Daytrading Demokonto Vergleich 2019: Daytrading Erfahrungen im Musterdepot sammeln

By | 23. März 2016


Das Daytrading gehört mittlerweile zu den beliebtesten Formen des Forex-Handels für erfahrene Trader: Hierbei werden Positionen innerhalb eines Tages eröffnet und wieder geschlossen, sodass der Trader keine Übernachtkosten entrichten muss. Doch auch darüber hinaus bringt es zahlreiche Vorteile mit, wie unsere Daytrading Erfahrungen zeigen. Darüber hinaus erfahren Sie hier, wo Sie ein Daytrading Demokonto nutzen können und was Sie bei der Brokersuche unbedingt beachten müssen.

Inhaltsverzeichnis

  • Wichtige Fakten zum Daytrading Demokonto:
  • 1. Daytrading Demokonto: Vorteile und Nachteile
  • 2. Welche Broker bieten ein Daytrading Demokonto an?
  • 3. Woran erkennen Sie einen seriösen Broker?
  • 4. Fragen und Antworten: Wichtige Infos im Überblick
  • 6. Fazit: Eine Daytrading Demo ist bei vielen Brokern möglich

Wichtige Fakten zum Daytrading Demokonto:

  • Beim Daytrading werden Positionen innerhalb eines Tages eröffnet und geschlossen
  • Trader müssen demnach keine Übernachgebühren entrichten
  • Auch Overnight-Gaps stellen kein Risiko für Daytrader dar
  • Um jedoch beim Daytrading hohe Renditen zu erzielen, ist ein großes Kapital nötig
  • Alternativ dazu kann der Trader auch mit einem hohen Hebel handeln
  • Dies ist jedoch mit einem ebenso hohen Risiko verbunden
  • Ein Daytrading Demokonto sollte deshalb insbesondere für Einsteiger nicht fehlen

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

1. Daytrading Demokonto: Vorteile und Nachteile

Stopp-LossZunächst können wir festhalten, dass das Daytrading für Trader, die das Risiko nicht scheuen, mit zahlreichen Vorteilen einhergeht. So müssen Händler beim Daytrading beispielsweise keine Übernachtgebühren zahlen, da offene Positionen vor Börsenschluss geschlossen werden. Auch das Risiko eines Overnight-Gaps, der hohe Verluste nach sich ziehen kann, existiert für die Daytrader nicht. Da Trades innerhalb eines Tages eröffnet und wieder geschlossen werden, wird der Stresslevel beim Handel auf wenige Stunden begrenzt und dafür auf diesen kurzen Zeitrahmen konzentriert, da der Trader eventuelle Verluste innerhalb weniger Stunden statt innerhalb von Tagen oder Wochen ausgleichen muss. Um beim Daytrading möglichst hohe Gewinne zu erzielen, ist deshalb auch ein großes Trading-Kapital nötig – oder der Trader macht sich einen hohen Hebel zunutze, der jedoch erfahrungsgemäß auch mit einem ebenso hohen Risiko einhergeht. Da die Kursbewegungen innerhalb eines Tages im Vergleich zum langfristigen Handel eher gering ausfallen, sind hierbei höhere Einsätze nötig (Lesen Sie auch: Beste Trading Plattform).

Um sich von Vornherein mit den Risiken des Daytrading auseinanderzusetzen und die Gefahren zu verinnerlichen, sollte der Trader zunächst im Daytrading Demokonto handeln. Dieses Demokonto ermöglicht es dem Händler, risikofrei und ohne reale Einsätze erste Schritte im Daytrading zu machen und genau abzuwägen, ob diese Form des Handels für den regulären Trading-Alltag infrage kommt. Ist dies der Fall, so kann der Trader im Rahmen seines Demokontos schließlich auch eigene Daytrading-Strategien entwickeln oder bestehende Strategien risikofrei testen. Auch die Auswahl der Handelsplattform wird durch ein Demokonto erleichtert, da der Trader dabei bereits im Vorfeld die vorhandenen Funktionen testen und sich mit der Benutzeroberfläche der Plattform vertraut machen kann. Möchte man von den Vorteilen des Intraday-Handels profitieren, sollte ein Daytrading Demokonto demnach auf keinen Fall fehlen – nicht zuletzt auch, um damit abzuwägen, wie viel Geld in das Daytrading investiert werden muss.

Für erfahrene Händler ist das Daytrading mit zahlreichen Vorteilen verbunden, da sie nicht durch Overnight-Gaps benachteiligt werden und da die Übernachtgebühren komplett wegfallen. Dafür hat man mit einem Stresslevel zu kämpfen, das auf wenige Stunden des Tages konzentriert wird und man muss entweder einen hohen Einsatz mitbringen oder zu einem hohen maximalen Hebel handeln, um Gewinne zu erzielen. Einsteiger sollten deshalb auf keinen Fall auf ein Daytrading Demokonto verzichten, mit dem sie erste Schritte im Intraday-Handel machen können.
Daytrading Demokonto bei Plus500

Ein Daytrading Demokonto ist auch bei Plus500 zu finden

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

2. Welche Broker bieten ein Daytrading Demokonto an?

DemokontoPositive Nachrichten für Trader, die zunächst mit einem Daytrading Demokonto Erfahrungen im Intraday-Handel sammeln möchten: Mittlerweile bietet nahezu jeder seriöse Broker ein Daytrading Demokonto an. Allen voran gehört dazu unser Testsieger GKFX: Hier können Trader ein kostenloses und unverbindliches Daytrading Demokonto nutzen, das auf eine Laufzeit von 30 Tagen begrenzt ist, die daraufhin bei Bedarf auch verlängert werden kann. Trader können dabei auswählen, ob sie mit einem virtuellen Kapital zwischen 5.000 Euro und 100.000 Euro zu fixen oder variablen Spreads handeln möchten, um ein möglichst realistisches Handelsgefühl entstehen zu lassen. Darüber hinaus können die Trader sich auf diese Weise ein Bild davon machen, wie viel Geld tatsächlich ins Daytrading investiert werden muss.

Neben unserem Testsieger GKFX hat auch Plus500 ein besonders attraktives Demokonto-Angebot vorzuweisen: Trader können ihr Demokonto hier ohne zeitliche Begrenzung zu realen Marktbedingungen nutzen und dabei echte Daytrading Erfahrungen mit dem Forex- oder CFD-Handel sammeln. Damit können Trader kommissionsfrei erste Schritte im Daytrading machen und die Funktionen der Handelsplattformen kennenlernen, die bei Plus500 verfügbar sind. Neben iOS- und Android-Apps gehören dazu auch ein WebTrader und eine Desktop-Plattform sowie eine spezielle Plattform für PCs mit Windows-8.1-Betriebssystem. Für den Handel im Live-Konto können die Kunden von Plus500 darüber hinaus sogar einen No Deposit Bonus von 25 Euro nutzen, der bislang nur von wenigen anderen Brokern angeboten wurde.

Neben GKFX und Plus500 bieten auch zahlreiche andere Broker ihren Kunden ein Daytrading Demokonto an. Findet man auf der Webseite des Brokers keine Informationen darüber, kann man sich selbstverständlich auch beim Kundensupport über Demo-Angebote informieren.

Ein Daytrading Demokonto wird von unserem Testsieger GKFX angeboten: Hier können Trader während einer Laufzeit von 30 Tagen mit einem virtuellen Kapital zwischen 5.000 Euro und 100.000 Euro dem Daytrading nachgehen – bei Bedarf kann die Laufzeit zudem auch verlängert werden. Plus500 stellt indes sogar ein Demokonto ohne Laufzeit zur Verfügung, das der Händler für das risikofreie Daytrading nutzen kann. Allerdings sind GKFX und Plus500 dabei nicht die einzigen Broker, die ihren Kunden ein Demokonto zur Verfügung stellen.
XTB Demokonto Überblick

Das XTB Demokonto im Überblick

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

3. Woran erkennen Sie einen seriösen Broker?

Auch beim Handel über ein Daytrading Demokonto ist die Seriosität des Brokers entscheidend. Handeln Sie deshalb gleich von Anfang an über einen seriösen und kundenfreundlichen Partner, den Sie anhand dieser Merkmale erkennen können:

  • Regulierung: Ein seriöser Broker zeichnet sich durch eine vertrauenswürdige EU-Regulierung aus, die durch eine bekannte Aufsichtsbehörde wie die BaFin, die FCA oder die CySEC erfolgen sollte. Die Regulierung stellt sicher, dass der Broker seinen Kunden gegenüber fair agiert und dass die Gelder und die Daten der Trader beim Unternehmen sicher sind, wie auch unsere Daytrading Erfahrungen zeigen.
  • Einlagensicherung: Sollte der Broker eines Tages Insolvenz anmelden müssen, sind auch die Einlagen der Trader verloren – bis sie durch die Einlagensicherung zurückerstattet werden. Stellen Sie deshalb sicher, dass ihr Favorit zumindest eine gesetzliche Einlagensicherung verfolgt, die das Kapital der Trader bis zu einer Höhe von 100.000 Euro absichert, und dass bestenfalls zudem auch eine freiwillige Einlagensicherung gewährleistet wird.
  • Transparenz: Seriöse Broker müssen ihren Kunden gegenüber nichts verschweigen – aus diesem Grund zeichnen sie sich auch durch ein hohes Maß an Transparenz aus. Alle nötigen Informationen zu den Konditionen, Sicherheitsvorkehrungen und dem Hintergrund des Unternehmens sollten deshalb auf dessen Webseite vorhanden sein.
  • Kundenservice: Da einem seriösen Broker daran gelegen ist, dass seine Kunden Erfolge feiern können, zeichnet er sich in der Regel durch einen umfangreichen Kundenservice aus. Neben zahlreichen Serviceangeboten gehört dazu auch ein deutschsprachiger und gut erreichbarer Kundensupport, an den sich die Trader bei Fragen und Problemen wenden können.
Einen seriösen Broker können Trader an vier wichtigen Merkmalen erkennen. Neben einer vertrauenswürdigen Einlagensicherung durch eine bekannte Behörde gehören dazu auch eine umfangreiche Einlagensicherung, ein hohes Maß an Transparenz und ein umfassender Kundenservice, der sich aus einem großen Serviceangebot und einem gut erreichbaren Kundensupport zusammensetzen sollte.
Regulierung bei Plus500

Bei Plus500 handelt es sich um einen seriösen Online Broker

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

4. Fragen und Antworten: Wichtige Infos im Überblick

TippsWie wichtig ist ein Daytrading Demokonto?

Ein Daytrading Demokonto ist von besonders großer Bedeutung, da es sich beim Daytrading um eine riskante Form des Tradings handelt und da insbesondere Einsteiger zunächst im Rahmen eines Demokontos risikofrei erste Schritte machen sollten. So sammeln Sie vor allem zu Beginn einfach und ohne Risiko erste Daytrading Erfahrungen.

Muss man ein Live-Konto eröffnen, um das Daytrading Demokonto nutzen zu können?

In der Regel setzen gerade Forex Broker kein Live-Konto für die Eröffnung eines Demokontos voraus – eine Garantie dafür existiert jedoch nicht. Bei Fragen lohnt es sich deshalb, sich beim Kundensupport zum Thema zu informieren. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um deutsche Forex Broker handelt, oder nicht.

Wie funktioniert die Eröffnung eines Live-Kontos?

Um ein Live-Konto zu eröffnen, muss der Trader zunächst ein Eröffnungsformular ausfüllen und daraufhin seine E-Mail-Adresse bestätigen. Nach der Ersteinzahlung muss daraufhin auch eine Verifizierung erfolgen, durch welche der Kunde sein Konto vor einem Zugriff Dritter schützen kann.

Welche Dokumente sind für die Verifizierung nötig?

Für die Verifizierung per PostIdent-Verfahren werden eine Kopie des Personalausweises und der PostIdent-Coupon benötigt. Andernfalls setzen einige Broker auch die Zusendung von Kopien eines Identitätsnachweises, eines Wohnsitznachweises und gegebenenfalls der Kreditkarte zur Verifizierung voraus.

Wie hoch sollte die Einlage sein?

Der Broker selbst legt fest, wie hoch die Mindesteinlage der Kunden ausfallen soll. Empfehlenswert ist für den Forex-Handel jedoch eine Einzahlung zwischen 1.000 Euro und 3.000 Euro.

5. Was erwartet Sie zudem auf Forexhandel.org?

SupportNeben unserem Forex Broker Vergleich erwarten Sie hier auf Forexhandel.org zudem auch zahlreiche Informationen zum Handel von CFDs und Futures. Der Schwerpunkt liegt dabei jedoch trotzdem auf dem Forex-Handel, weshalb Sie hier zudem auch erfahren, wie Sie das Forex Trading lernen können, welche Broker den besten Forex Bonus anbieten und wo Sie die besten Forex Demokonten vorfinden. Fortgeschrittene Trader können sich daraufhin auch unseren Leitfaden zum Aufbau einer Forex-Strategie zunutze machen.

6. Fazit: Eine Daytrading Demo ist bei vielen Brokern möglich

ErfahrungsberichtZu guter Letzt können wir festhalten, dass ein Daytrading Demokonto mittlerweile von nahezu jedem Broker zur Verfügung gestellt wird. Aus diesem Grund sollte es auch für unerfahrene Einsteiger ein Leichtes sein, sich mit dem Intraday-Handel auseinanderzusetzen und dabei wertvolle Informationen und Daytrading Erfahrungen zu sammeln, ohne überhaupt reales Geld in den Handel zu investieren.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com