Dukascopy Demokonto: Der Test ohne Risiko!

Dukascopy DemokontoDer Schweizer Broker Dukascopy hat sein 2010 eine eigene Banklizenz und wird nach Schweizer Recht reguliert. Ein seriöser Anbieter für den Devisenhandel also – aber wie sieht es im Detail mit dem Angebot, den Konditionen und den Kosten aus? Mit einem Demokonto lässt sich Dukascopy in die Karten schauen, bevor es ernst wird. Wir haben die Demo-Version für Sie getestet. Jetzt beim Broker anmelden: www.dukascopy.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • Alle Fakten zum Dukascopy Demokonto im Überblick:
  • 1. Warum ein Demokonto nutzen?
  • 2. Der Dukascopy Demo-Account im Detail
  • 3. Das Angebot von Dukascopy unter der Lupe
  • 4. Wie wichtig sind Bildungsangebote von Brokern?
  • 5. Unser Fazit zum Dukascopy Demokonto

Alle Fakten zum Dukascopy Demokonto im Überblick:

  • kostenlos und unverbindlich testen
  • 14 Tage verfügbar
  • mit fast allen Funktionen der Plattform
  • empfehlenswert, um den Broker kennenzulernen
  • unkomplizierter Antrag, schnelle Bereitstellung

1. Warum ein Demokonto nutzen?

DemokontoEin Broker, der heute kein Demokonto zur Verfügung stellt, ist fast nicht mehr wettbewerbsfähig. Zu Recht hat es sich durchgesetzt, dass potentielle Kunden zunächst das Angebot, die Plattform und die Handelsmöglichkeiten eines Brokers testen können, bevor sie sich entscheiden. Auf der Suche nach dem richtigen Anbieter gibt es einiges zu beachten und niemand sollte seine Wahl überstürzt treffen. Gute Informationen und ein Demokonto sind in diesem Fall ein Service, den ein guter Broker bieten sollte.

Warum nicht einfach mit einer kleinen Summe starten?

Vielleicht fragen sich viele, warum sie nicht einfach gleich mit einer kleinen Summe in den wirklichen Handel einsteigen sollten – statt Zeit bei einer virtuellen Übung zu verlieren. Erfahrungen zu sammeln ist schließlich die beste Voraussetzung, um sich mit dem Markt und seinen Strukturen vertraut zu machen. Dennoch gibt es gute Gründe, einen Demo-Account in Anspruch zu nehmen:
  • Anfänger vermeiden Verluste, indem sie erste Erfahrungen virtuell üben.
  • Generell gilt: Risikoloses Training ist wichitg!
  • Erfahrene Trader können Handelsstrategien überprüfen und verbessern.
  • Potentielle Kunden lernen den Anbieter und seine Plattform kennen.
  • Die Plattform kann genau getestet werden.
  • Besonders komplexe Vorgänge sollten nicht sofort in der Realität erprobt werden.
  • In den meisten Fällen kostenlos und unverbindlich!
Besonders für Anfänger ist es empfehlenswert, ein Demokonto in Anspruch zu nehmen. Aber auch fortgeschrittene und erfahrene Trader profitieren davon. Sie können ihre Handelsstrategien überprüfen und verbessern – ohne Verlustrisiko. Um eine Handelsplattform und das Angebot eines Brokers kennenzulernen, bietet sich ein Demokonto als unverbindliche und meistens kostenlose Möglichkeit an.

2. Der Dukascopy Demo-Account im Detail

OptionsscheineDukascopy bietet folgendes an: Ein Dukascopy Demokonto für Forex und CFDs. In unserem Test haben wir uns speziell auf das FX- und CFD-Konto konzentriert. Die Demo-Plattform entspricht der Funktionalität der echten Plattform. Potentielle Kunden erhalten 14 Tage kostenlos Zugriff auf eine Demo-Version der SWFX-Devisenhandelsplattform. Die SWFX-Plattform ist eine hauseigene Marke und Besonderheit von Dukascopy. Es handelt sich um einen dezentralisierten Marktplatz. Die Anmeldung zum Demokonto geht unkompliziert vonstatten.

In 3 Schritten zum Dukascopy Demokonto

    • Schritt 1: Formular mit personenbezogenen Daten online ausfüllen. Dabei hat man die Wahl zwischen einem virtuellen Startkapital von 1.000,- Euro bis 1 Million. Außerdem kann man den gewünschten Hebel festlegen, zur Wahl stehen 1:100, 1:200, 1:300.
Unser Tipp: Legen Sie das Startkapital und den Hebel so realistisch wie möglich fest, um wirklichkeitsgetreu üben zu können.
  • Schritt 2: Formular absenden. Sie erhalten umgehend eine E-Mail mit allen Zugangsdaten sowie eine virtuelle Kontonummer.
  • Schritt 3: Mit den Registrierungsdaten das Dukascopy Demokonto aktivieren – und los geht´s! Dabei müssen Sie zwischen den verschiedenen Plattformen auswählen, die Dukascopy anbietet.
 
Dukascopy Zugangsdaten für Demo-Account

Schritt 3: Zugangsdaten für Demokonto

Der Broker bietet verschiedene Trading-Plattformen an. Es gibt eine webbasierte Variante, die den direkten Marktzugang ohne Download nur über den Browser ermöglicht. Zusätzlich gibt es zwei Plattformen zum Download: Jforex Plattform für den automatisierten Handel und eine Java-Anwendung, die für manuelles Trading zu empfehlen ist. Alle Plattformen sind hauseigene Produkte – eine Plattform wie MetaTrader steht nicht zur Verfügung. Jede Handelsanwendung ist mit einer entsprechenden Dukascopy App kombiniert, so dass auch der mobile Handel problemlos möglich ist. Jetzt beim Broker anmelden: www.dukascopy.com/de

Die hauseigene Dukascopy Plattform im Test

Wir haben die hauseigene Web-Variante genauer getestet und vor allem festgestellt: Die Plattform ist leistungsstark und läuft ohne Probleme auf den meisten Geräten und Browsern. Anders als die Internetseiten des Brokers, die sehr unübersichtlich sind, überzeugt die Dukascopy Plattform durch ein strukturiertes Design und intuitive Verständlichkeit.
Auswahl der Dukascopy Plattformen

Qual der Wahl: Verschiedene Dukascopy Plattformen

Mit dem Demokonto können alle hauseigenen Handelsplattformen für Forex/CFDs 14 Tage kostenlos getestet werden. Es gibt mit der Jforex Plattform eine Möglichkeit, automatisiert zu handeln, mit einer Java-Anwendung kann manuell gehandelt werden und eine webbasierte Variante bietet alle Möglichkeiten. Sie ist unsere Empfehlung!

3. Das Angebot von Dukascopy unter der Lupe

HandelsangebotDer Schwerpunkt von Dukascopy liegt auf den Handel von Devisen. Der Broker gibt Privatkunden einen direkten Zugang zum SWFX Swiss Forex Marktplatz, einer eigenen Marke von Dukascopy. Der dezentralisierte Devisenmarktplatz bringt die Liquidität zentralisierter Marktplätze und verschiedener Banken zusammen. Auf dem Marktplatz können sowohl Banken, Hedge Funds und institutionellen und professionellen Händlern gleichzeitig handeln.

Wie sieht es mit den Kosten bei Dukascopy aus?

Schon auf den ersten Blick fällt eine komplizierte Gebührenstruktur bei Dukascopy auf. In zahlreichen Tabellen, die gestaffelt sind, werden von Dukascopy Kosten und Gebühren aufgelistet. Dukascopy stellt niedrige Spreads bereit, berechnet aber teure Kommissionen. Davon sollte man sich nicht gleich abschrecken lassen, denn die Kosten gleichen sich gegenseitig aus. Allerdings ist das Gebührenmodell nicht leicht zu verstehen.

Spreads bei Dukascopy:

  • Niedrige Spreads: Durchschnitt zwischen 0,2 und 1 Pips (für die gängigen Finanzprodukte)
  • Besonders niedrig: EUR/USD zwischen 0,1 und 2,8 Pips (Durchschnitt: 0,2 bis 0,3 Pips)
  • Achtung: Variable Spreads!

Die Kommissionen:

  • Kompliziert berechnet, gestaffelten Tabellen zu entnehmen
  • Nettoeinlage, Kapital und Handelsvolumen des Kunden bestimmen die Kommission
  • Der kleinste der drei Werte bestimmt die Kommission.
Dukascopy hat ein sehr eigenwilliges Modell: Auf dem SWFX Swiss Forex Marktplatz können Marktteilnehmer auf einem dezentralisierten Markt miteinander handeln. Der Fokus liegt auf dem Devisenhandel. Dabei sind die Spreads niedrig, die Kommissionen werden wiederum kompliziert und gestaffelt nach der Nettoeinlage, dem Kapital und dem Handelsvolumen des Kunden berechnet.
Jetzt beim Broker anmelden: www.dukascopy.com/de

4. Wie wichtig sind Bildungsangebote von Brokern?

Market_MarkerIst es nur ein zusätzlicher Bonus oder eine unverzichtbare Service-Leistung, wenn ein Broker Bildungsangebote hat? Wir denken, dass diese Angebote obligatorisch sind und einen guten Broker auszeichnen. In Seminaren, Webinaren oder durch Trainingstools können sich nicht nur Anfänger bilden – auch Profis müssen ihr Wissen frisch halten und sich immer weiter informieren, um mit den Entwicklungen auf dem Markt mithalten zu können.

Welches Angebot hat Dukascopy?

Dukascopy richtet sich vor allem an erfahrene Trader oder institutionelle Anleger. Dennoch verfügt der Broker über ein breites Bildungsangebot, dass auch Anfänger mitnehmen will – allerdings noch an manchen Stellen hakt. Über Webinaren zu Seminaren bis hin zum Dukascopy TV sollen interessierte Kunden ihren Wissensdurst befriedigen können.
  • Seminare: In Schweizer Städten, kleines Angebot, wenig Seminare
  • Webinare: bisher keine Webinare verfügbar
  • Dukascopy TV: Videos zum Login, der Plattform, dem Hebel oder den allgemeinen Handelsmöglichkeiten
  • Dukascopy Wiki: Umfangreiche Informationen, unübersichtlich gestaltet
Video-Tutorial zur Plattform von Dukascopy

Video-Anleitung zur Dukascopy Plattform

Bildungsangebote sind unabdingbar, wenn man Kunden bestmöglich informieren möchte. Dukascopy bietet zwar auf den ersten Blick ein breites Angebot, nutzbar sind allerdings nur die Video-Anleitungen und Dukascopy Wiki. Seminare und Webinare werden zwar angekündigt, es gibt aber keine Termine.

5. Unser Fazit zum Dukascopy Demokonto

ErfahrungsberichtBesonders aufgrund der komplizierten Gebührenstruktur und dem SWFX-Marktplatz, einer Marke von Dukascopy, lohnt es sich, das Dukascopy Demokonto zu testen. 14 Tage kann man den Schweizer Broker unverbindlich und kostenlos kennenlernen und sich mit Angebot und Plattform vertraut machen. Dukascopy richtet sich an Profis oder institutionelle Anleger, die Demo-Version kann aber auch von Anfängern sinnvoll genutzt werden. Pluspunkt: Alle Plattformen stehen zur Auswahl und verfügen auch in der Demo-Version über fast alle Tools und Funktionen. Jetzt beim Broker anmelden: www.dukascopy.com/de