FxFlat Auszahlung und Einzahlung – Anleitung für Transaktionen mit Dauer und Kosten!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

FXFlat gehört zu den wenigen Brokern, die in Deutschland ansässig sind und von der BaFin reguliert werden. Das Handelsangebot des mehrfach ausgezeichneten Brokers umfasst CFDs und Währungen. Die Kontoeröffnung ist ebenso einfach wie die FxFlat Auszahlung und Einzahlung. Mit 200 Euro Mindesteinlage kann man erste Trades setzen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.fxflat.de

Wichtiges zu FxFlat Auszahlungen & Einzahlung auf einen Blick:

  • Konto per Überweisung und Kreditkarte aufladen
  • gebührenfreier Service rund um Überweisungen und Kreditkartenzahlungen
  • Auszahlungen auf Referenzkonto, nicht zurück auf Kreditkarte

1. Einzahlungen bei FxFlat im Detail

EinzahlungFxFlat sieht für Einzahlungen generell zwei unterschiedliche Vorgehensweisen vor. Trader können beim Aufladen ihres Handelskontos zwischen der Banküberweisung oder Kreditkarte wählen. Der Broker nennt „VISA Card“ und „MasterCard“ als akzeptierte Kreditkarten, die bei Einzahlungen stets gebührenfrei bleiben. Diese Wahlmöglichkeit besteht unabhängig davon, ob der Trader Geld auf ein "GB Konto" (Konto in Großbritannien) oder “DE Konto“ (FxFlat Konto in Deutschland) aufladen möchte. Zusätzliche Online-Bezahldienste wie PayPal, Skrill oder Neteller sind nicht im Angebot von FxFlat.

FxFlat Einzahlung

FxFlat informiert über Einzahlungen

Für die Überweisung vom Referenzkonto auf das FxFlat-Konto gibt der Broker entsprechende Empfängerdaten vor. Diese unterscheiden sich, je nachdem ob man sein Handelskonto in Euro (EUR) oder Schweizer Franken (CHF) führt. In beiden Fällen ist das kontoführende Geldinstitut die Wirecard Bank AG, lediglich bei der Angabe der richtigen Kontonummer muss der Händler achtgeben.

Für die FxFlat Einzahlung per Kreditkarte gibt es beim Broker ein extra Einzahlungsformular. Auch hier kann man zwischen der Einzahlungswährung Euro oder Schweizer Franken wählen.

Wichtig bei der Einzahlung per Kreditkarte:

  • FxFlat akzeptiert pro Woche maximal 1.000 Euro bzw. 1.000 Schweizer Franken.
  • Einzahlungen schreibt der Broker nicht automatisch gut. Denn diese werden manuell bearbeitet und gebucht.
  • Die Kreditkarte kann man lediglich für Einzahlungen nutzen. Auszahlungen werden immer einem Referenzkonto gutgeschrieben.

Zahlungen per Kreditkarte lassen sich einerseits als Abbuchung über das Online-Formular des Brokers erledigen, andererseits haben Händler die Möglichkeit Einzahlungen über die Telefon-Hotline vorzunehmen.

FxFlat bietet seinen Kunden mit Überweisung und Kreditkarte die zwei gängigsten Zahlungsmethoden an. Vom bearbeitenden Mitarbeiter hängt ab, wann der eingezahlte Betrag auf dem Händlerkonto erscheint und zum Traden genutzt werden kann. Transaktionen per Kreditkarte sollten im Vergleich mit der Banküberweisung über einen zeitlichen Vorteil verfügen.

2. Wie steht es um die Auszahlungen bei FxFlat?

FxFlat bietet ein deutsches oder ein britisches Handelskonto an. Die wichtigsten Unterschiede zeigen sich Umgang mit der Abgeltungssteuer, den Handelsplattformen und bei der Ein- und Auszahlung.

FxFlat Geld abheben

Jederzeit Geld bei FxFlat abheben

  • Beim deutschen Konto werden die auf Gewinne automatisch fällig Steuern einbehalten und ans Finanzamt überweisen. Beim britischen Konto muss sich der Trader um Steuerangelegenheiten selbst kümmern. Dafür kann er bis zur fälligen Steuerzahlung mit seinen kompletten Gewinnen am Trading teilnehmen.
  • Während beim deutschen Konto bislang lediglich der MetaTrader 4 angeboten wurde, konnte man sich beim britischen Konto gegebenenfalls für den FlatTrader Web- & MobileTrader entscheiden. Nutzern des MetaTrader DE Kontos steht ab sofort eine Demoversion des AgenaTraders zur Verfügung. Derzeit befindet sich der AgenaTrader noch in der Beta-Phase. Anschließend sollten jedoch alle Trader mit einem deutschen Konto von der Handelsplattform profitieren können.
  • War der Händler beim Trading erfolgreich, kann er eine FxFlat Auszahlung in die Wege leiten. FxFlat bietet für Auszahlungen ausschließlich Banküberweisungen an. Weder Kreditkarten noch Online-Zahlungsdienstleister wie PayPal, Skrill oder Sofortüberweisung sind möglich. Auch wenn FxFlat keine Auszahlungsgebühren erhebt, können bei ausländischen Banken Gebühren anfallen.
  • Sehr einfach können Trader mit deutschem Konto eine Auszahlung per Überweisung vornehmen. FxFlat stellt dafür online ein direkt ausfüllbares Formular bereit. Händler, die ein britisches Konto bei Gain Capital führen, finden bei FxFlat ein extra Auszahlungsformular zum Downloaden und Ausfüllen.
Die FxFlat Auszahlung geht ausschließlich per Banküberweisung vonstatten. Kreditkarten können nur für Einzahlungen genutzt werden. Auszahlungsaufträge wickelt FxFlat selbst gebührenfrei ab. Die Auszahlungsformalitäten sind auf das Mindeste beschränkt. Das Online-Formular ausfüllen und absenden. Das war auch schon alles.

Jetzt beim Broker anmelden: www.flatex.de

3. Unsere 3 Tipps für reibungslose Transaktionen

TippsTipp 1: Bei FxFlat kann man ein deutsches und ein britisches Handelskonto eröffnen. Man muss daher das richtige Einzahlungskonto wählen und sich für eine der beiden möglichen Transaktionsmethoden Überweisung oder Kreditkarte entscheiden. Kreditkartenzahlungen lassen sich sofort via Online-Abbuchungsformular erledigen.

Tipp 2: Für Auszahlungen auf das Referenzkonto stellt FxFlat ein Online-Formular zur Verfügung. Alle gewünschten Daten sollten exakt eingetragen werden. Bei der Festlegung einer Auszahlungssumme gilt zu beachten, dass notwendige Margin-Anforderung auf dem Konto verbleiben muss. Eine Rücküberweisung dauert normalerweise zwei Bankarbeitstage. Auszahlungswünsche auf ein Kreditkartenkonto braucht man nicht zu äußern, denn FxFlat zahlt Guthaben nur auf Bankkonten aus.

Tipp 3: Die Auszahlung erfolgt grundsätzlich auf das hinterlegte Referenzkonto. Dieses Konto kann man jederzeit ändern. Dazu schickt man eine E-Mail an [email protected] Rechtzeitiges in die Wege leiten verhindert Verzögerungen bei der Auszahlung.

4. Die Handelskonditionen bei FxFlat unter der Lupe

FxFlat gehört zu den erfahrenen Brokern, denn bereits seit 1997 ist er aktiv. Seit 2014 ist er im Besitz einer Banklizenz, die er ab 2015 für das Tätigen von Bankgeschäften nutzt. Händler können ihr Handelskonto in Deutschland oder Großbritannien führen.

  • Beim deutschen Konto erhalten Trader bis zu 4 Prozent Einzahlungsbonus, eine Abgeltungsteuer-Buchung ist inklusive. Via MetaTrader 4 können sowie Aktien-CFDs ohne Minimumgebühr gehandelt werden. Die Sicherheit der Kontoeinlagen bis 100.000 Euro je Kunde spricht für dieses Kontomodell.
  • Das Konto in Großbritannien bietet zusätzlich MetaTrader den FlatTrader Web- & MobileTrader und den Wegfall der Abgeltungsteuer. Außerdem steht ein großes Handelssortiment bereit. Handelbar sind mehr als 8.500 Forex und CFDs.

Hinweis: Bei einem Konto in Deutschland müssen Händler nicht mit einer Inaktivitätsgebühr rechnen. Bei einem britischen Konto schon, denn bei längerer Inaktivität werden frühestens nach 90 Tagen jeden Monat 15 Euro fällig.

OptionsscheineBei FxFlat ist der Handel mit Forex und unterschiedlichen CFDs möglich. Handelbar sind rund 8.500 CFDs auf Aktien, Rohstoffe, Zinsen und Anleihen. Zum Handelssortiment gehören zudem 120 Devisenpaare. Auch wer sich für das Traden von FX-Optionen interessiert, wird bei FxFlat fündig. Die einsetzbaren Hebel weichen bis 400:1.

FxFlat Konditionen ausgewählter Finanzinstrumente:

InstrumentSpreadHandelszeiten
DAX / DEab 1 Punkt (9-22 Uhr)24 Stunden
DOW JONES / USAab 1 Punkt (15.30-22 Uhr)24 Stunden
EUR/USDab 0,8 Pips24 Stunden

Die FxFlat Gebühren sind im Vergleich mit dem Branchendurchschnitt günstig. Demokonto und die Bereitstellung von Realtime-Kursen sind kostenfrei. Außer dem üblichen Spread fallen weitere Handelskosten nicht zusätzlich an. Lediglich beim Ankauf von Aktien CFDs fallen 0,09 Prozent an, beim Ankauf von US-Aktien CFDs sind es 4 Cent pro Aktie.

Mindesteinlage bei Kontoeröffnung

kostenFür den Handelsstart bei FxFlat muss der Trader eine Mindesteinzahlung von 200 Euro leisten. Das ist die Bedingung für ein Standardkonto. Der Broker bietet für größere Einzahlungen weitere drei Konten an. Der Vorteil hierbei ist ein Einzahlungsbonus. Beim Bronze-Konto gibt es ab 5.000 Euro einen 2 Prozent Bonus, beim Silber-Konto ab 10.000 einen 3 Prozent Bonus, beim Gold-Konto ab 25.000 Euro einen 4 Prozent Bonus. Hohe Einlagen der Kunden werden verzinst. Zinsen zahlt FxFlat für Guthaben ab 50.000 Euro.

Komplettiert wird ein insgesamt gutes FxFlat-Angebot durch Weiterbildungsmöglichkeiten wie Webinare und Seminare. Wer den Broker persönlich Kennenlernen möchte, dem bieten sich entsprechende Gelegenheiten auf Messen und Börsentagen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.fxflat.de

5. Die FxFlat Auszahlung & Einzahlung im Fazit

ErfahrungsberichtEinzahlungen auf das FxFlat-Konto lassen sich sehr einfach per Überweisung oder per Kreditkarte erledigen. Andere Broker bieten bei den Einzahlungsmöglichkeiten mehr Auswahl. Dennoch kann man innerhalb kurzer Zeit auch bei FxFlat mit Traden beginnen. Jede Einzahlung bearbeitet der Broker manuell. Eine automatische Bearbeitung und Buchung würde möglicherweise für eine noch schnellere Gutschrift sorgen. Auch wenn es bis zu ersten FxFlat Auszahlung ein weiter Weg sein kann, nimmt diese selbst nicht viel Zeit in Anspruch. Dazu muss man einige Daten in ein Online-Formular eingeben und an den Broker absenden – mehr ist nicht zu tun.

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER