik mit den vergangenheitsbasierten Daten ist bei Kombination mit anderen Indikatoren durchaus legitim.

Bilderquelle:
- http://media.dailyfx.com/illustrations/2012/07/27/Trading_the_Pivot_body_Picture_1.png

 

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER