Unsere EZTrader Erfahrungen

EZTrader ist als einer der ersten Broker für den Handel mit binären Optionen an den Online-Markt gegangen. Die Plattform wurde im Jahr 2008 veröffentlicht und gilt seit dem als eine der bekanntesten Anlaufstellen für Trader. Daher gilt der Broker auch als ein Anbieter mit viel Erfahrung. Bekannt geworden ist EZTrader unter anderem für die Renditen, die hier geboten werden. Mit Auszahlungen in Höhe von bis zu 95% gehören diese Renditen zu den höchsten, die es am Markt gibt. Im großen EZTrader Test haben wir uns zudem mit einem der besonderen Merkmale des Brokers beschäftigt. Die SellOption ist bekannt und bedeutet, dass Trader ihre Optionen auch an den Broker wieder verkaufen können. Das ist natürlich ein interessanter Aspekt in Bezug auf die Sicherheit des eigenen Geldes.

Wir haben in unserem EZTrader Test den Broker genau geprüft und geschaut, was er wirklich zu bieten hat und welche Vorteile er für den Trader mit sich bringen kann.

Die besten Binäre Optionen Alternativen

Die Fakten: Die Bewertung von EZTrader

  • Regulierung durch die CySEC und Arbeit nach MiFID-Richtlinien
  • Sehr gutes Bonusangebot (nur in der Vergangenheit)
  • Konto ab einer Mindesteinlage von 200 Euro möglich
  • Mindesthandelsbetrag bei 25 Euro
  • Sehr großer FAQ-Bereich
  • Ansprechendes Bildungsangebot

Jetzt beim Binäre Optionen Testsieger IQ Option anmelden

1. Ein Blick auf die Handelstypen und Basiswerte bei EZTrader

Der Fokus beim Angebot von EZTrader liegt auf jeden Fall auf dem klassischen Handel mit binären Optionen. Wer auf der Suche nach einem Anbieter ist, der den Call- und Put-Handel in den Mittelpunkt stellt, der wird hier nicht enttäuscht. Anleger können also entscheiden, ob der Kurs der Basiswerte bis zur Ablaufzeit die Grenze überschreitet oder darunter bleibt. Diese Handelsart ist auch für Einsteiger sehr interessant, denn das Risiko ist überschaubar und die Funktionsweise des Handelns lässt sich schnell verstehen.

Gewählt werden kann für den Handel aus einer relativ großen Auswahl an Basiswerten, die den klassischen Bereichen angehören. So können Basiswerte aus dem Bereich der Rohstoffe und Währungen sowie der Aktien und Indizes genutzt werden. Von Gold und Silber über EUR/USD bis hin zu Dow Jones und Amazon Aktien ist alles mit dabei. Insgesamt gibt es um die 150 Basiswerte, wobei der größte Anteil jedoch auf die Aktien entfällt. Diese machen mehr als die Hälfte aus. Die hier angebotene Menge an Basiswerten ist durchaus sehr interessant und zwar auch für fortgeschrittene Trader. Gerade der Fokus auf die Aktien sorgt dafür, dass sich EZTrader einen Namen beim Handel mit binären Optionen gemacht hat.

EZTrader Vermögenswerte

Goße Anzahl an handelbaren Vermögenswerte bei EZTrader

Auch die Handelsarten haben wir uns im EZTrader Test angesehen. Hier gibt es natürlich die benannten High-Low-Varianten. Dazu kann auch aus den Touch-Optionen oder den Turbo-Optionen gewählt werden. Wer sich für den Handel im High-Yield-Bereich interessiert, der wird sich freuen zu lesen, dass die Renditen hier durchaus auch an die 500% herangehen. Dagegen sehen die 95% Rendite bei den binären Optionen fast schon gering aus. Allerdings sind sie das ganz sicher nicht, denn es handelt sich um eine der höchstmöglichen Renditezahlungen auf dem Markt. Allerdings sind die 95% natürlich nicht zugesichert, sondern tauchen eher ab und zu einmal auf. Der Durchschnitt hat sich bei Beträgen zwischen 75% bis hin zu 85% eingependelt.

Sehr interessant sind natürlich für einen Trader immer die Sonderfunktionen, die durch einen Broker angeboten werden. Hier ist EZTrader bekannt geworden für die Sell Option. Im Prinzip kann diese mit der Early Closure- Variante verglichen werden. Wenn ein Trader bemerkt, dass sich die Option doch nicht in die gewünschte Richtung entwickelt, kann er sie früher schließen und seine Verluste so verringern. Bei EZTrader ist es so, dass ein Trader die Möglichkeit hat, seine Option auch früher wieder an den Broker zu verkaufen. Natürlich können hier ebenso Verluste auftreten. Diese sind jedoch geringer, als wenn die Option bis zum Ende laufen würde.

Jetzt beim Binäre Optionen Testsieger IQ Option anmelden

Dann haben wir noch einen Blick auf die angebotenen Laufzeiten geworfen. Diese beginnen bei fünf Minuten und gehen bis hin zu 60 Minuten. Wer möchte, der kann seine Optionen auch über die Tage hinweg halten. Allerdings ist zu bedenken, dass es bei lange laufenden Optionen ebenso ist wie bei den Turbo-Optionen. Wer hier den Markt nicht im Blick behält und reagiert, der verliert seine Optionen möglicherweise aus den Augen. Daher werden die langen Laufzeiten vor allem professionellen Tradern empfohlen.

Bei EZTrader liegt der Fokus auf dem Handel mit binären Optionen und hier haben Trader die Möglichkeit, aus einem Angebot von immerhin 150 Basiswerten zu wählen. Mit rund 80 Aktien innerhalb dieser Basiswerte dürfte der Broker auch für die Trader interessant sein, die beim Handel mit binären Optionen gerne auf die Aktien setzen. Durch die Sell Option lässt sich zudem das Risiko von einem totalen Verlust minimieren.

2. Die Handelsplattform des Brokers im Test

Die Handelsplattform ist das Zuhause eines jeden Traders. Hier kommt er an, hat einen Überblick über seine aktuellen Optionen und kann erkennen, ob es sich in weitere Werte zu investieren lohnt. Aus genau diesem Grund ist es auch wichtig, dass sich Trader mit der Handelsplattform eines Brokers identifizieren können und die Möglichkeit haben, hier mit einer intuitiven Bedienung ohne eine große Einspielzeit aktiv zu werden. In unserem EZTrader Test haben wir daher natürlich die Handelsplattform unter die Lupe genommen. Wir konnten feststellen, dass der Broker sich dafür entschieden hat, bei der Entwicklung selbst aktiv zu werden. Es handelt sich um keine der bekannten Plattformen, wie den MetaTrader 4, sondern um eine Plattform aus dem Hause EZTrader. Diese gibt dem Trader einen detaillierten Überblick über die jeweiligen Kurse bei den Basiswerten. Diese Kurse werden in Echtzeit immer wieder aktualisiert, sodass es leicht fällt, die Marktsituation einschätzen zu können.

Der Kunde kann seine Charts nach seinen Wünschen anordnen und bekommt so einen guten Überblick über seine eigenen laufenden Handlungen und deren Ergebnisse. Gleichzeitig hat er die Möglichkeit, sich mit Hilfe der Finanznews, die von Reuters erstellt werden, über die Lage zu informieren. Sehr schön fanden wir das Design der Plattform. Sie ist eher schlicht und dadurch gleich intuitiv zu bedienen. Selbst Trader, die noch neu in dem Bereich sind und bisher noch nicht mit einer Handelsplattform gearbeitet haben, dürften hier keine Probleme bekommen.

Jetzt beim Binäre Optionen Testsieger IQ Option anmelden

Die Daten, die hier über die Plattform weitergeleitet werden, sind alle durch die SSL-Technologie verschlüsselt, wobei das bei einem Broker heute schon Standard sein sollte.

Inzwischen gibt es EZTrader auch für das Smartphone, denn hier kann die App für Android und iOS in Anspruch genommen werden. Die App steht kostenfrei zur Verfügung und ist vom Design her genauso schlicht wie die Handelsplattform bei der Browser-Variante. So ist es möglich, auch von unterwegs sehr entspannt auf das eigene Konto zugreifen zu können und den Handel im Blick zu behalten.

Bei der Handelsplattform waren wir in unserem EZTrader Test sehr schnell davon überzeugt, dass es sich hier um eine gute Technik handelt, mit der auch Einsteiger hervorragend arbeiten können. Einfach gehalten und übersichtlich aufgebaut, bietet sie dennoch eine Vielzahl an Features, die den Handel mit binären Optionen einfach machen.
EZTrader App

EZTrader bietet eine App für Android und iOS an

3. Die Kontoeröffnung Schritt für Schritt erklärt

Schnell soll es gehen, damit Trader direkt mit dem Handel starten können. Das nimmt sich der Broker EZTrader natürlich zu Herzen und sorgt dafür, dass die Anmeldung innerhalb von einer kurzen Zeit auch schon erledigt ist. Wer gerne ein Konto eröffnen möchte, der braucht nur auf die Startseite des Anbieters zu gehen und kann hier direkt auf den Button klicken.

Schritt 1: Es erfolgt eine Weiterleitung zur Anmeldung. Hier möchte der Broker gerne erst einmal den Namen sowie eine Mail-Adresse des Interessenten wissen. Zudem muss eine Telefonnummer eingegeben werden. Das ist relativ normal bei der Broker-Anmeldung. Zudem wird abgefragt, in welcher Währung das Konto geführt werden soll und mit welchem Passwort der Trader arbeiten möchte.

Schritt 2: Wer das Formular ausgefüllt hat, der kann es dann einfach verschicken, nachdem er die Geschäftsbedingungen akzeptiert hat. Relativ schnell wird an die angegebene Mail-Adresse dann eine Mail verschickt, über die man seine Anmeldung noch einmal bestätigt.

Schritt 3: Bevor mit dem Handel gestartet werden kann, muss noch Geld auf das Konto eingezahlt werden. Hier gibt es verschiedene Zahlungsmethoden, auf die wir im nächsten Punkt eingehen möchten.

Hinweis: Direkt auf der Webseite von EZTrader gibt es keine Hinweise zu einem Demokonto. Allerdings ist es möglich, nach der Anmeldung den Support zu kontaktieren und bei diesem nachzufragen, ob ein Demokonto zur Verfügung gestellt werden kann. Erfahrungsgemäß lässt sich EZTrader darauf ein und stellt 1.000 Euro Spielgeld zur Verfügung. Das ist natürlich eine tolle Sache, denn dann kann das Angebot in aller Ruhe getestet werden.

Jetzt beim Binäre Optionen Testsieger IQ Option anmelden

4. Diese Zahlungsmethoden bietet EZTrader an

Um mit dem Handel starten zu können ist es natürlich notwendig, erst einmal Geld auf das Konto einzuzahlen. Das funktioniert bei EZTrader relativ einfach und auf vielen Wegen. Der Broker bietet unterschiedliche Möglichkeiten für die Einzahlung an. Dazu gehören die Klassiker MasterCard, Visa und Maestro. Zusätzlich dazu gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten, das Geld auf das Konto zu transferieren. So kann beispielsweise mit giropay gearbeitet werden. Auch eine Sofort-Überweisung oder der Einsatz von TrustPay ist möglich. Zudem können WireTransfer und Qiwi-Wallet eingesetzt werden.

Besonders schnell auf dem Konto ist das Geld natürlich bei einer Zahlung mit Kreditkarte oder auch mit Sofort-Überweisung. Gefordert wird durch EZTrader die Einzahlung von mindestens 200 Euro. Natürlich sind auch höhere Einzahlungen möglich. Bevor sich der Trader für eine Summe entscheidet konnte es in der Vergagenheit durchaus Sinn machen, auf das Bonusangebot zu schauen. Viele Broker arbeiten mit einem Bonusprogramm und auch EZTrader gehörte in der Vergangenheit mit dazu.

Wer eine Abbuchung durchführen möchte, der kann sich zwischen zwei Varianten entscheiden. Bei EZTrader ist die Abbuchung über Kreditkarte oder über Banküberweisung möglich. Wer sich für die Kreditkarte entscheidet, der kann sich einen Betrag bis zu der Höhe auszahlen lassen, die auch eingezahlt wurde. Alle darüber liegenden Gewinne gehen nur als Auszahlung über die Banküberweisung. Allerdings ist die Auszahlung über die Banküberweisung nicht kostenfrei, sondern bringt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 13 Euro mit sich, was in unserem Test keinen so guten Eindruck hinterlassen hat. Dazu kommt, dass die Abbuchungen eine Bearbeitungszeit von 10 Tagen in Anspruch nehmen, was doch recht lange ist.

Während die Einzahlungen bei EZ Trader auf sehr vielen verschiedenen Wegen erfolgen können, gibt es für die Auszahlungen lediglich zwei Möglichkeiten, bei denen die Banküberweisung auch noch kostenpflichtig ist. Der Mindesteinzahlungsbetrag liegt bei 200 Euro. Erst dann kann auch mit dem Handel begonnen werden. Bei Abbuchungen müssen Trader eine Bearbeitungszeit von 10 Tagen in Kauf nehmen.
EZTrader Zahlungsmöglichkeiten

Die Zahlungsmöglichkeiten bei EZTrader

Jetzt beim Binäre Optionen Testsieger IQ Option anmelden

5. Der Bildungsbereich bei EZTrader

Ein Bildungsbereich ist immer eine tolle Sache und das nicht nur für die Einsteiger, sondern durchaus auch für Fortgeschrittene Händler, die sich gerne weiterbilden möchten. Das funktioniert aber nur dann, wenn der Bildungsbereich des Brokers auch gut aufgestellt ist oder es überhaupt einen gibt. EZTrader kann mit einem Education Center punkten, bei dem Trader auf verschiedene Angebote zurückgreifen können.

Es gibt ein Glossar sowie Informationen rund um den Handel mit binären Optionen. Hier ist es möglich, sich über die ersten Schritte zu informieren und Unklarheiten aus der Welt zu räumen. Wer gerne unterwegs oder auf dem Sofa sein Wissen über Bücher aufnehmen möchte, der kann sich die zwei kostenfreien E-Books zum Thema „Binäre Optionen“ herunterladen.

Sehr interessant ist auch der Video-Kurs, der angeboten wird. In diesem Kurs können sich Trader über die Vorgehensweise bei binären Optionen informieren und zwar Schritt für Schritt. Das Programm ist dabei nicht ausschließlich auf Einsteiger zugeschnitten, sondern kann auch erfahrenen Tradern noch den einen oder anderen Hinweis liefern.

Ergänzt wird der Video-Kurs durch ein Lernprogramm, in dem es eine Auswahl an Artikeln gibt, die es möglich machen, die Handelskenntnisse noch weiter zu verbessern. Von Grundlagen über Analysetechniken bis hin zum fortgeschrittenen Handel wird alles aufgegriffen.

Schließlich gibt es bei EZTrader auch noch einen Finanzkalender sowie Informationen zu den Binäre Optionen Signalen und den möglichen Strategien. Damit ist das Informationsportal des Brokers durchaus sehr gut aufgestellt.

Als sehr hilfreich haben wir den großen FAQ-Bereich empfunden. Hier wird kurz und knapp auf die wichtigsten Fragen geantwortet, die beim Handel oder auch bei den Vorbereitungen zum Handel aufkommen können.

Im Bereich der Weiterbildung braucht sich EZTrader wirklich nicht verstecken, denn der Broker hat ein sehr groß aufgestelltes Bildungsportal, in dem sich die Trader weiterbilden oder auch erst einmal die Grundlagen aufnehmen können. Durch die große Auswahl an Medien findet hier auch jeder für sich die passenden Varianten zum Lernen.

Jetzt beim Binäre Optionen Testsieger IQ Option anmelden

6. Das Bonusprogramm mit verschiedenen Aktionen

Viele Broker arbeiten mit einem Bonusprogramm und greifen häufig auf den klassischen Einzahlungsbonus zurück. Das ist bei EZTrader nicht der Fall, wie wir in unserem Test feststellen konnten. Zwar ist es bei dem Broker durchaus möglich, dass Erstkunden von einem Bonus profitieren können. Das ist aber nicht dauerhaft der Fall. Stattdessen werden die aktuellen Bonusangebote über Mails oder direkt auf der Webseite beworben. Sie gelten jedoch immer nur für einen bestimmten Zeitraum.

Wer sich für einen Bonus beworben hat, der erhielt diesen innerhalb von 24 Stunden auf sein Konto. Damit der Bonus aber auch vom Konto abgehoben werden konnte, musste er mindestens 40 Mal umgesetzt werden, was recht hoch angesetzt war. Zudem muss diese Umsetzung innerhalb von 90 Tagen ab dem Zeitpunkt des ersten Handels nach der Bonusanforderung passieren. Wer das nicht schaffte, verlor den Bonus wieder. Wichtig zu wissen: Wer die SellOptionen in Anspruch nahm, der wurde mit diesen Optionen für das Bonusvolumen nicht gewertet.

Damit der Bonus dann auf Antrag ausgezahlt wurde, mussten Trader dem Broker ihren Lichtbildausweis vorlegen sowie die Seiten der Kreditkarte, die auch für die Einzahlungen verwendet wurde. Hierbei war es möglich, einen Teil der Ziffern aus Datenschutzgründen abzudecken.

7. Die Lizensierung von EZTrader

Die Sicherheit spielt eine große Rolle in Bezug auf die Entscheidung für oder gegen einen Broker. Daher haben wir in unserem Test einen Blick auf die Lizensierung geworfen, der EZTrader unterliegt. Bei EZTrader handelt es sich um einen Handelsnamen. Der Broker wird durch die WGM Services Ltd geführt. Diese hat ihren Sitz auf Zypern. Das heißt, sie unterliegt der Regulierung der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde. Die CySEC hat viel Erfahrung in der Regulierung von Brokern. Die Autorisierung von EZTrader läuft unter der Nummer 203/13.

EZTrader Regulierung

EZTrader wird durch die CySec reguliert

Auch eine Bestätigung für die Handelserlaubnis durch die MiFID liegt vor. Damit haben Trader einen Anhaltspunkt, dass es sich bei EZTrader um einen seriösen Anbieter handelt.

8. Das Fazit aus unserem EZTrader Test

Mit seiner Gründung im Jahr 2008 gehört EZTrader mit zu den ältesten Brokern am Markt und kann dementsprechend auch durchaus schon einiges an Erfahrung aufweisen. Das haben wir auch in unserem Test gemerkt. Dennoch geht der Handel von binären Optionen auch immer mit einem Risiko einher. Bevor Trader mit dem Handel beginnen, sollten sie sich in den AGB des Anbieters über die geltenden Bedingungen informieren. Alle geprüften Punkte haben gezeigt, dass es sich bei EZTrader um einen soliden Anbieter handelt. Die Mindesteinzahlungssumme von 200 Euro ist relativ hoch angesetzt, das kann für Einsteiger, die erst einmal weniger investieren möchten, zu einem Problem werden. Gleiches gilt für die Mindesthandelssumme von 25 Euro. Wer sich jedoch für ein Konto bei EZTrader entscheidet, der kann sich auf eine solide Auswahl an Basiswerten freuen und von einem sehr gut aufgestellten Bildungsprogramm profitieren. Einen klassischen Einzahlungsbonus gibt es nicht, dafür bot der Broker in der Vergangenheit immer wieder verschiedene Boni an, die auch für Bestandskunden interessant sind.

Jetzt beim Binäre Optionen Testsieger IQ Option anmelden

Fragen & Antworten zu EZTrader

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

Der Broker EZTrader hat seinen Stammsitz Zypern.

Handelt es sich bei EZTrader um einen regulierten Broker?

Ja, der Broker EZTrader wird durch die CySEC reguliert.

Kann ich den Handel bei EZTrader im Vorfeld erst testen?

Nein, EZTrader stellt kein kostenloses Demokonto zur Verfügung

Welche Handelsmöglichkeiten bietet EZTrader?

EZTrader bietet Hoch/Tief (call/put), 60Sekunden-Handel, SellOption und den BitCoin-Handel an.