Forex Unterstützung und Forex Widerstand richtig für das Trading einsetzen

By | 13. Juni 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Unterstützungen und Widerstände sind wichtige Bestandteile der charttechnischen Analyse. Im folgenden Artikel werden wir daher genauer darauf eingehen, wie man sowohl Unterstützungs- als auch Widerstandslinien beim Forex Trading nutzen kann. Unterstützungen und Widerstände ergeben sich bereits aus dem Trendaufbau selbst. Man kann aber zum Beispiel auch häufig beobachten, dass sie an „runden“ Marken auftreten. Außerdem ergeben sich oftmals Unterstützungen und Widerstände durch die Fibonacci Linien. Daher kommen wir auch auf dieses Thema zu sprechen. Dabei werden wir unter anderem auf die folgenden Punkte eingehen:

  • Forex Unterstützung und Forex Widerstand im Trend Handel
  • Praktisches Beispiel aus dem Forex Trading
  • Unterstützungen und Widerstände nutzen, um die Performance beim Forex Trading zu erhöhen
  • Unterstützungen und Widerstände bei Fibonacci Linien

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Forex Unterstützung und Forex Widerstand: Überblick

Wenn man mit dem Forex Trading beginnt, stößt man unserer Erfahrung nach auch schnell auf die beiden Begriffe Unterstützung sowie Widerstand. Betrachtet man einen beliebigen Chart, so wird man feststellen, dass der Kurs immer wieder an bestimmten Stellen anstößt und es sodann zu einer Kursumkehr kommt. Diese Stellen kann man sich mithilfe von Unterstützungs- und Widerstandslinien in der Trading Software einzeichnen. Unterstützungen und Widerstände haben dabei häufig die folgenden Eigenschaften:

Sie wirken auf die Kurse oftmals wie ein Magnet und ziehen sie daher an. Sobald die Unterstützungen bzw. Widerstände dann allerdings erreicht werden, prallen die Kurse häufig an ihnen ab und es kommt zu einer Kursumkehr. Nicht jede Unterstützung bzw. nicht jeder Widerstand ist dabei gleich stark. Nach dem Durchbruch einer Unterstützung oder nach dem Überwinden eines Widerstands kommt es häufig zu dynamischen Kursbewegungen. Außerdem kommt es sehr häufig vor, dass die Unterstützung bzw. der Widerstand im Folgenden nochmals angelaufen und damit getestet wird. Generell sollte man als Trader stets sehr genau beobachten, wie sich die Kurse bei Unterstützungen und Widerständen verhalten. Denn häufig ergeben sich an diesen Stellen gute Signale für Einstiege in lukrative Trades.

Im Folgenden werden wir genauer darauf eingehen, wie man mit Unterstützungen und Widerständen handeln kann.

Forex Unterstützung

Forex Unterstützung und Forex Widerstand im Trendaufbau

Häufig ergeben sich Unterstützungen und Widerstände bereits aus dem Trendaufbau. Daher gehen wir im Folgenden kurz darauf ein, wie ein Trend aufgebaut ist. Dies werden wir zur Veranschaulichung auch an einem Trading Beispiel demonstrieren.

Wie ist ein Trend aufgebaut?

Beim Trading kann man drei Arten von Trends unterscheiden: Aufwärts-, Abwärts- sowie Seitwärtstrends. Ein Aufwärtstrend ist dadurch gekennzeichnet, dass die Kurse höhere Hochs und höhere Tiefs erreichen. Hingegen spricht man von einem Abwärtstrend, wenn die Kurse tiefere Hochs und tiefere Tiefs ausbilden. Ein Trend besteht immer aus zwei Bestandteilen, welche sich gegenseitig abwechseln: die Bewegung sowie die Korrektur. Die Bewegungsphase erkennt man in der Regel an den schnellen und „sauberen“ Kursbewegungen. Hingegen verhalten sich die Kurse in der Korrektur häufig unberechenbar.

Insgesamt haben Trends die Tendenz, sich in eine bestimmte Richtung fortzusetzen. Allerdings hält leider kein Trend ewig an: So wird es früher oder später zu einem Bruch des Trends kommen. Bei einem Aufwärtstrend ist dies dann der Fall, wenn der Kurs unter das letzte höhere Tief fällt und damit ein tieferes Tief ausbildet. Eine solche Situation kann den Beginn eines Aufwärtstrends darstellen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Beispiel für Unterstützungen und Widerstände beim Handel des Trends

Im Folgenden werden wir das soeben Gesagte anhand eines Beispiels veranschaulichen. Dafür traden wir mit dem Währungspaar Euro/US-Dollar (EUR/USD) und betrachten den Chart auf unserer Handelsplattform. Wir beobachten, wie das Währungspaar zügig von 1,1200 auf 1,1250 Pips ansteigt. Nach dieser schnellen Bewegung scheinen die Bullen aber erst einmal eine Pause einzulegen. In der sich anschließenden Korrektur fällt der EUR/USD allmählich um 25 Pips auf 1,1225 Pips. Danach übernehmen wiederum die Käufer das Ruder und leiten die nächste Bewegungsphase ein. Im Folgenden steigt das Währungspaar wieder recht zügig an und erreicht das Hoch bei 1,1250 Pips. Zunächst sieht es danach aus, als ob es den Bullen gelingen würde, über das Hoch anzusteigen und damit nach der obigen Definition den Aufwärtstrend fortzusetzen.

Forex Widerstand

Allerdings stellt dieser Punkt nunmehr einen Widerstand dar. Zunächst hat das Hoch dabei die Kurse – wie oben beschrieben – angezogen. Sodann ist der EUR/USD jedoch an diesem Widerstand abgeprallt und im Folgenden kam es zu fallenden Kursen. Wie man sieht, setzt sich daher die Korrekturphase zunächst weiter fort. Es ist dabei nicht erstaunlich, dass das vorherige Tief bei 1,1225 Pips erneut angelaufen wird. Dieses Tief stellt allerdings nunmehr eine Unterstützung dar. Dennoch gelingt es den Bären, diese Marke zu unterschreiten sowie den Euro/US-Dollar auf 1,1220 Pips fallen zu lassen. Somit sieht es kurzzeitig danach aus, als ob es den Verkäufern gelingen würde, den Aufwärtstrend zu brechen sowie einen neuen Abwärtstrend zu etablieren.

Kurse „testen“ häufig Unterstützungen und Widerstände

Nachdem der EUR/USD unter das Tief bei 1,1225 Pips gefallen war, treten allerdings von Neuem die Käufer auf den Plan und kaufen die Kurse nach oben. Ein solches Verhalten ist unserer Erfahrung nach häufig zu beobachten. Denn viele Händler verwenden den Trendaufbau für ihre Forex Strategie. Daher platzieren sie in einem Aufwärtstrend häufig ihre Stop Loss Kurse unter die Tiefs. Denn falls die Tiefs unterschritten werden, gilt der Aufwärtstrend als gebrochen und daher ist es angezeigt, den Trade zu schließen. Da viele Marktteilnehmer diese Vorgehensweise kennen, wird häufig versucht, diese Stops auszulösen. Dies geschieht dadurch, dass kurzzeitig größere Position verkauft werden, um damit den Kurs unter das Tief zu drücken. Danach beginnen die Kurse allerdings sofort wieder damit, zu steigen, womit der Aufwärtstrend fortgesetzt wird. Bei dem Ausbruch nach unten handelt es sich daher um einen klassischen Fehlausbruch. Das gleiche Szenario ist auch in Abwärtstrends anzutreffen.

Insgesamt lässt sich häufig beobachten, dass die Kurse einen Widerstand, nachdem dieser gebrochen wurde, erneut anlaufen. Man spricht dabei auch davon, dass der Widerstand „getestet“ wird. Häufig ergeben sich für den Trader an diesen Stellen sehr interessante Einstiege. Denn viele Marktteilnehmer glauben, dass es in solchen Situationen zu einem Trendbruch kommen wird. In Wirklichkeit handelt es sich allerdings nur um einen Test. Auch beim Bruch von Unterstützungen findet in aller Regel ein erneuter Test statt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Forex Unterstützung und Forex Widerstand bei „runden“ Marken

Unterstützungen und Widerstände können sich allerdings nicht nur aus dem Trendaufbau selbst ergeben. Häufig treten sie zum Beispiel auch an „runden“ Marken auf. Beim Forex Handel sind dies vor allem die 100er-Marken. Beispiele sind hierfür sind:

  • 1,1100 Pips
  • 1,1200 Pips
  • 1,1300 Pips

Noch größere Unterstützungen bzw. Widerstände kann man häufig bei 1,1000 und 1,2000 Pips ausmachen.
Solche runden Marken existieren allerdings nicht nur beim Währungshandel. So kann man sie zum Beispiel auch bei Aktienindices wie dem DAX oder dem Dow-Jones-Index antreffen. Auch hier sind wiederum vor allem die 100er- und 1.000er-Marken von Relevanz.

Forex Unterstützung und Forex Widerstand richtig für das Trading einsetzen

Die Bedeutung der runden Marken ergibt sich wahrscheinlich daraus, dass diese Bereiche von besonders vielen Marktteilnehmern beachtet werden. Anstatt daher zu hinterfragen, weshalb an bestimmten Stellen ein Widerstand oder eine Unterstützung auftritt, sollte man diese Tatsache schlicht als gegeben hinnehmen und sich vielmehr darauf konzentrieren, sich dieses Kursverhalten für das eigene Trading zunutze zu machen. Mit der Zeit wird man dabei erfahrungsgemäß immer besser darin werden, diejenigen Stellen zu erahnen, an denen Unterstützungen sowie Widerstände im Chart auftreten können. Überhaupt ist es beim Forex Trading wichtig, möglichst viele Erfahrungen an den Märkten zu sammeln. Dafür kann man zum Beispiel auch ein kostenloses Demokonto bei einem Forex Broker nutzen. Auf einem solchen Konto handelt man mit virtuellem Kapital und kann auf diese Weise den Währungshandel ohne Risiko trainieren. Auf dieses Thema werden wir im weiteren Verlauf des Artikels noch genauer zu sprechen kommen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Forex Unterstützung und Forex Widerstand bei Fibonacci Linien

Unserer Erfahrung nach stellen auch die Fibonacci Linien häufig Unterstützungen und Widerstände dar. Diese Linien kann man als Trader vor allem dazu einsetzen, um zu bestimmen, wie weit der Kurs eine vorangegangene Bewegung innerhalb der Korrektur korrigieren wird. Wichtige Werte sind in diesem Zusammenhang:

  • 78,6 %
  • 61,8 %
  • 50,0 %
  • 38,2 %
  • 23,6 %

Als Faustregel kann man sich dabei merken, dass die Kurse in der Regel zwischen einem Drittel und zwei Drittel korrigieren werden. Auch hier kann man wiederum häufig beobachten, dass die einzelnen Fibonacci Linien die Kurse „magnetisch“ anziehen. Sobald dann allerdings die entsprechende Linie erreicht ist, kommt es häufig zu einer Kursumkehr. Denn viele Marktteilnehmer nutzen diese Bereiche für Long-Einstiege (in einem Aufwärtstrend).

Forex Trading

Allerdings sollte man sich unserer Erfahrung nach beim Forex Trading nicht nur auf ein einzelnes Signal verlassen (in unserem Fall das Erreichen eines bestimmten Fibonacci Levels). Vielmehr sollte man darauf warten, dass an dieser Stelle noch ein weiteres Signal auftritt, um einen Trade zu rechtfertigen. Dies kann zum Beispiel eine Umkehrkerze sein. Zu einer solchen Kerze kommt es, wenn die Kurse zunächst weiter fallen und es nach einer Fortsetzung der Korrektur aussieht. Sodann gelingt es allerdings den Bullen, das Ruder zu übernehmen und die Kurse nach oben zu kaufen. Dadurch entsteht eine Kerze mit einer langen Lunte und einem in der Regel kleinen Körper. Eine solche Kerze spricht für die Stärke der Käufer und lässt sich daher als Signal für einen Long Trade nutzen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Handel mit Unterstützungen und Widerständen auf einem Demokonto trainieren

Wer das Trading mit Forex Unterstützung und Forex Widerstand einmal selbst ausprobieren möchte, kann dazu ein Demokonto verwenden. Denn mittlerweile stellen fast alle Forex Broker ein solches Konto kostenlos zur Verfügung. Auf einem solchen Konto handelt man mit virtuellem Kapital und kann auf diese Weise den Währungshandel ohne Risiko kennenlernen. Häufig stehen hierfür Beträge zwischen 10.000 € und 100.000 € zur Verfügung. Ein solches Demokonto bietet sich auch dafür an, um verschiedene Strategien und Handelsstile für das Forex Trading zu testen.

Wir empfehlen dabei, auch auf die Schulungsangebote der Forex Broker zurückzugreifen. Diese bestehen häufig aus Webinaren, Trading Videos sowie Ratgeber Artikeln. Besonders effektiv sind hier unserer Erfahrung nach Webinare und Videos. Denn dadurch erhält man die Möglichkeit, erfahrenen Forex Tradern dabei zuzuschauen, wie diese den Chart analysieren sowie profitable Strategien handeln. Besonders wichtig ist es jedoch, das neue Wissen auch selbst beim Trading anzuwenden. Dazu kann man wiederum sehr gut das Demokonto nutzen. Die Demophase dauert unserer Erfahrung nach in der Regel 30 Tage. Bei Bedarf kann dieser Zeitraum aber normalerweise ohne Probleme verlängert werden.

Forex Analyse

Ein Demokonto bietet sich aber auch dafür an, die Handelsplattform des Forex Brokers auszuprobieren. Falls mehrere Plattformen angeboten werden, so empfiehlt es sich, die unterschiedliche Trading Software miteinander zu vergleichen. Sobald man sich dann beim Handel auf dem Demokonto sicher fühlt, spricht auch nichts dagegen, das Forex Trading auf einem Livekonto fortzusetzen. Dabei ist es empfehlenswert, zunächst nur wenig Kapital für das Trading einzusetzen. Mit zunehmender Erfahrung sowie mit steigender Performance kann man dann auch Schritt für Schritt das Risiko erhöhen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/de

Fazit: Unterstützungen und Widerstände im Chart für das Trading nutzen

Im Rahmen dieses Artikels sind wir sehr ausführlich darauf eingegangen, wie man Unterstützungen und Widerstände beim Forex Trading nutzen kann. So hat sich gezeigt, dass sich Unterstützungen und Widerstände bereits aus dem Trendaufbau selbst ergeben. Als Trader sollte man dabei beachten, dass die Kurse von Unterstützungen und Widerständen häufig wie von einem Magnet angezogen werden. Sobald diese Stellen allerdings erreicht sind, prallen die Kurse oftmals ab und es kommt zu einer Kursumkehr. Außerdem sollte man beachten, dass Unterstützungen und Widerstände gerne getestet werden. An diesen Stellen ergeben sich für den Forex Trader häufig gute Einstiege. Denn während zum Beispiel viele Marktteilnehmer davon ausgehen, dass eine Unterstützung gebrochen wurde, kann es sich in Wirklichkeit lediglich um einen erneuten Test der Unterstützung handeln. Als Trader kann man dann diese niedrigen Kurse für einen Long Trade nutzen. Beachten sollte man auch, dass es an runden Marken häufig zu Unterstützungen und Widerständen kommt. Das Gleiche gilt, wie gezeigt, bei den Fibonacci Linien. Insgesamt ist es empfehlenswert, das Forex Trading zunächst auf einem kostenlosen Demokonto auszuprobieren. Auf einem solchen Konto steht in der Regel ein virtuelles Kapital in Höhe von 10.000 € zur Verfügung, um das Trading zu trainieren. Auf diese Weise kann man ohne Risiko neue Strategien und Handelsstile für den Währungshandel ausprobieren. Außerdem empfehlen wir, die zahlreichen Schulungsangebote der Broker zu nutzen. So können besonders Webinare und Videos dabei helfen, das Trading zu erlernen.

Grafik Quelle: shutterstock.com

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: XTB

Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • Handel rund um die Uhr möglich
  • Kostenloses Demokonto

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER