Naga Markets Erfahrungen – das Brokerage-Angebot der Naga Group im Test

Naga Markets Erfahrungen von Forexhandel.org Bei Naga Markets handelt es sich um EU-regulierte Brokerage unter dem Schirm der Naga Group AG. Das deutsche FinTech-Unternehmen wurde 2015 gegründet wurde und hat es bereits geschafft, im Scale-Segment an der Frankfurter Wertpapierbörse für kleine und mittlere Unternehmen gelistet zu werden. Zu den Investoren bei Naga gehören der chinesische Konzern Fosun International und die Privatbank Hauck & Aufhäuser. Neben den Naga Markets Erfahrungen mit dem Forex- und CFD-Handel gehören zum Leistungsumfang der Naga Group auch eine Kryptowährungsbörse, eine Wallet, ein eigenes Social Trading Netzwerk und eigene Bildungsangebote.
  • Europäische Regulierung durch die CySEC
  • Einheitliches Kontomodell ohne Kommissionen
  • Mehr als 750 Finanzinstrumente
  • Einbindung von MetaTrader 4 und Social Trading Funktionalitäten

Inhaltsverzeichnis

  • Vor- und Nachteile beim Naga Markets Test
  • Das Handelsangebot – mehr als 100 Währungspaare bei Naga Markets
  • Kontotypen: Einheitskonto bei Naga Markets
  • Kosten und Konditionen bei Naga Markets
  • Regulierung und Einlagensicherung im Naga Markets Test
  • Naga Markets Erfahrungen und Auszeichnungen
  • Kundensupport und Bildungsangebote bei Naga Markets
  • Die Website im Naga Markets Test
  • Fragen und Antworten zur Naga Markets Bewertung
  • Fazit: Breites Handelsangebot, wenig Transparenz
Jetzt beim Broker anmelden: www.nagamarkets.eu/de

Vor- und Nachteile beim Naga Markets Test

  • Regulierung durch die zypriotische CySEC
  • Mehr als 100 Währungspaare handelbar
  • Auf 14 Tage befristetes Demokonto mit 100.000 Euro virtuellem Kapital
  • Einheitliches Kontomodell
  • Keine Kommissionen
  • Spreads über dem Durchschnitt
  • Kein Live-Chat, Telefonsupport über 032-Rufnummer

Das Handelsangebot – mehr als 100 Währungspaare bei Naga Markets

Ganz offensichtlich steht bei dem auf Zypern lizenzierten Broker Naga Markets Forex im Vordergrund, aber der Anbieter ist insgesamt sehr breit aufgestellt und bietet Tradern mehr als 750 Finanzprodukte an, neben Forex auch ETFs, außerdem CFDs auf Indizes und Aktien, Rohstoffe, Futures und auch Kryptowährungen.
  • Devisenpaare
  • Index-CFDs
  • Aktien-CFDs
  • Rohstoffe
  • Futures
  • Kryptowährungen
Mehr als 100 Währungspaare sind für den Forexhandel verfügbar, neben den Majors und den gängigen Minors auch durchaus interessante Exoten, so dass Forex-Trader bei Naga Markets auf ihre Kosten kommen. Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin können gegen Euro ebenso wie gegen USD gehandelt werden. Die Verfügbarkeit der Kryptowährungen dürfte damit zusammenhängen, dass die Naga Group ihre eigene Kryptobörse betreibt. CFDs sind auf insgesamt 11 global wichtige Indizes vorhanden, darunter der DAX 30. Hier erfolgt die Kursstellung 24/5, CFD-Endloskontrakte und automatisches Rollen sind möglich. Bei den Aktien-CFDs werden über 600 Werte angeboten. Bei den Rohstoffen findet sich neben Gold und Silber auch Crude Oil und UK Brent.
Naga Markets Handelsangebot

Neben einer großen Auswahl an Devisen bietet Naga Markets auch den CFD Handel auf Aktien an

Kontotypen: Einheitskonto bei Naga Markets

Naga Markets ist nach eigenen Angaben bemüht, Tradern optimale Handelsbedingungen zu bieten. Dies soll unter anderem durch das Angebot eines einzelnen, vereinheitlichten Kontotyps gewährleistet werden, das jedoch an die Anforderungen des jeweiligen Traders angepasst werden kann. Hier zeigt sich, dass die Bezeichnung „vereinheitlichtes Konto“ ein wenig irreführend ist. Zwar ist das Basiskonto bei Naga Markets nicht mit einer Mindesteinzahlung verbunden und Kommissionen fallen auf Transaktionen (abgesehen von Aktien-CFDs) nicht an, um jedoch erweiterte Funktionalitäten nutzen zu können, werden dann eben doch Mindesteinlagen fällig. Diese rangieren von 1.000 bis 100.000 Euro und erschließen dem Kunden stufenweise weitere Angebote.
  • Keine Mindesteinzahlungssumme
  • Keine Kommissionen
  • Unkomplizierte Kontoeröffnung
  • Nicht alle Funktionen sind ohne Mindesteinzahlung nutzbar
Jetzt beim Broker anmelden: www.nagamarkets.eu/de

Kosten und Konditionen bei Naga Markets

Der Zugang zu den Bildungsressourcen der Naga Academy beispielsweise wird ab einer Mindesteinzahlung von 20.000 Euro gewährt, ab dieser Summe wird auch persönliches Coaching angeboten. Gebühren für Ein- und Auszahlungen in Höhe von 10 Euro können für die „unteren Ränge“ anfallen, auch hier ist der Trader ab 20.000 Euro befreit und erhält auch die proprietäre Naga-Card mit eigener IBAN. Ab einer Mindesteinzahlung von 50.000 Euro erhält der Trader dann um 50% reduzierte Kommissionen auf Aktien-CFDs – das einzige Finanzinstrument, auf das bei Naga Markets Kommissionen anfallen – und niedrigere Spreads für „Hauptinstrumente“. Ab einer Mindesteinzahlung von 100.000 Euro schließlich werden originale Spreads für Hauptinstrumente versprochen. Der Broker agiert also für alle Konten darunter als Market Maker und lediglich für die höchste Mindesteinlage mit zumindest teilweise verfügbarem ECN-Modell.

Die Handelskosten

Bei Naga Markets werden abgesehen von Transaktionen auf Aktien-CFDs zwar keine Kommissionen berechnet, dafür sind die Spreads bei diesem Broker sehr hoch. So liegen die Spreads für EUR/USD hier durchschnittlich bei 1,9 Pips, demgegenüber findet man bei anderen Brokern Spreads von 1,0 - 1,5 Pips. Vor der Eröffnung eines Live-Kontos sollten Trader daher die anfallenden Spreads für alle Finanzinstrumente auf der Website des Brokers einsehen. Leider vermisst man hier die Angabe der möglichen Hebel, die leicht neben den Margins und Spreads in den Listen unterzubringen wären. Übersicht der Naga Markets Konditionen:
  • Hebel bis 1:200
  • Mindesthandelsgröße 0.01 Lots
  • Spreads auf EUR/USD 1,9 Pips
  • 2 Handelsplattformen
  • Mehr als 750 Finanzinstrumente, auch Kryptowährungen, Gold und Rohöl
  • CySEC regulierter Broker
  • verschiedene Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden
  • 11 wichtige Index CFDs
  • Support per E-Mail, Kontaktmodul und per Telefon
  • Wirtschaftskalender
Naga Markets Regulierung

Naga Markets wird von der zypriotischen CySEC reguliert

Naga Markets: Die Kontoeröffnung

Die eigentliche Kontoeröffnung ist bei Naga Markets ebenso unkompliziert wie bei den meisten Onlinebrokern. Der interessierte Nutzer gibt zunächst Namen und Wohnsitzland sowie die Kontaktmöglichkeiten ein und erhält dann eine E-Mail mit weiteren Anweisungen. Wie üblich, erfragt der Broker Angaben zum Einkommen und Steuerstatus ebenso wie die bisherige Handelserfahrung. Auch eine Aufklärung über die Risiken des Forex- und CFD-Handels gehört zum Anmeldeprozess, ebenso wie der Verweis auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Eine Legitimierung durch den Upload eines gültigen Ausweisdokumentes und der Nachweis des Wohnsitzes durch eine aktuelle Versorgerrechnung sind ebenfalls erforderlich. Danach ist die Einrichtung abgeschlossen und der Kunde kann sein Handelskonto nun kapitalisieren. Hier sind zwar keine Mindestbeträge vorgeschrieben, jedoch erschließt die Mindesteinlage bestimmte Bereiche oder Funktionen abhängig von ihrer Höhe, wie bereits beim Handelskonto besprochen. Eine interessante Option bei Naga Markets ist die Nutzung von Naga Coins, der unternehmenseigenen Kryptowährung, für die ein entsprechendes Konto mit eigener Kreditkarte angeboten wird. Jetzt beim Broker anmelden: www.nagamarkets.eu/de

Befristetes Demokonto mit virtuellem Kapital

Wer zunächst ohne jedes Risiko für das eigene Kapital Naga Market Erfahrungen machen möchte und möglicherweise auch die Handelsplattform Naga Trader testen will, kann sich zunächst auf ein kostenloses Demokonto beschränken. Die Demo erlaubt es, sowohl die Handelsplattform als auch die Leistungen des Brokers zu testen und erste Schritte im Forex- und CFD-Handel zu machen. Dafür stehen 100.000 Euro an virtuellem Kapital zur Verfügung. Bedauerlicherweise ist die Demo zeitlich befristet auf 14 Tage. Alternativ zum Naga Trader wird der bekannte MetaTrader 4 angeboten, so dass für viele Trader die Handelsplattform bereits bekannt sein dürfte.

Die Handelsplattformen und Apps

Interessierte Trader haben bei Naga Markets die Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen, wenn sie erste Naga Markets Erfahrungen sammeln möchten. Zum einen kann der proprietäre Naga Trader genutzt werden, alternativ steht der MetaTrader 4 zur Verfügung. Beide Handelsplattformen können stationär oder mobil genutzt werden. Dank der Apps ist der Handel auch über Tablets und Smartphones jederzeit möglich. Der Naga Trader ermöglicht Chartanalysen, den Zugriff auf News und erlaubt dem Nutzer den Zugriff auf die Social Trading Funktionalität, etwa mit der Follow Trader Funktion. Damit hat er einen Vorzug gegenüber dem MetaTrader. Dieser wiederum ist mit zahlreichen Funktionen und zusätzlichen Erweiterungen nahezu unbegrenzt persönlich konfigurierbar und erlaubt die Einbindung von Social Trading über Erweiterungen. Der MetaTrader kann vor allem mit der hohen Benutzerfreundlichkeit punkten. Außerdem bietet er Echtzeit-Charts, Analysetools und und einen Newsfeed, sowie zahlreiche Hilfsmittel für das Order-Management und 85 vorinstallierte Indikatoren. Außerdem sind der Einsatz von Expert Advisors und der automatische Handel möglich.
  • Naga Trader und Meta Trader 4
  • Stationär und mobil nutzbar
  • Social Trading leicht gemacht mit dem Naga Trader
  • Bewährte, vielseitige Funktionalität beim MetaTrader
Naga Markets Handelsplattformen

Naga Markets bietet den Handel per MT4 und dem Naga Trader an

Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten bei Naga Markets

Bei den Einzahlungsmöglichkeiten immerhin bietet Naga Markets seinen Nutzern eine Vielzahl von Optionen. Neben der Kapitalisierung des Handelskontos durch den Einsatz der Kreditkarte – hier Visa und Maestro – kann die klassische Banküberweisung ebenso genutzt werden wie GiroPay und Klarna. Auch die beliebten elektronischen Zahlungsdienstleister Neteller und Skrill gehören zu den Möglichkeiten. Für Einzahlungen fallen in der Regel keine Gebühren an, es sei denn, der eigene Kreditkartenanbieter oder die Hausbank erheben solche. Für Auszahlungen können im Einzelfall, insbesondere für Expressüberweisungen, Gebühren in Höhe von 10 Euro erhoben werden. Bei der Entscheidung für eine Einzahlungsmethode sollten auch die üblichen Wertstellungsfristen bedacht werden. Während Kreditkarten und elektronische Wallets, ebenso SOFORT, eine praktisch umgehende Gutschrift des überwiesenen Betrages nach sich ziehen, ist beispielsweise bei Banküberweisungen mit einer Dauer von einem bis drei Werktagen zu rechnen, bevor der Betrag auf dem Handelskonto ankommt. Alternativ können Kunden bei Naga, die über ein Guthaben an Naga-Coins, der Kryptowährung des Unternehmens verfügen, diese für Zahlungen nutzen. Erleichtert wird dies dadurch, dass die Naga Group AG auch ein Wallet sowie eine eigene Kreditkarte für Naga Coins anbietet. Alle Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten und die damit verbundenen Kosten und Konditionen können zusammengefasst in Form einer PDF-Datei in der Sektion zu Auszahlungen auf der Website des Brokers heruntergeladen werden.
  • Kreditkarten
  • Banküberweisung
  • Neteller und Skrill
  • Giropay und Klarna
Jetzt beim Broker anmelden: www.nagamarkets.eu/de

Regulierung und Einlagensicherung im Naga Markets Test

Das Brokerage Angebot der Naga Group AG mit Sitz in Zypern ist unter der CIF-Lizenznummer 204/13 lizenziert. Der Broker wird durch die Cyprus Securities and Exchange Commission, kurz CySEC, reguliert und ist damit konform mit der Markets in Financial Instruments Directive (MiFid). Die europäische Regulierung sieht unter anderem die Verwahrung der Kundengelder in segregierten Konten vor. Auf diese Weise ist selbst im Fall einer Insolvenz des Brokers das Vermögen der Kunden vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt. Dank der vorgeschriebenen Mitgliedschaft in einem Anlegerkompensationsfonds können Kunden im Schadensfall Ansprüche über Beträge bis zu 20.000 Euro geltend machen.

Naga Markets Erfahrungen und Auszeichnungen

In der Fachpresse finden sich bislang nur vergleichsweise wenige Besprechungen des Brokerage-Angebots der Naga Group, zumal auf Deutsch. Allerdings soll im Naga Markets Testbericht darauf verwiesen werden, dass die Naga Group insgesamt bereits verschiedene Auszeichnungen für Teile ihres Angebots verbuchen konnte, so den Finovate Award 2016 für die mobile Social Trading Lösung. Eigenständige Auszeichnungen für das Brokerage Angebot finden sich nicht, vermutlich schon allein deshalb, weil Naga damit noch recht neu am Markt ist. Erste Besprechungen in der englischsprachigen Fachwelt loben zwar das vielseitige Handelsangebot, heben jedoch zugleich die verhältnismäßig hohen Spreads hervor, die den Vorteil fehlender Kommissionen bei diesem Anbieter wieder wettmachen.

Kundensupport und Bildungsangebote bei Naga Markets

Ein gut aufgestellter Kundenservice, umfassende Kontaktmöglichkeiten und auch Bildungsangebote sind ein Qualitätsmerkmal für jeden Broker. Schließlich legen sowohl Einsteiger als auch erfahrene Trader Wert darauf für erste Fragen ebenso wie für technische Probleme einen kompetenten Ansprechpartner bei der Hand zu haben. Nach unseren Naga Markets Erfahrungen ist hier noch Handlungsbedarf angesagt. Der Kontakt zum deutschsprachigen Kundensupport kann auf den ersten Blick über ein Livechat-Modul auf der Website erfolgen, hier öffnet sich jedoch statt des Chats ein Kontaktformular. Über eine E-Mail Adresse ist der Broker natürlich zu erreichen. Telefonisch ist leider nur eine 032-Rufnummer vorgesehen, über die der Kundensupport wochentags zu den üblichen Geschäftszeiten zu erreichen ist. Letzteres ist ein Manko, denn die sogenannten ortsnetzunabhängigen 032-Rufnummern haben den Nachteil, dass Anrufe in nahezu allen Mobilfunktarifen bedeutend teurer sind als Verbindungen zu Rufnummern mit tatsächlicher Ortsnetzkennzahl und in den meisten Fällen nicht von den Mobilfunk-Pauschaltarifen für Gespräche ins Festnetz abgedeckt werden.
Naga Markets Bildungsangebot

Auch Live-Kurse zählen zum Bildungsangebot von Naga Markets

Die Website im Naga Markets Test

Die Website des Brokers kann nicht wirklich überzeugen. Allzu sehr überwiegen Allgemeinplätze, man vermisst faktisch-sachliche Kernaussagen gleich auf der ersten Seite. Detaillierte Angaben zu Konten und Konditionen muss man auf der wenig übersichtlichen Website des Anbieters mit einem unangenehm dunklen Design mühsam suchen. Die gesamte Website ist nicht übersichtlich strukturiert und kann nicht als intuitiv bedienbar bezeichnet werden, ein wenig befremdlich wirkt die grafische Gestaltung der Kopfzeile. Auch der FAQ-Bereich des Brokers fällt vergleichsweise mager aus. Ein Bildungsangebot sucht man auf der Website vergebens, das dürfte der Tatsache geschuldet sein, dass die Naga Group unter dem Titel Naga Academy ein eigenes Trainingssegment betreibt. Allerdings ist unter den Leistungen, die das Handelskonto enthält, auf mehrsprachige Webinare verwiesen. Hier sucht man ebenfalls Einzelheiten vergebens. Weitere Links zu Informationen, etwa zu Vorstellungs-Videos über das Unternehmen, die Handelsplattform Naga Trader und einige Basisinformationen zum Forex- oder CFD-Handel wären zu erwarten, man findet sie jedoch nicht. Auch das Demokonto, mit dem Interessierte gern den propietären Naga Trader testen würden, scheint auf 14 Tage zeitlich limitiert zu sein. Immerhin gehört zu den Angeboten auf der Website ein Wirtschaftskalender. Jetzt beim Broker anmelden: www.nagamarkets.eu/de

Fragen und Antworten zur Naga Markets Bewertung

Gibt es eine Mindesteinzahlung beim Live-Konto?

Prinzipiell gibt es bei Naga Markets keine erforderliche Mindesteinzahlung. Das heißt, das das Handelskonto sofort auch mit geringem Kapital genutzt werden kann. Will man zusätzliche Funktionalitäten freischalten oder Angebote nutzen, gibt es eine Staffelung von 1.000 – 100.000 Euro, die verschiedene weitere Optionen erschließt.

Welche Handelsplattform wird angeboten?

Kunden von Naga Markets können die proprietäre Handelsplattform des Brokers nutzen, den Naga Trader, oder alternativ auf den bewährten MetaTrader 4 zurückgreifen. Beide Plattformen sind webbasiert oder als Software und auch als mobile App verfügbar, so dass der Handel auch von mobilen Endgeräten möglich ist.

Welche Auszeichnungen hat Naga Markets erhalten?

Nicht Naga Markets, sondern die Naga Group als Ganzes konnte mehrere Auszeichnungen beanspruchen, darunter durch Red Herring Europe, Digital Top 50, Finovate Europe und A to Z Forex. Ausgezeichnet wurde unter anderem SwipeStoxx, die erste mobile Social Trading Anwendung, die ein Teil des Angebots der Naga Group ist. Für das innovative Potenzial des Unternehmens spricht der erfolgreiche Börsengang.
Naga Markets Demokonto

Der Handel kann im Vorfeld auch mit dem Demokonto des Brokers getestet werden

Fazit: Breites Handelsangebot, wenig Transparenz

Wer über Naga Markets Forex handeln will, ist bei diesem Broker eventuell an der richtigen Adresse, denn hier werden über 100 Währungspaare angeboten. Auch die europäische Lizenzierung und die Regulierung über die zypriotische CySEC wirken vertrauenswürdig, neben dem hauseigenen Naga Trader mit spezieller Social Trading Funktionalität kann alternativ der populäre MetaTrader 4 genutzt werden. Attraktiv auch das Versprechen eines einheitlichen Kundenkontos ohne jedwede Kommissionen. In der näheren Betrachtung offenbaren sich jedoch einige Schwächen, die den Naga Markets Erfahrungen eher abträglich sind. Dies beginnt mit der Website, auf der sich die Kundenerlebnisreise eher verschlungen gestaltet. Abgesehen vom dunklen, wenig einladenden Design vermisst man intuitiv zugängliche Informationen zu Kosten und Konditionen und stichhaltige Informationen gleich auf der Homepage. Hier sind die Inhalte zu werbend und zu wenig faktenbezogen. Hat man die Auflistung der Kosten und Konditionen zu den einzelnen Anlageklassen gefunden, bleiben auch hier Fragen offen, beispielsweise zu den möglichen Hebeln. Wer sich nun gern mit einem Live-Chat-Modul an den Kundendienst wenden möchte, kann zwar den Chat anklicken, es öffnet sich jedoch nur ein Kontaktformular. Alternativ wäre der deutschsprachige Support des Brokers wochentags zwar auch telefonisch zu erreichen, jedoch nur über eine wenig kostengünstige 032er-Vorwahl. Auch die FAQ-Sektion kann erste Frage nicht umfassend beantworten, und ein direkt überschaubares Angebot an Bildungsressourcen fehlt auf der Website völlig. Jetzt beim Broker anmelden: www.nagamarkets.eu/de