Unsere GKFX Erfahrungen – 8 von 10 Punkten

GKFX Krypto Erfahrungen von Forexhandel.orgDer Broker GKFX wurde im Jahr 2008 gegründet und gilt als eine der beliebtesten Anlaufstellen, wenn es um den Handel mit CFDs und Forex geht. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass die Plattform auf Deutsch gehalten ist, ein deutscher Support geboten wird und das Handelsangebot eine große Bandbreite zu bieten hat. Aber auch die sehr gute Regulierung durch die FCA und die BaFin spielen eine Rolle. Trader können bei GKFX in die Welt des Handels eintauchen. Dabei ist der Handel mit Rohstoffen und Aktien sowie Indizes besonders im Fokus. Inzwischen hat GKFX jedoch damit begonnen, sich den Kryptowährungen zuzuwenden. Dieser Markt, der gerade in den letzten Jahren immer mehr das Interesse der Trader auf sich gezogen hat, ist auch für Broker interessant. Dabei können Trader hier CFDs auf die digitalen Währungen setzen. Seit dem Jahr 2017 gehört auch GKFX zu den Anbietern, bei denen dies möglich ist. Für die Trader ist das Angebot des Handels mit Kryptowährungen gerade deshalb interessant, weil eine sehr hohe Liquidität besteht und so hohe Gewinne innerhalb einer kurzen Zeit möglich sind. Allerdings gehört zum Angebot des Brokers für den Handel mit digitalen Währungen aktuell nur der Bitcoin. Die bekannte Kryptowährung kann als ein Probelauf des Brokers gesehen werden. Bisher ist jedoch noch nicht bekannt, ob es weitere Währungen geben wird, die bald auch bei GKFX handelbar sind. Fakt ist, dass GKFX als sehr kundenfreundlicher Broker gilt. Dies zeigt sich bereits bei der Gestaltung der Webseite, aber auch beim Kundenservice und bei dem sehr gut aufgestellten Weiterbildungsangebot. Wer erst einmal schauen möchte, ob das Angebot von GKFX den eigenen Vorstellungen entspricht, der kann auch eine kostenfreie Trading-Demo nutzen. 30 Tage lang ist es möglich, hier alles zu testen. Dafür ist keine Einzahlung von Echtgeld notwendig. Jetzt beim Broker anmelden: www.gkfx.de  

Inhaltsverzeichnis

  • GKFX: Die wichtigsten Daten auf einen Blick
  • Handel mit Bitcoin jetzt möglich
  • Kosten für den Handel bei GKFX
  • Übersicht der GKFX Konditionen
  • Die Regulierung bei GKFX
  • Unsere GKFX Erfahrungen mit den Konditionen
  • Kostenloses Demokonto, Schulungsbereich und Support
  • Auszeichnungen und GKFX Testberichte
  • Fragen und Antworten zur GKFX Bewertung
  • Trading mit Kryptowährungen bei GKFX: Unser Fazit
  • Ihre Erfahrungen als wichtiger Teil im professionellen GKFX Test

GKFX: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab:keine Mindesteinlage
Max Hebel:bis zu 1:400
Spread auf Kryptowährung:8 Euro pro Lot
Kryptowährungen:Bitcoin
Bonus:Prämien-Angebote
Demokonto:vorhanden
Plattformen:MetaTrader4, Mobile Trader, WebTrader
Zur Webseite:http://www.gkfx.de

Handel mit Bitcoin jetzt möglich

Bitcoin ist die erfolgreichste Kryptowährung am Markt. Ebenso wie GKFX, wurde auch der Bitcoin schon vor Jahren gegründet und hat von Beginn an das Interesse auf sich gezogen. Dabei war es vor allem die neue Idee, mit einer Kryptowährung gegen das Fiat-Geld zu arbeiten, konnte Interessenten auf den Plan rufen. Das System an sich war neu und Bitcoin hat eine gute Zeit gefunden, um einzusteigen. Schnell folgten weitere digitale Währungen, die Bitcoin Konkurrenz machen wollten. Einige davon haben es auch durchaus geschafft, einen ähnlichen Bekanntheitsgrad zu erreichen. Dennoch bleibt der Bitcoin der erste Begriff im Kopf, wenn es um die Thematik der digitalen Währung geht.
GKFX Homepage

Ein Blick auf die GKFX Homepage

Auch GKFX hat sich entschieden, den Handel mit Kryptowährungen erst einmal mit dem Bitcoin zu testen. Im Herbst 2017 gab es eine Pressemitteilung zur Thematik, dass die Kryptowährung nun bei GKFX in das Handelsangebot mit aufgenommen wird. Der Handel kann erst einmal in Kombination mit Euro oder US-Dollar erfolgen. Mit diesem Angebot für den Handel mit exotischen Handelsarten ist GKFX noch recht zurückhaltend aufgestellt, macht aber deutlich, dass die Plattform weiter in die Richtung der Zukunft geht. Es gibt noch keine Informationen darüber, ob das Angebot möglicherweise noch erweitert wird.
Bei GKFX ist der Handel mit Kryptowährungen möglich. Allerdings haben Trader hier nur begrenzte Möglichkeiten, da bisher lediglich der Bitcoin als digitale Währung in das Angebot aufgenommen wurde.
Jetzt beim Broker anmelden: www.gkfx.de

Kosten für den Handel bei GKFX

Jeder Broker stellt unterschiedliche Konditionen und Gebühren für den Handel auf. Bei GKFX fallen keine Kosten für die Führung eines Kontos an. Trader müssen lediglich im Rahmen der Spreads zahlen. Dies ist auch beim Handel mit Bitcoin der Fall. Die Quotierung erfolgt gegen EUR oder US-Dollar. Bisher gibt es keine weiteren Paare für den Handel. Trader können entscheiden, ob sie eine Long-Position auf den Bitcoin halten möchten. In diesem Fall profitieren sie von steigenden Preisen, im anderen Fall von sinkenden Preisen. Unsere GKFX Erfahrungen haben gezeigt, dass die Spreads auf BTCEUR und BTCUSD bei 8 Euro bzw. 8 US-Dollar pro Lot liegen. Ein Lot hat dabei den Wert von 10 Euro bzw. 10 US-Dollar. Auch eine Mindesthandelsgröße wird durch GKFX angegeben. Diese liegt bei 0,1 Lot. Die Informationen hat der Anbieter in seiner Pressemitteilung verfasst. Auch der Hinweis auf die Margin besteht. Die Margin hat eine Höhe von 20 %. Gut zu wissen: Bei GKFX wird keine Mindesteinzahlung gefordert. Trader entscheiden selbst, welche Höhe ihre Einzahlungen haben sollen.
Die Spreads für den Handel mit Bitcoin über GKFX liegen derzeit bei 8 Euro pro Lot. Diese sind auf der Webseite einsehbar. Trader haben so die Möglichkeit, die Kosten mit anderen Plattformen zu vergleichen.

Übersicht der GKFX Konditionen

  • Regulierung über die britische FCA
  • STP-Trading wird angeboten
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Maximaler Hebel generell bis 1:400
  • Sehr guter Support auf Deutsch
  • Deutsche Webseite
  • Verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten

Die Regulierung bei GKFX

Die Regulierung eines Brokers soll dabei helfen, dass Nutzer besser einschätzen können, ob sie es mit einem seriösen Anbieter zu tun haben. Auch GKFX gehört zu den Brokern, die ihr Einverständnis gegeben haben, eine Regulierung durchführen zu lassen. Welche der Behörden für diese zuständig ist, hängt davon ab, wo sich der Hauptsitz des Brokers befindet. GKFX hat seinen Hauptsitz in London. Dadurch unterliegt der Broker der Kontrolle der Financial Conduct Authority. Die Regulierungsbehörde hat festgelegte Auflagen, die durch den Broker eingehalten werden müssen. Regelmäßige Kontrollen sorgen dafür, dass die Regulierung auch aktuell bleibt. GKFX hat aber noch zusätzlich einige Niederlassungen in anderen Ländern, beispielsweise in Frankfurt am Main. Daher gibt es einige Co-Regulatoren, die ebenfalls Prüfungen durchführen. Zu diesen Co-Regulatoren gehört die deutsche BaFin. Auf der Webseite des Brokers ist einsehbar, bei welchen Behörden ebenfalls eine Regulierung zu finden ist. Hier ist der Broker also sehr gut aufgestellt.
GKFX Regulierung

Der Broker GKFX wird von der FCA reguliert und ist außerdem Partner des Fußball-Clubs AC Milan

Eine der Vorgaben der Regulierungsbehörden liegt darin, dass die Plattformen das Kundenvermögen getrennt vom betrieblichen Vermögen aufbewahrt werden. Dies ist eine zusätzliche Sicherheit für den Trader. Im Falle einer Insolvenz der Plattform sind die Kundengelder so nicht angreifbar.
Die Regulierung von GKFX erfolgt durch die britische FCA. Dies hängt damit zusammen, dass der Broker hier seinen Hauptsitz hat. Aber auch weitere Regulatoren prüfen, ob die Vorgaben eingehalten werden. Trader, die darauf achten, dass die Plattform seriös und sicher arbeitet, profitieren von diesen Kontrollen.
Jetzt beim Broker anmelden: www.gkfx.de

Unsere GKFX Erfahrungen mit den Konditionen

GKFX ist ein Broker, der Wert darauf legt, eine große Zielgruppe anzusprechen. Das virtuelle Trading soll für alle Menschen zugänglich sein. Auch Kunden, die bisher vielleicht noch keine Erfahrungen sammeln konnten, bekommen hier die Chance, einen Einstieg zu finden. Dies gilt nicht nur für den regulären Forex-Handel. Gerade auch der Handel mit Kryptowährungen findet immer mehr Anhänger. Diese Trader haben nicht immer schon Erfahrungen in anderen Handelsbereichen gesucht. Bei GKFX finden Trader daher die besten Voraussetzungen, unabhängig davon, ob man bereits Erfahrungen hat oder ganz neu in der Welt des Handels ist. Das beginnt bereits bei der Mindesteinlage. Während viele Broker eine Mindesteinlage vorgeben, wird diese beim klassischen Konto bei GKFX nicht gefordert. Dadurch haben Trader die Möglichkeit selbst zu entscheiden, wie viel Geld sie gerne investieren möchten. Das macht für Anfänger den Einstieg deutlich leichter. In unserem GKFX Test schauen wir in erster Linie auf den Handel mit Kryptowährungen. Interessant ist die Frage, warum dieser immer spannender für die Trader wird. Das hängt vor allem mit der hohen Volatilität zusammen. Wer sich die Kurse und deren Entwicklungen in den letzten Monaten und Jahren ansieht, der stellt schnell fest, dass es hier deutliche Kurssprünge und ständige Veränderungen gibt. Für den Trader ist es eine Herausforderung zu erkennen, in welche Richtung sich der Kurs entwickeln wird. Ist er dabei jedoch erfolgreich, kann er hohe Gewinne generieren. Viele Trader entscheiden sich bei der Geldanlage für den Bitcoin, da dieser deutlich präsenter als andere Kryptowährungen ist. Aber auch Altcoins, wie Litecoin und Ether, finden häufiger den Weg in das Angebot der Broker. Bei GKFX ist dies nicht der Fall. Hier hat sich der Broker entschieden, erst einmal ausschließlich Bitcoins für den Handel anzubieten. Gerade dann, wenn Trader einfach erst einmal gerne in Richtung Kryptowährung schnuppern möchten, ist dies normalerweise ausreichend. Wer jedoch darüber nachdenkt, einen großen Teil des Handels über Kryptowährung durchzuführen und hier auch gerne Abwechslung hat, der ist möglicherweise von dem überschaubaren Angebot enttäuscht.
Bei GKFX kann aus verschiedenen Kontomodellen gewählt werden. Grundsätzlich ist eine Mindesteinzahlung nur bei Konten notwendig, die in VIP-Bereich liegen. Hier beträgt die Mindesteinzahlung 25.000 Euro. Wer sich für ein klassisches Konto entscheidet, hat keine Vorgaben. Beim Handel mit Kryptowährungen ist GKFX noch zurückhaltend und bietet aktuell nur die digitale Währung Bitcoin für das Trading an.

Kostenloses Demokonto, Schulungsbereich und Support

Der Handel im Internet ist voller Herausforderungen. Eine der ersten Herausforderungen besteht darin festzustellen, wie das System funktioniert und ob die Plattform des Brokers den eigenen Vorstellungen entspricht. Ist dies nicht der Fall, ärgern sich Trader häufig darüber, dass sie überhaupt Geld bei dem Broker investiert haben. Das kann umgangen werden, wenn die Plattform ein Demokonto zur Verfügung stellt. In unserem GKFX Test wollten wir daher wissen, ob dies bei dem Broker der Fall ist. Wer noch unsicher ist, ob der Handel mit Bitcoins über die Plattform seinen Vorstellungen entspricht, der könnte hier profitieren. Schnell hat sich gezeigt, dass GKFX hier sehr gut aufgestellt ist. Interessierte haben die Möglichkeit, für einen Zeitraum von 30 Tagen ein Demokonto zu nutzen. Es gibt keine weiteren Vorgaben, der Zugriff auf das Angebot und die Handelsplattform steht zur Verfügung. Nach 30 Tagen wird das Konto dann gelöscht. Interessant ist die Möglichkeit, eine Trading-Demo auch dann nutzen zu können, wenn man bereits ein Konto bei der Plattform hat. Dieses Demokonto ist dann auch nicht mehr zeitlich begrenzt.
GKFX Demokonto

Zum Leistungsangebot von GKFX zählt auch ein kostenfreies Demokonto

Ein weiteres Angebot des Brokers ist der Schulungsbereich. Im Rahmen von Kursen, Webinaren und Videos können Anleger sich hier selbst ein Wissen aneignen und so die besten Voraussetzungen für den Einstieg finden. Auch die Aufarbeitung von Strategien sowie ein Börsenlexikon stehen zur Verfügung. Als sehr gut zeigt sich der Support des Brokers. Hier können Nutzer einen deutschen Support in Anspruch nehmen und zwar auf unterschiedlichen Wegen. Sehr beliebt ist der Kontakt über den Live-Chat. Während man die Handelsplattform geöffnet und das Problem so vielleicht sogar vor Augen hat, kann man hier mit dem Support schriftlich kommunizieren. Die schriftliche Kommunikation erfolgt auf Wunsch auch über ein Kontaktformular. Zudem ist ein telefonischer Support mit einer deutschen Nummer im Angebot. Hier können Trader sogar einen Rückruf-Service verwenden.
Support und Unterstützung für die Trader sind bei GKFX sehr gut aufgestellt. Es zeigt sich eine große Auswahl an verschiedenen Wegen für die Aus- und Weiterbildung. Zusätzlich dazu gibt es die Option, ein Demokonto zu nutzen. Der Support wird in deutscher Sprache angeboten.
Jetzt beim Broker anmelden: www.gkfx.de

Auszeichnungen und GKFX Testberichte

GKFX ist bereits lange Zeit am Markt aktiv. Auch wenn die Kryptowährungen erst jetzt in das Handelsangebot aufgenommen werden, so sind dennoch schon viele Testberichte zu dem Broker einzusehen. Diese zeichnen sich durch einen recht guten Tenor aus. Die Bewertungen sind positiv und verweisen vor allem auf das Angebot und den optimalen Support. Auch viele Auszeichnungen hat der Broker bereits erhalten. Diese sind auf der Webseite aufgelistet. So können Trader sich einen Überblick darüber verschaffen, in welchen Bereichen das Angebot von GKFX als gut und sehr gut eingeschätzt wird. Im Jahr 2018 wurde GKFX beim Broker-Rating durch Fuchsbriefe bereits als Top-Broker ausgestattet. 2017 gab es unter anderem Auszeichnungen als Top CFD-Broker vom Deutschen Kundeninstitut sowie als beste Forex Plattform durch den ADVFN International Financial Awards. Dies ist nur eine kleine Auswahl der Auszeichnungen, die GKFX bereits erhalten hat.
GKFX Auszeichnungen

GKFX verfügt über diverse Auszeichnungen

Im Bereich der Auszeichnungen und Testberichte ist GKFX sehr gut aufgestellt. Der Broker verfügt über eine große Anzahl an Auszeichnungen, die über die Jahre hinweg vergeben wurden. Zudem finden sich zahlreiche Testberichte, die sich auf das Handelsangebot, die Plattform und den Support beziehen.

Fragen und Antworten zur GKFX Bewertung

1. Wie geht der Handel mit Kryptowährungen bei GKFX?

GKFX stellt die Möglichkeit zur Verfügung, den Bitcoin gegen USD oder auch gegen EUR zu handeln. Dafür nutzen Trader die Handelsplattform MetaTrader 4. Über die Plattform kann entschieden werden, ob Trader auf einen Anstieg oder einen Fall der Währung setzen möchten. Dafür arbeitet der Broker mit festen Spreads, die auf der Webseite angegeben sind. Der Handel mit Kryptowährungen wurde einfach in das allgemeine Handelsangebot integriert.

2. Wie erfolgt die Eröffnung von einem Demokonto?

Das Demokonto bei GKFX kann unabhängig von einem Echtgeldkonto geführt werden. Das heißt, Trader müssen sich nicht erst anmelden und verifizieren, sondern können sich gleich von Beginn an erst einmal für die Trading-Demo entscheiden. Dafür ist eine kurze Anmeldung notwendig und schon gibt es für 30 Tage Zugriff auf die Demo-Version, die nach dieser Zeit automatisch beendet wird.

3. Welche Kontomodelle gibt es bei GKFX?

Wer sich bei GKFX anmeldet, der muss sich entschieden, welches Konto er nutzen möchte. Der Broker bietet verschiedene Modelle an. Der Klassiker ist das Fixed-Konto. Es hat keine Mindesteinzahlung und feste Spreads ab 1.8 Pips. Beim Variable-Konto sind die Spreads variabel, eine Mindesteinzahlung gibt es auch hier nicht. Das VIP-Konto hat besonders geringe Spreads, benötigt aber auch eine Mindesteinzahlung von 25.000 Euro. Das Corporate-Konto ist nur für Firmen geeignet, die über die Plattform handeln möchten.

4. Kann ich mein Handelskonto bei GKFX auch der digitalen Währung Bitcoin führen?

Nein, auch wenn der Handel mit Bitcoin inzwischen bei GKFX angeboten wird, so kann das Konto nicht in der digitalen Währung geführt werden. Gängig für die Kontoführung sind unter anderem die Währungen GBP oder auch EUR und USD.

Trading mit Kryptowährungen bei GKFX: Unser Fazit

Trader, die Interesse daran haben, in den Handel mit Kryptowährungen einzusteigen, können bei GKFX fündig werden. Der Broker stellt die Währung Bitcoin für den Handel gegen EUR oder USD zur Verfügung. Die Spreads sind fest und liegen im Durchschnitt. Weitere digitale Währungen sind aktuell noch nicht auf der Webseite zu finden. Die Handelsplattform von GKFX ist der beliebte MetaTrader 4. Allerdings hat der Broker auch eine eigene Plattform entwickelt, die als Alternative zur Verfügung gestellt wird. Auch mobile Handelsmöglichkeiten werden angeboten. Alle Plattformen bieten eine intuitive Bedienung und sind daher sehr gut auch für Einsteiger geeignet. Sehr positiv ist uns in unserem Test das Demokonto aufgefallen. Ohne Verpflichtungen haben Trader die Möglichkeit, für 30 Tage in aller Ruhe die Trading-Demo zu testen. Wer anschließend ein Echtgeld-Konto eröffnet, der kann hier auch um weiteren Zugang zum Demokonto bitten. Dieser Zugang ist dann nicht begrenzt. So können auch neue Strategien hier getestet werden. Abgerundet wird der positive Eindruck vom Support, der auch auf Deutsch in Anspruch genommen werden kann. Jetzt beim Broker anmelden: www.gkfx.de

Ihre Erfahrungen als wichtiger Teil im professionellen GKFX Test

Sind Sie schon Kunde von GKFX und haben bereits Erfahrungen mit dem Angebot gemacht? Uns interessiert sehr, wie Sie das Angebot finden. Gerade auch in Bezug auf den Handel mit Kryptowährungen ist es spannend, Erfahrungen von Nutzern lesen zu können, die bereits verschiedene Trades durchgeführt haben. Lassen Sie unsere Leser an Ihren Erfahrungen teilhaben und schreiben Sie Ihr Feedback auf forexhandel.org.