Dukascopy Auszahlung und Einzahlung: Unsere Tipps!

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Dukascopy ist ein Schweizer Broker, der sich vor allem auf den Devisenhandel konzentriert. Das Angebot zielt klar auf Profis und erfahrene Trader ab, wie der virtuelle Marktplatz zeigt, den Dukascopy zur Verfügung stellt. In Bezug auf das Angebot ist Dukascopy klar strukturiert. Aber auch andere Frage sind entscheidend, um die Qualität eines Brokers zu beurteilen: Wie können zum Beispiel bei Dukascopy Auszahlungen und Einzahlungen getätigt werden?

Jetzt beim Broker anmelden: www.dukascopy.com/de

Alle Fakten zur Dukascopy Auszahlung und Einzahlung im Überblick:

  • Erste Einzahlung per Banküberweisung oder Scheck
  • Ab der zweiten Einzahlung: Kreditkarte möglich
  • Einzahlungen sind kostenlos
  • Auszahlungen kosten pauschal 7,50 Euro
  • Keine direkte Auszahlungen auf Kreditkarte

1. Einzahlungen bei Dukascopy im Detail

EinzahlungDukascopy bietet ein Konto für alle Trader an. Das ist eine ungewöhnliche Praxis: Die meisten Broker haben verschiedene Versionen für verschiedene Kunden im Angebot. Hier spiegelt sich der Anspruch von Dukascopy, alle Kunden gleichberechtigt zu behandeln, wider. An anderen Stellen – wie der Berechnung der Kosten sieht es mit diesem Anspruch ein wenig anders aus. Kommissionen werden gestaffelt berechnet, abhängig von der Nettoeinlage, dem Kapital und dem Handelsvolumen des Kunden. In langen Tabellen lassen sich die Gebühren nachsehen.

Wie eröffnet man ein Live-Konto?

Bevor man die erste Einzahlung tätigen kann, muss man selbstverständlich erst ein Live-Konto eröffnen. Wie bei einem Demokonto ist die Anmeldung denkbar einfach und in vier Schritten erledigt. Die Kontoeröffnung nimmt wenig Zeit in Anspruch.

In 4 Schritten zum Dukascopy Konto

  • Schritt 1: Die Registrierung wird zunächst online vorgenommen. Wenn der Antrag ausgefüllt ist, muss er ausgedruckt werden. Anschließend wird das Dokument per Post an Dukascopy verschickt.
  • Schritt 2: Dukascopy nimmt die Legitimierung vor. Je nach Einlagenhöhe sind eventuell zusätzliche Dokumente nötig, um die Identität zu verifizieren. Danach schickt Dukascopy die Zugangsdaten zum neuen Konto.
  • Schritt 3: Den Account aktivieren. Dazu gehört es, einen Betrag von mindestens 5.000,- USD (für Nicht-Schweizer) auf das Konto einzuzahlen. Von Dukascopy werden 50.000,- Euro Ersteinlage empfohlen, um allen Margin-Anforderungen nachkommen zu können.
  • Schritt 4: Das eröffnete Konto kann in verschiedenen Kontenmodellen geführt werden. Am häufigsten wird der ECN-Account gewählt. Außerdem gibt es einen Advanced-ECN-Account und einen VIP-ECN-Account.

Kleines Extra: Aufgrund der Banklizenz von Dukascopy ist es möglich, ein Konto für alle Bankgeschäfte zu nutzen – nicht nur als Handelskonto. Auch Sparkonten können bei Dukascopy geführt werden. Es empfiehlt sich natürlich, getrennte Konten für den Handel und das alltägliche Bankgeschäft zu führen, um den Überblick zu behalten.

Dukascopy Schaubild zum SWFX Swiss Forex Marketplace

Der Marktplatz SWFX Swiss Forex Marketplace von Dukascopy

Bei Dukascopy Geld einzahlen: So geht´s!

Die Einzahlung kann per Überweisung oder mit einem Scheck erfolgen. Für die Erstüberweisung stehen nur diese beiden Möglichkeiten zur Verfügung, nach der abgeschlossenen Kontoeröffnung kann man auch per Kreditkarte Einzahlungen bis 10.000,- USD vornehmen. Gebühren werden generell nicht erhoben.

Mindesteinlage bei Dukascopy

  • Für Schweizer: 1.000,- Euro Mindesteinlage
  • Für Nicht-Schweizer: 5.000,- Euro Mindesteinlage
  • Empfohlenes Startkapital: 50.000,- Euro
Eine Kontoeröffnung bei Dukascopy ist unkompliziert, Dukascopy gibt allen Kunden ein Konto, wobei man zwischen verschiedenen Modellen nach der Eröffnung wählen kann. Die Mindesteinlage kann per Banküberweisung oder Scheck auf das Konto von Dukascopy eingezahlt werden, anschließend können Einzahlungen auch mit der Kreditkarte getätigt werden. Generell sind Einzahlungen kostenfrei.

Jetzt beim Broker anmelden: www.dukascopy.com/de

2. Wie steht es um die Auszahlungen bei Dukascopy?

Stopp-LossInteressant wird es in der Regel, wenn man sich die Konditionen für Auszahlungen ansieht. Hier verstecken einige Broker Gebühren oder bieten teure Auszahlungsmöglichkeiten – insbesondere wenn man sich kleine Summen auszahlen lassen möchte, können sie ins Gewicht fallen.

Dukascopy bleibt transparent

Dukascopy gibt hier ein gutes Beispiel, wie es fair gehen kann. Zwar erhebt der Broker, anders als bei den Einzahlungen, bei den Auszahlungen eine pauschale Gebühr von 7,50 Euro. Es kommen aber garantiert keine weiteren Kosten hinzu. Die Auszahlung erfolgt dann auf das Dukascopy Konto und kann vom Trader selbstständig per Überweisung auf ein anderes Konto überwiesen werden. Gebühren für Kreditkarten übernimmt Dukascopy nicht und eine direkte Auszahlung auf die Kreditkarte ist momentan nicht möglich.

Es gibt keine versteckten Gebühren bei Dukascopy: Erhoben wird eine pauschale Gebühr von 7,50 Euro pro Auszahlung auf das Dukascopy Konto. Von dort können die Kontoinhaber das Geld per Banküberweisung auf ein anderes Konto transferieren. Eine Auszahlung per Kreditkarte ist nicht möglich.

3. Unsere 3 Tipps für reibungslose Transaktionen

Um den Ablauf der Dukascopy Auszahlungen und Einzahlungen zu optimieren, haben wir drei Tipps für Sie, die nützlich sein können.

Tipp 1: Die Kontomodelle passend wählen! Bevor Sie Ein- und Auszahlungen vornehmen können, sollten Sie sich in Ruhe überlegen, welches Kontomodell für Sie richtig ist. Informieren Sie sich genau über die verschiedenen Modelle.

Tipp 2: Zeit für Auszahlungen einplanen! Da Dukascopy erst auf das Dukascopy Konto auszahlt und man von dort auf ein anderes Konto transferiert, sollte man bis zu drei Tagen Bearbeitungszeit einkalkulieren.

Tipp 3: Nicht zu kleine Summen auszahlen lassen! Die pauschale Gebühr von 7,50 Euro amortisiert sich, wenn man sich höhere Summen auszahlen lässt – falls es möglich ist.

Um den Ablauf optimal zu gestalten, sollte man sich für das richtige Kontomodell entscheiden, ein paar Tage Bearbeitungszeit für Auszahlungen einplanen und sich nicht zu kleine Summen auszahlen lassen, sonst rechnet sich die pauschale Auszahlungsgebühr von 7,50 Euro nicht.
Übersicht über die Staffelung der Handelsgebühren

Tabelle der Dukascopy Handelsgebühren

Jetzt beim Broker anmelden: www.dukascopy.com/de

4. Die Handelskonditionen bei Dukascopy unter der Lupe

kostenNatürlich sind die Konditionen für Einzahlungen und Auszahlungen nur ein Detail, wenn man Dukascopy beurteilen will. Wenn man das Gesamtpaket betrachtet, fallen die Handelsmöglichkeiten, die Plattformen, das Demokonto und die Kosten mindestens ebenso ins Gewicht.

Wir geben einen kurzen Überblick zu den Handelskonditionen von Dukascopy:

Die Besonderheit bei Dukascopy ist der SWFX Swiss Forex Marktplatz. Hier können Trader auf einem dezentralisierten Markt miteinander handeln. Diese Trading-Umgebung wird vor allem von Profis sehr geschätzt.

Wie steht es um die Spreads, Kommissionen und Hebel?

Im Allgemeinen bietet Dukascopy günstige Spreads. Sie liegen im Durchschnitt zwischen 0,2 und 1 Pip für die üblichen Finanzprodukte und sind variabel. Das könnte für Anfänger eine Schwierigkeit darstellen. Zusätzlich berechnet Dukascopy Kommissionen: Sie sind nicht einheitlich, sondern sie richten sich vielmehr nach der Nettoeinlage, dem Kapital und dem Handelsvolumen des Kunden.

Hohe Kommissionen – niedrige Spreads

Wer sich von der Staffelung der Kommissionen und ihrer Höhe abschrecken lässt, sollte bedenken, dass die Kosten sich unterm Strich durch die niedrigen Spreads wieder ausgleichen können. Bei den Kommissionen wird der kleinste der drei Beträge als Kommission fällig.

Übersichtlichkeit: Drei verschiedene Hebel

Bei den Hebeln gibt es nicht viel Auswahl – was nicht als negativ gewertet werden sollte. Grundsätzlich liegt der Hebel bei 100:1. Wer möchte, kann auf 200:1 oder 300:1 erhöhen. Alle Kosten können in Tabellen auf den Internetseiten des Anbieters eingesehen werden.

Die Trading-Gebühren bei Dukascopy sind nicht ganz einfach zu verstehen. Sie setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Auffallend niedrige Spreads gleichen dabei die etwas teureren Kommissionen wieder aus. Die Kommissionen können einer gestaffelten Tabelle entnommen werden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.dukascopy.com/de

5. Die Dukascopy Auszahlung und Einzahlung im Fazit

ErfahrungsberichtIm Bereich Auszahlung und Einzahlung ist Dukascopy top: Für Einzahlungen fallen keinerlei Gebühren an, für Auszahlungen erhebt der Broker eine Pauschale von 7,50 Euro. Einziges Manko: Es gibt keine Möglichkeit, auf eine Kreditkarte auszuzahlen und auch die erste Einzahlung muss per Banküberweisung und Scheck getätigt werden. Abgesehen davon punktet der Broker mit einer reibungslosen und schnellen Bearbeitung!

 

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER