Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte – So funktioniert’s 2019

By | 28. Februar 2018

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro


Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Beliebter Social-Trading-Broker
  • Faire Handelskonditionen

Jetzt Depot bei eToro eröffnen

Bitcoin Cash, oder einfach nur das Kürzel BCH, entstand aus einem „Hard Fork“ der Kryptowährung Bitcoin. Kurz gesagt ist ein Fork eine Abspaltung. Mit der digitalen Währung BCH lässt sich auch handeln und spekulieren. Kein Wunder, dass immer mehr Trader auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, den Basiswert zu handeln. In diesem Zusammenhang natürlich auch Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte möglich geworden. Anfangs hatten sich einige Anbieter gegen die Zahlungsmethode Kreditkarte ausgesprochen. Doch mittlerweile können Anleger bei vielen Brokern und Krypto-Börsen BCH kaufen mit Kreditkarte. In diesem Artikel erfahren Leser, bei welchen Anbietern das möglich ist und auf was sie konkret achten sollten.

Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte – Wo grundsätzlich möglich?

Wie bereits angedeutet, gibt es verschiedene Möglichkeiten Kryptowährungen zu kaufen. Fast jeder Anbieter akzeptiert Überweisungen. Doch wer nach einem Unternehmen sucht, bei dem er Bitcoins Cash kaufen mit Kreditkarte kann, wurde in der Vergangenheit nicht immer fündig. Das hat sich glücklicherweise geändert. Der Vorteil beim Kauf mit Kreditkarte liegt darin, dass das Geld sofort zur Verfügung steht. Der Anbieter erhält vom Kreditkartenanabieter nämlich eine Zahlungsgarantie. Grundsätzlich lassen sich Kryptowährungen über diese drei Möglichkeiten handeln:

  • Krypto-Börse
  • CFD Broker
  • Kauf eines Zertifikats über einen Broker

Während fast alle CFD Broker die Zahlungsmethode Kreditkarte anbieten, zumindest Visa und Mastercard, so sieht das bei klassischen Wertpapierbrokern oder Krypto-Börsen etwas anders aus. Eine der größten Krypto-Börsen Coinbase, ermöglicht seit Ende 2017 das BCH kaufen mit Kreditkarte. Gebühren fallen nur teilweise an. Innerhalb der EU wurden die Interbankenentgelte für Transaktionen mit Kreditkarte (zumindest Visa und Mastercard) auf 0,2 bzw. 0,3 Prozent gedeckelt. Diese Gebühren übernehmen in vielen Fällen die Unternehmen für den Kunden, sodass dieser häufig gebührenfrei einzahlen kann. Im Einzelfall sollte jedoch immer der Blick in die AGB bzw. in den FAQ Bereich des Anbieters erfolgen, wo die Gebühren für Kreditkartenzahlungen im Einzelnen erläutert werden. Keinen Einfluss haben Broker und Börsen natürlich auf die generellen Kreditkartengebühren, die die Bank dem Kunden auferlegt.

eToro Starteite

Nutzen Sie eToro und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

Bitcoin Cash kaufen über eine Krypto-Börse

Der „klassische“ Kauf von Kryptowährungen führt über eine spezielle Krypto-Börse. An den Börsen Xetra oder an der Wall Street werden Anleger hingegen nicht fündig. Sie könnten dort höchstens Aktien von Unternehmen kaufen, die in der Krypto-Branche tätig sind. Wer hingegen direkt die digitalen Währungen besitzen möchte, muss sich an einer solchen Börse registrieren. Dazu benötigt der Anleger zudem ein Wallet, eine Art elektronisches Portemonnaie, in dem er auch Bitcoin Cash verwahren kann. Denn nicht jede Wallet bietet die Aufbewahrung sämtlicher Kryptowährungen an. In der Regel erhalten Nutzer über die Krypto-Börsen auch Zugang zu kostenlosen Bitcoin Cash Wallet Angeboten.

Um die virtuelle Währung zu kaufen, muss der Nutzer selbstverständlich zunächst Geld aufladen. Dazu stehen ihm meist mehrere Möglichkeiten wie Überweisung zur Verfügung. Immer mehr Anbieter machen jedoch auch das Bitcoins Cash kaufen mit Kreditkarte möglich. Einer der größten Bitcoin Handelsplätze, bitcoin.de, ermöglicht das jedoch bis dato noch nicht. Generell gibt es kaum Anbieter, die diese Zahlungsmethoden im Repertoire haben. Coinbase ist einer der wenigen. Wir vermuten, dass neben den Kostengründen auch regulatorische Aspekte eine Rolle spielen. Das Kaufen und Verkaufen via Kreditkarte ist für ein Unternehmen eine technische und rechtliche Herausforderung. Im Gegensatz zu Überweisungen, wo es salopp gesagt nicht mehr braucht wie ein Bankkonto, sind die Anforderungen in puncto Sicherheit und Geldwäsche bei Kreditkartenzahlungen wesentlich höher. Das Bitcoin Cash verkaufen mit Kreditkarte ist beispielsweise bei ALFAcashier möglich, das Kaufen hingegen nicht.

Bitcoin Cash kaufen über eine Krypto-Börse eignet sich für alle, die die Cyberwährung direkt besitzen wollen. Der Handel erfolgt dabei über einen virtuellen Marktplatz mit anderen Teilnehmern. Der Anbieter fungiert als Vermittler. Häufig wird dafür auch eine Gebühr fällig. Leider gibt es im deutschsprachigen Segment nur sehr wenige Krypto-Börsen, die Einzahlungen per Kreditkarte ermöglichen. Coinbase ist einer dieser Anbieter, gleichzeitig erhalten Nutzer dort auch eine kostenlose Bitcoin Cash Wallet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

BCH kaufen mit Kreditkarte bei einem CFD Broker

Hier sieht die Sache schon wesentlich besser aus. Fast alle CFD Broker bieten die Zahlungsmethode Kreditkarte an. Daher können Nutzer hier fast immer Bitcoin Cash kaufen mit Visa Kreditkarte. Selbstverständlich besteht ebenso die Möglichkeit, Bitcoin Cash kaufen mit Mastercard Kreditkarte. Hier einige seriöse Broker, die Kreditkartenzahlungen im Angebot haben:

  • IQ Option
  • Plus500
  • eToro
  • AvaTrade

Im Gegensatz zum Kauf von Bitcoin Cash an einer Krypto-Börse erwirbt der Trader beim CFD Handel den Basiswert nicht (eine Ausnahme macht hier eToro). CFD bedeutet so viel wie „Differenzvertrag“. Der Trader schließt mit dem Broker, meist ein Market Maker, einen „Vertrag“ über die Zahlung der Kursdifferenz zwischen An- und Verkauf. Wenn ein Händler zum Beispiel einen Bitcoin Cash zum Preis von 1.000 Dollar kauft und bei 1.200 US-Dollar verkauft, so erhält er 200 US-Dollar Gewinn auf sein Brokerkonto, ohne jedoch direkt den Basiswert besessen zu haben.

eToro CopyPortfolio

Handeln Sie wie ein Profi, indem Sie sie kopieren.

Warum Bitcoin Cash mit CFDs traden?

Der Vorteil beim Online Trading von Bitcoin Cash mit CFDs ist die Einfachheit. Ein Brokerkonto zu eröffnen dauert nur wenige Minuten. Ein Post- oder Video-Ident Verfahren gibt es nicht. Es muss auch keine Wallet eingerichtet werden. Bei Einzahlung mit Kreditkarte steht da Geld zudem sofort zur Verfügung und der Trader kann unmittelbar handeln. Außerdem bieten CFD Broker ja nicht nur den Kryptohandel an, sondern meist CFDs auf Tausende Basiswerte aus den Assetklassen Indizes, Aktien, Rohstoffe, Forex und virtuelle Währungen. Das mit Abstand beste Angebot hat derzeit IQ Option.

Ein weiterer Vorteil beim CFD Handel besteht darin, dass Trader auch auf fallende Kurse setzen können. Nehmen wir wie obiges einfaches Beispiel. Der Bitcoin Cash Kurs steht bei 1.000 Dollar und der Anleger „geht short“ – er spekuliert auf fallende Kurse. Nach einiger Zeit steht der Bitcoin Cash Kurs bei 800 Dollar, der Anleger schließt die Position und erhält 200 Dollar Gewinn.

eToro nimmt beim Krypto Trading eine Zwischenstellung ein. Normalerweise handelt es sich hier auch um einen CFD Broker. Doch seit geraumer Zeit weist der Anbieter darauf hin, dass der Kauf von digitalen Währungen nicht über CFDs abgewickelt wird, sondern der Trader die Kryptowährung direkt kauft. In dem Falle könnten Anleger bei eToro direkt Bitcoin Cash kaufen mit Visa Kreditkarte. Beim Verkauf von Bitcoin Cash hingegen, wird der Trade über CFDs abgewickelt, nur beim Kauf erwirbt der Anleger den Basiswert direkt. Das bezieht sich bei eToro jedoch nur auf Kryptowährungen. Alle anderen Underlyings werden wie gehabt mittels CFD gehandelt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Wer hauptsächlich vom „Auf und Ab“ des BCH Kurses profitieren will, könnte mit CFDs sehr gut beraten sein. Der Vorteil liegt darin, dass Trader sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse spekulieren können. Fast bei jedem Broker können Anleger Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte. Ein Konto ist in wenigen Minuten eröffnet und der Handel erfolgt 24/7. Allerdings sollten Anleger sich auch immer des Risikos bewusst sein, bevor sie das Krypto Trading mit CFDs starten.

Bitcoin Cash kaufen im Wertpapierdepot: Zertifikate

Ein CFD Konto ist etwas anderes wie ein „normales“ Wertpapierdepot. Mit einem Wertpapierdepot können Anleger Aktien kaufen oder Anleihen usw. Bitcoin Cash hingegen nicht. Allerdings gibt es, ähnlich wie beim CFD Trading, eine Möglichkeit, von den Bitcoin Cash Kursschwankungen zu profitieren. So hat beispielsweise der Emittent Vontobel ein Bitcoin Cash Zertifikat herausgegeben. Dieses Wertpapier kann ein Depotinhaber über jede bekannte Börse, wie Xetra, kaufen und somit am Bitcoin Cash Kurs partizipieren. Allerdings notiert das Zertifikat in Euro, daher muss ein Wechselkursrisiko einkalkuliert werden.

Der Nachteil dabei ist, dass es in der Regel nicht möglich ist, bei einem Depotanbieter mit Kreditkarte einzuzahlen. Lediglich Überweisungen oder maximal Sofortüberweisungen sind möglich. Eine weniger bekannte Möglichkeit, auf den BCH Kurs zu spekulieren stellen Zertifikate von Emittenten dar. Dazu benötigen Händler ein Wertpapierdepot. Allerdings akzeptieren Depotanbieter in der Regel keine Kreditkartenzahlungen.

Was ist eigentlich Bitcoin Cash?

Jetzt haben wir uns die ganze Zeit damit beschäftigt wo bzw. wie Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte möglich ist. Der eine oder andere Leser mag sich jetzt fragen, was Bitcoin Cash eigentlich ist. Wie eingangs erwähnt, entstand die Kryptowährung aus einem sogenannten „Hard Fork“. Dabei handelt es sich um eine Art Abspaltung von der „Mutterwährung“ Bitcoin. In der Bitcoin Community gibt es rege Diskussionen über die Stärken und Schwächen der virtuellen Währung. Um die Schwächen zu beseitigen schlagen manche Mitglieder vor, bestimmte Änderungen vorzunehmen. Wenn sich jedoch nicht die erforderliche Mehrheit findet, kann es zu einer Abspaltung kommen. Bitcoin Cash basiert daher genauso wie Bitcoin auf der Blockchain Technologie.

Der Vorteil der neuen Digitalwährung ist unter anderem, dass Transaktionen noch schneller ausgeführt werden. Bei BCH sind es bis zu 50 Transaktionen pro Sekunde, bei BTC „nur“ 7. Das führt dazu, dass das Netzwerk weniger anfällig für Überlastung ist. Zudem sinken die Transaktionskosten und liegen weit tiefer als bei Bitcoin. Ein weiteres Beispiel für eine Abspaltung vom klassischen Bitcoin ist Bitcoin Gold.
Um einige Schwächen im Bitcoin Netzwerk auszubessern wurde im August 2017 eine Abspaltung durchgeführt. Die neue Kryptowährung Bitcoin Cash kann deutlich mehr Transaktionen je Sekunde verarbeiten wie Bitcoin. Das führt dazu, dass die Kosten je Transaktion wesentlich geringer sind und das Netzwerk als Ganzes stabiler läuft.

eToro seriös

Ihre Gründe,bsich für eToro zu entscheiden

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

BCH mit Kreditkarte kaufen – Wie läuft das ab?

BCH kaufen mit Kreditkarte ist nicht weiter kompliziert. Im Folgenden wollen wir kurz die Vorgehensweise erläutern. Wir beziehen uns dabei zwar auf eine Kreditkarteneinzahlung bei einem CFD Broker, doch die Funktionsweise ist mehr oder weniger bei allen Anbietern identisch, egal ob CFD Broker oder Krypto-Börse.

  1. Einzahlung per Kreditkarte auswählen (Visa oder Mastercard)
  2.  Betrag festlegen, der eingezahlt werden soll
  3.  Alle Daten, wie Name, Kreditkartennummer, Ablaufdatum, Security Code usw. eingeben
  4.  Gutschrift sofort erhalten

Sofern Kreditkartenzahlungen akzeptiert werden, können Nutzer immer Visa oder Mastercard Kreditkarten auswählen. Weniger verbreitet ist die Akzeptanz von American Express Karten. Das liegt daran, dass die Bank hier eine Transaktionsgebühr von circa 2 Prozent zahlen muss. Es ist außerdem nicht möglich, eine Kreditkarte von einer dritten Person zu nutzen, egal ob Verwandte oder Freunde. Der Name auf der Kreditkarte muss mit dem Kontoinhaber beim Broker identisch sein. Für eine erfolgreiche Auszahlung müssen zudem diverse Unterlagen wie eine Kopie vom Ausweis und der Karte hinterlegt werden. Ansonsten ist das Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte sehr einfach und schnell erledigt.

Fazit: BCH kaufen mit Kreditkarte vor allem bei CFD Brokern möglich

Grundsätzlich ist das BCH kaufen mit Kreditkarte nicht weiter kompliziert. Bei der Einzahlung müssen die üblichen Daten eingegeben werden. Das Geld steht außerdem unmittelbar für den BCH Kauf bzw. den Handel zur Verfügung. Kreditkartenzahlungen haben daher einige Vorteile gegenüber Banküberweisungen.

Allerdings akzeptieren nicht alle Anbieter Kartenzahlungen. Es gibt leider nur wenige Krypto-Börsen bei denen Nutzer mit Visa oder Mastercard einzahlen können. CFD und Forex Broker hingegen machen fast immer die Einzahlung per Karte möglich. Wer auf einem Wertpapierdepot mit Kreditkarte einzahlen will, wird wahrscheinlich nicht fündig werden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com