Forex RSI Strategie – Alle Fakten, Interpretationen und Kombinationsmöglichkeiten von RSI!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

 

Neben Widerstandslinien und Unterstützungen gehören im Bereich des Devisenhandels auch die Oszillatoren zu den häufig genutzten Handelssignalen und Analysemethoden. Das Forex Oszillator Trading ist inzwischen sehr beliebt, da es auch für Anfänger vergleichsweise einfach verständlich ist. Einer der bekanntesten Oszillatoren ist der RSI, der Relative Stärke Index. Daher wird in diesem Zusammenhang auch von einer Forex RSI Strategie gesprochen, falls diese Oszillatoren die Basis für den Handel darstellen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

Die Fakten zu „ Forex RSI-Strategie“ im Überblick:

  • Der Relative Stärke-Index ist eine stochastische Verhältniszahl zwischen Auf- und Abwärtsbewegungen des Kurses.
  • Bei dem RSI handelt es sich um eine Momentaufnahme.
  • Der RSI kann mit anderen technischen Analyseindikatoren kombiniert werden.
  • Technische Analyseindikatoren müssen mit Stimmungs- und Wirtschaftsindikatoren kombiniert werden.
  • Die Berücksichtigung der Marktnachrichten ist vor dem Ausführen einer Handelsaktivität entscheidend.

1. Was ist der RSI?

TippsDie Relative Stärke hat in dem Zusammenhang die Aufgabe, das Momentum einer Bewegung am Markt zu messen. In dem Zusammenhang trifft der RSI quasi eine Entscheidung, ob ein Markt aktuell überverkauft oder überkauft ist. Ein Vorteil dieses Oszillators besteht darin, dass er – im Vergleich zu etwas schlichteren Momentum-Indikatoren – wenig anfällig für Schwankungen ist.

Was die Strukturierung des RSI angeht, so erfolgt die Berechnung, indem ein Quotient aus zwei gleitenden Durchschnitten gebildet wird. In dem Zusammenhang nimmt man die Summe der Schlusskursdifferenzen, die es im Zuge einer Aufwärtsbewegung gibt, und teilt diese ebenfalls durch die Summe der Schlusskursdifferenzen, die im Bereich der Abwärtsbewegung vorhanden ist. Dabei bezieht man sich natürlich auf einen selektierten Zeitraum.

Der Relative Stärke Index ist ein stochastischer Wert, welcher sich mit der Wahrscheinlichkeit befasst, ob ein Kurswechsel bevorsteht oder nicht. Der RSI kann sogar Aussagen über die Richtung der bevorstehenden Trendänderung machen.

2. Die Interpretation des RSI

OptionsscheineUm Schlüsse aus der Entwicklung des RSI ziehen zu können und ein möglichst erfolgreiches Forex Oszillator Trading durchzuführen, müssen natürlich die sich ergebenden Werte richtig interpretiert werden. Grundsätzlich ist es beim RSI so, dass dieser zwischen 0 und 100 betragen kann. Der Wert 100 ergibt sich zum Beispiel unter der Voraussetzung, dass während des beobachteten Zeitraumes sämtliche Schlusskurse höher als die Kurse sind, die in der jeweiligen zuvor betrachteten Periode vorhanden waren.

Die Entwicklung ist also durch immer stärker ansteigende Kurse gekennzeichnet. Zu einem Wert von 0 kommt es hingegen unter der Voraussetzung, falls es ohne Ausnahme zu deutlich fallenden Kursen gekommen ist, die in der Stärke ebenfalls zunahmen. Was nun die Interpretation dieser und anderer möglicher Werte betrifft, so ist diese vergleichsweise einfach und auch für Anfänger leicht zu verstehen.

Der RSI unterhalb des Forex-Charts

Der RSI ist die rote Linie unterhalb des Charts

Je höher nämlich der festgestellte RSI-Wert ist, als desto signifikanter kann der vorhandene Trend angesehen werden. Beträgt der RSI-Wert hingegen beispielsweise 50, so handelt es sich um einen relativ ausgeglichenen Trend, der am Markt zu erkennen ist. Ebenfalls dient der RSI als Indikator dazu, eine Aussage darüber zu machen, wie wahrscheinlich Korrekturen am Markt sind. So wird zum Beispiel bei einem RSI-Wert von über 69 davon ausgegangen, dass der Markt überkauft ist, während ein Wert unter 30 bedeutet, dass es sich um einen Markt handelt, der bereits überverkauft ist.

Der RSI gibt einen Wert zwischen null und hundert an. Befindet sich der RSI unter 30 kann von einem überverkauften Markt ausgegangen werden. Über 69 soll es sich um einen überkauften Markt handeln. Bei 50 herrscht ein Gleichgewicht und eine Trendänderung ist sehr unwahrscheinlich.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

3. Die Kombinationsmöglichkeiten des RSI?

Stopp-LossWie bei allen anderen Indikatoren auch tut man sich beim RSI keinen Gefallen, den Indikator als alleiniges Entscheidungskriterium zu nutzen. Zum Glück wird dem Trader heutzutage eine Vielzahl an Indikatoren angeboten, die mit dem RSI kombiniert werden können um eine kluge Handelsstrategie zu entwickeln. Dafür sollte man sich zuvor noch einmal ins Bewusstsein rufen, dass es sich bei dem RSI um einen Oszillator handelt, der allein aufgrund der Auf- und Abwärtsbewegung der Trendlinie Rückschlüsse auf die Kursentwicklung zieht.

Kombiniert man das RSI-System nun mit der MACD- oder EMA-System, so kann man die Entscheidungen aufgrund zwei verschiedener Rechenmodelle treffen. Besagte Strategien basieren auf den gleitenden Durchschnitten vergangener Perioden. Wird nun von beiden Systemen ein Handelssignal ausgelöst, so scheint ein Handlungsbedarf gegeben. Allerdings sollten trotzdem noch einmal die Marktnachrichten zu Rate gezogen werden. Auch wenn der Berechnung der Vergleichswerte andere Daten zu Grunde liegen, wird das Handelssignal aufgrund eines aktuellen Wertes ausgelöst. Je nach Grund für den Pik kann es sich um eine kurzfristige Kursschwankung handeln.

Neben den technischen Indikatoren sollten eben auch die Stimmungsindikatoren zu Rate gezogen werden. Daher ist eine langfristige Entwicklung in eine bestimmte Richtung immer dann wahrscheinlich, wenn nicht nur der RSI in eine Richtung ausschlägt, sondern auch wie die allgemeine Meinung und Haltung aller Marktteilnehmer ist, welche nun mal den größten Einfluss auf die Kursentwicklung haben.

Auch die Konjunktur- und Wirtschaftsindikatoren müssen Berücksichtigung finden. Daher ist ein Blick auf den Wirtschaftskalender von entscheidender Bedeutung beim Forex-Handel. Gerade langfristige Handelsstrategien sind von den Veröffentlichungen einiger Daten abhängig. Konjunkturprognosen, BIPs und Arbeitsmarktdaten haben wiederum einen immensen Einfluss auf die Stimmung, weshalb stets ein Blick auf den Kalender geworfen werden muss. So nutzt es reichlich wenig, wenn sich der RSI in einem ausgeglichenen Rahmen um die 50 Punkte bewegt, aber bereits eine Stunde später Marktdaten zu Tage kommen, die eine heftige Reaktion auf dem Markt auslösen.

Die Homepage von FxPro

Nicht alle Broker bieten so einen detaillierten Wirtschaftskalender an

Der RSI darf nicht allein betrachtet werden, sondern muss als sinnvolle Hilfestellung mit anderen Indikatoren zusammengebracht werden. Diese sind auf der einen Seite weitere technische Analyse-Indikatoren und auch Stimmungs- und Wirtschaftsindikatoren. Zudem sollten die Wirtschaftsnachrichten immer Berücksichtigung finden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

4. Unser Fazit: Der RSI ist kein Prognose-Faktor

Der RSI ist ein stochastischer Wert, bei dem die Auf- und Abwärtsbewegungen des Kurses zueinander in ein Verhältnis gesetzt werden. Dabei handelt es sich um eine Momentaufnahme. Weicht die Zahl stark vom Gleichgewicht bei 50 Prozent ab, so wird ein Trendwechsel wahrscheinlich. Um darüber eine Aussage treffen zu können, müssen jedoch noch weitere Indikatoren und Faktoren hinzugezogen werden. Mit Hilfe dieser kann dann eine adäquate Handelsstrategie entwickelt werden. Hierbei müssen immer noch die Wirtschaftsnachrichten hinzugezogen werden.

Bilderquelle:
- http://1.bp.blogspot.com/-GQEOOEWLay0/T--TjDxzomI/AAAAAAAAAIQ/AzK_dlWwPRI/s1600/kaufRSI.png

 

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER