Bitcoin für Anfänger – Tipps für den Einstieg

By | 8. November 2019

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER

Durch das Internet werden immer mehr Dinge möglich, die vor einigen Jahren noch undenkbar waren. Online zu bestellen gehört längst zum Alltag und auch die Zahlungsabwicklungen werden immer vielfältiger. So entstanden auch die Kryptowährungen, die heute teilweise schon als Zahlungsmittel in einzelnen Onlineshops akzeptiert werden. Doch dies ist nicht der einzige Bereich, in dem Kryptowährungen von Nutzen sind und viele Anhänger gefunden haben. Es sind ganze Kryptobörsen entstanden, die den Handel mit Kryptowährungen ermöglichen und ihren Besitzern bei erfolgreicher Spekulation gute Gewinne einbringen.

Neben den Börsen gibt es auch mehr und mehr Broker, die sich den Kryptowährungen verschrieben haben und einige Leistungen rund um die virtuellen Währungen anbieten. So wie die Zahl der Kryptobörsen und Broker zunimmt, so wächst auch die Anzahl der Kryptowährungen selbst. Doch Bitcoin ist nach wie vor die unangefochtene und marktstärkste Kryptowährung.

Wir möchten rund um Bitcoin informieren, Einblicke in das Bitcoin Mining für Anfänger geben und aufzeigen, welches Bitcoin Wallet für Anfänger den größten Nutzen bringt. Ferner geben wir erste Anregungen, um den perfekten Start im Handel mit Bitcoin zu finden, selbst wenn das Grundkapital keinen hohen Einsatz zulässt.

  • Bitcoin und seine Entstehung
  • Das passende Wallet finden
  • Mining und wann es sich lohnt
  • Der Handel mit CFDs als Alternative

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Bitcoin Erklärung für Anfänger

Um Bitcoin für Anfänger und den damit verbundenen Handel gut erklären zu können, ist es wichtig, einen Blick auf die Entwicklung und die Entstehungsgeschichte der Kryptowährung zu werfen und deren Funktionsweisen zu verstehen. Bitcoin ist die erste digitale Währung, die den Weg auf den Markt gefunden hat. Bis heute steht Bitcoin unangefochten an der Spitze der Kryptowährungen und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.Entwickelt wurde Bitcoin von Satoshi Nakamoto vor mehr als zehn Jahren.

Ziel war es, eine Währung zu schaffen, die dezentral, fernab von Fiat-Währungen existiert und die es ermöglicht, dass jeder Interessierte den Einstieg finden kann. Ein weiterer wichtiger Aspekt sollte sein, dass Bitcoin frei von Manipulationen funktionieren kann.

Bitcoin für Anfänger

Leider wurde die Kryptowährung in der Vergangenheit oft von Hackern angegriffen, was einigen Nutzern hohe Verluste einbrachte. Jedoch ist jeder Nutzer in der Lage, für mehr Sicherheit im Umgang mit Bitcoin zu sorgen und so einen selbstbestimmten Weg zu gehen. Ein wichtiger Punkt sind dabei die Wallets, die wie eine digitale Geldbörse funktionieren und über die alle Transaktionen abgewickelt werden, wodurch eine Schwachstelle und Angriffsfläche für Hacker geschaffen wird. Doch es gibt viele Möglichkeiten, die Sicherheit zu erhöhen und sich vor Angriffen zu schützen. Darauf gehen wir später ein.

Dass Bitcoin überhaupt existieren kann, liegt an der sogenannten Blockchain. Die Blockchain ist eine Art Informationsspeicher, der alle Transaktionen und Aktivitäten aufzeichnet und verwalten lässt, was die Existenz von Bitcoin überhaupt erst ermöglicht. Durch die Blockchain lassen sich auch neue Einheiten von Bitcoin erstellen, das sogenannte Mining. Auch darauf gehen wir im weiteren Verlauf des Artikels ein. Wichtig ist es, zu verstehen, dass Bitcoin auf einer Blockchain basiert, die dessen Existenz, den Handel sowie das Mining erst ermöglicht. Damit sind die ersten Grundlagen von Bitcoin für Anfänger erklärt.

  • Bitcoin kam vor über zehn Jahren auf den Markt und wurde von Satoshi Nakamoto entwickelt.
  • Bitcoin existiert unabhängig von Fiat Währungen und wird dezentral verwaltet.
  • Die Kryptowährung basiert auf einer Blockchain, die wie ein Informationsspeicher zu verstehen .ist
  • Es ist möglich, Bitcoins durch das Mining selbst zu generieren.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Bitcoin Wallet für Anfänger

Wer Bitcoins sein eigen nennen möchte, kommt nicht um eine digitale Geldbörse, dem Wallet, herum. Es ist auch möglich, ohne ein Wallet mit Bitcoins zu handeln, dies geht jedoch nur über einen Broker, insbesondere beim Handel mit CFDs, wie wir später noch erklären werden. Um Bitcoins senden und empfangen zu können, ist es wichtig, ein passendes Wallet zu besitzen. Dies ist erst durch den öffentlichen Schlüssel, der auf einer Zahlen- und Buchstabenreihe basiert, möglich. Der öffentliche Schlüssel hat so die Funktion einer Adresse, unter der das Wallet zu erreichen ist, er funktioniert demnach wie eine Art Pfad, der den Weg für die versendeten Coins weist.

Durch den privaten Schlüssel ist es möglich, auf das Wallet zuzugreifen, er hat die Funktion einer PIN und ist vergleichbar mit der PIN eines Girokontos. Der private Schlüssel sollte daher immer gut verwahrt werden und nicht in die Hände Unbefugter gelangen. Wer ein Wallet besitzen möchte, hat die Wahl zwischen zwei Varianten: den Online Wallets und den Offline Wallets, auch unter heißer und kalter Speicherung bekannt. Die heiße Speicherung bzw. die Online Wallets stehen in steter Verbindung mit dem Internet und bieten daher einen geringeren Schutz vor Hackerangriffen.

Es ist möglich, auch hier Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit zu erhöhen, etwa durch die Nutzung sicherer Netzwerke und stetiges Aktualisieren der Softwares auf dem Computer oder Handy. Jedoch kann ein Online Wallet nie die Sicherheitsstufe wie ein Offline Wallet erreichen. Zu den Online Wallets zählen browserbasierte Wallets, Desktop Wallets und Mobile Wallets. Für das browserbasierte Wallet ist es nicht nötig, eine Anwendung auf sein Handy oder den Computer zu laden, es funktioniert ganz ohne Download und ist direkt im Browser zu bedienen. Für das Desktop und Mobile Wallet ist ein Download einer Anwendung erforderlich, die in den meisten Fällen jedoch gut erklärt wird und somit einfach in der Handhabung ist. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass das Wallet kompatibel mit Bitcoins ist.

Bitcoin Mining für Anfänger

Die zweite Möglichkeit sind die Offline Wallets, diese sind aufgrund der höheren Sicherheit zu empfehlen. Bei den Offline Wallets gibt es zwei Arten, das Hardware Wallet und das Paper Wallet. Beim Paper Wallet verrät schon der Name, wie es funktioniert. Öffentlicher und privater Schlüssel werden einfach auf ein Stück Papier ausgedruckt und dieses als Wallet genutzt. Dies ist eine recht sichere Variante, um seine Coins zu verwalten, jedoch kann es schnell passieren, dass das Papier verloren geht oder beschädigt wird.

Um dem kompletten Verlust des Wallets und damit der Coins vorzubeugen, ist es sinnvoll, das Papier mehrfach auszudrucken und an verschiedenen Stellen, unerreichbar für Unbefugte, zu deponieren. Das Hardware Wallet gilt als das sicherste und praktischste Wallet, leider muss jedoch investiert werden, um es zu erhalten. Das Hardware Wallet gleicht einem USB-Stick, auf dem die Schlüssel und somit auch die Coins gespeichert werden. Der Anschaffungspreis variiert je nach Anbieter und kann zwischen 80 Euro und 100 Euro aufwärts liegen.

  • Das Wallet ist eine digitale Geldbörse, die benötigt wird, wenn man Bitcoins besitzen möchte.
  • Durch den öffentlichen Schlüssel finden die Coins in das Wallet, der private Schlüssel dient als eine Art PIN.
  • Die Online Wallets sind sehr praktisch, verfügen jedoch über eine geringere Sicherheit.
  • Die Offline Wallets bieten maximalen Schutz vor Hackerangriffen, sind aber zum Teil kostenpflichtig.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Bitcoin Mining für Anfänger

Wer den Start mit Bitcoins wagen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten. Es ist nicht zwangsläufig notwendig, Bitcoins mit Fiat-Geld zu erwerben, um in den Handel einsteigen zu können. Das Mining bietet eine Option, Bitcoin für Anfänger zugänglich zu machen, ohne Fiat Geld direkt in die Kryptowährung investieren zu müssen. Das Minen dient dazu, neue Coins zu erstellen; dies funktioniert wie eine Generierung. Es werden neue Einheiten auf der Blockchain geschaffen, was nur durch eine enorme Rechenleistung von Computern möglich ist.

Als Bitcoin noch am Anfang stand war es deutlich leichter neue Coins zu generieren. Heute hat die Blockchain eine enorme Größe erreicht, was immer mehr Rechenleistung von den Computern abverlangt, um neue Coins zu erstellen. Damit das Minen trotzdem noch profitabel ist, gibt es sogenannte Mining Pools. Bei den Mining Pools stellen verschiedene Miner ihre Rechenleistung zur Verfügung, wodurch diese gebündelt wird und mehr Erfolg verspricht.

Tritt ein Erfolg ein, wird der Ertrag dann auf die Anzahl der Miner verteilt. So erhält jeder seinen Anteil und kann mit etwas Glück nicht nur die entstandenen Stromkosten decken, sondern auch einen Gewinn erzielen. Bitcoin minen für Anfänger empfiehlt sich besonders mit diesen Pools. Möchte man alleine als Miner durchstarten, bedarf es einer guten Planung und im besten Falle Erfahrung im Umgang mit Bitcoin. Auch ist die richtige Kalkulation sehr wichtig, um am Ende nicht Verluste erleiden zu müssen.

  • Durch das Mining werden neue Blöcke generiert und damit Coins erstellt.
  • Das Mining verlangt eine hohe Rechenleistung und verbraucht damit einige Ressourcen.
  • Es ist wichtig, vorab zu kalkulieren, ob die Kosten den möglichen Gewinn nicht übersteigen.
  • Mining Pools bündeln die Rechenleistung und versprechen mehr Erfolg auf Coins.

Bitcoin Wallet für Anfänger

Bitcoin beim Broker oder an der Börse handeln

Bitcoin für Anfänger zu erwerben, kann am Anfang noch recht schwierig wirken. Es gibt jedoch verschiedene Wege. Wer an der Börse einsteigen möchte, kommt nicht darum herum, Bitcoins zu erwerben oder durch Mining zu generieren. Doch es gibt auch die Option, sich einen Broker zu suchen, der über CFDs den Handel mit Bitcoins ermöglicht, ohne dass diese direkt erworben werden müssen. Zugleich geben Broker in der Regel viel Unterstützung, um den Einstieg zu erleichtern.

So bieten viele Broker Weiterbildungen, Webinare und Demokonten an, die lehrreich sind und für einen erfolgreichen Start wappnen. Die Demokonten sind besonders zu empfehlen. Sie ermöglichen ein freies Austesten, wie der Handel funktioniert, welche Strategien am besten klappen und mit welcher Herangehensweise der Händler sich am wohlsten fühlt. Und das alles ohne echte Verluste.

  • Börsen erfordern den direkten Kauf von Bitcoin oder das Mining.
  • Für den Einstieg können Broker sehr hilfreich sein und eine Orientierung bieten.
  • Webinare und Weiterbildungen gehören oft zum Angebot der Broker.
  • Demokonten ermöglichen ein risikofreies Austesten und Lernen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Mit Bitcoin CFDs handeln

Um als Anfänger in den Handel mit Bitcoin einzusteigen, ist es nicht notwendig, viel Fiat-Geld zu investieren. Broker bieten die Möglichkeit, mit CFDs auf den Bitcoin-Kurs zu handeln. Das eröffnet viele Optionen, auch mit wenig Kapital hohe Gewinne zu erzielen. Bei CFDs muss man Bitcoins nicht tatsächlich besitzen, mit ihnen wird lediglich auf die Kursentwicklung der Kryptowährung gesetzt. Dies bedeutet, dass ein Händler zu einem bestimmten Zeitpunkt und über einen gewissen Zeitraum CFDs kauft und spekuliert, wie sich der Kurs in dieser Zeit entwickelt.

Hat sich der Kurs wie erwartet entwickelt, war der Handel mit den CFDs erfolgreich und der Händler kann Gewinne verbuchen. Leider funktioniert dies auch in die andere Richtung: Entwickelt sich der Kurs nicht wie vorhergesagt, muss der Händler am Ende einen Verlust hinnehmen. Bei den CFDs ist es zudem möglich, sogenannte Hebel einzusetzen. Diese arbeiten wie eine Art Potenzierung des ursprünglichen Investitionswertes. Handelt man mit einem Hebel, kann sich der Gewinn ebenso wie der Verlust deutlich erhöhen. Aus diesem Grund kann der Hebel Fluch und Segen zugleich sein. Er ermöglicht es auch, mit wenig Startkaptal gute Gewinne zu erzielen.

  • CFDs lassen sich über einen Broker handeln.
  • Durch die CFDs wird auf die Kursentwicklung gesetzt. Es ist daher nicht notwendig, Bitcoins direkt zu erwerben.
  • Die Hebel können den Gewinn maximieren, jedoch auch die Verluste erhöhen.
  • Durch die Hebel können hohe Gewinne mit wenig Startkapital erzielt werden.

Bitcoin minen für Anfänger

Fazit – Bitcoin eignet sich für Anfänger

Bitcoin war die erste virtuellen Währung und ist seit seiner Erstellung marktführend. Dank der Popularität und damit einhergehenden weiten Verbreitung eignet sich die Kryptowährung besonders gut für Anfänger, um in den Kryptohandel einzusteigen. Viele Broker und Börsen bieten den Handel mit Bitcoins an. Gerade Broker geben viel Unterstützung, um den Einstieg so leicht wie möglich zu gestalten. Wer sich dazu entschieden hat, mit Bitcoins zu handeln, sollte sich Gedanken um das passende Wallet machen. Nutzer haben die Wahl zwischen Offline Wallets und Online Wallets. Erstere sind durch ihre höhere Sicherheit besonders zu empfehlen.

Wer nicht direkt in Bitcoins investieren möchte, hat die Möglichkeit, durch das sogenannte Mining an Coins zu kommen; dies erfordert jedoch einen hohen Einsatz an Rechenleistung und ist daher nicht für jeden geeignet. Wer mit Bitcoins handeln, jedoch keine Coins direkt erwerben möchte, hat die Möglichkeit, beim Broker mithilfe der CFDs auf den Kursverlauf von Bitcoin zu spekulieren. Bei Nutzung eines Hebels kann dies sehr profitabel sein. Jedoch ist es wichtig, überaus achtsam mit den Hebeln umzugehen, da diese auch in die umgekehrte Richtung funktionieren und somit hohe Verluste mit sich bringen können.

Für Einsteiger sind die Broker besonders deswegen zu empfehlen, weil sie viele Bildungsmöglichkeiten und Demokonten anbieten, die das Erlernen mit dem Handel vereinfachen. Möchten auch Sie in den Handel mit den Bitcoins einsteigen? Dann schauen sie noch heute bei unserem kostenlosen Brokervergleich um und finden Sie Ihren passenden Partner.

Grafikquelle:

  • shutterstock.com

Unsere Forexhandel.org Empfehlung: eToro

Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
  • Größter Social Trading Broker der Welt
  • Krypto-Handel 24/7 möglich

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER