Stellar Lumens Kurs – richtig analysiert ist schon halb gewonnen

By | 31. Mai 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER

Der Stellar Lumens Kurs zeigt die für Internetwährungen so typische Volatilität, die Anleger aber zu ihrem Vorteil ausnutzen können. Wer beispielsweise in CFDs auf den Stellar Lumens Dollar Kurs investiert, bleibt bei steigenden und fallenden Kursen flexibel und kann nahezu jede Marktsituation souverän traden. Das Stellar zu den Top 10 der bekanntesten Internetwährungen (auf Basis der Marktkapitalisierung) zählt, bieten nahezu alle großen Broker CFDs oder andere Finanzinstrumente dafür. Wir zeigen, wie auch Sie souverän den Stellar Lumens Kurs Euro handeln können und geben interessante Tipps zur Kursanalyse.

  • Stellar Lumens Kurs überstand sogar Krypto-Krise nahezu unbeschadet
  • XLM gehört zu Top 10 der Internetwährungen
  • Technische und fundamentale Analyse für bessere Einschätzung hilfreich
  • CFDs als interessante Investitionsmöglichkeiten in Stellar bei vielen Brokern handelbar

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Stellar Lumens Kurs USD oder EUR – die wichtigsten Informationen zur bisherigen Kursentwicklung

Bevor es darum geht, wie Anleger den Stellar Lumens Kurs vorteilhaft für ihre Handelsaktivitäten nutzen können, werfen wir einen Blick auf die bisherige Entwicklung. Die Marktkapitalisierung von Stellar schwankt zwar, doch die Internetwährung hat ihren Platz in den Top 10 der wichtigsten Internetwährungen erkämpft und behauptet ihn. Auch die Krypto-Krise 2018, bei der viele der bekannten digitalen Währungen Verluste bis zu 90 Prozent hinnehmen mussten, überstand XLM nahezu ohne große Einbußen und verlor maximal 30 Prozent.

Stellar Lumens Kurs Euro

Allzeithoch bereits 2018 erreicht

Der Stellar Lumens Kurs Euro erreichte sein Allzeithoch bereits am 4. Januar 2018. Damals notierte die Internetwährung bei 0,834095 Euro. Seither konnte die Internetwährung an diesen Erfolg nicht mehr anknüpfen, wenngleich die Prognose für die Zukunft aufgrund der realen Anwendung in der Praxis tatsächlich überwiegend positiv ist. Das Allzeittief vom Stellar Lumens Kurs Euro wurde am 18. November 2014 verzeichnet. Damals notierte der Kurs bei 0,001092 Euro. Seither konnte Stellar den Abstand zum einzigen Tief deutlich ausbauen und bewegt sich beim Preis durchschnittlich um die Marke von 0,080 Euro. Anleger haben dennoch die Chance, selbst kleinste Marktentwicklungen vom Stellar Lumens Kurs Euro zu ihrem Vorteil zu nutzen, wenn sie beispielsweise in CFDs investieren. Der Vorteil: Die Positionen können selbst kürzester Zeit gehalten werden und bringen bei der richtigen Eröffnung auch bei einer rückläufigen Kursentwicklung Gewinne.

Stellar Lumens Kurs und seine Entstehung: Was steckt hinter XLM?

Stellar ist keine Internetwährung im klassischen Sinne, sondern wurde tatsächlich mit einem ambitionierten Ziel ins Leben gerufen. 2014 gründete Jed McCaleb das Projekt. Dem einen oder anderen Anleger ist er vielleicht schon bekannt, da er Mitbegründer von Ripple und Gründer von Mt. Gox ist. Gemeinsam mit dem ehemaligen Anwalt Joyce Kim lancierte er das Netzwerksystem Stellar und entwickelt es mit seinem Team weiter.

Nutzen von Stellar

Stellar ist eine Zahlungstechnologie, die darauf abzielt, Finanzinstitute zu verbinden und die Kosten und den Zeitaufwand für grenzüberschreitende Überweisungen drastisch zu reduzieren. Tatsächlich verwendeten beide Zahlungsnetzwerke zunächst das gleiche Protokoll. Stellar kann den Austausch zwischen fiatbasierten Währungen sowie zwischen Kryptowährungen abwickeln. Stellar.org, die Organisation, die Stellar unterstützt, ist wie XRP zentralisiert und soll plattformübergreifende Transaktionen und Mikrotransaktionen wie XRP abwickeln. Im Gegensatz zu Ripple ist Stellar.org allerdings gemeinnützig und ihre Plattform selbst ist Open Source und dezentralisiert. Durch die Verwendung der Zwischenwährung Lumens (XLM) kann ein Benutzer jede beliebige Währung, die er besitzt, an andere Personen in einer anderen Währung senden.

Tipp:

 Bei vielen CFD-Brokern können Anleger sogar in Stellar und Ripple gleichermaßen investieren. Für die Diversifikation des Portfolios ist es optimal, um die Marktchancen beider Internetwährungen auch mit geringen Investments zu nutzen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Stellar Lumens Kurs analysieren: fundamentale und technische Analyse helfen dabei

Aufgrund der Volatilität ist es nicht immer ganz einfach, den Stellar Lumens Dollar Kurs zu analysieren sowie den geeigneten Zeitpunkt für den Ein- und Ausstieg zu finden. Doch es gibt Unterstützung, die Anleger dabei helfen kann:

  • fundamentale Analyse
  • technische Analyse

Beide Varianten lassen sich gut miteinander kombinieren, legen den Fokus aber auf die Analyse verschiedener Daten. Die Fundamentalanalyse bezieht beispielsweise zahlreiche Daten rund um den Markt selbst mit ein. Dazu zählen auch branchenspezifische oder makroökonomische Faktoren. Gerade beim Krypto Markt ist wichtig, nicht nur auf den Stellar Lumens Kurs, sondern ebenfalls auf die „Nebengeräusche“ zu achten. Die Entwicklung von Bitcoin und Co. kann ein Indiz für die Marktstimmung sein, die sich wiederum auf die Entwicklung von XLM auswirken kann. Das Pendant dazu ist die technische Analyse, bei der der Zeitrahmen deutlich enger gefasst ist. Genutzt werden die zahlreichen Tools sowie Indikatoren, um die Kursentwicklung für einen kürzer gefassten Zeitrahmen zu analysieren. Die Broker stellen dazu innovative Trading-Plattformen mit unzähligen Indikatoren und Werkzeugen (kostenlos) zur Verfügung, die es auch angehenden Anleger deutlich leichter machen, die Entwicklung vom Stellar Lumens Dollar Kurs zu bestimmen.

Stellar Lumens Kurs

Tipp:

 Wer kaum Erfahrungen mit der Analyse von Kursen oder dem Krypto-Trading gesammelt hat, dem empfehlen wir einen Start mit einem Demokonto. Es wird von nahezu allen renommierten Brokern mit virtuellem Guthaben angeboten und ermöglicht den risikolosen Start beim Krypto-Investment.

Tools für die technische Analyse vorgestellt

Die technische Analyse ist für die Einschätzung vom Stellar Lumens Kurs besonders wichtig. Dafür nutzen die Anleger verschiedene Tools und Indikatoren, wie beispielsweise:

  • SMA
  • MACD
  • RSI

Damit Anleger verstehen und besser nachvollziehen können, wie diese Tools funktionieren, zeigen wir unsere Erfahrungen damit aus der Praxis und stellen ihre Anwendung näher vor.

Gleitende Durchschnitte

Ein gleitender Durchschnitt ist die häufigste und grundlegendste Form des Indikators und berechnet den Durchschnittskurs eines Wertpapiers über eine bestimmte Anzahl von Perioden. Gleitende Durchschnitte können helfen, die Daten der Kursentwicklung zu glätten, damit der Anleger den "Lärm" herausfiltern kann. Trends lassen sich durch eine SMA beispielsweise besser erkennen. Für die unterschiedlichen Investitionszeiträume lassen sich auch variable Zeiträume für die Betrachtung der gleitenden Durchschnitte nutzen.

Moving average convergence divergence (MACD)

Der Konvergenzindikator für die Divergenz des Moving Average, besser bekannt als MACD, ist einer der einfachsten und effektivsten verfügbaren Momentumindikatoren. Sehr einfach verwendet der MACD zwei Trendfolgen von gleitenden Durchschnitten und wandelt sie in einen Momentum-Oszillator um, indem er den längeren gleitenden Durchschnitt vom kürzeren gleitenden Durchschnitt subtrahiert. Infolgedessen kombiniert der MACD sowohl Trend- als auch Momentumanalyse. Der MACD schwankt über und unter der Nulllinie, da gleitende Mittelwerte konvergieren, überkreuzen und divergieren sowie Signale durch Signallinienübergänge, Mittellinienübergänge und Divergenz erzeugt werden können. Er wird in der Regel unter dem Preis ausgewiesen und ist kein nützlicher Indikator zur Identifizierung von überkauften oder überverkauften Konditionen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Stochastik

Der stochastische Indikator ist ein beliebtes technisches Instrument, um die Marktdynamik zu überwachen. In der Regel ändert das Momentum die Richtung vor dem Kurs, sodass zinsbullische oder bearishe Divergenzen im Stochastiksektor genutzt werden können, um mögliche Umkehrungen zu identifizieren. Es ist zudem hilfreich, um zu erkennen, wann ein Instrument überkauft ist (was bedeutet, dass die Preise zu früh gestiegen sind und theoretisch auf eine Abwärtskorrektur zurückzuführen sind) oder überverkauft ist.

Relative strength index (RSI)Relative Strength Index (RSI)

Der Relative Strength Index oder RSI ist ebenfalls ein Momentum-Oszillator, der die Geschwindigkeit und Veränderung von Preisbewegungen misst. Der RSI vergleicht die Aufwärtsbewegung der Schlusskurse mit der Abwärtsbewegung über einen ausgewählten Zeitraum, in der Regel 7, 9, 14 oder 21, je nach Zeitrahmen des Investors.

Rate of Change

Der Rate of Change (ROC) Oszillator misst die prozentuale Preisänderung über einen bestimmten Zeitraum und je größer die Differenz zwischen dem aktuellen Preis und dem Preis des angegebenen Zeitraums ausfällt, desto höher ist der Wert des Oszillators. Wenn der Indikator über Null liegt, sind die prozentualen Preisänderungen positiv oder bullish, und wenn er unter Null liegt, ist die prozentuale Preisänderung negativ oder bearish.

Stellar Lumens Dollar Kurs

Tipp für erfahrenere Anleger: Elliot Waves

Die Elliot-Wellentheorie basiert auf der Annahme, dass sich die Märkte in Wiederholungszyklen oder "Wellen" bewegen und misst die Anlegerpsychologie. Die Elliot-Wellentheorie kann verwendet werden, um die aktuelle Marktstruktur zu analysieren und durch das Verständnis der Wellenmuster sowie das Erlernen der Wellenprinzipien können Trader die höchstwahrscheinliche Bewegung mit dem geringsten Risiko identifizieren.
Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Tipps, für die Nutzung von Trends, Unterstützung und Widerständen

Mit den Werkzeugen und Indikatoren lassen sich bestenfalls Trends, Widerstände und Unterstützungen ausmachen. Doch wie genau werden sie überhaupt unterschieden und angewandt?

Trends

Ganz einfach ist ein Trend die allgemeine Richtung, in die der Stellar Lumens Kurs oder ein Markt gerichtet ist. Ein Aufwärtstrend kann als eine Reihe von höheren und höheren Höchst- und Tiefstständen und ein Abwärtstrend als eine Reihe von niedrigeren Höchst- und Tiefstständen beschrieben werden. Eine der Grundregeln der Investition ist der Handel mit dem Trend, sodass die Fähigkeit, Trends und auch Trendänderungen zu erkennen und diese für einen profitablen Vorteil zu nutzen, essenziel ist. Das Erkennen von Trends ist nicht immer einfach, da sich die Preise im Allgemeinen nicht geradlinig bewegen.

Unterstützung und Widerstand

Unterstützung und Widerstand sind gängige Begriffe, die in der technischen Analyse verwendet werden. Sie sind ein Werkzeug, das allein genutzt werden kann, oder sie können andere Instrumente und Indikatoren ergänzen. Unterstützung und Widerstand spielen eine Schlüsselrolle bei der Bildung von Chartmustern und alter Support kann zu neuem Widerstand werden (oder umgekehrt).

Mustererkennung

Diagrammmuster werden durch eine Kombination aus Unterstützung und Widerstand und Trendlinien gebildet. Die Diagrammmusteranalyse lässt sich in allen Zeitfenstern verwenden. Zum Beispiel kann sich ein Dreieck innerhalb weniger Tage bilden oder ein Kopf und Schulteroberteil kann Monate dauern. Muster bieten einen Rahmen, um die Kräfte von Angebot und Nachfrage zu analysieren.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Die technische Analyse richtig nutzen

Wer den Stellar Lumens Dollar Kurs mit den Werkzeugen und Indikatoren analysiert, bekommt einen ersten Eindruck in Bezug auf die aktuelle Marktsituation. Allerdings müssen Trader auch immer mit Fehlern oder daraus resultierenden Verlusten rechnen. Indikatoren heben zwar einen bestimmten Aspekt des Preis- oder Mengenverhaltens hervor und keiner ist unfehlbar. Unterstützung und Widerstand und Muster sind die Ergebnisse von Angebot und Nachfrage auf dem Markt. Es existiert jedoch kein einziges Instrument, das in allen Marktsituationen und -bedingungen funktioniert.

Stellar Lumens Kurs

Trader sollten ihre technischen Tools genau kennen

Um die Chartanalyse noch besser zu machen, sollten die Anleger ihre Indikatoren genau kennen und deren Funktionalität verstehen. Die Interpretation von Diagrammen gehört dabei ebenso dazu wie die Analyse der verschiedenen Muster. Für Übung ohne Risiko empfehlen wir ein Demokonto, denn auf diese Weise können Anleger ohne „echte“ Verluste analysieren und investieren.

Analysen einfach halten

Häufig wollen Trader zu viel auf einmal erreichen. Natürlich ist es verlockend, die vielen Tools und Indikatoren bei der Analyse vom Stellar Lumens Kurs zu nutzen. Allerdings kann zu viel auch schnell verwirrend sein. Bestenfalls beschränken sich die Anleger auf maximal fünf Indikatoren, um den Verlauf zu analysieren. Welche Tools ausgewählt werden, bestimmt die Anlagestrategie, die im Übrigen auch vor dem eigentlichen Investment definiert sein sollte.

Tipp:

 Trader sollten Indikatoren wählen, die sich gegenseitig ergänzen, um die Analyseergebnisse zu bestätigen. Es wäre beispielsweise nicht sinnvoll, zwei Indikatoren zu verwenden, die sowohl das Momentum messen als auch überkaufte und überverkaufte Bedingungen signalisieren, wie der stochastische und der RSI-Indikator zeigen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Fazit: Stellar Lumens Kurs richtig analysieren und Gewinne mitnehmen

Stellar zählt zu den wichtigsten Internetwährungen (auf Basis der Marktkapitalisierung und wurde bereits 2014 initiiert. Seither hat sich der Stellar Lumens Kurs deutlich im Aufwärtstrend bewegt. Zwar musste die Internetwährung auch ein Allzeittief von 0,001092 Euro (am 18. November 2014) verkraften, aber davon erholte sich XLM schnell wieder. Das Allzeithoch wurde am 4. Januar 2018 mit mehr als 0,83 Euro erreicht und auch die Krypto-Krise konnte Stellar kaum etwas anhaben. Während andere Internetwährungen deutlich nachgaben und sogar bis zu 90 Prozent verloren, konnte XLM sich behaupten und hatte Maximalverluste von 30 Prozent. Dennoch hat der Kursverlauf einen typischen volatilen Charakter, wenngleich er weniger stark ausgeprägt ist wie bei anderen Internetwährungen. Trader können sich diesen Verlauf aber dennoch zunutze machen und beispielsweise in Stellar CFDs investieren. Fallende und steigende Kurse gleichermaßen zu handeln, ist damit kein Problem. Vorausgesetzt, die Kursanalyse stimmt und Anleger erkennen Trends und Entwicklungen bestenfalls lange im Voraus. Mit den richtigen Tools und Indikatoren sind technische und Fundamentalanalyse mit etwas Übung aber kein Problem. Möchten Sie die Investitions- Analysemöglichkeiten selbst testen? Melden Sie sich einfach kostenlos bei einem der zahlreichen Krypto-Broker an.

Bildquelle: www.shutterstock.com

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER